Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen [1]
geschrieben von Der Hanseat 
Ich hoffe jedenfalls sehr, dass jetzt nicht regelmäßig vorkommt, dass der Takt der U3 halbiert wird.

Es ist ein Novum, dass an einem Adventssamstag der Takt ausgedünnt statt verstärkt wird. Die Innenstadt war voll, es gäbe es kein Corona.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.11.2021 13:27 von Wolf Tiefenseegang.
Re: Kurzmeldungen [1]
29.11.2021 13:34
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Ich hoffe jedenfalls sehr, dass jetzt nicht regelmäßig vorkommt, dass der Takt der U3 halbiert wird.

Es ist ein Novum, dass an einem Adventssamstag der Takt ausgedünnt statt verstärkt wird.

Das finde ich auch. Gut fand ich, dass es auch durch die Medien ging. Nicht dass es am ende heißt "geht ja auch so, spart Geld". Das muss am Wochenende wohl teilweise sehr eng gewesen sein....
In den letzten Tagen wieder eröffnet: https://shop.hvv.de/

Gruß,
Tobias

Nachtrag: Hier im Forum zuvor bereits an­de­ren­orts thematisiert - https://www.bahninfo-forum.de/read.php?5,711696,719012#msg-719012

--
Tobias Becker * tobiasb@bddeeilorwww.talypso.de (auch ohne bddeeilorwww.) * OpenPGP 0xD3EDBD89 **



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.11.2021 22:34 von tobiasb.
Zur Überraschung der Verkehrsbetriebe bringt der Sturm heute tatsächlich auch beschleunigten Wind, der Bäume auf Gleise weht, S2 und S11 nicht fahren lässt* und U-Bahnzüge zur Geschwindigkeitsreduzierung zwingt.


*nicht das erste Mal diese Woche
Re: Kurzmeldungen
02.12.2021 18:24
Moin,

zum 13. Dezember 2021 führt der hvv eine 3G-Vertragsstrafe ein. Diese liegt bei 80 €. [dt5online.de]

Viele Grüße

DT5 Online - Der Blog rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]
Zitat
DT5-Online
Moin,

zum 13. Dezember 2021 führt der hvv eine 3G-Vertragsstrafe ein. Diese liegt bei 80 €. [dt5online.de]

Viele Grüße

Die Vertragsstrafe sollte der HVV auch für Bettler in Fahrzeugen und an Haltestellen einführen.
Re: Kurzmeldungen [1]
02.12.2021 23:05
Zitat
DT5-Online
zum 13. Dezember 2021 führt der hvv eine 3G-Vertragsstrafe ein. Diese liegt bei 80 €.

Das ist teurer als Fahren ohne gültigen Fahrausweis. Das habe ich nicht gedacht. Wie sieht es mit Bußgeldern für Ausweis-Verweigerer und direkter Feststellung durch Polizei/Ordnungsamt aus? Bleibt nur zu hoffen, dass der HVV dabei auch verstärkt auf die Möglichkeit der sogenannten Drittanzeige setzt; spätestens bei nicht fristgerechter Zahlung der Vertragsstrafe.

Zitat
Wolf Tiefenseegang
Die Vertragsstrafe sollte der HVV auch für Bettler in Fahrzeugen und an Haltestellen einführen.

Die gibt es bereits, beträgt allerdings 40,- €. Fragt sich nur, wie das vollstreckt werden kann. Bei dieser Klientel wird nichts zu holen sein. Bekannter Weise hat der HVV mehr offene Vertragsstrafen für Alkohol und Maskenverstöße als offene Fahrten ohne gültigen Fahrausweis. Bleibt nur zu hoffen, dass gegen Masken- und 3G-Verstöße schneller Drittanzeige erstattet wird. Gleiches gilt für Alkohol und Betäubungsmittel.
Was eigentlich sollen Personen machen, die nicht geimpft werden KÖNNEN (medizinische Gründe) und kein (geöffnetes) Testzentrum in der Nähe haben?

Warum dürfen Schüler ohne gültigen Nachweis fahren? Selbst wenn sie sich 3 x pro Woche Testen lassen, haben sie nicht immer einen Nachweis der nicht älter als 24 Sunden ist.
Re: Kurzmeldungen [1]
03.12.2021 08:00
Zitat
Computerfreak
Was eigentlich sollen Personen machen, die nicht geimpft werden KÖNNEN (medizinische Gründe) und kein (geöffnetes) Testzentrum in der Nähe haben?
.

Wer nicht geimpft werden kann, hat das doch vom Arzt bestätigt. Außerdem gehört wohl schon sehr viel Glück dazu in diesen Tagen in eine Kontrolle zu geraten.
Re: Kurzmeldungen [1]
03.12.2021 09:34
Ich wurde jetzt schon mehrfach kontrolliert. Einen Impfnachweis wollte auch auf Nachfrage keiner sehen. Sowohl im Bus, als auch in U- und S-Bahn nicht.
Nicht nur im Busbetrieb gibt es ein Jubiläum zu feiern (siehe Busforum), sondern auch bei der U-Bahn: Heute wird das Fahrgastfernsehen - damals noch als Infoscreen bezeichnet - 25 Jahre alt.

Freundliche Grüße

Roman – Der Hanseat
Der hvv verschenkt "Weihnachtspräsente": Eine Karte mit Anhängern aus Pappe...
Re: Kurzmeldungen [1]
13.01.2022 19:41
Der NDR meldete gerade dass die HOCHBAHN eine ausdünnung des Fahrplans prüft. Im Hintergrund Bild einer S-Bahn.....da weiß man dann schon wer da sicher gleich mitziehen würde.

[www.ndr.de]



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.2022 20:19 von Kirk.
Zitat
Kirk
Der NDR meldete gerade dass die HOCHBAHN eine ausdünnung des Fahrplans prüft. Im Hintergrund Bild einer S-Bahn.....da weiß man dann schon wer da sicher gleich mitziehen würde.

[www.ndr.de]

Dem Beitrag zu entnehmen, ist ja, dass die HOCHBAHN mal wieder besser aufgestellt ist.
Es würden lediglich Buslinien ausgedünnt werden, dass wäre nicht weiter schlimm, außer dass durch die Verdichtung der Fahrgastmengen das Abstandsgebot schwerer eingehalten werden kann und eine Busfahrt dazu führt sich garantiert mit Corona zu infizieren. Das lässt sich vielleicht vermeiden durch längere Fußwege zur Schnellbahn und diese zu benutzen.

Bei der S-Bahn geht es hingegen ans eingemachte. Neben dem oben genannten Coronaeffekt kommt noch eine starke Desattraktivierung dazu (längere Wartezeiten, Umsteigezwang), wobei letzterer zu Gedränge, Geschubse und damit zusätzlich zur Infektionsgefahr führt.

Wenn jede zweite Fahrt bei der S-Bahn entfällt, hat der >hvv auch die Fahrpreise zu halbieren!
Re: Kurzmeldungen [1]
14.01.2022 11:26
wird auf den Betroffenen Linien jeden fall kuscheliger wenn, denn:
[www.ndr.de]
Zitat
Computerfreak
...
Dem Beitrag zu entnehmen, ist ja, dass die HOCHBAHN mal wieder besser aufgestellt ist.
...

Bei allem S-Bahn-Bashing: Wir hatte in den vergangenen Monaten immer wieder den Fall, dass die U3 im 10- statt im 5-Minuten-Takt fuhr.
Zitat
Computerfreak


Wenn jede zweite Fahrt bei der S-Bahn entfällt, hat der >hvv auch die Fahrpreise zu halbieren!

Dann dürftest du aber auch nur mit der Hälfte deines Körpers einsteigen :-)
Re: Kurzmeldungen [1]
15.01.2022 12:32
Zitat
Neu Wulmstorf
Zitat
Computerfreak
...
Dem Beitrag zu entnehmen, ist ja, dass die HOCHBAHN mal wieder besser aufgestellt ist.
...

Bei allem S-Bahn-Bashing: Wir hatte in den vergangenen Monaten immer wieder den Fall, dass die U3 im 10- statt im 5-Minuten-Takt fuhr.

"Immer wieder"? Eher an 2-3 Tagen in jüngster Vergangenheit und Jahre davor nie. Ich lebe nun knapp 11 Jahre in Hamburg und hatte es vorher noch nie, dass die U-Bahn ihren Takt wegen Personalmangel ändern musste. Dahingegen gab es bei der S-Bahn über die Jahre verteilt immer wieder mal diverse Meldungungen vom Ausfall ganzer Linien (während bei der U3 "nur" 50% der Kapazität weggefallen sind) aufgrund von Technikproblemen oder Personalmangel.
Dass die Hochbahn jetzt mal ein paar Züge nicht fahren konnte ist nur ein Hauch von dem, was bei der S-Bahn bisher nicht gefahren ist.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Re: Kurzmeldungen [1]
15.01.2022 14:04
S-Bahn-Bashing? Wenn man Probleme aufzeigt die nicht gelöst werden wollen/können ist das kein bashing.
Gerade beim Verhrskongress hat sich ein Unternehmen präsentiert, was der Fahrgast garnicht kennt. Selbstfahrende S-Bahn? Böööses Thema. Haltepunkt Ottensen? ...ääähhh. Dann gibt es irgendwann ein S-Bahn Chef-Interview in der Zeitung ,wo wieder "in 10 Jahren" Traumschlösser errichtet werden dessen derzeitige "Fundamente" jetzt schon von einfachen Laien als brüchig entlarvt werden.
In Sache Geschichte gebührt den Damen und Herren aber ein großes Lob. Man hat das Gefühl da hat die HOCHBAHN vor paar Jahren das interesse verloren.
Dein letzter Satz spricht eine ziemliche Wahrheit an, die Geschichtspflege bei der Hochbahn erscheint mir wirklich mehr als halbherzig. Man hat mit Hanseat, T-Wagen, TU1 und TU2 (VVM sei Dank) wirklich einen bunten Abriss der Unternehmensgeschichte erhalten und noch drei-vier Fahrzeuge unaufgearbeitet "auf Halde" stehen, aber ob nun betriebsbereit oder nicht scheint irgendwie nicht so wichtig zu sein und ein wirkliches Fahrtenprogramm gibt es ja auch nicht.

Wobei man sagen muss, dass die S-Bahn sich ohne den Verein Historische S-Bahn das Leben da sicher auch einfacher gemacht hätte, aber dank einer guten Kooperation hat man da nun bald das dritte Museumsfahrzeug. Ähnlich erfolgreich scheint es ja auch beim Busbetrieb mit dem HOV zu laufen, jedenfalls was man so als Außenstehender mitbekommt. Immerhin hat man da eine Museumslinie zustande gebracht, auf der man regelmäßig mitfahren kann.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen