Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg III.Quartal 2018
geschrieben von IsarSteve 
Zitat
Tramler
Das wird doch wahrscheinlich eine Federweiche sein, die Fahrt ins Gegengleis wird doch da nie Sinn machen, also auch kein Stellantrieb, oder? Dann würde ich auf eine nicht korrekt anliegende Weichenzunge tippen, wenn die Federkraft nicht mehr ausgereicht hat, die Zunge(n) wieder in ihre Stammlage zurückzudrücken.

Solche Arten von Unfälle mit einer Weiche gab es schon einige Male. So war es auch beim Zugunglück von Eschede und beim S-Bahnunfall in Tegel.
Zitat
Henning
Solche Arten von Unfälle mit einer Weiche gab es schon einige Male. So war es auch beim Zugunglück von Eschede und beim S-Bahnunfall in Tegel.

Aua!

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Hallo zusammen,

bis wir näheres zur Unfallursache bei der SRS wissen, möchte ich Euch noch mit ein paar aktuellen Aufnahmen vom Tatra-Betrieb in Potsdam erfreuen. Auch in den Sommerferien sind sie unterwegs, auch wenn es nur einzelne Kurse sind.

Die jeweiligen Aufnahmeorte dürften hier im Forum allgemein bekannt sein, deshalb möchte ich ausnahmsweise den Text ganz knapp halten. Vielleicht ergänze ich ihn später noch.

Viele Grüße
Manuel

(1) Heinrich-Mann-Allee


(2) Friedrich-Ebert-Straße


(3) Zeppelinstraße


(4) Geschwister-Scholl-Straße


(5) Berliner Straße


(6) Am Kanal




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.2018 00:21 von manuelberlin.
Zitat
Bumsi
Zitat
Tramler
Das wird doch wahrscheinlich eine Federweiche sein, die Fahrt ins Gegengleis wird doch da nie Sinn machen, also auch kein Stellantrieb, oder? Dann würde ich auf eine nicht korrekt anliegende Weichenzunge tippen, wenn die Federkraft nicht mehr ausgereicht hat, die Zunge(n) wieder in ihre Stammlage zurückzudrücken.

Nein, es handelte sich um eine elektrische Weiche. Nach dem Unfall war die Weiche in abzweigender Stellung. (Also in die Richtung, in die der hintere Teil des Zuges gefahren ist.)

Die SRS hat keine elektrischen Weichen. Das Weichensignal nach BOStrab zeigt lediglich an, dass die Weiche in Endlage und verriegelt ist.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Zitat
Bumsi
Zitat
Tramler
Das wird doch wahrscheinlich eine Federweiche sein, die Fahrt ins Gegengleis wird doch da nie Sinn machen, also auch kein Stellantrieb, oder? Dann würde ich auf eine nicht korrekt anliegende Weichenzunge tippen, wenn die Federkraft nicht mehr ausgereicht hat, die Zunge(n) wieder in ihre Stammlage zurückzudrücken.

Nein, es handelte sich um eine elektrische Weiche. Nach dem Unfall war die Weiche in abzweigender Stellung. (Also in die Richtung, in die der hintere Teil des Zuges gefahren ist.)

Die SRS hat keine elektrischen Weichen. Das Weichensignal nach BOStrab zeigt lediglich an, dass die Weiche in Endlage und verriegelt ist.

Na das dürfte nach meiner Theorie ja dann nicht signalisiert gewesen sein. Aber alles spekulatius, man wird es ehh nicht erfahren.
Da ich mich Weichen nicht so sehr auskenne, hier ein Bild von der fraglichen Weiche. Ich hoffe das hilft euch weiter. ^^


Zug 041 als Linie 89 am Strausberger Lustgarten

Da die Deutsche Bahn keine Werbung auf ihren Fahrzeugen mehr möchte, machen Mitwettbewerber das Geschäft.
Hier A3L92 Wagen 578 im U-Bahnhof Pankow mit einer Werbebeklebung für ein neues Musikalbum.

so long

Mario


Zitat
der weiße bim
Da die Deutsche Bahn keine Werbung auf ihren Fahrzeugen mehr möchte, machen Mitwettbewerber das Geschäft.
Hier A3L92 Wagen 578 im U-Bahnhof Pankow mit einer Werbebeklebung für ein neues Musikalbum.

Warum will die Deutsche Bahn dies nicht mehr?
Zitat
der weiße bim
Da die Deutsche Bahn keine Werbung auf ihren Fahrzeugen mehr möchte, machen Mitwettbewerber das Geschäft.

Wieso das? Du kannst doch bei der Bahn (hier S-Bahn Berlin) Werbung buchen: [sbahn.berlin]
Vielmehr ist es ja so, dass mit dem neuen Verkehrsvertrag vereinbart wurde, dass die S-Bahnen fortan
wieder "blanko" fahren, um einen einheitlichen Wiedererkennungswert zu haben.

Gruß
PEG 650.08
Gerade diese Werbeviertel sind doch farblich teilweise Hingucker.
Und warum wurde so ein Vertrag ausgehandelt? Werden wir, wenn mit der BVG ein neuer Vertrag geschlossen wird genau so argumentiert?

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Und warum wurde so ein Vertrag ausgehandelt?

Kurz und knapp: Weil man es kann.

Zitat
Philipp Borchert
Werden wir, wenn mit der BVG ein neuer Vertrag geschlossen wird genau so argumentiert?

Da dann der Senat die Mindereinnahmen des landeseigenen Betriebs durch die Hintertür kompensieren müsse, wird das nicht passieren.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Philipp Borchert
Und warum wurde so ein Vertrag ausgehandelt?

Naja ob "ausgehandelt" hier das richtige Wort ist, bleibt fraglich.

Vielmehr geben die Aufgabenträger ja vieles vor, ohne dass da irgendwas verhandelt wird.
Und so heißt es beispielsweise im Verkehrsvertrag "Teilnetz Ring":

Zitat
Verkehrsvertrag Teilnetz Ring
(9) Es ist dem EVU gestattet, die dem EVU auf Basis der vertragsgegenständlichen Leistungen
zur Verfügung stehenden Werbeflächen entsprechend den folgenden Festlegungen kommerziell zu nutzen
  • Es ist dem EVU untersagt, Werbung in den Fahrzeugen anzubringen, die aufgrund ihrer Platzierung als störend empfunden wird (z.B. Groß- und Ganzflächenwerbung) oder die die Wahrnehmbarkeit der Fahrgastinformationen beeinträchtigt. Unzulässig sind das Überkleben der Tür- oder Fensterflächen sowie Werbung an den Fahrzeugaußenflächen.
  • Werbung innerhalb des Fahrzeuges über das zum Datum der Ausgabe der Vergabeunterlagen für das verbindliche Angebot übliche Maß in den S-Bahn-Fahrzeugen der Baureihe 481 und 482 hinaus ist unzulässig.
  • Akustische Werbung in den Fahrzeugen sowie Werbung auf den für die Fahrgastinformation vorgesehenen Flachbildschirmen ist unzulässig.

Gruß
PEG 650.08



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.08.2018 00:12 von PEG 650.08.
Guten Abend,

mal ein paar Impressionen vom aktuellen geschehen.

Noch darf man ja mit der S-Bahn in Form eines Busses reisen, wie hier der SEV in der Bucher Straße




Auch verändert fährt die Linie M1 (hier 9002), da sie nicht über den Hackeschen Markt kommt. Somit ab Zionskirchplatz wie die 12.


Auf dem M29 steht 3240 am U Wittenbergplatz für sie bereit..


Ebenfalls wegen Bauarbeiten und der Umleitung, dürfen die Fahrgäste der Linie M2 schon etwas früher an der Dircksenstraße aussteigen.


Viele Grüße
Zitat
berliner
Guten Abend,

mal ein paar Impressionen vom aktuellen geschehen.
Viele Grüße
Schick. Danke für die Fotos :-)
Nur ein kleines Foto vom Nachmittag in Strausberg. HTw 06 wirkt etwas verloren bei seiner Abfahrt vom Depotvorplatz auf die STE-Strecke. Eine Runde später (die Sonderfahrten wurden im Stundentakt angeboten) fuhr Tw 30 diesen Sonderkurs, der stets direkt im Nach- und auf dem Rückweg im Vorlauf des jeweiligen Linienwagens unterwegs war.



Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Hallo Philipp, hallo zusammen!

Zitat
Philipp Borchert
Nur ein kleines Foto vom Nachmittag in Strausberg. [...]

Wow, das ist klasse! Mit den Sonderwagen hatte ich leider nur Pech mit dem Licht.

Viele Grüße
Manuel


Hier noch ein Foto mit "Biene Maja", über das ich mich allerdings genauso freue.

wär doch eine Alternative für KT4 in Berlin gewesen....oder was für Woltersdorf....

---------------------------------------------------------
Viele Grüße aus Wedding



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.08.2018 01:08 von Wollankstraße.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen