Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Außergewöhnliches im Hamburger Schnellbahnsystem, Teil 3
geschrieben von Forummaster Hamburg 
Da der RE1 nur noch von der DB Regio Nordost betrieben wird und es sich um NAH.SH-Wagen gehandelt hat, können sie nicht vom RE1 kommen.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Soweit ich mich aus zwei Jahren Büchen - Hamburg zu allen Tageszeiten erinnern kann, ja.

Aber was ich im letzten Beitrag völlig übersehen habe, die fahren ja auch nicht mit nah.SH Logo rum, sondern als Hanse-Express. Also hat Andreas wahrscheinlich recht, es müssten Züge der RB81 gewesen sein, die ich schon mit unterschiedlichen Längen gesehen habe.
Die S21 fährt wegen des entgleisten Bauzuges derzeit wieder bis Pinneberg. Ist vielleicht für das eine oder andere Foto interessant.
Denke, hier passt es am besten rein.
Ich habe in der Nacht von Di auf Mi gegen Mitternacht am Horner Kreisel einen Schwertransport gesehen, der aus Richtung Westen kommend auf die A24 einbog. Das Außergewöhnliche daran war die Ladung, eine Straßenbahn, den Typ konnte ich leider nicht erkennen, nur, dass es eine ZR-Ausführung war.
Die Frage, die sich mir da stellt: warum wird eine Strab quer durch Hamburg transportiert? Einfach nur ein Transit, von Fabrik zu Kunde (bzw zurück)? Oder steckt da möglicherweise mehr hinter?

Paddy



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.2020 01:54 von PrettyP.
Zitat
PrettyP
Denke, hier passt es am besten rein.
Ich habe in der Nacht von Di auf Mi gegen Mitternacht am Horner Kreisel einen Schwertransport gesehen, der aus Richtung Westen kommend auf die A24 einbog. Das Außergewöhnliche daran war die Ladung, eine Straßenbahn, den Typ konnte ich leider nicht erkennen, nur, dass es eine ZR-Ausführung war.
Die Frage, die sich mir da stellt: warum wird eine Strab quer durch Hamburg transportiert? Einfach nur ein Transit, von Fabrik zu Kunde (bzw zurück)? Oder steckt da möglicherweise mehr hinter?
tja also das aufgrund des Logistic shops genannt "Hamburger Hafen" solche Transporte dann auch einmal in Hamburg gesichtet werden, kann ja nicht überraschen. Wenn wir dann naechstes mal Panzer sehen, stehen wir dann kurz vor dem 3. Weltkrieg?
Gehts vlt auch mit nem angemessenen Maß an Sarkasmus? Einfach die Frage beantworten und gut ist...
S-Bahn Haltestelle Elbbrücken:
Seit Eröffnung der Haltestelle sitzen da Tag ein, Tag aus, Tag und Nacht auf BEIDEN Bahnsteigen je ein Mann vom Reinigungsservice der Bahn.
Warum ist es ausgerechnet bei dieser Haltestelle so enorm wichtig, dass dort kein einzigen Papierschnipsel rumliegt?
Zitat
oskar92
S-Bahn Haltestelle Elbbrücken:
Seit Eröffnung der Haltestelle sitzen da Tag ein, Tag aus, Tag und Nacht auf BEIDEN Bahnsteigen je ein Mann vom Reinigungsservice der Bahn.
Warum ist es ausgerechnet bei dieser Haltestelle so enorm wichtig, dass dort kein einzigen Papierschnipsel rumliegt?

Besteht durch der Schieflage der Bahnsteige und durch stärkeren Wind vielleicht die Gefahr, dass der Müll auf den Bahnsteigen schnell in der Norderelbe landen würde?
Sind das wirklich Reinigungskräfte? Ich habe die auch schon auf der hintersten Bank mit Freundin daneben sitzen gesehen, und nach irgendwie Richtung Elbe reinigen sah das nicht aus.

Ich würde eher auf Evakuierungshelfer wegen teilweise immer noch provisorischer Bauten, "Umleitungen" und "Aktuell nur als Notausgang-Ausgängen" tippen.
Für was sollte es bei einer so offenen Haltestelle "Evakuierungshelfer" brauchen??
Es geht nur darum, die Haltestelle "fotogen" zu halten. Und ja, das da mal die Frau / Freundin (mit Kind/ern) zu Besuch kommt, habe ich auch schon mehrfach gesehen. Das ist aber auch dringend geboten! Die langweilen sich sonst ja zu Tode.
Zitat
oskar92
(...) Es geht nur darum, die Haltestelle "fotogen" zu halten. (...)

Moin,
das weißt du oder das vermutest du?
Viele Grüße
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Zitat
oskar92
S-Bahn Haltestelle Elbbrücken:
Seit Eröffnung der Haltestelle sitzen da Tag ein, Tag aus, Tag und Nacht auf BEIDEN Bahnsteigen je ein Mann vom Reinigungsservice der Bahn.
Warum ist es ausgerechnet bei dieser Haltestelle so enorm wichtig, dass dort kein einzigen Papierschnipsel rumliegt?

Besteht durch der Schieflage der Bahnsteige und durch stärkeren Wind vielleicht die Gefahr, dass der Müll auf den Bahnsteigen schnell in der Norderelbe landen würde?

Ich vermute wenn dann eher andersrum. Müll, Planen, Sand etc etc von den Baustellen in die Haltestelle. Und besonders durch das direkt angrenzende Baufeld ggf auch Beschädigungen der Glaspanele durch Bauarbeiten was sofortiges eingreifen nötig macht.
Wurde nicht mal was wegen Brandwache an den elbbrücken erwähnt!?! Teilweise sind die Fluchtweg ja gesperrt bzw provisorisch.
Brandwache ist denke ich das Stichwort der Wahl, die Jungs habe ich in der ganzen Zeit noch nie putzen gesehen. Im City-Tunnel lungern die auch rum - ganz offensichtlich nicht zum reinigen...
Ok wenn das Mal nicht verwirrend ist für Touristen oder Gelegenheitsfahrer


Ja, wo is denn die DB Sicherheit hin? Gerade in der s31 zwischen hammerbrook und Heimfeld 3 Bettler in der bahn....
Nicht das ich alle verurteile, aber momentan sind doch viele knapp bei Kasse....
Ich glaube so knapp bei Kasse wie ein Obdachloser in zerlumpten Klamotten ist keiner der Fahrgäste, auch nicht auf der S3.
Zitat
Masso
Ja, wo is denn die DB Sicherheit hin? Gerade in der s31 zwischen hammerbrook und Heimfeld 3 Bettler in der bahn....
Nicht das ich alle verurteile, aber momentan sind doch viele knapp bei Kasse....

Ich hatte neulich auch zwei Bettler während einer Fahrt, und zwar Elbbrücken bis Veddel und Wilhelmsburg bis Harburg. Das Erscheinungsbild, also Kleidung, extrem nach vorne gebeugter Oberkörper, die Sprache waren so ähnlich, dass ich zunächst dachte, es ist derselbe Person. Man könnte meinen, dass das Vorgehen organisiert ist. Streckenzuteilung, Auftritt, eine Art "Franchising". Ich hoffe im Sinne der bedürftigen Personen, dass ich mich irre.
Zitat
Neu Wulmstorf
Zitat
Masso
Ja, wo is denn die DB Sicherheit hin? Gerade in der s31 zwischen hammerbrook und Heimfeld 3 Bettler in der bahn....
Nicht das ich alle verurteile, aber momentan sind doch viele knapp bei Kasse....

Ich hatte neulich auch zwei Bettler während einer Fahrt, und zwar Elbbrücken bis Veddel und Wilhelmsburg bis Harburg. Das Erscheinungsbild, also Kleidung, extrem nach vorne gebeugter Oberkörper, die Sprache waren so ähnlich, dass ich zunächst dachte, es ist derselbe Person. Man könnte meinen, dass das Vorgehen organisiert ist. Streckenzuteilung, Auftritt, eine Art "Franchising". Ich hoffe im Sinne der bedürftigen Personen, dass ich mich irre.

Jein, neulich morgens konnten entsprechende Personen am Hauptbahnhof auf einmal aufrecht und sehr flott vor der sbahn wache wegrennen,spricht ja für organisierten Betrug... Traurig, daß wirklich bedürftige unter sowas leiden....
Zitat
Masso
Zitat
Neu Wulmstorf
Zitat
Masso
Ja, wo is denn die DB Sicherheit hin? Gerade in der s31 zwischen hammerbrook und Heimfeld 3 Bettler in der bahn....
Nicht das ich alle verurteile, aber momentan sind doch viele knapp bei Kasse....

Ich hatte neulich auch zwei Bettler während einer Fahrt, und zwar Elbbrücken bis Veddel und Wilhelmsburg bis Harburg. Das Erscheinungsbild, also Kleidung, extrem nach vorne gebeugter Oberkörper, die Sprache waren so ähnlich, dass ich zunächst dachte, es ist derselbe Person. Man könnte meinen, dass das Vorgehen organisiert ist. Streckenzuteilung, Auftritt, eine Art "Franchising". Ich hoffe im Sinne der bedürftigen Personen, dass ich mich irre.

Jein, neulich morgens konnten entsprechende Personen am Hauptbahnhof auf einmal aufrecht und sehr flott vor der sbahn wache wegrennen,spricht ja für organisierten Betrug... Traurig, daß wirklich bedürftige unter sowas leiden....

Die HVV-Beförderungsbedingungen sollten dahingehend erweitert werden, dass bei Verstößen gegen das Bettelverbot (§4(2)13.) die betroffenen Personen nicht nur von der Beförderung ausgeschlossen werden (§4(5)) und von ihnen 40 € Vertragsstrafe abverlangt werden können (§4(8)Satz 3), sondern ihnen auch die Fahrkarte abgenommen werden darf. Sonst steigen die Personen einfach wieder in den nächsten Zug und machen weiter. Die 40 € haben sie vermutlich angeblich nicht bei sich, aber die abgenommene Fahrkarte müssen sie ersetzen, sonst fahren sie schwarz, was ganz anders geahndet werden kann. Das Betteln wird dadurch unattraktiver.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.10.2020 20:59 von Neu Wulmstorf.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen