Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Flexity F8Z Serienlieferung (III)
geschrieben von S4289 
Zitat
Henning
dann müsste also langsam der Umbau des Köpenicker Netzes beginnen.
Soweit ich weiß, ist das "Köpenicker Netz" an sich bereits fertig. Es scheitert momentan nur an der Zuführung zum Köpenicker Netz von Norden her, weil südlich des S-Bhf. Karlshorst (im Bereich Hst. Hegemeisterweg) bis einschließlich dem Knoten S-Bhf. Schöneweide noch der Umbau fehlt. Und ein passender Betriebshof da unten fehlt noch, sofern man nicht alle Linien von/nach Marzahn ein-/aussetzen will.
Zitat
Henning
Zitat
VBB/HVV
...

...

Wenn ab nächstes Jahr die GT6 schrittweise durch die Flexity 2 abgelöst werden, dann müsste also langsam der Umbau des Köpenicker Netzes beginnen.

Ich glaube nicht, das die Flexi 2 nach Köpenick kommen. Flexi 1 dann, wenn überhaupt.

Zitat
182 004
Zitat
Henning
dann müsste also langsam der Umbau des Köpenicker Netzes beginnen.
Soweit ich weiß, ist das "Köpenicker Netz" an sich bereits fertig. Es scheitert momentan nur an der Zuführung zum Köpenicker Netz von Norden her, weil südlich des S-Bhf. Karlshorst (im Bereich Hst. Hegemeisterweg) bis einschließlich dem Knoten S-Bhf. Schöneweide noch der Umbau fehlt. Und ein passender Betriebshof da unten fehlt noch, sofern man nicht alle Linien von/nach Marzahn ein-/aussetzen will.

Stimmt nicht so ganz, es gibt noch viele Teilstrecken im Südosten, die nicht Flexifähig sind. Es liegt also nicht nur an das, was du beschreibst.

GLG.................Tramy1
Zitat
Henning
Zitat
VBB/HVV
Insgesamt haben wir dann 231 Flexitys: 34 F6Z + 40 F8E + 157 F8Z.

Flexity-tauglich sind alle Linien bis auf M17, 21, 37, 60, 61, 62, 63, 67 und 68, also alle, die das Teilnetz Köpenick/Schöneweide nicht befahren. Die aufgezählten übrigen Linien sind dann auch die, die mit GT6N-Einzeltraktionen fahren.

Wenn ab nächstes Jahr die GT6 schrittweise durch die Flexity 2 abgelöst werden, dann müsste also langsam der Umbau des Köpenicker Netzes beginnen.

Die Nord-Süd-Tangente (M17, 27, 37) sollte im Laufe des nächsten Jahr Flexity-einsatzfähig werden, da die kritischen Strecken dann im Umbau sind. Zudem können ja die 50-Meter-Flexity2-Züge die GT6-Doppeltraktionen auf der M4 ersetzen, die Strecke ist ja auch Flexity-tauglich. Dadurch kann man viele GT6 ablösen. Dann ist insbesondere die Betriebshofsituation im Südosten noch kritisch und wird uns dort noch so lange wie möglich die GT6 im Einsatz bescheren.
Zitat
M48er
Zitat
Henning
Zitat
VBB/HVV
Insgesamt haben wir dann 231 Flexitys: 34 F6Z + 40 F8E + 157 F8Z.

Flexity-tauglich sind alle Linien bis auf M17, 21, 37, 60, 61, 62, 63, 67 und 68, also alle, die das Teilnetz Köpenick/Schöneweide nicht befahren. Die aufgezählten übrigen Linien sind dann auch die, die mit GT6N-Einzeltraktionen fahren.

Wenn ab nächstes Jahr die GT6 schrittweise durch die Flexity 2 abgelöst werden, dann müsste also langsam der Umbau des Köpenicker Netzes beginnen.

Die Nord-Süd-Tangente (M17, 27, 37) sollte im Laufe des nächsten Jahr Flexity-einsatzfähig werden, da die kritischen Strecken dann im Umbau sind. Zudem können ja die 50-Meter-Flexity2-Züge die GT6-Doppeltraktionen auf der M4 ersetzen, die Strecke ist ja auch Flexity-tauglich. Dadurch kann man viele GT6 ablösen. Dann ist insbesondere die Betriebshofsituation im Südosten noch kritisch und wird uns dort noch so lange wie möglich die GT6 im Einsatz bescheren.

Eben nicht- bis zur Schleife SOA ist kein Komplettumbau für nächstes Jahr geplant.

T6JP
Sobald da unten irgendwo gebaut wird - selbst wenn nicht auf kompletter Strecke - müssen M17, 27 und 37 ja bis Blockdammweg abgeleitet oder auf 'nem temporären Gleiswechsel südlich Karlshorst gekehrt werden. Dann müssten ja wieder Flexity nördlich der Baustelle eingesetzt werden können. Ich nehme an, dass sowas gemeint war.

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!
Zitat
Tramy1
Zitat
Henning
Wenn ab nächstes Jahr die GT6 schrittweise durch die Flexity 2 abgelöst werden, dann müsste also langsam der Umbau des Köpenicker Netzes beginnen.

Ich glaube nicht, das die Flexi 2 nach Köpenick kommen. Flexi 1 dann, wenn überhaupt.

Warum glaubst du das?
Zitat
Philipp Borchert
Sobald da unten irgendwo gebaut wird - selbst wenn nicht auf kompletter Strecke - müssen M17, 27 und 37 ja bis Blockdammweg abgeleitet oder auf 'nem temporären Gleiswechsel südlich Karlshorst gekehrt werden. Dann müssten ja wieder Flexity nördlich der Baustelle eingesetzt werden können. Ich nehme an, dass sowas gemeint war.

Es wird wohl beim Gleiswechsel Marksburgstr bleiben, und damit nur der F Einsatz wie bei den letzten Bauarbeiten.
Die Ehrlichstr ist ( wiederholte Ansage!) nicht für F freigegeben....

T6JP
Zitat
Henning
Zitat
Tramy1
Zitat
Henning
Wenn ab nächstes Jahr die GT6 schrittweise durch die Flexity 2 abgelöst werden, dann müsste also langsam der Umbau des Köpenicker Netzes beginnen.

Ich glaube nicht, das die Flexi 2 nach Köpenick kommen. Flexi 1 dann, wenn überhaupt.

Warum glaubst du das?

Das würde mich auch mal ineteressieren. ich hab zwar eine Vermutung, aber die klingt abfällig.

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Wie immer, Köpenick braucht das alte Zeug aus der Stadt auf.
Die letzen Neufahrzeuge die den Hof erreichten, waren die TDE/BDE.

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Wie immer, Köpenick braucht das alte Zeug aus der Stadt auf.
Die letzen Neufahrzeuge die den Hof erreichten, waren die TDE/BDE.

T6JP

Wer jammert denn immer, dass die Tatras weg sind und das grässliche neue Zeug überall heranrollt?
Das neue grässliche Zeug passt aber nicht überall hin !!
Und ist deshalb nahezu nutzlos, was die Betriebshofkapazität betrifft!!

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Wie immer, Köpenick braucht das alte Zeug aus der Stadt auf.
Die letzen Neufahrzeuge die den Hof erreichten, waren die TDE/BDE.

T6JP

Ist das so? Die 62 war damals die einzige Köpenicker Straßenbahnlinie, wo immerhin jeder zweite Zug auf GT6 umgestellt wurde, als sie noch jung waren.
Zitat
Flexist
Zitat
T6Jagdpilot
Wie immer, Köpenick braucht das alte Zeug aus der Stadt auf.
Die letzen Neufahrzeuge die den Hof erreichten, waren die TDE/BDE.

T6JP

Ist das so? Die 62 war damals die einzige Köpenicker Straßenbahnlinie, wo immerhin jeder zweite Zug auf GT6 umgestellt wurde, als sie noch jung waren.

Die damalige 16 und 62 bekamen auch die T6/B6 als die jung waren-aber nicht neu.
Und man konnte die T6/B6 auch in der Halle abstellen....der damalige Wagenauslauf ist mit heute nicht vergleichbar.

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Flexist
Zitat
T6Jagdpilot
Wie immer, Köpenick braucht das alte Zeug aus der Stadt auf.
Die letzen Neufahrzeuge die den Hof erreichten, waren die TDE/BDE.

T6JP

Ist das so? Die 62 war damals die einzige Köpenicker Straßenbahnlinie, wo immerhin jeder zweite Zug auf GT6 umgestellt wurde, als sie noch jung waren.

Die damalige 16 und 62 bekamen auch die T6/B6 als die jung waren-aber nicht neu.
Und man konnte die T6/B6 auch in der Halle abstellen....der damalige Wagenauslauf ist mit heute nicht vergleichbar.

T6JP

Ja, aber Resterampe waren sie zu diesem Zeitpunkt ja nun wirklich nicht. Gab ja immerhin auch noch die Linien 21, 27 und 28 auf denen ja auch teilweise T6 unterwegs waren. Man hat sich aber für die 62 entschieden. Also wurde auch mal Köpenick bevorzugt.
Was aber auch nur dem Umstand geschuldet war, das die anderen Strecken mangels Strom nicht Tatra tauglich waren...
T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Was aber auch nur dem Umstand geschuldet war, das die anderen Strecken mangels Strom nicht Tatra tauglich waren...

Der Hof musste ja auch erstmal ziemlich aufwändig für die Tatras hergerichtet werden. Stichwort Arbeitsgruben.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Henning
Zitat
Tramy1
Zitat
Henning
Wenn ab nächstes Jahr die GT6 schrittweise durch die Flexity 2 abgelöst werden, dann müsste also langsam der Umbau des Köpenicker Netzes beginnen.

Ich glaube nicht, das die Flexi 2 nach Köpenick kommen. Flexi 1 dann, wenn überhaupt.

Warum glaubst du das?

Zitat
Logital
Zitat
Henning
Zitat
Tramy1
Zitat
Henning
Wenn ab nächstes Jahr die GT6 schrittweise durch die Flexity 2 abgelöst werden, dann müsste also langsam der Umbau des Köpenicker Netzes beginnen.

Ich glaube nicht, das die Flexi 2 nach Köpenick kommen. Flexi 1 dann, wenn überhaupt.

Warum glaubst du das?

Das würde mich auch mal ineteressieren. ich hab zwar eine Vermutung, aber die klingt abfällig.

Wie T6Jagdpilot schon schrieb, der Südosten hat immer zuletzt Fahrzeuge bekommen, die neu waren.
Selbst nach Marzahn, hat Nie´hausen zuerst T6/A2 bzs. B6/A2 bekommen und selbst Betriebsbereich Nie war wegen Stromversorgung schneller umgestellt worden als Köp/SW.
Wenn man überlegt, als die ersten Tatras auf der 17 Eingesetzt wurden, hat es gefühlt ewig gedauert.
Dann wurde auf der 19 ca. ende 80er jahre nur 2 Tatras eingesetzt, aber nur 2 Umläufe, so, das nur einer in Köpenick war. Anders ging es nicht.
Da gab es sorgar eine Anordnung, das die Fahrer/Fahrerinnen nicht das Fahrpedal voll durchtretten durften bzw. es sogar nur bestimmte Wagen auf der 19 sein durften, wo die Fahrstufen 4 oder 5 verriegelt waren.
Auch die Manta waren zuletzt als neuste Fahrzeuge in Köpenick zum Einsatz gekommen, obwohl sonst überall im Einsatz. Da haben dann KT4Dmod. ausreichen müssen.
Wie geschrieben, so schnell wird in Köpenick kein Flexi zu sehen sein können, weil eben noch so viele Orte gibt, wo dieser nicht Eingesetzt werden kann.
Mir ist keine Köpenicker Linie bekannt, die Flexi Tauglich ist nach Aktuellen stand.

GLG.................Tramy1
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
T6Jagdpilot
Was aber auch nur dem Umstand geschuldet war, das die anderen Strecken mangels Strom nicht Tatra tauglich waren...

Der Hof musste ja auch erstmal ziemlich aufwändig für die Tatras hergerichtet werden. Stichwort Arbeitsgruben.

Aufwändig wurde es erst 1991-als Westen war und genug Geld, die aus Zeiten des 1.+ 2. WK stammende Infrastruktur zu ersetzen.
( Für Nicht-Insider der alte Hebestand in Köpenick war von 1930, der "neue" Hebestand von 1938 und kam gebraucht aus Treptow)-
der war beim besten Willen nicht für Tatra zu nutzen-wie in Nie musste daher erstmal ein mobiler Hebestand aushelfen.
Die Arbeitsgruben 3-5 wurden von 1987-89 umgebaut, um überhaupt erstmal eine Tatradurchsicht zu ermöglichen.
Während des ab 91 stattfindenden Umbaus der Gleise 6-8 kam natürlich besseres Material zum Einsatz-
und man musste die durchgefaulten Mittelstützen der Halle erneuern die dabei zum Vorschein kamen.

1984 hatte man nur die Gleise 10-13 verlängert, damit ein TDE/BDE Zug in einem Arbeitsgang durchgesehen werden konnte-gleichzeitig mit dem Bau der Waschanlage.
Bis dahin wurde auf Gleis 13 hinten "holländisch" gewaschen- 1996 kam dann die neue Waschanlage nach Gleis 15 hin.

Der Neubau der Sozialtrakte ab 91 und der Heizung etc ist ja nicht unbedingt der Tatraumstellung zuzurechnen.
Gleise und Weichen auf dem Hof waren 1991 auch am Verschleißmaß angekommen, da half alles flicken und schweissen nicht mehr.
Der Umbau der Hallentore 1-14 sowie 23/24 war dann dem tödlichen Arbeitsunfall in Sw geschuldet.

T6JP
Wann und wo war der tödliche Arbeitsunfall und was ist genau passiert?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen