Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
- Nicht schon wieder - Musiker in der U - Bahn die 1000ste
geschrieben von depechemodefan 
Bekanntmachungen Letzter Beitrag
Bekanntmachung Neues SSL-Zertifikat wird installiert (Wochenende 14./15.7.) 17.07.2018 02:07
Aha

Also: unzulässig ist es mit weißen Hüten Geld zu sammeln, stattdessen ist während des Musikspielens, den sitzenden Fahrgästen ein roter Hut unter die Nase zu halten.

Ich finds auch immer doof, wenn die aufhören zu spielen, um Geld zu kassieren.
Zitat
Computerfreak
Aha

Also: unzulässig ist es mit weißen Hüten Geld zu sammeln, stattdessen ist während des Musikspielens, den sitzenden Fahrgästen ein roter Hut unter die Nase zu halten.

Ich finds auch immer doof, wenn die aufhören zu spielen, um Geld zu kassieren.

Nach dieser Logik dürftest du bei diesem Zeichen

(gemeint ist das rechte)
auch nur Eis, Pommes und Cola nicht im Bus verzehren, Hamburger und Döner hingegen schon...

mfg fox
Wer sagt, dass ein Getränk aus einer Flasche samt Trinkhalm eine Cola sein muss? ;-) Im Ernst, wo ist da die Grenze? Ein normales Brötchen darf ich also schon im Bus verspeisen, sobald es aber mit Inhalt (siehe Döner oder Burger) gefüllt ist kriege ich eines auf den Deckel...
Zitat
FoxMcLoud

Nach dieser Logik dürftest du bei diesem Zeichen

(gemeint ist das rechte)
auch nur Eis, Pommes und Cola nicht im Bus verzehren, Hamburger und Döner hingegen schon...

mfg fox

Ja klar. Und Das Eisverbot gilt auch nur für Eis in Tüten. Eis im Becher, am Stil oder in anderer Form ist erlaubt. Kleckert ja auch nicht so. Getränke sind auch nur in Flaschen mit Strohalm unzulässig. Dosen, Trinkflachen, Tetrakpacks sind OK, weil Auskippsicher. Auch der direkte Verzehr aus Flaschen (ohne Trinkhalm) müsste erlaubt sein.
Zitat
Computerfreak
Zitat
FoxMcLoud

Nach dieser Logik dürftest du bei diesem Zeichen

(gemeint ist das rechte)
auch nur Eis, Pommes und Cola nicht im Bus verzehren, Hamburger und Döner hingegen schon...

mfg fox

Ja klar. Und Das Eisverbot gilt auch nur für Eis in Tüten. Eis im Becher, am Stil oder in anderer Form ist erlaubt. Kleckert ja auch nicht so. Getränke sind auch nur in Flaschen mit Strohalm unzulässig. Dosen, Trinkflachen, Tetrakpacks sind OK, weil Auskippsicher. Auch der direkte Verzehr aus Flaschen (ohne Trinkhalm) müsste erlaubt sein.



________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
... und wenn ich mir das mittlere so ansehe = nur Zigarillos verboten, Zigaretten oder Pfeife aber nicht. Absurde Interpretationen - immer irgendwo in eine Lücke einschmuggeln. Dann landet man doch wieder bei Schildern mit Text - meinetwegen auch noch in englisch, chinesisch, polnisch, türkisch und kisuaheli.

Freundliche Grüße
Horst Buchholz - histor
Zitat
histor
... und wenn ich mir das mittlere so ansehe = nur Zigarillos verboten, Zigaretten oder Pfeife aber nicht.
Ja genau. Das wollte ich vorhin eigentlich auch noch schreiben, aber habs gelassen, um mal zu sehen, ob ihr auch noch drauf kommt.[/quote]
Zitat
histor
Absurde Interpretationen

Nö, nicht absurd. Man lässt sich seine Freioheit nicht weiter einschränken als unbedingt nötig.

Zitat
histor
- immer irgendwo in eine Lücke einschmuggeln.

Logisch, nur so kommt man zu seinem Recht in dieser verbotsgeilen Welt.

Zitat
histor
Dann landet man doch wieder bei Schildern mit Text

1. gehts auch da
2. na und?
3. Werden ja die Symbole gemacht, damit's alle verstehen sollen. Beim Text, kann man ja vllt die Sprache nicht können oder gar nicht lesen.

Vor allem gehts ja darum, eine Abwehr gegen Sanktionen zu haben und vor Gericht, dann wasserundichte Stellen aufzuzeigen, um den Sanktionsmechanismus auszuschalten.
Zitat
histor
- meinetwegen auch noch in englisch, chinesisch, polnisch, türkisch und kisuaheli.
Gut, wenn man dann Spanier ist...
Zitat
§-4: Beförderungsbedingungen des HVV
13. in den Fahrzeugen oder auf den Betriebsanlagen zu musizieren oder zu betteln,

Mit dem Kauf einer Fahrkarte stimmt man dem zu! Da die meisten Musiker in der Bahn eine Fahrkarte kaufen, bedarf es keinerlei Schilderzusätze in U-,A- und S-Bahn...
Denn dass das ganze verboten ist, wissen die Musiker genau so gut wie wir.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Zitat
Der Hanseat
Zitat
§-4: Beförderungsbedingungen des HVV
13. in den Fahrzeugen oder auf den Betriebsanlagen zu musizieren oder zu betteln,

Mit dem Kauf einer Fahrkarte stimmt man dem zu! Da die meisten Musiker in der Bahn eine Fahrkarte kaufen, bedarf es keinerlei Schilderzusätze in U-,A- und S-Bahn...
Denn dass das ganze verboten ist, wissen die Musiker genau so gut wie wir.

Mein gepostetes VVS-Piktogramm zielt sowohl auf die Musiker als auch auf die Fahrgäste ab, die den Musikern Geld zustecken. Dass Musiker nicht ohne Genehmigung in den Zügen musizieren/betteln dürfen steht inden Beförderungsbedingungen. Aber gibt es dort auch einen Paragraphen, worin steht, dass es Fahrgästen nicht erlaubt ist, diese Musiker/Bettler zu unterstützen?
Ist mir zumindest nicht bekannt. Daher das Piktogramm zur Verbildlichung für die Fahrgäste, dass man den Musik-Bettlern nicht auch noch Geld zustecken sollte und man deren Geschäft also unattraktiv macht.

mfg fox
Zitat
FoxMcLoud
Die einzige Möglichkeit für den Zugführer dies Geschehen mitzubekommen wäre eine Mitteilung durch einen Fahrgast durch die Sprechwunschtaste neben den Türen in den Waggons. Jedoch habe ich noch nie jemanden beobachtet wie er diese benutzt, zudem denken wohl viele das wäre nur für einen Notfall, was eine Musikertruppe ja leider nicht ist. Zu sehr hängt einem wohl der Satz "Missbrauch ist strafbar" in den Ohren. Da ertragen die Leute die Musik lieber eine Stationsfahrt lang, währenddessen sagt keiner dem Fahrer bescheid.
Zuweilen funktioniert so etwas auch einfach nicht oder eben erst nach Benutzung der Notbremse.

Mit besten Grüßen
Wuhletal
---------------------
Säh Dohrs will oupänn onnsä läft zeit.
Zitat
FoxMcLoud
Die einzige Möglichkeit für den Zugführer dies Geschehen mitzubekommen wäre eine Mitteilung durch einen Fahrgast durch die Sprechwunschtaste neben den Türen in den Waggons. Jedoch habe ich noch nie jemanden beobachtet wie er diese benutzt, zudem denken wohl viele das wäre nur für einen Notfall, was eine Musikertruppe ja leider nicht ist. Zu sehr hängt einem wohl der Satz "Missbrauch ist strafbar" in den Ohren. Da ertragen die Leute die Musik lieber eine Stationsfahrt lang, währenddessen sagt keiner dem Fahrer bescheid.

Ein Notfall ist so etwas nun wirklich nicht. Und melden sollte man so etwas nun auch nicht geich. Da hat de Tf wichtigeres zu tun, als solche harmlosen Verstöße zu bearbeiten.
Wenn man diese Musiker ärgern will, so benutze man den vorgehaltenen Hut/Beutel/oder was auch immer einfach als Mülleimer ... *fg*

Dann rasten die aus. :D
Sprichst du aus Erfahrung?

Gruß Cedric
Letzte Woche wurde ich morgens von Altona bis Jungfernstieg in ein und derselben S-Bahn von 3 (!) unterschiedlichen Musikgruppen beschallt! Zum Glück hat diese Woche jetzt ohne Musik angefangen...
Wieder unterwegs aktuell auf der S1 zwischen Ohlsdorf und Barmbek!!!
Gehen weiter nach hinten, also erst einmal zw. Hbf und Barmbek Gen Altona hinten einsteigen!!!

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.05.2014 16:07 von Der Hanseat.
[www.s-bahn-hamburg.de]

Zitat
S-Bahn Hamburg
Seit einiger Zeit sind verstärkt bettelnde Musikanten auf den Bahnsteigen und auch in den Fahrzeugen des öffentlichen Nahverkehrs in Hamburg unterwegs.
In der U-Bahn (U2 Berliner Tor-Messehallen-Berliner Tor) und U3 (Schlump-Barmbek oder Berliner Tor-Barmbek) ist es erfreulicherweise zu den Hauptverkehrszeiten echt ruhig geworden :)

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Zitat
Herbert
[www.s-bahn-hamburg.de]

Zitat
S-Bahn Hamburg
Seit einiger Zeit sind verstärkt bettelnde Musikanten auf den Bahnsteigen und auch in den Fahrzeugen des öffentlichen Nahverkehrs in Hamburg unterwegs.

Ich erfreue die Bettler gerne mal mit Unterlegscheiben und Einkaufswagenchips...

Gruß Ingo
Zitat
INW
Ich erfreue die Bettler gerne mal mit Unterlegscheiben und Einkaufswagenchips...

Spornt sie trotzdem an weiterzumachen...
Bin am vergangenen Donnerstag mal wieder mit Öffis an die Arbeit und zurück gefahren. Wurde am Abend gegen 17:00 Uhr von
Musikanten in der U1 belästigt. Am Klosterstern stiegen sie zu. Ich habe dann den Notruf gedrückt und den Fahrer verständigt
bzw. eine Verständigung war ja aufgrund der Lautstärke der Musik gar nicht möglich. Aber der Fahrer hatte ja auch so mitbekommen
was los war. Kam dann an der Hallerstraße in meinen Wagen und hat sich sehr bedankt und gesagt er wünscht sich mehr Fahrgäste
die so agieren. Die Hochbahnwache hatte er schon verständigt, die wollten die Musikanten dann an der Kellinghusenstraße aus
dem Gegenzug abfischen. Gruß, Rüdiger
Zitat
Rüdiger
Bin am vergangenen Donnerstag mal wieder mit Öffis an die Arbeit und zurück gefahren. Wurde am Abend gegen 17:00 Uhr von
Musikanten in der U1 belästigt. Am Klosterstern stiegen sie zu. Ich habe dann den Notruf gedrückt und den Fahrer verständigt
bzw. eine Verständigung war ja aufgrund der Lautstärke der Musik gar nicht möglich. Aber der Fahrer hatte ja auch so mitbekommen
was los war. Kam dann an der Hallerstraße in meinen Wagen und hat sich sehr bedankt und gesagt er wünscht sich mehr Fahrgäste
die so agieren. Die Hochbahnwache hatte er schon verständigt, die wollten die Musikanten dann an der Kellinghusenstraße aus
dem Gegenzug abfischen. Gruß, Rüdiger

Ich steige (wenn nicht gerade 20 Minutentakt ist und ich einen kleinen Puffer habe) lieber aus und sage an der Infosäule bescheid. Das ist für die Musiker weniger auffällig und der Betrieb wird nicht beeinträchtigt. Dankbar sind die Mitarbeiter am anderen Ende der Leitung auch.

Die letztes Jahr gestartete Kampagne der S-Bahn bringt meiner Meinung nach gar nichts. Vielleicht sollte man eine Whats App-Nummer oder einen Twitterkanal einrichten, den man dann schnell informieren kann.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen