Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktualität und Richtigkeit der Fahrgastinformation II
geschrieben von Alter Köpenicker 
In Schönefeld sagt man bei der S-Bahn seit kurzem: "this train ends here". )-:
Zitat
LariFari
Petra Reetz Nelken sagte auch, die Züge seien zu schnell für eine Fahrgastinfo. Find ich ja etwas befremdlich:
Zitat
Tagesspiegel
Zwischen Alexanderplatz und der nächsten Station Schillingstraße liegen gerade mal gut 500 Meter, das sind im Zug wenige Sekunden.

Man muss nur die allernötigsten Informationen anzeigen. Daher sind kurze Bahnhofsabstände schon ausreichend dafür.
Zitat
IsarSteve

Sogar in Polen wird korrekterweise 'terminates' benutzt. Nur im Bvgland und Bvgenglisch wird es gestritten.

Es wurde ja mal korrekt angesagt, man hat es aber irgendwann verschlimmbessert.

Aber schön, dass wir hier nen Muttersprachler haben. Mein Englisch ist.... naja.... Ich verstehe das Meiste, bin mir aber oft nicht sicher, ob ich dann auch die richtige Antwort gebe. Vllt. mache ich dafür die Tage mal nen Thread auf, würde mir als Fahrpersonal sehr weiterhelfen. Vielleicht mal vorab 3 gängige Beispiele, wo ich häufig unsicher bin:

1. Fahrgast kommt mit in die Kehre, weil er vergaß auszusteigen. Ich sage da:

"Please stay aboard, train will go back to the platform in a few mins". Oder sollte man statt dem stay "remain" bzw statt go back "reverse" sagen? Wie wäre da die richtige Formulierung? Kannst ja mal nen kompletten Satz formulieren. Danke vorab.

2. Zugtausch. S9 kommt von Schönefeld, wird in Altglienicke mit dem Gegenzug getauscht. Also wer weiter Richtung Stadt will, muss mit dem Zug gegenüber fahren. Hier bin ich mir immer unsicher, weil die Engländer ja selten unsere Gleisangabe "Gleis 1" mit "track 1" übersetzen. Es heißt ja immer "platform", also Bahnsteig. Wie umschreibt man da einen Bahnsteig, wenn es doch 2 Abfahrmöglichkeiten gibt und wir die Unterteilung in Nord- oder Südrichtung nicht haben. In dem Fall sage ich:

"Costumers travelling towards city centre please change here and across platform for the train from the opposite site". Es klingt aber für mich nicht richtig. Vor allem fehlt mir hier irgendwie die Einleitung, dass der Zug getauscht wird. Ich weiß aber nicht, wie man das formuliert. "Our train will be changed?" Kannst du hier weiterhelfen? Mich interessiert das wirklich brennend, weil diese Situationen oft vorkommen und man dann sehr oft englisch sprechende Fahrgäste hat, die es nicht verstanden haben und nochmal nachfragen. Es ist nen bisschen schwer englich zu sprechen, wenn man sich unsicher ist.

Oder kann ich "Gleis" auch tatsächlich mit "track" übersetzen, also beispielsweise sagen:"Train departs from platform 7, track 2?" Ich kenne halt diese Bezeichnung "track" für "Gleis" aus dem englischsprachigen Raum überhaupt nicht.

3. Pendelverkehr: Fahrgäste nach Schönefeld müssen von Südkreuz kommend in Baumschulenweg und Schöneweide umsteigen (fiktives Beispiel) um zum Flughafen zu kommen. Ich sage dann vor Baumschulenweg:

"Our train is going to terminate due to construction works. Costumers travelling to the Airport please change here for a special shuttle train service from platform 2". Ist "shuttle train" für Pendelzug richtig"? Und wie sage ich den Leuten, dass sie dann in Schöneweide nochmal umsteigen müssen? "You need to change a second time at Schöneweide station?", "you need to change twice at Schöneweide station?"

Danke vorab für die Antwort.



Edit: Noch ne 4. Sache: "Dieser Zug fährt am Alexanderplatz ohne halt durch". Sage ich da: "This train will pass Alexanderplatz station without stop" oder "this train will pass thru Alexanderplatz station without stop?"



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.2019 01:32 von Railroader.
Zitat
LariFari


Petra Reetz Nelken sagte auch, die Züge seien zu schnell für eine Fahrgastinfo. Find ich ja etwas befremdlich:
Zitat
Tagesspiegel
Zwischen Alexanderplatz und der nächsten Station Schillingstraße liegen gerade mal gut 500 Meter, das sind im Zug wenige Sekunden.

Frau Nelken steigt am Alexanderplatzeer Hauptbahnhof bestimmt immer in den Transrapid, wo die Herrschaften freilich in nur 10 Sekunden an der Schlillingsstraße sind.
Zitat
Railroader
Aber schön, dass wir hier nen Muttersprachler haben.
Two, actually.

Zitat
Railroader
1. Fahrgast kommt mit in die Kehre, weil er vergaß auszusteigen. Ich sage da:

"Please stay aboard, train will go back to the platform in a few mins". Oder sollte man statt dem stay "remain" bzw statt go back "reverse" sagen? Wie wäre da die richtige Formulierung? Kannst ja mal nen kompletten Satz formulieren. Danke vorab.

Ich würde sagen, "Please remain on board [oder: on the train]. This train will return to the platform in a few minutes." Vorausgestzt, dies stimmt, und der Zug übernachtet dort nicht. "Aboard" is ein Aktionsbegriff, z.B. "go aboad", "climb aboard" usw., danach ist man "on board".

Zitat
Railroader
2. Zugtausch. S9 kommt von Schönefeld, wird in Altglienicke mit dem Gegenzug getauscht. Also wer weiter Richtung Stadt will, muss mit dem Zug gegenüber fahren. Hier bin ich mir immer unsicher, weil die Engländer ja selten unsere Gleisangabe "Gleis 1" mit "track 1" übersetzen. Es heißt ja immer "platform", also Bahnsteig. Wie umschreibt man da einen Bahnsteig, wenn es doch 2 Abfahrmöglichkeiten gibt und wir die Unterteilung in Nord- oder Südrichtung nicht haben. In dem Fall sage ich:

"Costumers travelling towards city centre please change here and across platform for the train from the opposite site". Es klingt aber für mich nicht richtig. Vor allem fehlt mir hier irgendwie die Einleitung, dass der Zug getauscht wird. Ich weiß aber nicht, wie man das formuliert. "Our train will be changed?" Kannst du hier weiterhelfen? Mich interessiert das wirklich brennend, weil diese Situationen oft vorkommen und man dann sehr oft englisch sprechende Fahrgäste hat, die es nicht verstanden haben und nochmal nachfragen. Es ist nen bisschen schwer englich zu sprechen, wenn man sich unsicher ist.

Oder kann ich "Gleis" auch tatsächlich mit "track" übersetzen, also beispielsweise sagen:"Train departs from platform 7, track 2?" Ich kenne halt diese Bezeichnung "track" für "Gleis" aus dem englischsprachigen Raum überhaupt nicht.

Ja, tracks und platforms. Also: trains run on tracks, passengers stand on platforms. In Großbitannien werden Bahnsteige bzw. Bahnsteigseiten numeriert (selten buchstabiert, gibt's aber, z.B. Waterloo East), und zwar durchgängig (Bruchzahlen gibt's nur einmal, und zwar in King's Cross). Ein Bahnsteig mit zwei Gleisen hat dann auch zwei Bahnsteignummern. Beispiel: am U-Bahnhof würden ab Platform 1 die Linien U1 und U3 "westbound" fahren, ab Platform 2 die U2 "westbound", ab Platform 3 die U2 "eastbound", ab Platform 4 die U3 "eastbound" und ab Platform 5 die U1 "eastbound". Gleise, die nicht an einem Bahnsteig führen, haben also keinen Nummer. Vielleicht haben sie betriebsintern einen Nummer, aber das brauchen Fahrgäste nicht zu wissen.

In Amerika dagegen werden die Gleise - "Tracks" - wie in Deutschland nummeriert.

Zurück nach Altglienicke: "This train is being replaced here. Please alight and cross the platform [oder: cross to the other side of the platform] where the replacement train is waiting [bzw. will arrive in a few minutes]".

Zitat
Railroader
3. Pendelverkehr: Fahrgäste nach Schönefeld müssen von Südkreuz kommend in Baumschulenweg und Schöneweide umsteigen (fiktives Beispiel) um zum Flughafen zu kommen. Ich sage dann vor Baumschulenweg:

"Our train is going to terminate due to construction works. Costumers travelling to the Airport please change here for a special shuttle train service from platform 2". Ist "shuttle train" für Pendelzug richtig"? Und wie sage ich den Leuten, dass sie dann in Schöneweide nochmal umsteigen müssen? "You need to change a second time at Schöneweide station?", "you need to change twice at Schöneweide station?"

"Shuttle train" ist schon richtig; "shuttle service" ginge auch. Ich würde es so sagen: "This train will terminate due to construction works. Passengers travelling to the Airport please change here for a special shuttle train service from platform 2, and change again at Schoneweide". "change twice at Schöneweide" geht nicht; es würde bedeuten, man müsse in Schöneweide zweimal umsteigen.

Eine andere Sache: Customers (Kunden) und Passengers (Fahrgäste). Ich gehöre zu einer Generation, für denen ein Bahn- oder Fluggesellschaft ein Service anbietet, und nicht ein Produkt liefert. Wer mitreist, ist ein Fahrgast, nicht eine Kunde. Es stimmt, daß in Großbritannien die Eisenbahnen ihre Fahrgäste heutzutage zunehmend als "Customers" anredet; ich finde es doof. By the way: Customer = Fahgast; Costumer = Kostümmacher.

Und dies führt uns zu "Dear Passengers". Als Anrede in einem Brief, also schriftlich, geht noch. In einer Ansage am Bahnhof: Nein. Das ist etwas daneben. Viel besser: "Ladies and Gentlemen."


Zitat
Railroader
Danke vorab für die Antwort.

You're welcome.

Zitat
Railroader
Edit: Noch ne 4. Sache: "Dieser Zug fährt am Alexanderplatz ohne halt durch". Sage ich da: "This train will pass Alexanderplatz station without stop" oder "this train will pass thru Alexanderplatz station without stop?"

Einfach "This train will not stop at Alexanderplatz".



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.01.2019 13:17 von Ruhlebener.
Zitat
Ruhlebener
Eine andere Sache: Customers (Kunden) und Passengers (Fahrgäste). Ich gehöre zu einer Generation, für denen ein Bahn- oder Fluggesellschaft ein Service anbietet, und nicht ein Produkt liefert. Wer mitreist, ist ein Fahrgast, nicht eine Kunde.

Interessant. Ich war mal bei einer Betriebshofbesichtigung in Rostock zugegen, da wurde uns erzählt, dass die RSAG keine Fahrgäste, sondern Fahrkunden hat. Denn einen Gast lädt man ein. Die Menschen in den Zügen (außer der vorn) zahlen aber für die RSAG-Dienstleistung, sie sind also deren Kunden. Fand ich logisch.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Punkt3 empfiehlt die Lücke auf der U3 zu umfahren, in dem man zwischen Kurfürstendamm und Fehrbelliner Platz die Buslinie 249 benutzt. Habe ich da eine Linienänderung verpasst? ^^
Zitat
Philipp Borchert
Ich war mal bei einer Betriebshofbesichtigung in Rostock zugegen, da wurde uns erzählt, dass die RSAG keine Fahrgäste, sondern Fahrkunden hat. […]Fand ich logisch.

Ja, das ist logisch.
Allerdings hat der Kunde (auch) eine negative Konnotation inne, weshalb ich persönlich lieber der zahlende Gast bin, als ein Kunde.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Zitat
Philipp Borchert
Ich war mal bei einer Betriebshofbesichtigung in Rostock zugegen, da wurde uns erzählt, dass die RSAG keine Fahrgäste, sondern Fahrkunden hat. […]Fand ich logisch.

Man spricht auch von Operngästen und die bezahlen nicht wenig.
Wie ist es im Restaurant? Da bist du doch auch der (zahlende) Gast.

Das ist unlogisch.

Zitat
Alter Köpenicker
a, das ist logisch.
Allerdings hat der Kunde (auch) eine negative Konnotation inne, weshalb ich persönlich lieber der zahlende Gast bin, als ein Kunde.

Wieso, geschätzter Alter Köpenicker, ist das logisch? Und weshalb ist der Kunde bei dir negagiv konnotiert?


Grüße
Nic
Zitat
Ruhlebener
"
"Shuttle train" ist schon richtig; "shuttle service" ginge auch. Ich würde es so sagen: "This train will terminate due to construction works. Passengers travelling to the Airport please change here for a special shuttle train service from platform 2, and change again at Schoneweide".

Und wenn das dann noch durch ein "We apologize for the inconvenience. Thank you for riding S-Bahn Berlin and have a good day" abgerundet wird, ist es doch perfekt.
Zitat
Nicolas
Man spricht auch von Operngästen und die bezahlen nicht wenig.
Wie ist es im Restaurant? Da bist du doch auch der (zahlende) Gast.

Das ist unlogisch.

Dass der Begriff "Gast" in anderen Branchen ebenfalls üblich ist, entkräftet ja nicht den von mir weiter getragenen Gedanken. In einem Museum ist man zumeist weder Gast noch Kunde, sondern Besucher. Im Gesundheitssektor ist man üblicherweise Patient, auch bei minderschweren Anliegen und als Selbstzahler ("Privatpatient"). Auf dem Amt ist man Nummer A-02237...

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Wie sagen einige mir bekannte Eisenbahner so gern: "Es sind Reisende keine Fahrgäste. Gäste könnte ich mir aussuchen!"

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
Zitat
Nicolas Jost
Man spricht auch von Operngästen und die bezahlen nicht wenig.

Vielleicht handelt es sich bei den Operngästen um die Leute mit den Freikarten, während die zahlende Mehrheit aus Opernbesuchern besteht?

Zitat
Nicolas Jost
Wie ist es im Restaurant? Da bist du doch auch der (zahlende) Gast.

Ja, aber im gastronomischen Sinne.
Möglicherweise ist ja der Gast in der Gaststätte etymologisch gar nicht mit dem eingeladenen Besucher verwandt? Vielleicht leitet sich ersterer vom griechischen gastro ab, während letzterer germanische Wurzeln hat. Demgegenüber argumentiert Wikipedia: "Ein Gast ist heute eine Person, die unentgeltlich oder gegen Entgelt beherbergt, bewirtet oder befördert wird."

Zitat
Nicolas Jost
Zitat
Alter Köpenicker
a, das ist logisch.
Allerdings hat der Kunde (auch) eine negative Konnotation inne, weshalb ich persönlich lieber der zahlende Gast bin, als ein Kunde.

Wieso, geschätzter Alter Köpenicker, ist das logisch? Und weshalb ist der Kunde bei dir negagiv konnotiert?

Ich halte Philipp Borcherts Gedanken für logisch, wenn er ausführt, daß einem Gast im Gegensatz zu zahlender Kundschaft üblicherweise keine Rechnung präsentiert wird, da er eingeladen ist. Offenbar dachte er dabei an den Geburtstagsgast oder ähnliches.
Der Kunde ist übrigens nicht nur bei mir negativ konnotiert, sondern auch laut Duden, da er eben nicht nur als Nachfrager ein Geschäft mit einer Gegenpartei abschließt, sondern auch ein seltsamer Zeitgenosse sein kann.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Ich habe häufig mit dem Begriff Beförderungsfall zu tun. Muss man dazu noch was sagen?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Ruhlebener
Zurück nach Altglienicke: "This train is being replaced here. Please alight and cross the platform [oder: cross to the other side of the platform] where the replacement train is waiting [bzw. will arrive in a few minutes]".

But the train is not being replaced. It is being substituted.

'This train will be substituted here'. Alight here, for the (your) waiting train on the opposite platform. - Short und sweet, Kurz und bündig.

A replacement happens when a 'new train' replaces an 'old one'..

IsarSteve



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.01.2019 21:45 von IsarSteve.
Zitat
IsarSteve
But the train is not being replaced. It is being substituted.
Makes it sound like a football player. And what's wrong with 'replaced', anyway?

Zitat
IsarSteve
Alight here, for the (your) waiting train on the opposite platform.
Sorry, Steve, but that sounds like a Google translation from Japanese. How about "Please alight here for the train waiting at the opposite platform"?
Zitat
IsarSteve
Zitat
Ruhlebener
Zurück nach Altglienicke: "This train is being replaced here. Please alight and cross the platform [oder: cross to the other side of the platform] where the replacement train is waiting [bzw. will arrive in a few minutes]".

But the train is not being replaced. It is being substituted.

'This train will be substituted here'. Alight here, for the (your) waiting train on the opposite platform. - Short und sweet, Kurz und bündig.

A replacement happens when a 'new train' replaces an 'old one'..


Dann ist also dieser rail replacement service (SEV) auch Bullshit?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Zitat
IsarSteve
Zitat
Ruhlebener
Zurück nach Altglienicke: "This train is being replaced here. Please alight and cross the platform [oder: cross to the other side of the platform] where the replacement train is waiting [bzw. will arrive in a few minutes]".

But the train is not being replaced. It is being substituted.

'This train will be substituted here'. Alight here, for the (your) waiting train on the opposite platform. - Short und sweet, Kurz und bündig.

A replacement happens when a 'new train' replaces an 'old one'..


Dann ist also dieser rail replacement service (SEV) auch Bullshit?

Nein, The train (1) is being substituted (ausgetauscht).. The replacement (ersatz) (2) is waiting. Man sagt nicht .. The train is being replaced at the next station... ist quatsch.

IsarSteve



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.01.2019 23:35 von IsarSteve.
@Ruhlebener und IsarSteve: Danke für eure Antworten. Hab mir die Texte auch gleich mal abgespeichert. Stimmt, replaced oder substituted ist auch irgendwie naheliegend. Manchmal denkt man viel zu kompliziert, wenn es auch einfach geht..

Das Customer statt Passenger habe ich mir von der Londoner Tube abgeguckt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.01.2019 23:47 von Railroader.
Nochmal eine andere Frage: Im Britischen ist es ja durchaus üblich, für "hält an der Station X" "calling at station x" zu sagen. Würde sowas ein Amerikaner verstehen?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen