Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U-Bahn: Abweichung vom Fahrplan & Minderleistungen ab Mai 2018
geschrieben von PassusDuriusculus 
Zitat
Railroader
Zitat
drstar

Was die Bewerber angeht: Es gibt durchaus inzwischen mehr Bewerber wie freie Stellen zur Ausbildung / Qualifizierung (streng genommen geht es um Letzteres).

Das erlebe ich tatsächlich anders, zumindest was qualifizierte Bewerber betrifft. Die Einstellungsvoraussetzungen bei der DB waren 1999 noch ganz andere als heute. Damals war mittlere Reife das Mindeste, heute geht auch Hauptschulabschluss, was ja auch in Ordnung ist. Damals war noch ein ganz anderer Notendurchschnitt auf dem Abschlusszeugnis gefordert als heute. Mittlerweile haben alle Verkehrsunternehmen (und auch andere Branchen) deutlichen Mehrbedarf und Probleme, geeignete Leute zu finden. Das liegt nicht daran, dass man alle Geeigneten wegen ihrer Nase ablehnt. Von der BVG hörte ich Ähnliches. Die Anforderungen wurden runtergeschaubt.

Inwiefern die Bewerber qualifiziert sind, kann ich von außen natürlich nicht beurteilen.

Zitat
Railroader
Die Berliner S-Bahn macht seit einem Jahr etwas, was mir gar nicht gefällt und hält nur noch Lehrgänge für Bewerber mit Bildungsgutschein von der ARGE vor. Man hat da mit dem Arbeitsamt ein Projekt etabliert, was zwar Teilnehmer vermittelt, aber das, was bei rauskommt, sehr zu wünschen übrig lässt. Das kritisiere ich ausdrücklich und hoffe, dass sich das wieder relativiert.

In der Tat ist es vermutlich ohne Bildungsgutschein schwer, reinzukommen, ganz unmöglich ist es aber nicht. Aber die S-Bahn überlegt es sich dann wohl sehr genau.

Zitat
Railroader
Wenn du geeignet bist (was du ja offensichtlich bist, wenn du in einem Tf-Kurs bist), hast du dich offensichtlich zu einer Zeit bei der S-Bahn beworben, in der man sich einer realistischen Einschätzung noch verweigerte (so bis 2011) oder zu einer, wo du, wenn du in Arbeit standest, keine Chance mehr hattest. Oder es war eben tatsächlich etwas, was da komplett schief lief im Gespräch.

Nein, das war dieses Jahr. Tut eigentlich auch nichts zur Sache, die Voraussetzungen hatte ich erfüllt (allgemeine Hochschulreife, sauberes Führungszeugnis und Fahreignungsregister etc.). Woran's lag, keine Ahnung, bin halt anderswo untergekommen. Leider war die S-Bahn ja nicht geneigt, auf Nachfrage mal darzulegen, weshalb man mich abgelehnt hat. Ich beende aber damit diesen Punkt, er ist halt persönlicher Natur und soll diesen Thread nicht aufblähen. Ggf. halt PN.

Zitat
Railroader
Nur kann ich dir sagen: Allein die Qualifizierungen sind Maßnahmen, die aus der Not entstanden sind, weil man keinen mehr fand. Als ich im Jahr 2004 gefragt habe, ob ich nicht einen Schnelllehrgang zum Tf machen kann, lachte man mich aus. Wirklich: Ich habe in Nürnberg bei Regio angefragt und der Mensch am Telefon lachte: "Sowas gibt es bei der DB nicht!" 2007 kam dann der erste Versuch mit dem 1000-Tf-Projekt und die Kollegen wurden lange belächelt, die über diese Maßnahme ihren Führerschein erworben haben. Arroganz pur.

Mangels Erfahrungen zu dieser Zeit kann ich dazu leider nichts sagen.

Dennis
Das muß doch aber den Altvorderen zu denken geben wenn man Zeit und Geld in die Azubis investiert und die dann reihenweise abspringen.

Die Verantwortlichen sollten darüber nachdenken. Da hilft es wenig, in der Öffentlichkeit so zu tun als sei alles in Ordnung.
Zitat
drstar

Nein, das war dieses Jahr. Tut eigentlich auch nichts zur Sache, die Voraussetzungen hatte ich erfüllt (allgemeine Hochschulreife, sauberes Führungszeugnis und Fahreignungsregister etc.). Woran's lag, keine Ahnung, bin halt anderswo untergekommen. Leider war die S-Bahn ja nicht geneigt, auf Nachfrage mal darzulegen, weshalb man mich abgelehnt hat. Ich beende aber damit diesen Punkt, er ist halt persönlicher Natur und soll diesen Thread nicht aufblähen. Ggf. halt PN.

Wir können das eigentlich kurz machen: Wenn es in diesem Jahr war, es keinen Fauxpas beim Gespräch gab und du keinen Bildungsgutschein hattest, lag es einzig und allein daran und nicht an dir. Dass man dir nicht antwortet und Gründe benennt, finde ich schäbig. Ich habe mich selbst für ein paar Leute stark gemacht, die keinen Bildungsgutschein haben, in diesem Jahr aber Fehlanzeige.

Die letzten Externen ohne Gutschein wurden vor ein paar Monaten fertig. Darunter auch U-Bahner, die die BVG verlassen haben. Lt. der Aussage einer dieser Kollegen wird nun wiederum bei der BVG-Schule verbreitet, dass sie die Prüfungen bei der S-Bahn nicht bestanden haben, weil die ja so schwer seien. Der Kollege hat aber alles bestanden und fährt. Es ist einfach nur schlimm, was hier offenbar derzeit im Hintergrund passiert, von wem auch immer ausgehend.

Das sind eben mal so Dinge, die mich dann auch bei der S-Bahn tierisch ankotzen.

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen für deine Ausbilung.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.10.2018 19:56 von Railroader.
Zitat
Railroader
Zitat
Flexist

Also das finde ich jetzt aber ein bisschen dreist, was die Fahrer erwarten. In meinem Job in der Personalabteilung geschieht mir so ziemlich dasselbe wie denen. Dazu muss man kein Bahnfahrer sein um ein Lied davon singen zu können.

Dann ist deine Personalabteilung aber recht außergewöhnlich. Da würden mich tatsächlich mal die Bedingungen bei dir interessieren. Wobei auch ein Bürojob wirklich sehr anstrengend sein kann und von den fahrenden Kollegen gerne sehr unterschätzt wird.

So oder so finde ich es aber nicht dreist, was da gefordert wird. Leider haben wir hierzulande so eine Mentalität, anderen auch nur das zu gönnen, was wir auch selber bekommen. Es gibt sicher immer welche, die nie zufrieden sind und den Hals nicht vollkriegen. An denen sollte man sich aber mE genau so wenig orientieren wie an denjenigen, die sich stets mit allem zufriedengeben und eine Rechtfertigung für die schlechten Konditionen darin sehen, dass es ja irgendwo noch jemanden gibt, dem es noch schlechter geht. So ändert sich ja auch nie was.


Zitat
Flexist
Es gibt soviele Menschen die diesen Job wahrscheinlich nur wegen des Geldes machen und jetzt am jammern sind, während Menschen die diesen Job wirklich wollen, nicht herankommen.

Das ist eben die Frage, ob es wirklich noch so viele Menschen gibt, den den Job wirklich wollen, aber nicht herankommen. Was ich so hörte, hat man die Anforderungen an die Bewerber in den letzten Jahren eher heruntergeschraubt, um überhaupt noch jemanden zu finden und das nicht nur in dieser Branche. Das ist bei der Polizei etc. ganz ähnlich.

Ich hätte es getan. Hatte damals alles bestanden, obwohl ich damals schon von Fahrern wusste, was mich erwartet. Ich hätte alles für den Job hergegeben, aber was ich letzendlich verlor, meine Gesundheit, war nicht geplant.
Zwei 10min-Lücken aktuell auf der U7 nach Rudow.
Und nach der zweiten dann 6 Züge in 12min wenn man Öffi vertrauen kann.
Zitat
micha774
Zwei 10min-Lücken aktuell auf der U7 nach Rudow.
Und nach der zweiten dann 6 Züge in 12min wenn man Öffi vertrauen kann.

Öffi als Quelle zu nennen bringt nix du musst schon sagen welche Datenquelle du in Öffi eingestellt hast

*******
Achtung! Türen können automatisch öffnen!
Datenquelle? Wo denn bitte?
Zitat
micha774
Datenquelle? Wo denn bitte?

Einstellungen - > Verkehrsnetz wählen.
Danke.
Ich dachte bisher es macht keinen Unterschied ob man VBB oder BVG bei Öffi einstellt.
Aber der VBB zeigt scheinbar mehr Informationen und geringfügig kürzere Wege.
Zitat
fatabbot
Zitat
micha774
Datenquelle? Wo denn bitte?

Einstellungen - > Verkehrsnetz wählen.
Und welches ist da die bessere Einstellung für Berlin, BVG oder VBB?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Flexist

Ich hätte es getan. Hatte damals alles bestanden, obwohl ich damals schon von Fahrern wusste, was mich erwartet. Ich hätte alles für den Job hergegeben, aber was ich letzendlich verlor, meine Gesundheit, war nicht geplant.

Ich kann verstehen was du meinst. Als ich mich 2005 bei der BT, BVG und der Hamburger Hochbahn bewarb, ging es mir auch so. Leider führten damals Verhandlungen zum TV-N usw. dazu, dass es erstmal keinen Erfolg hatte, obwohl Einstellungstest und -untersuchung schon erfolgreich absolviert waren. Somit ist damals erstmal ein Kindheitstraum geplatzt. Ich hätte denen zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich sogar Bezahlung unter Tarif angeboten, hätte es Aussicht auf Erfolg gehabt und ich mal Klarheit bekommen. Das war ein Hickhack.

Bei mir persönlich hat dieses "Maga-Interesse" dann nach einigen Jahren Tätigkeit bei der Bahn nachgelassen. Es ist zwar immer auch noch ein Hobby, woran ich Interesse habe, aber hauptsächlich ein alltäglicher Job. Diese riesen Faszination ist bei mir nicht mehr da, es ist eben Alltagsgeschäft. Ich kenne aber Kollegen, die auch nach vielen Jahren noch mit genau derselben Begeisterung an ihren Job gehen wie am ersten Tag.
Zitat
Nemo
Zitat
fatabbot
Zitat
micha774
Datenquelle? Wo denn bitte?

Einstellungen - > Verkehrsnetz wählen.
Und welches ist da die bessere Einstellung für Berlin, BVG oder VBB?

Bei VBB hat die S-Bahn und die Straßenbahn graphisch eine Farbe. Bei BVG jede Linie eine eigene Farbe.

Tippt man bei VBB auf einzelne Haltestellen um sich Abfahrtzeiten anzeigen zu lassen, kommt oft "Haltestelle existiert nicht".

Auch die U-Bahn wird gerne ignoriert bei der Verbindungssuche obwohl ich sie nicht ausgeschlossen habe/hatte.

Auch die Umsteigezeiten sind knapper ausgelegt.
Zitat
micha774

Bei VBB hat die S-Bahn und die Straßenbahn graphisch eine Farbe. Bei BVG jede Linie eine eigene Farbe.

Guckst du über die Livekarte? Da funktioniert das jedenfalls bei mir.
Zitat
micha774
Zitat
Nemo
Zitat
fatabbot
Zitat
micha774
Datenquelle? Wo denn bitte?

Einstellungen - > Verkehrsnetz wählen.
Und welches ist da die bessere Einstellung für Berlin, BVG oder VBB?

Bei VBB hat die S-Bahn und die Straßenbahn graphisch eine Farbe. Bei BVG jede Linie eine eigene Farbe.

Tippt man bei VBB auf einzelne Haltestellen um sich Abfahrtzeiten anzeigen zu lassen, kommt oft "Haltestelle existiert nicht".

Auch die U-Bahn wird gerne ignoriert bei der Verbindungssuche obwohl ich sie nicht ausgeschlossen habe/hatte.

Auch die Umsteigezeiten sind knapper ausgelegt.

Kannst du mir mal eine Verbindung nennen wo die VBB Fahrplanauskunft was anderes ausgibt als die BVG Fahrplanauskunft?

*******
Achtung! Türen können automatisch öffnen!
Zitat
Logital
Zitat
micha774
Zitat
Nemo
Zitat
fatabbot
Zitat
micha774
Datenquelle? Wo denn bitte?

Einstellungen - > Verkehrsnetz wählen.
Und welches ist da die bessere Einstellung für Berlin, BVG oder VBB?

Bei VBB hat die S-Bahn und die Straßenbahn graphisch eine Farbe. Bei BVG jede Linie eine eigene Farbe.

Tippt man bei VBB auf einzelne Haltestellen um sich Abfahrtzeiten anzeigen zu lassen, kommt oft "Haltestelle existiert nicht".

Auch die U-Bahn wird gerne ignoriert bei der Verbindungssuche obwohl ich sie nicht ausgeschlossen habe/hatte.

Auch die Umsteigezeiten sind knapper ausgelegt.

Kannst du mir mal eine Verbindung nennen wo die VBB Fahrplanauskunft was anderes ausgibt als die BVG Fahrplanauskunft?

Mich interessiert eigentlich vorallem die Anzeige der Abfahrten. Sind die BVG-Daten da mit weniger Phantomfahrten ausgestattet? Vermutlich nicht, wenn es die auch in Daisy gibt.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Mich interessiert eigentlich vorallem die Anzeige der Abfahrten. Sind die BVG-Daten da mit weniger Phantomfahrten ausgestattet?

Also die regelmäßig ausfallenden Fahrten des 115er wurden in den letzten Wochen in Öffi mit BVG als Quelle alle als pünktliche Fahrten dargestellt.

Konnte ich immer schön am Smartphone verfolgen, wie der Phantombus unsichtbar an mir vorbeifuhr.
Zitat
Flexist
Zitat
micha774

Bei VBB hat die S-Bahn und die Straßenbahn graphisch eine Farbe. Bei BVG jede Linie eine eigene Farbe.

Guckst du über die Livekarte? Da funktioniert das jedenfalls bei mir.

Nein. Hier geht es ja mehr oder minder um Öffi.
Zitat
fatabbot
Konnte ich immer schön am Smartphone verfolgen, wie der Phantombus unsichtbar an mir vorbeifuhr.

Das war in den letzten Wochen ganz extrem häufig. Wir hatten schon Zeiten, in denen das deutlich seltener vorkam und Verspätungen/Ausfälle auch als solche angezeigt wurden. Woran liegt es, dass ganz offensichtlich fehlerhafte Daten eingespeist werden?
Zitat
phönix
Zitat
fatabbot
Konnte ich immer schön am Smartphone verfolgen, wie der Phantombus unsichtbar an mir vorbeifuhr.

Das war in den letzten Wochen ganz extrem häufig. Wir hatten schon Zeiten, in denen das deutlich seltener vorkam und Verspätungen/Ausfälle auch als solche angezeigt wurden. Woran liegt es, dass ganz offensichtlich fehlerhafte Daten eingespeist werden?

Früher (tm) hat sich jemand drum gekümmert, die Umläufe händisch rauszunehmen. Sind es nur wenige, ist das handhabbar - bei den jetzt wieder massiveren Ausfällen im Bus- und Straßenbahnbereich kommt da wohl keiner mehr hinterher. Als Folge denkt Daisy, das Teil fährt, und nimmt sich einfach die Sollzeit. Ist die rum, blinkt es und dann verschwindet die Fahrt.

Dennis
Zitat
drstar
Zitat
phönix
Zitat
fatabbot
Konnte ich immer schön am Smartphone verfolgen, wie der Phantombus unsichtbar an mir vorbeifuhr.

Das war in den letzten Wochen ganz extrem häufig. Wir hatten schon Zeiten, in denen das deutlich seltener vorkam und Verspätungen/Ausfälle auch als solche angezeigt wurden. Woran liegt es, dass ganz offensichtlich fehlerhafte Daten eingespeist werden?

Früher (tm) hat sich jemand drum gekümmert, die Umläufe händisch rauszunehmen. Sind es nur wenige, ist das handhabbar - bei den jetzt wieder massiveren Ausfällen im Bus- und Straßenbahnbereich kommt da wohl keiner mehr hinterher. Als Folge denkt Daisy, das Teil fährt, und nimmt sich einfach die Sollzeit. Ist die rum, blinkt es und dann verschwindet die Fahrt.
Was auf zwei Dinge schließen lässt: Entweder es gibt zu wenig Disponenten oder das RBL ist Schrott. In Betracht kommt natürlich auch eine Kombination aus beidem.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen