Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurioses-Thema 5 (ab Juli 2015) - Thema beendet
geschrieben von INW 
Ich eröffne dann mal den 5. Teil zu diesem Thema...

Zitat
VvJ-Ente
Außerdem erlebte ich heute eine Serviceleistung eines S-Bahn-Fahrers, bei der ich Zeit und Ort besser mal verschweige: Bei der Einfahrt in einen Bahnhof kam die Ansage "*Bahnhofsname*, alle Schwarzfahrer bitte aussteigen!" Und wer stieg nach Freigabe der Türen ein und zückte nach der Abfahrt die Ausweise? - Die Kontrollettis...^^

Während meines Berlin-Kurzurlaubs rund um die 150-Jahrs-Feierlichkeiten bei der Straßenbahn bin ich in 4 Tagen 7x kontrolliert worden -- sowohl in der Strab als auch in der S-Bahn.
Und da jammern alle, sie würden nicht oft genug kontrolliert.

Gruß Ingo



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.08.2016 00:06 von Forummaster Berlin.
Löst man einen Einzelfahrschein Wittenberge - Senftenberg, so wird dieser für die Preisstufe "Regionaltarif bis 255 km" zu 23,10 EUR ausgegeben. Für diese Preisstufe wird auch eine Tageskarte zu 46,20 EUR sowie eine Kleingruppentageskarte zu 115,50 EUR angeboten. Ob es tatsächlich Leute gibt, die darauf hereinfallen? Immerhin gibt es ja noch die Angebote "Tageskarte VBB-Gesamtnetz" zu 21,00 EUR bzw. das Brandenburg-Berlin-Ticket zu 29,00 EUR mit denen die Strecke gleichermaßen, ggf. auch zu fünft befahren werden kann.
Zitat
Alter Köpenicker
Löst man einen Einzelfahrschein Wittenberge - Senftenberg, so wird dieser für die Preisstufe "Regionaltarif bis 255 km" zu 23,10 EUR ausgegeben. Für diese Preisstufe wird auch eine Tageskarte zu 46,20 EUR sowie eine Kleingruppentageskarte zu 115,50 EUR angeboten. Ob es tatsächlich Leute gibt, die darauf hereinfallen? Immerhin gibt es ja noch die Angebote "Tageskarte VBB-Gesamtnetz" zu 21,00 EUR bzw. das Brandenburg-Berlin-Ticket zu 29,00 EUR mit denen die Strecke gleichermaßen, ggf. auch zu fünft befahren werden kann.

Schönheitsfehler: Beide Alternativen gelten Mo-Fr erst ab 9 Uhr!

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Hm, eigentlich falscher Thread...

Ich hatte letztens eine Teageskarte der BVG, ABC für 7,40€. Ich fragte mich ob ich nun damit im VBB-Netz fahren dürfte da C ja "außerhalb bedeutet.
Nun lese ich gerade bei BVG.de:

Teilbereich Berlin C
Berliner Umland (zirka 15 km um das Land Berlin), einschließlich der Stadt Potsdam


Aha. Wie, wann und wo weiß ich, dass ich circa 15km von der Stadtgrenze entfernt bin?

**GraphXBerlin - "Zielverzeichnis Berlin - Eine Sammlung".
Aktuelles dazu und weitere Projekte bei Facebook**
Zitat
Grenko
Aha. Wie, wann und wo weiß ich, dass ich circa 15km von der Stadtgrenze entfernt bin?

Das erkennst du am "C" auf dem Haltestellenschild. Ansonsten kannst du ja den Busfahrer/ Schaffner fragen.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Grenko
Hm, eigentlich falscher Thread...

Weil es noch nicht Juli ist?

Zitat
Grenko
Ich hatte letztens eine Teageskarte der BVG, ABC für 7,40€. Ich fragte mich ob ich nun damit im VBB-Netz fahren dürfte da C ja "außerhalb bedeutet.
Nun lese ich gerade bei BVG.de:

Teilbereich Berlin C
Berliner Umland (zirka 15 km um das Land Berlin), einschließlich der Stadt Potsdam


Aha. Wie, wann und wo weiß ich, dass ich circa 15km von der Stadtgrenze entfernt bin?

Noja, woher weiß der unbedarfte Fahrgast, wo der Tarifbereich B endet und wo die Bereiche A und C beginnen? Nicht jeder weiß immer, ob er sich innerhalb oder außerhalb des S-Bahn-Ringes befindet bzw. ob er sich noch auf Berliner Territorium befindet oder schon auf Brandenburgischem. Da gilt es dann Obacht zu geben. Eines kannst Du Dir aber gewiß sein: Im VBB-Netz warst Du die ganze Zeit unterwegs.
Zitat
Alter Köpenicker
Noja, woher weiß der unbedarfte Fahrgast, wo der Tarifbereich B endet und wo die Bereiche A und C beginnen?

Es stellt sich dabei die Frage, wie unbedarft ein unbedarfter Fahrgast denn sein kann und darf.

Grundsätzlich gelten natürlich die ausführlichen, genehmigten Tarife des VBB. Die Umschreibung C = Umland bis zu ca. 15 km um Berlin trifft es doch ganz gut, aber wenn man es genau wissen will, muss man eben in die Tarifbroschüren schauen oder wen fragen, der nachschauen kann.

Außerdem gibt es an den meisten Berliner Haltestellen doch Pläne, Fahrplanaushänge usw. aus denen zumindest für die dort verkehrenden Linien ersichtlich ist, ob diese in Bereich A, B oder C oder auch außerhalb liegen. Zumindest den Blick darauf oder eine Rückfrage beim Fahrkartenkauf halte ich für einen "unbedarften Fahrgast" für zumutbar, wenn er denn auf dem Weg "nach außerhalb" ist.
Zitat
Grenko
Aha. Wie, wann und wo weiß ich, dass ich circa 15km von der Stadtgrenze entfernt bin?

Gibt es dafür etwa noch keine App? :-)
Wird im Bus nicht "Tarifgrenze" angesagt? Ich meine das mal im 638er in Groß-Glienicke vernommen zu haben. S-Bahn und Regio brauchen das nicht, da ist ja jede Haltestelle in dem im Wagen hängenden Liniennetz verzeichnet.
Zitat
VvJ-Ente
Wird im Bus nicht "Tarifgrenze" angesagt? Ich meine das mal im 638er in Groß-Glienicke vernommen zu haben. S-Bahn und Regio brauchen das nicht, da ist ja jede Haltestelle in dem im Wagen hängenden Liniennetz verzeichnet.

Das war mal, ist inzwischen nicht mehr der Fall. Weder BVG noch OVG noch ViP sagen beim Verlassen von Berlin die Tarifgrenze an.

[Edit]

Desgleichen sind die Tarifgrenzen auch von den Fahrplanaushängen getilgt worden, warum auch immer...

Dennis



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.07.2015 01:55 von drstar.
Zitat
micha774
Zitat
Grenko
Aha. Wie, wann und wo weiß ich, dass ich circa 15km von der Stadtgrenze entfernt bin?

Gibt es dafür etwa noch keine App? :-)

Gibt es. Nennt sich fahrplanbasierte Tarifauskunft und ist in zahlreichen Apps enthalten.

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Zitat
drstar
Das war mal, ist inzwischen nicht mehr der Fall. Weder BVG noch OVG noch ViP sagen beim Verlassen von Berlin die Tarifgrenze an.

In den BVG-Bussen wird sehr wohl angesagt, dass man für die Weiterfahrt einen Fahrschein für das Tarifgebiet Berlin C benötigt. Auch in englischer Sprache. Hier in Buch zu hören beim 259er und beim 893er.

~~~~~~
"Hmmm...Das Heimatland der Schokolade..."
Zitat
Alter Köpenicker

Noja, woher weiß der unbedarfte Fahrgast, wo der Tarifbereich B endet und wo die Bereiche A und C beginnen?

Naja, die Tarifzonengrenze B/C hat man ja freundlicherweise mit Ortsausgangsschildern gekennzeichnet. :)
An sich wäre es aber auch hilfreich, auf den Perlschnüren auf den Fahrplanaushängen die Tarifzonen einzuzeichnen.

Wir sollten aber den Durchschnittsfahrgast im Kopf haben - der weiß erst, wohin er will, und fragt sich dann, was für eine Fahrkarte er dafür braucht. Das Problem, erst eine Fahrkarte zu haben und dann zu überlegen, wieweit man damit fahren darf, betrifft eher eine kleine Gruppe, die nahezu identisch mit der Zielgruppe dieses Forums sein dürfte.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.07.2015 07:26 von def.
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
drstar
Das war mal, ist inzwischen nicht mehr der Fall. Weder BVG noch OVG noch ViP sagen beim Verlassen von Berlin die Tarifgrenze an.

In den BVG-Bussen wird sehr wohl angesagt, dass man für die Weiterfahrt einen Fahrschein für das Tarifgebiet Berlin C benötigt. Auch in englischer Sprache. Hier in Buch zu hören beim 259er und beim 893er.

Nicht zu vergessen beim 107er an den Haltestellen Hohefeldstr. und Gurkensteig und so meine ich auch beim X10er, N16er, 117er und dem 118er.


BVG = Alle meckern drüber, aber ohne geht es nicht !

Jut jemeinte Jrüße
Nico
Ich bin der Meinung das beim 171er in Rudow die Tarifgrenze nur kurz angezeigt, aber nicht angesagt wird. Beim 260er habe ich das für die Haltestelle Wehrmathen sogar ohne eine Information in Erinnerung, da gilt aber auch die Transitregelung.
Zitat
Grenko
Hm, eigentlich falscher Thread...

Ich hatte letztens eine Tageskarte der BVG, ABC für 7,40€. Ich fragte mich ob ich nun damit im VBB-Netz fahren dürfte da C ja "außerhalb bedeutet.
Nun lese ich gerade bei BVG.de:

Teilbereich Berlin C
Berliner Umland (zirka 15 km um das Land Berlin), einschließlich der Stadt Potsdam


Aha. Wie, wann und wo weiß ich, dass ich circa 15km von der Stadtgrenze entfernt bin?

Ich bin leicht verwirrt von deinen Äußerungen. Berlin und seine Tarifzonen (A,B und, ja auch C) gehören allesamt ebenso zum "VBB-Netz".
Oder was genau meinst du mit "außerhalb" ? Meinst du außerhalb der Stadt Berlin?

Und zu den 15km... Wenn du dir die Wabenkarte des VBB-Tarifs anschaust, dan wirst du bemerken, dass es beim Teilbereich C immer genau 3 Tarifwaben sind (eine Wabe = 5km), die man "nach Brandenburg reinfahren kann". In Potsdam gibt es jedoch die "Besonderheit", dass man trotz der Aussage "inklusive Potsdam" bei den Berlin ABC/BC-Fahrausweisen eigentlich eine Fehlinformation bekommt, da man nicht den kompletten C-Bereich von POTSDAM nutzen kann und darf. Das ist insoweit verständlich, da der C-Tarif Potsdam natürlich nicht abhängig von der Berliner Tarifgröße ist; dies ist aber auch so im Netzplan eingezeichnet.
Aber man bekommt leider nicht immer einen akustischen Hinweis. Ich war mal mit einer Buslinie vom Potsdamer Hbf nach Ferch runtergefahren und da war die Haltestelle nur mit "Potsdam C" ausgewiesen... Mir war es aber bekannt, dass ich mit Berlin C nicht den kompletten Potsdam C-Bereich nutzen darf - nur kam es dann doch recht überraschend.
Zitat
def
Zitat
Alter Köpenicker

Noja, woher weiß der unbedarfte Fahrgast, wo der Tarifbereich B endet und wo die Bereiche A und C beginnen?

Naja, die Tarifzonengrenze B/C hat man ja freundlicherweise mit Ortsausgangsschildern gekennzeichnet. :)
An sich wäre es aber auch hilfreich, auf den Perlschnüren auf den Fahrplanaushängen die Tarifzonen einzuzeichnen.

Wir sollten aber den Durchschnittsfahrgast im Kopf haben - der weiß erst, wohin er will, und fragt sich dann, was für eine Fahrkarte er dafür braucht. Das Problem, erst eine Fahrkarte zu haben und dann zu überlegen, wieweit man damit fahren darf, betrifft eher eine kleine Gruppe, die nahezu identisch mit der Zielgruppe dieses Forums sein dürfte.

Da liegst du aber völlig falsch. Ich möchte nicht wissen, wie viele Leute schwarz fahren, weil sie nur eine AB-Fahrkarte gekauft haben und dann trotzdem über die Stadtgrenze tingeln. Ich habe solche Fälle schon mehrfach erlebt und ein mir bekannter Busfahrer berichtete vom 369er ähnliche Erlebnisse. Und der kann die Einsteiger ja genau kontrollieren.

Trauriger Fakt ist, dass viele "Normalfahrgäste" schon mit dem einfachen ABC-System ihre Probleme haben! Und auch die inkludierte Nutzung aller Nahverkehrsunternehmen in diesem Bereich ist Vielen nicht klar. Es gibt nach wie vor Leute, die für die Fahrt mit der S-Bahn eine neue Fahrkarte lösen.

@Nahverkehrsplan: "Inklusive Potsdam" ist völlig korrekt, denn die Stadt Potsdam liegt vollständig im Berliner C-Bereich. Vom Potsdamer C-Bereich ist dabei überhaupt keine Rede!

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Hallo,

KT4D 6097 der an 6059 dranhängt, fährt heut ohne hintern Dachsicherungskasten. Der scheint wohl nicht so wichtig sein.

Gruß Frank


Zitat
Jay
Es gibt nach wie vor Leute, die für die Fahrt mit der S-Bahn eine neue Fahrkarte lösen.

Ernsthaft? Ich hätte durchaus verstanden, dass manche den Regionalbus durchfahren lassen obwohl sie ihn hätten nutzen können, aber so krass...

~~~~~~
"Hmmm...Das Heimatland der Schokolade..."
Zitat
Jay
Zitat
def

Wir sollten aber den Durchschnittsfahrgast im Kopf haben - der weiß erst, wohin er will, und fragt sich dann, was für eine Fahrkarte er dafür braucht. Das Problem, erst eine Fahrkarte zu haben und dann zu überlegen, wieweit man damit fahren darf, betrifft eher eine kleine Gruppe, die nahezu identisch mit der Zielgruppe dieses Forums sein dürfte.

Da liegst du aber völlig falsch. Ich möchte nicht wissen, wie viele Leute schwarz fahren, weil sie nur eine AB-Fahrkarte gekauft haben und dann trotzdem über die Stadtgrenze tingeln. Ich habe solche Fälle schon mehrfach erlebt und ein mir bekannter Busfahrer berichtete vom 369er ähnliche Erlebnisse. Und der kann die Einsteiger ja genau kontrollieren.

Okay, da hätte ich selbst drauf kommen können: in Dresden habe ich auch oft genug erlebt, wie nach der Ansage zur Tarifzonengrenze irgendwer zum Fahrer oder Automaten gestürmt ist, um nachzufragen bzw. -zulösen.

Allerdings: der von Grenko genannte Fall, dass man nicht genau weiß, wo Tarifzone C aufhört, dürfte wirklich eher die Zielgruppe dieses Forums betreffen.

Zitat
Jay
Trauriger Fakt ist, dass viele "Normalfahrgäste" schon mit dem einfachen ABC-System ihre Probleme haben! Und auch die inkludierte Nutzung aller Nahverkehrsunternehmen in diesem Bereich ist Vielen nicht klar. Es gibt nach wie vor Leute, die für die Fahrt mit der S-Bahn eine neue Fahrkarte lösen.

Hier fände ich es hilfreich, wenn man endlich durchgehend und konsequent - sowohl an Fahrzeugen als auch auf Fahrplanaushängen und Fahrkarten - mit dem VBB-Logo arbeitete; man könnte relativ einfach erklären, dass die Fahrkarte (im Rahmen der räumlichen und zeitlichen Gültigkeit natürlich) in allen Linien mit diesem Logo gilt. Leider versperrt sich ja vor allem ein großer "Dienstleister" in Berlin dagegen, der seinen Aufbau als Hipster-Marke für wichtiger hält als eine einfache und verständliche Fahrgastinformation.

Auch im Stadtplan sollten die Tarifzonengrenzen wieder wie früher farblich unterschieden nach A/B und B/C sein (die älteren erinnern sich: diese farbigen statt der heute roten Kreise). Und im Schnellbahnnetz könnte die Grenze B/C zusätzlich mit "Stadtgrenze Berlin" gekennzeichnet werden (bitte ohne das Pendant "Brandenburg", bevor jemand denkt, ganz Brandenburg sei Tarifzone C).
Dieses Thema wurde beendet.