Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Flexity F8Z Serienlieferung (III)
geschrieben von S4289 
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
PassusDuriusculus
sie sind dunkler im Innenraum

Ich mag den dunklen Innenraum. Also den Teil, der durch die Gestaltung der Seitenwände entsteht. Die relativ geringe Fensterfläche hingegen finde ich nicht so toll.

Zitat
M48er
Mich würde aber interessieren, wieso jemand einen GT6/GTZ der BVG besser findet als eine Flexity, so wie ich Tramy1 verstanden habe?

Auf Bildern machen sich die GT6N besser, sie sehen - für mich - netter aus.

Was ist jetzt dunkler als was? Ich hätte jetzt gesagt, dass die Flexity heller sind als die GT, die im Vergleich funzelig beleuchet sind. Sogar die KT häte ich jetzt dunkler und von der Lichttemperatur eher gelblicher eingeordnet.
Ich beziehe mich auf die Seitenwandgestaltung und die Fensterflächen. Meiner Meinung nach sind im GT6N zwar die Gelenkbereiche düster (weil eng und weitab von Fenstern), aber in den Modulen selbst scheint mir durch schmalere Holme mehr Tageslicht in die Wagen zu kommen.

Die Gestaltung der Seitenwände trägt auch stark zum Eindruck im Innenraum bei. Da wirkt die dunklere Gestaltung bei den Flexity auf mich angenehmer als wenn sie hell wäre (wie im GT6N). Wobei ich mir gerade gar nicht sicher bin, ob die Farben der Seitenwände tatsächlich unterschiedlich ist oder aufgrund der oben beschriebenen Fensterflächensituation nur den Anschein erweckt. Generell gefallen mir die GT6N innen besser, seit man sie grau gestaltet hat anstatt mit diesem drecksgemuschelten weiß.

Kurz: Flexity = innen dunkel, durch kleinere Fensterflächen (finde ich doof) und dunkle Seitenwände (gefällt mir). Nicht ganz so einfach.

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Ich bezog michmit "dunkel" auf meinen Helllgkeitseindruck bei Tageslicht. Im Tatra* erscheint es mir angenehm und natürlich hell. Im GT6 fänd ich es sicher hell genug, aber die Fenster sind so stark getönt. Die Flexity würde mir optisch innen sicher gut gefallen, ich fühle mich aber von den dunkelgrauen Wänden melancholisch erschlagen.




*Wobei ich hier intuitiv wahrscheinlich vorrangig an die Tatras außerhalb Berlins denke.. (Potsdam, Cottbus, Frankfurt, Magdeburg, Leipzig und Dresden im konkreten Fall)
Zitat
Slighter
Zitat
Henning
Ich finde die neuen Straßenbahnen viel besser und komfortabler als die alten. Was sollten an den neuen Fahrzeugen im Vergleich zu den alten schlecht sein?

Zu breit, zu komfortabel, zu leise, zu sauber, zu viel Platz, zu hübsch...

Leise? Das geheule ist doch schon Kilometerweit zu hören, wie beim GT6U auch.
Weiß nicht, was besser ist, wenn man jedes Jahr die Schienen machen muss, weil diese Flexi diese stätig zerstören. Mehr als der Manta.

GLG.................Tramy1
Zitat
PassusDuriusculus
ich fühle mich aber von den dunkelgrauen Wänden melancholisch erschlagen.

Dann bleib' den Solaris in Braunschweig fern und den Avenio in München. Da hat man sich richtige kleine Grotten geschaffen, so dunkel sind die Wände da.



~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Zitat
Slighter
Zitat
Henning
Ich finde die neuen Straßenbahnen viel besser und komfortabler als die alten. Was sollten an den neuen Fahrzeugen im Vergleich zu den alten schlecht sein?

Zu breit, zu komfortabel, zu leise, zu sauber, zu viel Platz, zu hübsch...

Das sind doch alles Pluspunkte. Wenn die Bahnen breiter sind, haben weniger Leute Platzangst.
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
M48er
Mich würde aber interessieren, wieso jemand einen GT6/GTZ der BVG besser findet als eine Flexity, so wie ich Tramy1 verstanden habe?

Auf Bildern machen sich die GT6N besser, sie sehen - für mich - netter aus.

Was findest du bei den GT6 schöner als bei den Flexity?
Zitat
Tramy1
Zitat
Slighter
Zitat
Henning
Ich finde die neuen Straßenbahnen viel besser und komfortabler als die alten. Was sollten an den neuen Fahrzeugen im Vergleich zu den alten schlecht sein?

Zu breit, zu komfortabel, zu leise, zu sauber, zu viel Platz, zu hübsch...

Leise? Das geheule ist doch schon Kilometerweit zu hören, wie beim GT6U auch.
Weiß nicht, was besser ist, wenn man jedes Jahr die Schienen machen muss, weil diese Flexi diese stätig zerstören. Mehr als der Manta.

Gehen die Gleise durch die Tatra und GT6 nicht so schnell kaputt als durch die Flexity? Wenn ja, warum?
Zitat
Henning
Was findest du bei den GT6 schöner als bei den Flexity?

Das Aussehen natürlich. Der Flexity wirkt (und ist ja auch) vorn sehr breit und die stark gerundete Front lässt das Fahrzeug weniger an alles, was vorher so als Straßenbahn umher gefahren ist, erinnern.

Zitat
Henning
Gehen die Gleise durch die Tatra und GT6 nicht so schnell kaputt als durch die Flexity? Wenn ja, warum?

Auf jeden Fall, weil sie deutlich schwerer sind als ihre Vorgänger. Dazu kommt noch die Bauweise als Multigelenkwagen, diese beansprucht die Gleise vor Allem in Bögen stärker als andere Bauformen.

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
...Kurvenlauf wie ein Rekowagen..doppelt behangen..

T6JP
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Henning
Gehen die Gleise durch die Tatra und GT6 nicht so schnell kaputt als durch die Flexity? Wenn ja, warum?

Auf jeden Fall, weil sie deutlich schwerer sind als ihre Vorgänger. Dazu kommt noch die Bauweise als Multigelenkwagen, diese beansprucht die Gleise vor Allem in Bögen stärker als andere Bauformen.

Wenn die Flexity schwerer als ihre Vorgänger sind, müssten sie doch im Vergleich zu den früheren Typen mehr Strom verbrauchen, oder?
Zitat
Henning
Wenn die Flexity schwerer als ihre Vorgänger sind, müssten sie doch im Vergleich zu den früheren Typen mehr Strom verbrauchen, oder?

Korrekt, nach diesem Artikel im Tagesspiegel haben die langen Flexity eine Energieaufnahme von 4,43 kWh pro Kilometer, davon allein 1,59 kWh für Klima/Heizung/Lüftung, und die Rückspeisung beim Bremsen ist dabei schon berücksichtigt.
Die hohe Leermasse ist daher nur ein Faktor für höhere Verbrauchswerte. Da Berliner Straßenbahnwagen jedoch nur zertifizierten Ökostrom schlucken, ist der Verbrauch nur eine Kostenfrage und für Umweltbilanz nebensächlich.

Zurück zum Thema: Wagen 9136 ist seit einer Woche in Betrieb. Damit sind nun alle 21 Fahrzeuge der 4. Option im Einsatz.
Nun beginnt die Lieferung/Inbetriebnahme der zusätzlich bestellten weiteren 21 Bahnen mit den Nummern 9137 bis 9157.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.03.2021 23:53 von der weiße bim.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Henning
Wenn die Flexity schwerer als ihre Vorgänger sind, müssten sie doch im Vergleich zu den früheren Typen mehr Strom verbrauchen, oder?

Korrekt, nach diesem Artikel im Tagesspiegel haben die langen Flexity eine Energieaufnahme von 4,43 kWh pro Kilometer, davon allein 1,59 kWh für Klima/Heizung/Lüftung, und die Rückspeisung beim Bremsen ist dabei schon berücksichtigt.
Die hohe Leermasse ist daher nur ein Faktor für höhere Verbrauchswerte. Da Berliner Straßenbahnwagen jedoch nur zertifizierten Ökostrom schlucken, ist der Verbrauch nur eine Kostenfrage und für Umweltbilanz nebensächlich.

Zurück zum Thema: Wagen 9136 ist seit einer Woche in Betrieb. Damit sind nun alle 21 Fahrzeuge der 4. Option im Einsatz.
Nun beginnt die Lieferung/Inbetriebnahme der zusätzlich bestellten weiteren 21 Bahnen mit den Nummern 9136 bis 9156.

Ist bestimmt 9137 bis 9157 gemeint!? Du schreibst das 9136 in Betrieb ist und dann weiter soll mit 9136-9156 die weitere Lieferung beginnen.
Zitat
S4289
Ist bestimmt 9137 bis 9157 gemeint!?

Ja klar, ich hab es geändert.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Nun beginnt die Lieferung/Inbetriebnahme der zusätzlich bestellten weiteren 21 Bahnen mit den Nummern 9137 bis 9157.

Kam denn mittlerweile einer dieser Bahnen in Berlin an?

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Am 1. Mai hatte Wagen 9137 seinen ersten Einsatz im Linienverkehr. Heute macht er sich auf der Linie M10 nützlich.

so long

Mario
Seit letzten Freitag ist der zweite neue F8Z des Jahres mit der Wagennummer 9138 im Rennen.

so long

Mario
Der zweite Wagen in 2021 - Ende Mai? oO

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Laut eines Kontaktes im Hennigsdorfer Werk, liegt es am mangelnden Teilnachschub. Es sollen auf dem Markt katastrophale Zustände herrschen.

Es grüßt - der Fuchs ;-)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen