Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau S-Bahnhof Karlshorst und Treskowallee - Bauzeitraum ab 01/2018
geschrieben von Arnd Hellinger 
Zitat

"BVG-Fuchs" am 15.6.2020 um 19.15 Uhr:

Den Thread zur Rhinstr. suchte ich zwar

Eine einfache Suche zu "Rhinstraßenbrücke" zeigte mir diesen fast sieben Wochen alten Beitrag von Arnd.

Gebe bei solchen Detailbildern aber bitte trotzdem eine kleine Inhaltsangabe mit, damit man nicht so "vor dem Scheunentor" steht, wenn man die Materie nicht so genau kennt. ;-)

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Vielen Dank. Ich hatte lediglich nach "Rhinstraße" geschaut, da mir ein separater Thread in Erinnerung war.
Es handelt sich lediglich um einen Schnappschuss aus der Bahn. Und da hier letztens der Bauzustand und die Sperrungen diskutiert wurden, dachte ich, dieses Bild könne Aufschluss geben.
Diesen Gedanken hätte ich in der Eile wohl dazuschreiben sollen.

Es grüßt - der Fuchs ;-)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.2020 20:37 von BVG-Fuchs.
Zitat
T6Jagdpilot
Auf der Ostseite hat sich auch so gut wie nichts getan...

Leider auch jetzt noch nichts bei der Einmündung Am Carlsgarten - keine Ahnung, was die Bauleute dort seit Wochen hindert, Bürgersteige und Fahrbahn fertigzustellen. Leitungsverlegungen dürften da jedenfalls kaum noch anstehen...

Dafür wurden auf der Nordseite der Einmündung Ehrlichstraße inzwischen zwei Weichen in NBS-Bauform eingepflanzt und bis zum Schienenfuß vergossen, die später wieder optionale Fahrten Blockdammweg <-> Tierpark ermöglichen sollen.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
BVG-Fuchs
Vielen Dank. Ich hatte lediglich nach "Rhinstraße" geschaut, da mir ein separater Thread in Erinnerung war.
Es handelt sich lediglich um einen Schnappschuss aus der Bahn. Und da hier letztens der Bauzustand und die Sperrungen diskutiert wurden, dachte ich, dieses Bild könne Aufschluss geben.
Diesen Gedanken hätte ich in der Eile wohl dazuschreiben sollen.

Nach ein paar Sekunden Überlegung war mir - ich kenne die Ecke allerdings - ja auch klar, dass das die Rhinstraßenbrücke sein muss. Aber nicht alle User wohnen in Karlshorst oder Friedrichsfelde... :-)

Und ja, zwischen diesen beiden Threads wird gerne wild gesprungen bzw. werden beide vermischt, eben weil beide Bauvorhaben dieselbe Strecke betreffen und zwischen ihnen terminliche Abhängigkeiten bestehen. Ich habe keine Ahnung, wie man dies eindämmen könnte.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Und ja, zwischen diesen beiden Threads wird gerne wild gesprungen bzw. werden beide vermischt, eben weil beide Bauvorhaben dieselbe Strecke betreffen und zwischen ihnen terminliche Abhängigkeiten bestehen. Ich habe keine Ahnung, wie man dies eindämmen könnte.

Nun liegt die Rhinstraßenbrücke weder in Karlshorst noch an der Treskowallee, zumindest in dieser Richtung ist die Abgrenzung also recht eindeutig ;-)
Zitat
andre_de
Zitat
Arnd Hellinger
Und ja, zwischen diesen beiden Threads wird gerne wild gesprungen bzw. werden beide vermischt, eben weil beide Bauvorhaben dieselbe Strecke betreffen und zwischen ihnen terminliche Abhängigkeiten bestehen. Ich habe keine Ahnung, wie man dies eindämmen könnte.

Nun liegt die Rhinstraßenbrücke weder in Karlshorst noch an der Treskowallee, zumindest in dieser Richtung ist die Abgrenzung also recht eindeutig ;-)

Für Dich und mich ja, aber für Andere hier...? :-)

Viele Grüße
Arnd
Hallo Arnd,

danke für die Info. Das müsste ja implizieren, dass dort das zwischenzeitlich bis an den Fahrbahnrand tief ausgebaggerte Gleisbett inzwischen wieder verfüllt ist.

Viele Grüße
Manuel


Zitat
Arnd Hellinger
[...] Dafür wurden auf der Nordseite der Einmündung Ehrlichstraße inzwischen zwei Weichen in NBS-Bauform eingepflanzt und bis zum Schienenfuß vergossen, die später wieder optionale Fahrten Blockdammweg <-> Tierpark ermöglichen sollen.
Zitat
manuelberlin
Zitat
Arnd Hellinger
[...] Dafür wurden auf der Nordseite der Einmündung Ehrlichstraße inzwischen zwei Weichen in NBS-Bauform eingepflanzt und bis zum Schienenfuß vergossen, die später wieder optionale Fahrten Blockdammweg <-> Tierpark ermöglichen sollen.

Danke für die Info. Das müsste ja implizieren, dass dort das zwischenzeitlich bis an den Fahrbahnrand tief ausgebaggerte Gleisbett inzwischen wieder verfüllt ist.

Genau so ist das. Das tiefe Ausbaggern war/ist aber bei NBS schlicht Voraussetzung für den korrekten Aufbau neuer Gleise, wenn deren Schienenoberkante nicht höher als die Fahrbahn liegen soll - gerade in Kreuzungsbereichen wie hier wäre das eher suboptimal...

BTW Manuel, ich möchte Dich ja ungerne belehren, aber in Foren machen sich - anders als im E-Mailverkehr - Beiträge im TOFU-Format äußerst unbeliebt. Ich habe das daher umsortiert. :-)

Viele Grüße
Arnd
Gab es bei früheren Bauarbeiten im Bereich Karlshorst nicht eine zusätzliche SEV-Linie, die von Köpenick direkt über die Rummelsburger Landstraße zum Ostkreuz gefahren ist? Wieso verzichtet man ausgerechnet diesmal darauf, obwohl in Karlshorst seit und für Wochen ein Verkehrschaos herrscht? Die Fahrt von Köpenick ins Zentrum wird somit zeitlich praktisch unberechenbar, zumal dank der gleichzeitigen Bauarbeiten in der Altstadt und auf dem Südring auch Ausweichrouten von Bauarbeiten betroffen sind. X69 und 169 werden zwischen Köpenick und Elsterwerdaer Platz sicher nun noch voller als eh schon.

Im Bauvideo wurde übrigens der Hinweis auf den zusätzlichen SEV-Halt am FEZ vergessen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.06.2020 07:06 von def.
Ich glaube diese Linie fuhr nur als auch noch Bauarbeiten auf der S3 waren...die grottigen Zustände in Karlshorst und Köpenick spar ich mir lieber...
Zitat
Nordender
Ich glaube diese Linie fuhr nur als auch noch Bauarbeiten auf der S3 waren...die grottigen Zustände in Karlshorst und Köpenick spar ich mir lieber...

Genau darum geht es def doch. Die S3 wird ja noch zusätzlich gesperrt!

Und ja @def: Ich werde definitiv U5+Bus via Elsterwerdaer Platz nutzen und kann weiterhin nicht nachvollziehen, dass diese Relation nicht ebenfalls mit einem (SEV-)Express-Bus bedient wird. Ist leider nicht gewollt. Der fehlende Express zum Ostkreuz dürfte an "sind ja Ferien" und der begrenzten Verfügbarkeit an Bussen liegen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Der fehlende Express zum Ostkreuz dürfte an "sind ja Ferien" und der begrenzten Verfügbarkeit an Bussen liegen.

Sollten nicht gerade in den Ferien mehr Busse zur Verfügung stehen? Gerade im ländlichen Raum braucht man doch in den Schulferien viel weniger Busse. (Ich weiß, dann bleibt immer noch das Argument, dass in den Ferien ja angeblich weniger los ist. Dafür haben wir in Karlshorst aber auch ein riesiges Verkehrschaos, in das nun die SEV-Busse geschickt werden.)

Gerade jetzt, da viele Busunternehmen stark unter Corona leiden (viele sind ja nicht nur im Schüler- und Nahverkehr, sondern auch im Fernlinienverkehr und im Pauschalreisebereich tätig) wäre das doch nebenbei eine kleine Hilfe für diese darbende Branche. Damit wären wir aber wieder bei einem Grundproblem der derzeitigen Organisation des deutschen Bahnverkehrs: Gemeinwohl ist keine Kategorie, in der die DB denkt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.06.2020 09:47 von def.
@def: Das ist aber nicht der einzige SEV, der für die (S-)Bahn gefahren werden muss.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Zitat
Nordender
Ich glaube diese Linie fuhr nur als auch noch Bauarbeiten auf der S3 waren...die grottigen Zustände in Karlshorst und Köpenick spar ich mir lieber...

Genau darum geht es def doch. Die S3 wird ja noch zusätzlich gesperrt!

Und ja @def: Ich werde definitiv U5+Bus via Elsterwerdaer Platz nutzen und kann weiterhin nicht nachvollziehen, dass diese Relation nicht ebenfalls mit einem (SEV-)Express-Bus bedient wird. Ist leider nicht gewollt. Der fehlende Express zum Ostkreuz dürfte an "sind ja Ferien" und der begrenzten Verfügbarkeit an Bussen liegen.


Tatsache, da wird bei Kritik bestimmt wieder das Fahrrad empfohlen...und Leute die kaputte Knie haben wie ich beschimpft weil ich Auto fahre, bin froh das ich wahrscheinlich nicht in die Gegend muss.
Als ich mein kaputtes/entzündetes Knie hatte, hat mir meine Ärztin empfohlen Fahrrad zu fahren...
Zitat
PassusDuriusculus
Als ich mein kaputtes/entzündetes Knie hatte, hat mir meine Ärztin empfohlen Fahrrad zu fahren...

15 Minuten schaff ich auch noch, dann ist Schluss.
Entschuldigung ich habe den Zwinkersmiley vergessen... Knie kann ja auf verschiedenste Weise kaputt sein :)
Zitat
Nordender
Zitat
PassusDuriusculus
Als ich mein kaputtes/entzündetes Knie hatte, hat mir meine Ärztin empfohlen Fahrrad zu fahren...

15 Minuten schaff ich auch noch, dann ist Schluss.

Dann mußt Du eben stets so schnell fahren, daß Du Dein Ziel auch in einer Viertelstunde erreichst.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Hallo zusammen,

hier einige Fotos von gestern - die Fotos sind diesmal nicht von mir, sondern von User pinkpanterkai, der mich ums Einstellen bat.

Viele Grüße
Manuel


(1) Gehwege und Fahrbahneinmündung an der Ecke Treskowallee/Am Carlsgarten sind noch nicht fertiggestellt. (Foto: pinkpanterkai)


(2) Die Baufelder ziehen sich überall bis weit in die Seitenstraßen hinein, sodass insbesondere für zu Fuß gehende und mobilitätseingeschränke Menschen eine extrem ungünstige Situation besteht. Auf den provisorischen Gehwegen kommen gerade so zwei Personen aneinander vorbei. Ein völliger Witz ist es, dass dieser schmale Weg an der Hauswand auch noch als benutzungspflichtiger Radweg ausgewiesen ist. (Foto: pinkpanterkai)


(3) Blick auf das Bauende in der Straße Am Carlsgarten (Foto: pinkpanterkai)


(4) Auch im weiteren Verlauf sind Geh- und Radweg noch nicht fertiggestellt (Ecke Treskowallee/Am Carlsgarten vor dem Döner-Imbiss). (Foto: pinkpanterkai)


(5) Im Bereich der ehemaligen Haltestelle Wandlitzstraße ... (Foto: pinkpanterkai)


(6) ... werden neue Bordsteinkanten verlegt. (Foto: pinkpanterkai)


(7) Das zuvor ausgebaggerte Gleisbett ist weitgehend wieder verfüllt. (Foto: pinkpanterkai)


(8) Etwas weiter östlich (Foto: pinkpanterkai)


(9) An der Ecke Treskowallee/Ehrlichstraße wurde die neue Weichenverbindung von Westen nach Norden beziehungsweise umgekehrt eingebaut. (Foto: pinkpanterkai)


(10) Spitzen der Weichen (Foto: pinkpanterkai)


(11) Blick auf die neue Weichenverbindung von Süden. Links geht es in die Ehrlichstraße. (Foto: pinkpanterkai)


(12) Weiterer Verlauf der Treskowallee in Blickrichtung Oberschöneweide mit neu errichteter Fahrbahn, Rad- und Gehweg. (Foto: pinkpanterkai)


(13) Zum Abschluss die aktuelle Situation am Südausgang (Am Carlsgarten) des Bahnsteigtunnels. Links eine provisorische Zuwegung. (Foto: pinkpanterkai)




2 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.06.2020 01:54 von manuelberlin.
heute wurde, auf den auf dem letzten Bild erkennbaren Fundamente, angefangen die Überdachung für den Fahrradabstellplatz zu errichten

es geht also doch noch voran, langsam, aber immerhin

P.S. danke für das Einstellen der Bilder



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.06.2020 16:26 von pinkpanterkai.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen