Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragenthread (Q3/2018)
geschrieben von Tf-34074- 
Von Friedrichsfelde nach Frankfurter Allee
Einst gab es eine F76-Einheit die stets mit Notstrom unterwegs war. Egal, auf welcher Linie dies der Fall war. Nach ein paar Jahren (vielleicht nach einer HU?) wurde das dann mal behoben.
Was ist aus den Versuchen der S-Bahn geworden die BR 481 wieder für 100 km/h zugelassen zu bekommen ?

---------------------------------------------------------
Viele Grüße aus Wedding
Zitat
Flexist
Einst gab es eine F76-Einheit die stets mit Notstrom unterwegs war. Egal, auf welcher Linie dies der Fall war. Nach ein paar Jahren (vielleicht nach einer HU?) wurde das dann mal behoben.

Bei welchen jetzigen U-Bahntypen gibt es Notbeleuchtung im Fahrgastraum?
Zitat
Flexist
Einst gab es eine F76-Einheit die stets mit Notstrom unterwegs war. Egal, auf welcher Linie dies der Fall war. Nach ein paar Jahren (vielleicht nach einer HU?) wurde das dann mal behoben.

Bei welchen jetzigen U-Bahntypen gibt es Notbeleuchtung im Fahrgastraum?
Zitat
Henning
Bei welchen jetzigen U-Bahntypen gibt es Notbeleuchtung im Fahrgastraum?

Bei allen - ergibt sich aus gesetzlichen Vorgaben.

Viele Grüße
Arnd
Der H-Zug, mit der die Mutter von "Sasukefan86" auf der U5 gefahren ist, war anscheinend im Fahrgastraum komplett dunkel.
Zitat
Wollankstraße
Was ist aus den Versuchen der S-Bahn geworden die BR 481 wieder für 100 km/h zugelassen zu bekommen ?

Es ist leider immer noch nicht absehbar, wann die Fahrzeuge wieder für 100 km/h zugelassen werden. Man beharkt sich da seit Jahren, obwohl die 100 km/h auf einigen Außenstrecken die Fahrzeiten stabilisieren könnte. Leider war es bei den 180 Maßnahmen nicht dabei. Meine persönliche Befürchtung ist, dass es auch nichts mehr wird. :-(
Jay
Re: Fragenthread (Q3/2018)
25.07.2018 00:23
Zitat
Latschenkiefer
Zitat
Wollankstraße
Was ist aus den Versuchen der S-Bahn geworden die BR 481 wieder für 100 km/h zugelassen zu bekommen ?

Es ist leider immer noch nicht absehbar, wann die Fahrzeuge wieder für 100 km/h zugelassen werden. Man beharkt sich da seit Jahren, obwohl die 100 km/h auf einigen Außenstrecken die Fahrzeiten stabilisieren könnte. Leider war es bei den 180 Maßnahmen nicht dabei. Meine persönliche Befürchtung ist, dass es auch nichts mehr wird. :-(

Im Gegenteil. Alle notwendigen Unterlagen liegen beim EBA und werden geprüft. Entweder gibt es dann irgendwann mal den Stempel vom EBA oder weitere Nachforderungen, für die dann weitere Gutachten anzufertigen sind. Hier kann jederzeit eine Entscheidung fallen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Habe heute früh Ersatzbusse für die S2 am Bahnhof Heinersdorf gesehen.
Gemäß S-Bahn Seite gibt es aber dort gar keine Fahrplanabweichungen.


Wer lesen kann hat Vorteile, hatte nur die S8 im Blick.

Gruß
Giebelsee



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.07.2018 10:32 von Giebelsee.
Joe
Re: Fragenthread (Q3/2018)
25.07.2018 11:06
Was ist in dem Falle eine Durcharbeitung?

Zitat
Joe
Was ist in dem Falle eine Durcharbeitung?

Einsatz einer Stopfmaschine und fallweise Nachschottern.
Zitat
Bd2001
Zitat
Joe
Was ist in dem Falle eine Durcharbeitung?

Einsatz einer Stopfmaschine und fallweise Nachschottern.

Verständlich ausgedrückt: U. a. Entfernen von Pflanzen aus dem Gleis und Nachjustieren der Gleislage...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Henning
Der H-Zug, mit der die Mutter von "Sasukefan86" auf der U5 gefahren ist, war anscheinend im Fahrgastraum komplett dunkel.

Ach Henning, was soll der Kinderkram hier???

"Beleuchtung im Fahrgastraum abgeschaltet" ist ein komplett anderer Sachverhalt als "gar keine Notbeleuchtung eingebaut" und das sollte Dir, der Du ja augenscheinlich der deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig bist, auch ohne nähere Erläuterung klar sein, oder?

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Jay
Zitat
Latschenkiefer
Zitat
Wollankstraße
Was ist aus den Versuchen der S-Bahn geworden die BR 481 wieder für 100 km/h zugelassen zu bekommen ?

Es ist leider immer noch nicht absehbar, wann die Fahrzeuge wieder für 100 km/h zugelassen werden. Man beharkt sich da seit Jahren, obwohl die 100 km/h auf einigen Außenstrecken die Fahrzeiten stabilisieren könnte. Leider war es bei den 180 Maßnahmen nicht dabei. Meine persönliche Befürchtung ist, dass es auch nichts mehr wird. :-(

Im Gegenteil. Alle notwendigen Unterlagen liegen beim EBA und werden geprüft. Entweder gibt es dann irgendwann mal den Stempel vom EBA oder weitere Nachforderungen, für die dann weitere Gutachten anzufertigen sind. Hier kann jederzeit eine Entscheidung fallen.

Der Stand ist aber nicht wirklich neu, oder? Das habe ich so ähnlich vor 2 Jahren auch schon gehört - daher mein Pessimismus.
Joe
Re: Fragenthread (Q3/2018)
25.07.2018 22:52
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Bd2001
Zitat
Joe
Was ist in dem Falle eine Durcharbeitung?

Einsatz einer Stopfmaschine und fallweise Nachschottern.

Verständlich ausgedrückt: U. a. Entfernen von Pflanzen aus dem Gleis und Nachjustieren der Gleislage...

Aha, danke!
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Henning
Der H-Zug, mit der die Mutter von "Sasukefan86" auf der U5 gefahren ist, war anscheinend im Fahrgastraum komplett dunkel.

Ach Henning, was soll der Kinderkram hier???

"Beleuchtung im Fahrgastraum abgeschaltet" ist ein komplett anderer Sachverhalt als "gar keine Notbeleuchtung eingebaut" und das sollte Dir, der Du ja augenscheinlich der deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig bist, auch ohne nähere Erläuterung klar sein, oder?

Ich habe mich nicht deutlich ausgedrückt. Das ist mir schon klar.

Mich wundert es, warum man in einem U-Bahnzug nicht wenigstens die Notbeleuchtung einschaltet. Normalerweise darf ein Fahrzeug ohne Licht im Fahrgastraum gar nicht im Tunnel oder bei Dunkelheit Fahrgäste befördern.
Zitat
Henning

Ich habe mich nicht deutlich ausgedrückt. Das ist mir schon klar.

Mich wundert es, warum man in einem U-Bahnzug nicht wenigstens die Notbeleuchtung einschaltet. Normalerweise darf ein Fahrzeug ohne Licht im Fahrgastraum gar nicht im Tunnel oder bei Dunkelheit Fahrgäste befördern.

Wenn der Fahrer das Licht nicht eingeschaltet ist, dann ist das Licht nicht eingeschaltet. Also gibts auch keine Notbeleuchtung. Es scheint tatsächlich Fahrer zu geben,
die es nicht mitkriegen, dass durch ihre abgedunkelte Scheibe wirklich gar kein Licht von hinten durchdringt. Nicht mal, wenn sie in den Spiegel im Bahnhof schauen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.07.2018 23:19 von Flexist.
Die Notbeleuchtung dürfte nur bei fehlendem Strom einschalten. Wenn der Fahrer aber vergisst die Beleuchtung des Fahrzeugs einzuschalten geht logischerweise auch die Notbeleuchtung nicht an. Ansonsten müsste auf Außenstrecken ja jedesmal in den Fahrzeugen die Notbeleuchtung an sein.

"Zielverzeichnis Berlin 2018 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Hallo zusammen,

ich denke, das ist wieder ein Thema, das man nicht so verallgemeinern sollte.

Bei der Baureihe 420 (ja, in letzter Zeit etwas strapaziert, sorry) bestand die Notbeleuchtung aus den Leuchtstoffröhren direkt über den Türen. Die waren immer an, auch tagsüber auf freier Strecke, und wurden im Havariefall aus den bordeigenen Akkus gespeist. Um diese Leuchten auszuschalten, musste man entweder das Fahrzeug komplett abschalten oder gezielt die Sicherung dafür herausnehmen.

Viele Grüße
Manuel



Zitat
GraphXBerlin
Die Notbeleuchtung dürfte nur bei fehlendem Strom einschalten. Wenn der Fahrer aber vergisst die Beleuchtung des Fahrzeugs einzuschalten geht logischerweise auch die Notbeleuchtung nicht an. Ansonsten müsste auf Außenstrecken ja jedesmal in den Fahrzeugen die Notbeleuchtung an sein.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen