Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread: Nahverkehr in Brandenburg
geschrieben von Marc1 
Immerhin gibt es laut deren Webseite heute keine Ausfälle.
Havelbus informiert dort aber darüber, dass viele Haltestellen, v.a. mit hohem Schüleraufkommen, ab Mitte November ein rotes Dreieck bekommen haben.
Werktags von 06:00 - 18:00 müssen alle Busse an den Haltestellen beim Halten die Warnblinker anschalten.
Die Autos dürfen diese Busse dann nur noch mit maximal 7 Km/H überholen, was auch für den Gegenverkehr gilt, sofern keine bauliche Trennung vorliegt.

[www.havelbus.de]
Zitat
Marc1
Werktags von 06:00 - 18:00 müssen alle Busse an den Haltestellen beim Halten die Warnblinker anschalten.
Die Autos dürfen diese Busse dann nur noch mit maximal 7 Km/H überholen, was auch für den Gegenverkehr gilt, sofern keine bauliche Trennung vorliegt.

[www.havelbus.de]

Ich würde mir wünschen, das Überholen würde bei eingeschaltetem Warnblinker StVO-seitig vollständig untersagt. Ich habe noch so gut wie nie jemanden in diesem Fall mit Schrittgeschwindigkeit fahrend gesehen. Letztens wurde ich am Saatwinkler Damm im PKW hinter dem Bus mit 60 km/h überholt.
Zitat
hvhasel
Ich würde mir wünschen, das Überholen würde bei eingeschaltetem Warnblinker StVO-seitig vollständig untersagt.

Das Überholen ist laut StVO verboten! Es darf nur vorsichtig vorbeigefahren werden.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313
Das Überholen ist laut StVO verboten! Es darf nur vorsichtig vorbeigefahren werden.

Das stimmt, aber hängen bleibt bestenfalls "Überholen mit Schrittgeschwindigkeit". Eine Formulierung, die ein Warten hinter dem Bus als Regelfall formuliert, fände ich hilfreich.
Zitat
hvhasel
Zitat
B-V 3313
Das Überholen ist laut StVO verboten! Es darf nur vorsichtig vorbeigefahren werden.

Das stimmt, aber hängen bleibt bestenfalls "Überholen mit Schrittgeschwindigkeit". Eine Formulierung, die ein Warten hinter dem Bus als Regelfall formuliert, fände ich hilfreich.

Völlig richtig.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Guten Tag

Nach dem Willen der Stadt Brandenburg a.d. Havel soll bis 2030 der ÖPNV und der Radverkehr deutlich ausgebaut werden. Die Altstadt soll verkehrsberuhigt werden, dafür soll auf dem Stadtring Tempo 70 dann möglich sein. Weiter soll der Stadtteil Kirchmöser eine neue Ortslinie mit einem Kleinbus bekommen.
Beiläufig wurde erwähnt, dass man an der RB51 Höhe Wilhelmsdorfer Str einen neuen Haltepunkt bauen möchte, welcher mit dem übrigen ÖPNV verknüpft werden soll.
[www.maz-online.de]
Guten Morgen

Im Folgenden eine kleine Auflistung der mir bekannten Sonderfahrpläne und Zusatzfahrten zum Jahreswechsel der Linien im Land Brandenburg, ich nehme hier einfach mal alle Verkehrsträger mit auf, Fehlendes bitte ergänzen (wird hier mit eingefügt).
Bei den meisten Verkehrsunternehmen gilt am 31.12 grundsätzlich der Samstagsfahrplan und Neujahr der Sonntagsfahrplan

- Rufbusse an allen Feiertagen bis einschließlich 01.01 müssen in Oberspreewald-Lausitz bis zum 24.12 11:30 bestellt werden (sehr attraktiv...)
- Im Landkreis Elbe-Elster wird bis 13:00 nach Montagsfahrplan gefahren, danach verkehrt nur noch die Linie 571 (Ortsverkehr Kirchhain) regulär
- Bei Regiobus Potsdam-Mittelmark, Cottbusverkehr und den Verkehrsbetrieben Brandenburg a.d. Havel gilt für alle Linien eine kurze Betriebsruhe um 00:00 herum mit entsprechenden einzelnen Ausfällen, bei dessen Linien liste ich entsprechend überwiegend Mehrleistungen auf

Frohe Weihnachten und schon mal einen Guten Rutsch euch allen! :)

RE1: Magdeburg - Berlin - Frankfurt(Oder): Es gibt ab Berlin Zusatzfahrten Richtung Brandenburg (03:15) und Frankfurt(Oder) (01:46, 03:26)
RE5: Elsterwerda - Berlin - Rostock/Stralsund: Die Fahrt von Berlin nach Neustrelitz ab 23:45 wird um 90 Minuten nach hinten verschoben
RE7: Dessau - Berlin - Wünsdorf-Waldstadt: Einzelne deutliche Fahrtzeitverschiebungen, zusätzliche Fahrt um 01:40 von Berlin nach Wünsdorf Waldstadt
RB14: Nauen - Berlin-Schönefeld: Eine zusätzliche Fahrt um 02:10 von Berlin nach Nauen
S3: Berlin - Erkner: bis 03:00 alle 10 Minuten zwischen Berlin-Ostbahnhof und Erkner
S5: Berlin - Hoppegarten - Strausberg: Der Abschnitt zwischen Strausberg und Strausberg Nord wird bis c.a. 00:00 alle 20 Minuten bedient, danach alle 40 Minuten.
S7: Berlin - Ahrensfelde: bis 03:00 alle 10 Minuten zwischen Ahrensfelde und Berlin-Charlottenburg
S8: (Zeuthen -) Berlin - Mühlenbeck-Mönchmühle - Birkenwerder: In der Nacht wird von Blankenburg nach Birkenwerder ein durchgehender Verkehr im 60 Minutentakt angeboten
Tr 4: Cottbus, Neu-Schmellwitz - Hauptbahnhof - Sachsendorf: durchgehender Nachtverkehr im 30 Minutentakt
Tr 91: Potsdam, Bf Pirschheide - Hauptbahnhof - Bf Rehbrücke: durchgehender Nachtverkehr im 30 Minutentakt
Tr 92: Kirschallee - Hauptbahnhof - Marie-Juchacz-Str: durchgehender Nachtverkehr im 30 Minutentakt zwischen Kirschallee und Hauptbahnhof
Tr 96: Campus Jungfernsee - Hauptbahnhof - Marie-Juchaczstr-Str: durchgehender Nachtverkehr im 30 Minutentakt
Tr 99: Hauptbahnhof - Fontanestr: durchgehender Nachtverkehr im 30 Minutentakt
X1: Potsdam - Stahnsdorf - Teltow: Zusatzfahrt gegen 04:00 vom Bahnhof Teltow zur Warthestr
1: Cottbus, Schmellwitz Anger - Stadthalle: Durchgehender Nachtverkehr im 30 Minutentakt
3N: Ströbitz, Hans-Sachs-Str - Madlow - Gallinchen: Durchgehender Nachtverkehr im 30 Minutentakt bis Madlow, nach Gallinchen einzelne Fahrten bei Bedarf bzw. nach Bestellung
5N: Jessener Str - Sandow - Branitz: Bis Sandow durchgehender Nachtverkehr im 30 Minutentakt, nach Branitz einzelne Fahrten bei Bedarf bzw. nach Bestellung
525/E: Bahnhof Kirchmöser - Hohenstücken Nord: zusätzliche Fahrten um 00:46 Uhr von Hohenstücken Nord nach Bahnhof Kirchmöser; 01:30 Uhr von Bahnhof Kirchmöser nach Am Stadion / Industriemuseum; 02:04 Uhr von Am Stadion / Industriemuseum nach Bahnhof Kirchmöser; 02:30 Uhr von Bahnhof Kirchmöser nach Hohenstücken Betriebshof über Anton-Saefkow-Allee
580: Potsdam - Lehnin - Bad Belzig: Mehrere Zusatzfahrten zwischen Potsdam und Lehnin (Betriebsende gegen 04:00)
600: S Mahlow - Großbeeren - S Teltow-Stadt: Betriebsende, je nach Richtung schon, gegen 17:30/18:30
607: (Werder -) Ferch - Potsdam: Die Fahrt ab Ferch 00:57 beginnt bereits am Bahnhof Werder (ab 00:40)
611: Potsdam - Saarmund - Tremsdorf: Die erste Nachtfahrt nach Saarmund beginnt schon am Potsdamer Hbf (bisher Bf Rehbrücke)
631: Potsdam - Geltow - Werder: Mehrere Zusatzfahrten in der Nacht, teilweise innerhalb Werders
643: Potsdam - Michendorf - Beelitz: Hier gibt es einzelne größere Fahrtzeitverschiebungen
649: Brieselang, GVZ - Wustermark: Die letzten Fahrten GVZ ab 23:45 nach Wustermark und Rathenow entfallen
824: S Hennigsdorf - S Oranienburg; es wird ein durchgehender 60 Minutentakt in der Silvesternacht angeboten mit kleiner Betriebsruhe gegen 00:00.
N1: Brb, Hohenstücken Nord - Hauptbahnhof: Zusätzliche Fahrten um 03:20 Uhr von Hohenstücken Nord nach Hauptbahnhof ZOB; 03:45 Uhr von Hauptbahnhof ZOB nach Hohenstücken Nord
N2: Hohenstücken Nord - Quenzbrücke - Hauptbahnhof: Zusätzliche Fahrten um 03:10 Uhr von Hohenstücken Nord nach Hauptbahnhof ZOB, 03:46 Uhr von Hauptbahnhof ZOB nach Hohenstücken Nord
N4: Wilhelmsdorf - Hauptbahnhof: zusätzliche Fahrten um 00:50 Uhr, 01:50 Uhr und 02:50 Uhr von Hauptbahnhof ZOB nach Wilhelmsdorf; 01:06 Uhr, 02:06 Uhr und 03:06 Uhr von Wilhelmsdorf nach Hauptbahnhof ZOB
N12: Berlin-Zehlendorf - Kleinmachnow - Stahnsdorf: größtenteils auf einen 30 Minutentakt verdichtet
N13: Potsdam - Stahnsdorf - Teltow: verkehrt zeitweise alle 30 Minuten
Was ist denn aus dem RB20 geworden?
Vor einem Jahr gab es noch einen regelmäßigen Fahrplan:
[www.bahn.de]

Ruft man sich den aktuellen Plan vom VBB ab, ist die Linie quasi abgeschafft. Es fährt nichts mehr durch.
Was ist denn der Grund für die Einstellung?
Jetzt wo Du's schreibst, auch im Atlas fehlt die Perlschnur für die RB20, obwohl die dazugehörigen Bauarbeiten (offenbar Brückenbauarbeiten bei Priort) nur bis "voraussichtlich Februar 2019" laufen sollen...Informationen dazu kann ich allerdings auch nur googeln.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
ralf51
Was ist denn aus dem RB20 geworden?
Vor einem Jahr gab es noch einen regelmäßigen Fahrplan:
[www.bahn.de]

Ruft man sich den aktuellen Plan vom VBB ab, ist die Linie quasi abgeschafft. Es fährt nichts mehr durch.
Was ist denn der Grund für die Einstellung?

Habe spaßenshalber den RB20 Mal im Fahrplanbuch- Online auf der VBB Seite eigegeben und es kamen zwei Ergebnisse: RB 20 regionalbahn und RB 20 SEV.
Der Ersatzverkehr fährt genau zwischen Hennigsdorf und Golm, also wird es wohl mit den Bauarbeiten zusammen hängen.

Schöne Feiertage :)



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.2018 16:10 von Chris97.
Kleine Ergänzung aus dem Barnim

860: Eberswalde, Nordend <-> Eberswalde, Ostend <-> Finow, Kleiner Stern; Nachtverkehr 60 Minutentakt 01:00 - 05:00
868: S Zepernick <-> Bernau, Herkulesstraße; Nachtverkehr 60 Minutentakt 00:30 - 04:30

Dafür Betriebsruhe von ca. 22:00 bis ca. 00:30. Betrifft Linien 861, 862, 895, 901 und 908
Zitat
Philipp Borchert
Informationen dazu kann ich allerdings auch nur googeln.

Die gibt es seit Mindestens September auf [bauinfos.deutschebahn.com]. Die Fahrpläne sind unter [bauinfos.deutschebahn.com] und [bauinfos.deutschebahn.com] zu finden.

Die Bauarbeiten betreffen natürlich alles, was da lang fährt, also auch RB21 Wustermark <-> Golm.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.2018 17:53 von fatabbot.
Zitat
Philipp Borchert
Jetzt wo Du's schreibst, auch im Atlas fehlt die Perlschnur für die RB20

Dies wird daran liegen, dass die RB20 in Berlin keinen Halt hat. Für die RB55 gibt es auch keine Perlschnur, ebenso wenig für die Strausberger und Potsdamer Straßenbahnlinien und Buslinien, die "nur" im Berliner Umland verkehren, abgesehen von den Linien, die den Flughafen Schönefeld bedienen.

Jens
Ja, das wurde mir dann vorhin auch im persönlichen Gespräch erklärt (und ich habe mich auch daran erinnert). Dachte mir schon, "Ja, dann kann ich das nachher bestimmt im Forum auch lesen...", hatte es aber von wem anders erwartet.

:p

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Bei der NEB scheint mal wieder Wagenknappheit zu herrschen. Die 3er-Traktion nach Müncheberg (ab da weiter als 2er-Traktion) fährt momentan mit viel Glück in Doppeltraktion, ansonsten sind sehr häufig Einzeltraktionen anzufinden, wo Doppeltraktionen bestellt sein dürften (sofern sich an den Bestellungen nichts geändert hat).

In der HVZ in einem PESA Link II hat jedenfalls was, umfallen kann da keiner. Auch wirkt das alles andere als professionell, wenn denn mal ein zweiter Wagen mitfährt.

Ob dieser in Ostkreuz hinzukommt oder in Lichtenberg? Ob überhaupt auf Doppeltraktion verstärkt wird? Großes Schweigen im Wald. Ein Plan ist da auch nicht ersichtlich, mal kommt (so er denn kommt) der zweite Wagen in Ostkreuz ran, mal in Lichtenberg. Wohlgemerkt zu den selben Abfahrtszeiten. Passiert das in Lichtenberg gibt es erst recht Verspätungen, denn die Zeit dafür ist im Fahrplan nicht vorgesehen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.2019 18:00 von fatabbot.
Die Stadt Oranienburg erarbeitet gerade ein Buskonzept. Worauf es ungefähr hinauslaufen wird, kann man sich in der 3. Präsentation im 2. Link unten ansehen:
Wensickendorf ist ganz und gar nicht begeistert: Die Linie 805 (Oranienburg - Zehlendorf - Liebenwalde) soll beschleunigt werden und sich den Schlenker über Wensickendorf sparen. Man verspricht sich bis zu 20 Minuten schneller Reisezeiten, dafür soll der bisher bediente Abschnitt nur noch per Rufbus bedient werden.
Allein, das man diesen 90 Minuten vorher anmelden muss stößt auf viel Kritik. Aber auch die Pendler, die bisher von Schmachtenhagen mittels Bus RB27 nach Berlin gefahren sind, fragen sich, wie das künftig funktionieren soll..

[www.maz-online.de]
[oranienburg.de]-
Verstehe ich nicht, das Ganze. Oranienburg hat doch - ich nehme es an - Geld, das sollen sie auch in die Hand nehmen. Oranienburg hat meines Erachtens erheblichen Nachholbedarf, was den ÖPNV angeht. Das stündliche Angebot des 804ers (und die paar Fahrten des 821ers) ist lächerlich, eine DEUTLICHE Angebotsverbesserung ist geboten. Das aber durch die Einrichtung von Rufbussen zu kompensieren, halte ich für albern.

Die vielen einzelnen Folien in der Präsentation sind mir allerdings zu viel um zu erkennen, was sich da nun abzeichnet. Sie scheinen mir ohne Erklärungen nicht zu funktionieren.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Oranienburg hat meines Erachtens erheblichen Nachholbedarf, was den ÖPNV angeht. Das stündliche Angebot des 804ers (und die paar Fahrten des 821ers) ist lächerlich, eine DEUTLICHE Angebotsverbesserung ist geboten. Das aber durch die Einrichtung von Rufbussen zu kompensieren, halte ich für albern.

Nunja, immerhin prangt auf deren Internetpräsenz gleich als erstes in großen Lettern der Satz "Oranienburg ist anders." Das muß sich ja irgendwo widerspiegeln.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Theoretisch hat Oranienburg viel Geld, praktisch geht davon ein großer Teil für die Munitionsbergung und den Straßenausbau drauf.

Beim ÖPNV hat man aber erkannt daß da Nachholebedarf besteht. Das Thema hatten wir ja schon einmal in Zusammenhang mit der Erschließung der Gedenkstätte hier behandelt.
Hallo zusammen

es gibt nach den Winterferien bei vielen Verkehrsunternehmen kleine Fahrplanwechsel.
Bei Regiobus PM gibt es erfreuliche Neuigkeiten:
Der X1 (Teltow - Potsdam) verkehrt wieder mit allen Fahrten zum Teltower Bahnhof. Aufgrund einer Baustelle, verbunden mit hohen Verspätungen, in Stahnsdorf wurde er bisher werktags tagsüber zum S Teltow-Stadt zurückgezogen.
Beim 601 wird die Haltestelle "Tulpenweg" in Teltow Richtung Sigridshorst grundsätzlich nur noch zum Ausstieg bedient. Ich gehe von aus, dass es vor allem den aussetzenden Bussen zu Gute kommt und diese ggf. bereits am Bahnhof kehren können, wenn keine Fahrgäste bis Sigridshorst drin sind.

Bei den meisten anderen Unternehmen ändert sich nur wenig, z.B. gibt es ein Fahrtenpaar mehr auf dem 920er (Angermünde - Joachimsthal) u.ä.

[www.regiobus-pm.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen