Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktualität und Richtigkeit der Fahrgastinformation II
geschrieben von Alter Köpenicker 
Zitat
micha774
Zitat
FlO530
Und wann - außer nachts - ist Rudow-BritzS überhaupt unterbrochen?

Mind. 1x im Jahr wg. Bauarbeiten ;-)

Stimmt, aber das ist ja nicht erst gestern gewesen :-p
Heute erstmals eine (scheinbar automatisierte) Durchsage ohne Hintergrundgeräusche mit männlicher Stimme gehört, die auf unregelmäßigen Betrieb der U-Bahn (hier U7) in deutscher und englischer Sprache hinwies. Die Stimme klang ähnlich wie Ingo Ruff von der S-Bahn.
An welchem Bahnhof war das?
Zitat
Henning
An welchem Bahnhof war das?

Auf diversen Bahnhöfen der U7 und U9 ist diese neue Ansage nun zu hören.
'Sehr geehrte Fahrgäste, leider fahren die Züge auf der Ux derzeit nicht im gewohnten Takt...' So sinngemäß lautet die Ansage

Dennis
Auch nicht übel das die S-Bahn es nicht für nötig hält auf dem Ring neue Fahrpläne auszuhängen für die Dauer der Bauarbeiten (6 Wochen).
Das haben die doch sonst auch noch nie gemacht, also warum denn jetzt? ;-p ;-D
Heutemorgen, kurz nach 9, fuhr ich von Ruhleben zum Theo.

Als zum zun Bahnsteig gelang, zeigten die Daisys an Gleis 2 gleich 2 Züge an: "U2 Pankow" in 2 Minuten, und "U2 Olympia Stadion" auch in 2 Minuten. Es fuhr ein ein Hk-Zug; innen zeigten die Anzeigen "U2 Rosa-Luxembourg-Platz" an. Draussen zeigten die beiden U2-Abfahrten dann zusammen 1 Minute, und blinkten dann zusammen.

Am Olympia-Stadion wurde der Zug ausgetauscht; es wartete ein Ik-Zug (mit 1044 hinten). Innen sagten (mindesten bis ich am Theo ausstieg) die LED-Anzeigen und die LCD-Monitore "U2 Ruhleben" an, wobei die Monitore auch brav die zu erwartende Anschlusse in Ruhleben anzeigte. Auch hinten am Zug stand "U2 Ruhleben". Was in der vorderen Einheit stand weiss' ich nicht.

Ich fuhr danach weiter über Deutsche Oper und Bismarckstrasse nach Mierendorffplatz und anschliessend über Bismarckstr. zurück nach Ruhleben; viele Züge der U2 fielen aus oder waren verspätet; Fahrinfo am Handy zeiget die ausgefallenen Züge aber als normal fahrend an.
Zitat
Ruhlebener
Heutemorgen, kurz nach 9, fuhr ich von Ruhleben zum Theo.

Als zum zun Bahnsteig gelang, zeigten die Daisys an Gleis 2 gleich 2 Züge an: "U2 Pankow" in 2 Minuten, und "U2 Olympia Stadion" auch in 2 Minuten. Es fuhr ein ein Hk-Zug; innen zeigten die Anzeigen "U2 Rosa-Luxembourg-Platz" an. Draussen zeigten die beiden U2-Abfahrten dann zusammen 1 Minute, und blinkten dann zusammen.

Am Olympia-Stadion wurde der Zug ausgetauscht; es wartete ein Ik-Zug (mit 1044 hinten). Innen sagten (mindesten bis ich am Theo ausstieg) die LED-Anzeigen und die LCD-Monitore "U2 Ruhleben" an, wobei die Monitore auch brav die zu erwartende Anschlusse in Ruhleben anzeigte. Auch hinten am Zug stand "U2 Ruhleben". Was in der vorderen Einheit stand weiss' ich nicht.

Ich fuhr danach weiter über Deutsche Oper und Bismarckstrasse nach Mierendorffplatz und anschliessend über Bismarckstr. zurück nach Ruhleben; viele Züge der U2 fielen aus oder waren verspätet; Fahrinfo am Handy zeiget die ausgefallenen Züge aber als normal fahrend an.

Bei dem Daisy hatte die Leitstelle statt das Ziel Pankow zu überschreiben eine neue Fahrt eingegeben. Dann erscheinen beide auf dem Anzeiger. Spätestens auf dem Folgebahnhof verschwindet die falsche Anzeige.

Die falschen Anzeigen im Ik stammen von der OBU, die wieder einmal nicht das gemacht hatte, was sie sollte.
Zitat
Bd2001
Die falschen Anzeigen im Ik stammen von der OBU, die wieder einmal nicht das gemacht hatte, was sie sollte.

Wollte man beim Ik die Innenmonitore nicht auch dahingehend programmieren, dass diese auch die Umsteigeverbindungen anzeigen können?

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Ich fuhr gerade ab Frankfurter Allee mit einer S41 (481er Baureihe) die außen und am Anzeiger nach "Ring" fuhr, aber innen akustisch und optisch Ostkreuz endete und dort auch "Bitte aussteigen" anzeigte.
Allerdings fuhr der Zug weiter, aber innen wurde nun S42 Gesundbrunnen geschildert und statt Treptower Park Storkower Str.angesagt.

Hat den Fahrer nicht interessiert weil keine Durchsage erfolgte.

An den einfahrenden Bahnhöfen stand der Zug weiterhin als "S41" dran, was korrekt war.
Zitat
LariFari
Wollte man beim Ik die Innenmonitore nicht auch dahingehend programmieren, dass diese auch die Umsteigeverbindungen anzeigen können?

Das läuft bei einem Zug seit vielen Wochen im Testbetrieb. Probezüge sind ein IK15 (1025) und ein IK18 (1041).

Da es sich um völlig andere Hardware und Software als beim "Berliner Fenster" handelt, muss das nochmals praktisch getestet werden. Die Ergebnisse fließen in die Neufassung der Monitorsoftware ein und irgendwann kriegen das alle IK-Züge.



so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
LariFari
Wollte man beim Ik die Innenmonitore nicht auch dahingehend programmieren, dass diese auch die Umsteigeverbindungen anzeigen können?

Das läuft bei einem Zug seit vielen Wochen im Testbetrieb. Probezüge sind ein IK15 (1025) und ein IK18 (1041).

Da es sich um völlig andere Hardware und Software als beim "Berliner Fenster" handelt, muss das nochmals praktisch getestet werden. Die Ergebnisse fließen in die Neufassung der Monitorsoftware ein und irgendwann kriegen das alle IK-Züge.

Oh, vielen Dank. Das wusste ich nicht!

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Wobei darauf zu achten ist, daß die Bordzeit (oben rechts) auch stimmt, was nicht immer der fall ist, weil nicht z.B. über Funk sychronisiert. Stimmt der Bordzeit nicht, stimmen die angegebene Umsteigezeiten nicht, und wer sich darauf verläßt, verpaßt ggf. den Umstieg und muß auf den Nächsten warten.
Habe jetzt erstmals bei Öffi eine neue Netzspinne von [berlintransitmap.de] wahrgenommen.

Gewöhnungsbedürftig aber irgendwie auch toll.
Bin erstaunt das auch private Webseiten bei Öffi aufgenommen werden.
Ist Öffi nicht selbst ein eher "privates" Werk? Insofern fände ich es weniger erstaunlich.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Nicht nur, dass die BVG nicht einheitlich schildert, sie tut dies auch nicht innerhalb eines Betriebsbereichs - ach, nicht mal auf einer Linie fahren sie eine klare...Linie. Die M10 schildert im Nordteil in eine Richtung S+U Hauptbahnhof (also das Soll-Ziel, vom derzeitigen Fahrtende mittels SEV erreichbar), in der anderen wird "Prenzlauer Berg Arnswalder Platz" geschildert, obwohl auch hier die Weiterfahrt mit dem SEV gewährleistet ist. Liegt es nun daran, dass dieser nicht bis zur Warschauer Straße durch fährt oder daran, dass "S Nordbahnhof" in der Zielbeschilderung nicht programmiert ist? Ich weiß leider nicht, wie das im M10-Südteil gehandhabt wird. Um wenigstens irgendeine Logik zu erkennen, müssten dort die Züge nordwärts "Landsberger Allee/Petersburger Straße" schildern - da der SEV ja nicht bis zum regulären Streckenende reicht.

Auch der SEV war unterschiedlich beschildert, die meisten so wie gewohnt ("Ersatz Richtung ... "), mindestens einer hatte schlicht "M10 S+U Hauptbahnhof" angeschlagen. Das schien mir allerdings ein Einzelfall gewesen zu sein.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Ist Öffi nicht selbst ein eher "privates" Werk? Insofern fände ich es weniger erstaunlich.

Richtig. Bislang hatte man sich dort auf die öffentlichen Liniennetze der jeweiligen Verbunde beschränkt.
Zitat
micha774
Habe jetzt erstmals bei Öffi eine neue Netzspinne von [berlintransitmap.de] wahrgenommen.

Gewöhnungsbedürftig aber irgendwie auch toll.
Bin erstaunt das auch private Webseiten bei Öffi aufgenommen werden.

Mein Feedback: Nein danke. Ich bin zwar prinzipiell ein Fan von Plänen mit geschwungenen Linien etc., der sagt mir aber überhaupt nicht zu. An manchen Stellen sind Kurven, die so wirken, als ob sie nur der Kurvigkeit halber eingefügt wurden (etwa S3/9 Ri. Spandau), an anderen Stellen laufen Linien aber einfach geradeaus (U6-Nord). Besonders schlimm trifft es in der Hinsicht die U7, bei der nur die zahlreichen Ecken abgerundet wurden. Im Gegenzug hat der Ring eine etwas natürlichere Form bekommen, dabei aber nun gefühlt mehr Kurven als in der Realität.
Die M8 schildert sogar S Nordbahnhof.
Mir fällt auf, dass die neuen Stations- und Umstiegsanzeiger der linken Monitore im ‚Berliner Fenster‘ so gut wie nie funktionieren. Ich bin jeden Tag mit der Linie U3 unterwegs und so gut wie nie wird der Verlauf angezeigt. Es zeigt lediglich die Werbung für die FahrinfoApp an.

Auf der U1 funktionieren die Anzeigen meist hingehen.

Liegt das Problem an der Linie oder eher an dem Wagenmaterial? Auf der U3 verkehren ja die runtergewirtschaftetsten Züge, die die BVG zu bieten hat.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.2019 16:38 von LariFari.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen