Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg III.Quartal 2018
geschrieben von IsarSteve 
Das soll wohl eine den SEV symbolisierende, archaische Dampflokomotive sein. Ist auch auf den Bildern meines Posts vom 19.07.2018 zu sehen und im Zusammenhang mit dem das Brandenburger Tor als Liniennummer schildernden 4317 erwähnt.



Gruß
Micha


Zitat
Micha
Das soll wohl eine den SEV symbolisierende, archaische Dampflokomotive sein. Ist auch auf den Bildern meines Posts vom 19.07.2018 zu sehen und im Zusammenhang mit dem das Brandenburger Tor als Liniennummer schildernden 4317 erwähnt.

Dankeschön. Da war meine Assoziation mit dem Adler doch richtig.

Deinen Beitrag vom 19.07. hatte ich nur sehr oberflächlich betrachtet, weil mich Busse nicht so interessieren ­– hat halt jeder sein Interessengebiet.
Ich denke das symbolisiert eher die NEB, die sich als Traditionsbetrieb versteht und außerdem den SEV der NEB. Damit niemand denkt, jetzt betreibt die NEB auch noch Busverkehre. ;-)

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Das ist eher eine Eigenheit vom Busbetreiber, der den Ersatzverkehr übernimmt.
Hab mehrfach in Hermsdorf den Zubringerbus von Schönerlinde zum S-Bahnhof Hermsdorf mit der Liniennummer 27 gesehen.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.07.2018 09:46 von chilldow.
Zitat
chilldow
Das ist eher eine Eigenheit vom Busbetreiber, der den Ersatzverkehr übernimmt.
Hab mehrfach in Hermsdorf den Zubringerbus von Schönerlinde zum S-Bahnhof Hermsdorf mit der Liniennummer 27 gesehen.

Richtig, die BBG schildert das nur. Die OVG macht dagegen z.B. die Liniennummer 27.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1894-2019
Kein Wunder, können die Busse der OVG auch keine Buchstaben als Linie anzeigen.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
1039s Informationen waren nicht korrekt. Witzig ist, viele Erstnutzer dieser Züge denken, dass dies Touchscreens sind. [flic.kr]

Hauptbahnhof Schrott. [flic.kr]

Happy Holidays!

IsarSteve
Zitat
IsarSteve
1039s Informationen waren nicht korrekt. Witzig ist, viele Erstnutzer dieser Züge denken, dass dies Touchscreens sind. [flic.kr]

Wenn es denn mal so wäre und man dadurch weitere Informationen aufrufen könnte, aber nein...so sind's lediglich teure Paravents.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
chilldow
Das ist eher eine Eigenheit vom Busbetreiber, der den Ersatzverkehr übernimmt.
Hab mehrfach in Hermsdorf den Zubringerbus von Schönerlinde zum S-Bahnhof Hermsdorf mit der Liniennummer 27 gesehen.

Richtig, die BBG schildert das nur. Die OVG macht dagegen z.B. die Liniennummer 27.
Die Frage nach Linienummer ist nicht ganz verkehrt gewesen. Jede SEV-Linie bei der BBG hat auch eine eigene Linienummer und einige ältere Fahrzeuge geben diese auch Preis (anstelle der Dampflok). Was dann etwas irritierend sein kann, weil die Liniennummer nicht zwangsläufig mit der Liniennummer der zur ersetzende Bahn übereinstimmt.

SEV RB27 A = 329
SEV RB27 B = 330
SEV RB26 = 222
Ein fast tagesaktueller Blick auf die Baustelle Bahnhofsvorplatz Cottbus. Augenscheinlich geht es hier nicht allzu rasch voran. Zwar war vorhin rege Bautätigkeit zu vernehmen, aber auf den ersten Blick sah es vor zwei, drei Monaten auch schon so weit aus.


Und noch 'ne Straßenbahn hinterhergeworfen...der erste Cottbusser "Langläufer" unterwegs auf der Thiemstraße Richtung Sachsendorf.


Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Ein fast tagesaktueller Blick auf die Baustelle Bahnhofsvorplatz Cottbus. Augenscheinlich geht es hier nicht allzu rasch voran. Zwar war vorhin rege Bautätigkeit zu vernehmen, aber auf den ersten Blick sah es vor zwei, drei Monaten auch schon so weit aus.

Hallo Philipp,

danke für das Foto!

In den letzten Wochen war ich drei mal in Cottbus zum Knipsen (Freitag 29. Juni, Mittwoch 13. Juli und Mittwoch 20. Juli). Baustellenfotos habe ich allerdings nicht gemacht.

Bei allen drei Besuchen hatte ich ebenfalls nicht gerade den Eindruck, dass man sich dort ein Bein ausreißt, um zügig fertig zu werden. Im Gegenteil: Ich habe jeweils nur minimale Aktivitäten und Veränderungen gesehen, auch zu Deinem neuen Bild.

Keine Ahnung, wie das dort weitergehen soll.


Zwischen dem vorletzten und dem letzten Besuch gab es jedenfalls einen Bauzustandswechsel am Hauptbahnhof selbst. Ich habe zuletzt acht (!) Minuten vom Bahnsteig bis auf den Bahnhofsvorplatz gebraucht, schneller ging es bei der neuen Wegführung nicht.

Jedem, der es dort eilig hat, ist zu empfehlen, ganz hinten in den RE2 einzusteigen, um so beim Ausstieg in Cottbus der Masse zuvorzukommen.

Viele Grüße
Manuel
Vielleicht liegt es ja daran, dass die Baugelder nur gestreckt verbaut werden dürfen, also nur gestaffelt?
Gab es ja hier in Berlin auch schon!

Dann wäre es doch normal, dass die solch ein "Affentempo" hinlegen?!?
Heute bereichert ein GI/1E-Zug die Kreuzberger Vielfalt entlang der U1.

so long

Mario


Also einen Vierwagenzug GI/1E habe ich auch noch nicht im Einsatz gesehen. Ist der Zug auf dem Bild nicht aber Richtung Warschauer Straße unterwegs oder ist das tatsächlich Ri Uhlandstraße? Ich meine das ist Richtung Warschauer Str.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.2018 15:10 von Maju1999.
Zitat
Maju1999
Ist der Zug auf dem Bild nicht aber Richtung Warschauer Straße unterwegs oder ist das tatsächlich Ri Uhlandstraße? Ich meine das ist Richtung Warschauer Str.

Der Zug fährt in Richtung Osten zur Warschauer Straße, deshalb ist das Foto von heute früh etwas gegenlichtig ;-)
Der hintere Zugzielanzeiger hat das Umschildern auf Warschauer Straße wohl nicht geschafft, bei den ertüchtigten Zügen sollte das eigentlich die Technik erledigen ...
Vielleicht ist es auch defekt, Hauptsache der Zug rollt planmäßig. Das hintere Schild ist hier weniger wichtig, denn es fahren alle Züge zur Warschauer.

so long

Mario
Ja da hast du recht, war nur etwas verwirrt.
Drei Fotos aus dem S-Bahn-Land...

Die S8 hat sie schon überstanden - die Karower-Kreuz-Sperrung. Fahrgäste der S2 so wie ich müssen weiterhin in Pankow-Heinersdorf auf den SEV umsteigen. Das macht sich derzeit aber recht gut, sodass sich nebenher ganz stressfrei dieser Blick aus dem Fenster des Empfangsgebäudes lässt.


Auf der Spandauer Vorortbahn verkündet der Zug seinen unvollständigen Linienweg - nur bis Charlottenburg geht's derzeit stadtwärts. Man muss schon ein wenig ausholen um im Bild einzufangen, dass man sich mitten in 'ner Millionenstadt befindet. Die "Beweise" im Hintergrund dürften nahe der Schulenburgbrücke stehen. Blick von der Glockenturmstraße.


Das dritte Foto zeigt die S46 auf ihrem Weg aus der Kehranlage einmal quer über die Strecke - inklusive etwa siebzig Metern Falschfahrt.


Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
inklusive etwa siebzig Metern Falschfahrt.
Das soll jetzt keineswegs besserwisserisch gemeint sein, ich weiß auch was Du meinst. Aber falls es von Interesse sein sollte, hier mal eine kleine Korrektur: das Ganze dort dürfte betrieblich als Bahnhof angelegt sein (alles andere erscheint mir zumindest unlogisch) und innerhalb eines Bahnhofes gibt es keine Regel- und Gegengleise. Natürlich werden bestimmte Gleise stets mehr für eine und andere mehr für die andere Richtung genutzt, aber per Definition gibt es in Bahnhöfen keine Gegengleise - und somit auch keine "Falschfahrten".

In dem Fall beginnt der Bahnhof (vermutlich) südlich vor dem Bahnsteig am Einfahrsignal und endet auf der Weiche, die auf dem Foto gerade durch den 6. und 7. Wagen befahren wird; das auf dem Bild sichtbare Signal dürfte das Ausfahrsignal sein (während das Signal am Bahnsteigende dann ein Zwischensignal wäre).
Wird schon stimmen. Ich hätte aber auch das Einfahren einer S85 in den S-Bahnhof Pankow als Falschfahrt bezeichnen. Aber ich nenn' Jägermeister auch Göbelsuppe, von daher.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
der weiße bim
Heute bereichert ein GI/1E-Zug die Kreuzberger Vielfalt entlang der U1.

Meines Wissens sind die GI/1E lauter als alle anderen Kleinprofiltypen. Ist es nicht so, dass der Einsatz deswegen auf der Kreuzberger Hochbahn möglichst vermieden werden sollte?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen