Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U5 Alexanderplatz - Brandenburger Tor (Bauzeitraum ab 10/2014)
geschrieben von manuelberlin 
Am Bahnhof Alexanderplatz neue Gleisaufteilung bis 25.11.

Gleis 1: Die ankommende U Bahn die endet fährt leer weiter zum Hauptbahnhof. Richtung Hönow fahren die Züge nur von Gleis 2.

Gleis 2: Die Züge Richtung Hönow kommen vom Hauptbahnhof.

Auf dem U2-Bahnsteig ist die U5-Anzeigetafel aus.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.2020 18:54 von schenkcs.
Zitat
schenkcs
Am Bahnhof Alexanderplatz neue Gleisaufteilung bis 25.11.

Und danach? Das wird sich doch nicht noch mal ändern, oder?

****
Dieser Text ist zu gut, um mit einer Signatur von ihm abzulenken.
Heute im Laufe des Tages hat man die Perlschnüre an einigen Bahnhofszugängen erneuert, inkl. Hinweis der Gültigkeit ab 4.12.2020.
Das Datum 25 .11. Stand auf einem Schild was man am Alexanderplatz vor beiden Bahnhöfen angebracht hat. Was danach kommt, keine Ahnung. In den BVG Verkehrsmeldungen [www.bvg.de] steht davon nichts.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.2020 21:59 von schenkcs.
Wahrscheinlich passt der Umlauf und Fahrerplan nicht um via Abstellanlage (Rothes Rathaus tief) zu kehren und die Zeit reicht nur für die Bahnsteigwende.

Verwirrt dann sicherlich einige Kunden, aber dafür wirds immerhin ab 4.12. schön



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.2020 22:54 von PassusDuriusculus.
Zitat
PassusDuriusculus
(...) (Rothes Rathaus tief) (...)

Nana, noch ist es Müllers Rathaus... ;-)

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
schenkcs
Das Datum 25 .11. Stand auf einem Schild was man am Alexanderplatz vor beiden Bahnhöfen angebracht hat. Was danach kommt, keine Ahnung. In den BVG Verkehrsmeldungen [www.bvg.de] steht davon nichts.

Wozu auch? Für den Fahrgast wird der planmäßige Betrieb zwischen Alexanderplatz und Hönow angeboten. Nur eben keine Abfahrten am Alexanderplatz vom Bahnsteig 1, alle Züge vom Bahnsteig 2.
Der Fahrplanprobebetrieb endet zunächst heute mit Betriebsschluss. Ab morgen früh Betriebsbeginn ist wieder alles wie in den letzten Jahren mit wechselseitigen Abfahrten von beiden Bahnsteigen. Am 25.11.2020 wird nochmals ein voller Tag Probebetrieb (wieder ohne Publikum) stattfinden.
Erst ab 4.12. mittags wird der neue Abschnitt planmäßig mit Fahrgästen befahren (falls die Betriebsgenehmigung erteilt wird), erste Abfahrt ab Alexanderplatz wäre der Zug 11:38 Uhr ab Kaulsdorf, der planmäßig Alexanderplatz Gleis 1 benutzt, dort aber nicht kehrt, sondern um 12:03 planmäßig weiter nach Hauptbahnhof fährt. Ankunft 12:11 Uhr.

Gleichzeitig wird der Halt in Französische Straße für die U6 entfallen (Durchfahrt nach Dienstvorschrift mit maximal 40 km/h) und dafür am Umsteigebahnhof Unter den Linden gehalten. Für den Bahnhof Unter den Linden gelten die gleichen Abfahrtzeiten wie für Französische Straße.

Streng genommen hält die U6 im Bahnhof Französische Straße seit der Vollsperrung in den Herbstferien sozusagen "auf freier Strecke". Das geht nur mit einer besonderen Anweisung des Betriebsleiters mit dem Segen der Aufsichtsbehörde. Die Ein- und Ausfahrsignale des Bahnhofs Französische Straße wurden abgebaut und die Ein- und Ausfahrsignale des Bahnhofs Unter den Linden sind seitdem in Betrieb.

Die IVU-Fahrplandaten für den 4.12. enthalten die letzten Halte in Französische Straße um 11:58 Uhr durch den Zug 11:41 Uhr ab Alt-Mariendorf, 11:37 Uhr ab Alt-Tegel.
Demnach die ersten Halte Unter den Linden um 12:03 Uhr durch den Zug 11:46 ab Alt-Mariendorf und 11:42 ab Alt-Tegel. Alles ohne Gewähr!

so long

Mario
Da schau her, ich hatte das so verstanden, dass der Probebetrieb bis zur Eröffnung durchgehend statt findet. Tut er also nicht, daher war meine Frage überflüssig.

****
Dieser Text ist zu gut, um mit einer Signatur von ihm abzulenken.
Öffi zeigt mir die Inbetriebnahme des Bahnhofs "Unter den Linden/Friedrichstr. " mit Daten ab 4.12.2020 ca. 3:30 Uhr an.
Mir zeigt dieselbe App die Fahrdaten ab 5.12. An. Am 4.12. Soll ich noch andere Verkehrsmittel nutzen und das ganztägig. Die BVG Fahrinfo, die S Bahn Fahrinfo und VBB Fahrinfo bieten dasselbe. Trotz der neuen Aufkleber auf den U-Bahnen.
Abenteuerlich ;-)

1.Fahrt U5 ab Alex bis Hbf soll um 3:39 Uhr sein.


Hallo,

die gestrige Abendschau hat sich noch einmal dem Thema Nachnutzung des U-Bahnhofs Französische Straße genähert, diesmal aber auf etwas "leichtere Art". Immerhin konnte man Uwe Kutscher 'mal mit MNS betrachten:



Das Video ist unter den folgenden Adressen zu sehen: Abendschau-Webseite, Mediathek, Direktlink.

Außerdem wurde für Dienstag, den 8. Dezember 2020, um 20.15 Uhr (und in der Nacht um 2.05 Uhr) eine 45 Minuten lange Sendung "Nächster Halt Hauptbahnhof - Die U5 am Ziel" angekündigt.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Hübscher Beitrag. Welch ein Glück, dass die Station keine Fliesen hat. Denn sonst wäre sie gerade eben denkmalpflegerisch saniert worden, bevor sie ganz geschlossen wird. ;-)

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
krickstadt
die gestrige Abendschau hat sich noch einmal dem Thema Nachnutzung des U-Bahnhofs Französische Straße genähert
Hatte mich zu Beginn des Beitrags schon gewundert, was denn jetzt plötzlich doch für eine Nachnutzung kommen solle, da sowas ja vorher immer kategorisch ausgeschlossen hatte wegen Brandschutz etc :)

Vielleicht sollte man wirklich den Bahnhof nach der Schließung einfach künstlich verdrecken lassen, die moderne Deckenbeleuchtung gegen funzelige, nackte, kalte Leuchtstoffröhren ersetzen und irgendwo eine GrePo / TraPo-Puppe (vielleicht gar mit Maschinenpistolen-Attrappe) aufstellen, dann geht das als musealer Beitrag zum Thema "Geschichte der Geisterbahnhöfe" durch.

Wenn man dann noch 30s je Richtung aus dem Fahrplan kitzeln würde, könnte man auch stilecht vor Einfahrt in den Bahnhof abbremsen und wie früher langsam durchfahren ;)

~ Mariosch
Jetzt werde ich bei der U5 Abfrage Hauptbahnhof Hönow nochmals darauf hingewiesen, dass hier erst am 5.12. gefahren wird.
Zitat
krickstadt
die gestrige Abendschau hat sich noch einmal dem Thema Nachnutzung des U-Bahnhofs Französische Straße genähert, diesmal aber auf etwas "leichtere Art". Immerhin konnte man Uwe Kutscher 'mal mit MNS betrachten:

Sehr schade und traurig, dass die sonst so hippe und kreative BVG-Anstalt hier überhaupt gar keine Idee entwickelt. Inwieweit z.B. eine (feuerfeste) Kunstinstallation auf dem Bahnsteig, die man von den - ohnehin nur langsam - durchfahrenden Zügen aus betrachten kann, derart kategorisch ausgeschlossen werden muss, wie das Herr Kutscher tut, erschließt sich mir nicht. Aber mit Lösungs- und Fahrgastorientierung fällt er ja ohnehin nicht auf. Da ist es natürlich sehr bequem, sich ohne weiteren Gedankenaufwand einfach hinter dem Planfeststellungsbeschluss verstecken zu können.

Viele Grüße
André



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.2020 20:31 von andre_de.
Ist nicht geplant den Bhf soweit zurückzubauen dass mit voller Geschwindigkeit durchgefahren kann? Oder hat man durch den Bhf eine dauerhafte Langsamfahrstelle?
Jetzt steht noch bei der U5-Abfrage zusätzlich zu den Verbindungsdaten erst ab 5.12. noch drunter: Verbindung verkehrt nicht täglich. An welchen Tagen darf ich denn vorbeikommen zum fahren?
Das steht ganz oft unter gewissen Verbindungen, wenn sie beispielsweise nur werktags gefahren werden. Kann ja sein, dass wochenends zu anderen Minuten gefahren wird.

****
Dieser Text ist zu gut, um mit einer Signatur von ihm abzulenken.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen