Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
FFP2 - Masken
geschrieben von AJL 
Re: FFP2 - Masken
17.07.2022 17:20
Heute Mittag in der U3: ein Trupp Hochbahn Wache war im Zug. Sobald die ausgestiegen waren, rissen sich 40% der Fahrgäste die Masken runter, die sie vorher noch "brav" getragen hatten...

***
Busbeschleunigungsprogramm - mit Vollgas und 20-Sitzplatz-Gelenkbussen ins Chaos.
Re: FFP2 - Masken
17.07.2022 18:07
Zitat
Erol
Heute Mittag in der U3: ein Trupp Hochbahn Wache war im Zug. Sobald die ausgestiegen waren, rissen sich 40% der Fahrgäste die Masken runter, die sie vorher noch "brav" getragen hatten...

Durch die 3 Wagen durch gelaufen und gezählt?

Mfg

Sascha Behn
Re: FFP2 - Masken
17.07.2022 19:10
Ne du Spaßvogel. Gesehen weil ich im Mittelwagen stand. Man braucht dann nur rechts und links zu schauen.

***
Busbeschleunigungsprogramm - mit Vollgas und 20-Sitzplatz-Gelenkbussen ins Chaos.
Re: FFP2 - Masken
17.07.2022 19:44
Bei der Diskussion im Umgang mit Corona und Maskenpflicht vermisse ich die Langzeitperspektive. Negatives Beispiel ist China: Dort wird jetzt noch mit Lockdown ganzer Städte gearbeitet, man ist dort kaum weiter als am Anfang der Pandemie.

Wer möchte, dass wir nicht auch noch in 20 Jahren oder länger mit FFP2-Masken in Bus- und Bahn unterwegs sein müssen, dass wir nicht immer wieder Beschränkungen haben in den Schulen, der Gastronomie oder bei Veranstaltungen, der sollte bitte eine Vorstellung entwickeln, wie wir diesen Zustand erreichen. Ich gehöre zu denjenigen, die zwar am Anfang die einschneidenden Maßnahmen begrüßte und unterstütze, jetzt aber auch eine Perspektive einfordere.

Ich vermute, wir werden auf Dauer mit Corona leben müssen. Covid 19 ist mittlerweile harmloser geworden, bei Geimpften ist es nur noch wie eine schwere grippale Infektion, wenn überhaupt.

Ich bin nicht bereit, Einschränkungen in Kauf zu nehmen für Leute, die sich nicht impfen lasen wollen. Ich vermute, diese Leute verlangen von mir auch keine Einschränkungen, ist mir aber auch egal. Und wer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen kann, wird es auch in 20 Jahren nicht können.

Und es wird immer Personen geben, die auf Grund ihrer Vorerkrankungen eine grippale Infektion nicht mehr wegstecken können.

Mein Fazit: Wer eine FFP2-Masktenpflicht im ÖPNV fordert, soll bitte sagen, ob er sie auch in 20 Jahren noch haben möchte oder eine Langzeit-Perspektive aufzeigen.
Naja wenn ich die Krankenhaus- & Todeszahlen so betrachte, ist das Problem nicht dass es doch immer noch um einiges schlimmer ist als die allermeisten nicht-spanischen Grippewellen?

Aber du hast schon Recht, nach über 2 Jahren sollte man doch mittlerweile genug gelernt haben um eine Langzeit-Perspektive aufzuzeigen.

Und ich finde es schon etwas komisch dass im ÖPNV Maskenpflicht herrscht, obwohl viele Fahrgäste z.T. bedeutend weniger als 15 Minuten im selben Gefäß sind, in anderen geschlossenen Räumen wo sich Leute bedeutend länger aufhalten aber keine…
Re: FFP2 - Masken
17.07.2022 20:53
Zitat
Neu Wulmstorf
Mein Fazit: Wer eine FFP2-Masktenpflicht im ÖPNV fordert, soll bitte sagen, ob er sie auch in 20 Jahren noch haben möchte oder eine Langzeit-Perspektive aufzeigen.
"Eine Perspektive aufzeigen"? Wie denn, suchst Du Hellseher? Das Virus wird uns eine Perspektive aufzeigen. Schon erst recht, wenn die Impfquote so gering bleibt. Aber auch die, die sich damit absichtlich in Gefahr begeben, müssen wir schützen. Wir schützen, behandeln, versorgen ja auch Skifahrer, Fallschirmspringer, Autofahrer, Bunjeejumper usw. Also ja: Wenn es nötig ist, werde ich auch in 20 Jahren noch Maske tragen, dann wohl eher um mich selber zu schützen, nicht wie heute vornehmlich um andere zu schützen.


Gruß, Matthias
Re: FFP2 - Masken
17.07.2022 21:14
Zitat
Neu Wulmstorf


Ich vermute, wir werden auf Dauer mit Corona leben müssen. Covid 19 ist mittlerweile harmloser geworden, bei Geimpften ist es nur noch wie eine schwere grippale Infektion, wenn überhaupt.

Wobei man es nicht unterschätzen sollte. Kenne viele, die seit ihrer Infektion das Gefühl haben nicht mehr DIE Leistung zubringen. Ob Einbildung, Post- oder Long COVID, kann man so noch nicht abschätzen.
Zitat
Kirk
Zitat
Neu Wulmstorf


Ich vermute, wir werden auf Dauer mit Corona leben müssen. Covid 19 ist mittlerweile harmloser geworden, bei Geimpften ist es nur noch wie eine schwere grippale Infektion, wenn überhaupt.

Wobei man es nicht unterschätzen sollte. Kenne viele, die seit ihrer Infektion das Gefühl haben nicht mehr DIE Leistung zubringen. Ob Einbildung, Post- oder Long COVID, kann man so noch nicht abschätzen.

Exakt. Weiß ich aus eigener Erfahrung. Nix mit "nur schwere Grippe oder so", das hast Du 2-5 Tage, danach beginnt der Spaß.
Wer ernsthaft meint Masken wären überflüssig hat nichts, aber auch gar nichts verstanden.
Gut von Matthias auf den Punkt gebracht.
Re: FFP2 - Masken
17.07.2022 22:13
Zitat
Pommes Schranke
...
Wer ernsthaft meint Masken wären überflüssig hat nichts, aber auch gar nichts verstanden.
Gut von Matthias auf den Punkt gebracht.

Ich sage ja nicht sie seien überflüssig. Ich sage vereinfacht, dass wir für alle Zeit Masken tragen oder wir uns der neuen Realität stellen sollen.
Re: FFP2 - Masken
17.07.2022 22:20
Zitat
Neu Wulmstorf
Ich sage ja nicht sie seien überflüssig. Ich sage vereinfacht, dass wir für alle Zeit Masken tragen oder wir uns der neuen Realität stellen sollen.
Wieso "oder"?

Die neue Realität wird sein, dass wir für lange Zeit Masken tragen werden, wann immer es nötig ist. Und wenn zu wenige die Notwendigkeit von allein verstehen, dann eben per Maskenpflicht.


Gruß, Matthias
Re: FFP2 - Masken
22.09.2022 20:32
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat eine Datenbank "Gefährliche Produkte" und zum Suchbegriff Maske in der Kategorie Schutzausrüstung finden sich über 250 Einträge...

Vielleicht sollte man ab Oktober mehr fliegen, um vor diesen gefährlichen Produkten geschützt zu sein^^
Wobei die Trageweise mancher Leute die Gefahr auch wieder fast komplett ausschließen...

---
Gregor Jacobs
root@127.0.0.1 <-- Don't send mail or else!
Re: FFP2 - Masken
22.09.2022 21:25
Viel trauriger ist, das es annährend null kontrolliert wird.... Ich wäre reich an einem Tag.
Re: FFP2 - Masken
23.09.2022 10:40
Zum Glück wird der Schwachsinn nicht gut kontrolliert - so kann ich gut ohne Maske fahren, wenn ich mal die Bahn nutzen muss.
Nutze schon das ganze Jahr das Rad oder Auto wegen dem Blödsinn.
Wer Angst hat und sich schützen will darf es gerne tun - aber wieso soll man pauschal von O bis O Maske tragen, nur weil wir einen psychisch kranken Gesundheitsminister haben? Früher musste man Grundrechtseinschränkungen noch aktiv begründen mit Evidenzen etc.
Deutschland ist das letzte Land mit Maskenpflicht im ÖPNV. Alle anderen Länder haben begriffen das dieses Virus nicht wieder verschwinden wird und man quasi für den Rest seines Lebens mit Maske rumlaufen müsste, wenn es nach Herrn Lauterbach geht.
Neueste Studie, die man absichtlich jetzt vor der Abstimmung des IsfG noch zurückgehalten hatte, ergibt, das 95-98% aller Deutschen bereits immunisiert sind auf künstlichem oder natürlichem Wege. Wir dürfen mit den Panikmodus endlich aufhören. Omikron ist für 99,9% nur noch eine Erkältung und wie schon immer werden ältere immunschwache Menschen wie mit anderen Lungenerkrankungen bisher daran sterben können. Auch mit Maske gibt es keine 100% Sicherheit, so mal erwiesen ist, das der überwiegende Anteil aller nachweisbaren Ansteckungen im privaten Bereich stattfanden, und nicht im ÖPNV z.B.
Re: FFP2 - Masken
23.09.2022 11:11
Zitat
DB-Bahner
Wer Angst hat und sich schützen will darf es gerne tun -
Geht der Unfug schon wieder los? Man trägt eine Maske sinnvollerweise auch, um andere vor einer Infektion zu schützen, wenn man selber unbemerkt infiziert (und infektiös) ist. Ich persönlich verzichte darauf nicht.


Gruß, Matthias
Re: FFP2 - Masken
23.09.2022 11:24
wir haben die Maske im Sommer "überlebt" da wird uns der Herbst/Winter auch nicht schocken. Solange man nicht an menschenleeren Bahnsteigen die Maske wieder tragen muss, habe ich da echt nichts gegen. Viel schlimmer finde ich, dass man jetzt schon anfängt bei etwas kühleren Wetter, die Busse und Bahnen aufzuheißen als wenn Energie nichts kosten würde. Es wird sicher noch keiner in Öffis in diesen Tagen fest frieren wenn man die Heizung abgeschaltet lässt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.09.2022 11:25 von Kirk.
Re: FFP2 - Masken
23.09.2022 13:13
Zitat
Kirk
Viel schlimmer finde ich, dass man jetzt schon anfängt bei etwas kühleren Wetter, die Busse und Bahnen aufzuheißen als wenn Energie nichts kosten würde.
Das ist schon ohne Energiekrise ein Ärgernis. Ich gehe im Herbst/Winter doch nicht im Hemdchen zur Haltestelle, sondern mit der Außentemperatur angepassten Klamotten. Und die will ich nicht alle ausziehen müssen, wenn ich 10' Bus fahre. Und wo sollte ich die auch lassen? Alles auf den Schoß legen?

Und zum Thema: Ich bin 4x geimpft und gerade heute morgen getestet. Die Chance, dass ich jemand infiziere, ist sehr gering. Dass ich mich infiziere und ernsthaft krank werde, ist auch gering. Aber auch 1 Woche Schnupfen muss ich nicht haben.

Trotzdem trage ich eine Maske im ÖPNV, in diesem Moment im Fernverkehr, und überall sonst, wo ich es für sinnvoll halte (im Supermarkt ja, im Baumarkt eher nicht, der ist weitläufiger). Es ist doch einfach nur eine Maske, die bringt niemanden um. Und ich trage lieber eine Maske, als dass ich allen in meiner Nähe nachweise, dass ich getestet bin und von mir sehr wenig Gefahr ausgeht. So viel Rücksicht würde ich von anderen eigentlich auch erwarten, aber das ist offenbar bei einigen hier zu viel verlangt.


Gruß, Matthias
Re: FFP2 - Masken
23.09.2022 14:20
@DB-Bahner: Daumen hoch!
Wir haben Freunde in anderen Ländern wie Schweden, Dänemark, Niederlande,
Vereinigtes Königreich, die schütteln nur noch den Kopf über die German Corona
Angst und über einen sogenannten Bundesgesundheitsminister der im Dauerpanikmodus
ist. Und unser Bundesjustizminister hat sich schön vor den Karren spannen lassen.
Wer eine Maske tragen möchte kann das gerne tun, vor mir aus 24/7 und auch
gerne 10 Stück übereinander.
Re: FFP2 - Masken
23.09.2022 14:27
Zitat
Rüdiger
@DB-Bahner: Daumen hoch!
Wir haben Freunde in anderen Ländern wie Schweden, Dänemark, Niederlande,
Vereinigtes Königreich, die schütteln nur noch den Kopf über die German Corona
Angst und über einen sogenannten Bundesgesundheitsminister der im Dauerpanikmodus
ist. Und unser Bundesjustizminister hat sich schön vor den Karren spannen lassen.
Wer eine Maske tragen möchte kann das gerne tun, vor mir aus 24/7 und auch
gerne 10 Stück übereinander.

Wenn eine Maske schon Panik ist...

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
masi1157
Zitat
Kirk
Viel schlimmer finde ich, dass man jetzt schon anfängt bei etwas kühleren Wetter, die Busse und Bahnen aufzuheißen als wenn Energie nichts kosten würde.
Das ist schon ohne Energiekrise ein Ärgernis. Ich gehe im Herbst/Winter doch nicht im Hemdchen zur Haltestelle, sondern mit der Außentemperatur angepassten Klamotten. Und die will ich nicht alle ausziehen müssen, wenn ich 10' Bus fahre. Und wo sollte ich die auch lassen? Alles auf den Schoß legen?

Und zum Thema: Ich bin 4x geimpft und gerade heute morgen getestet. Die Chance, dass ich jemand infiziere, ist sehr gering. Dass ich mich infiziere und ernsthaft krank werde, ist auch gering. Aber auch 1 Woche Schnupfen muss ich nicht haben.

Trotzdem trage ich eine Maske im ÖPNV, in diesem Moment im Fernverkehr, und überall sonst, wo ich es für sinnvoll halte (im Supermarkt ja, im Baumarkt eher nicht, der ist weitläufiger). Es ist doch einfach nur eine Maske, die bringt niemanden um. Und ich trage lieber eine Maske, als dass ich allen in meiner Nähe nachweise, dass ich getestet bin und von mir sehr wenig Gefahr ausgeht. So viel Rücksicht würde ich von anderen eigentlich auch erwarten, aber das ist offenbar bei einigen hier zu viel verlangt.

Gruß, Matthias

100% Zustimmung zu allem.
Gut zu lesen, dass es hier nicht nur Quarkdenker gibt.
NVB
Re: FFP2 - Masken
23.09.2022 15:37
Zitat
zurückbleiben-bitte
100% Zustimmung zu allem. Gut zu lesen, dass es hier nicht nur Quarkdenker gibt.


Auch von mir maximale Zustimmung. Eine Maske hilft, Punkt. Wieviel und wie stark ist mir schnurz. Ich trage sie mittlerweile überall und nehme sie nur manchmal zum Sprechen ab, wenn mein Gegenüber mich nicht versteht. Auch beim Fahrradfahren habe ich das Ding auf. Die Luft ist schön vorgewärmt und man atmet beim Fahren über die Felder und durch den Wald keine Mücken ein.

Ich habe aber entgegen der Berichte hier im Forum das Gefühl, dass sich der Maskensitz im ÖPNV in letzter Zeit wieder verbessert hat. Vielleicht eine gewisse Einsicht?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen