Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Geplannte Tram Baumaßnahmen für 2019
geschrieben von bengel 
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Logital
Zitat
Jay
Zitat
Greifswalder89
Hallo
ja, das habe ich mich gestern Abend, als ich dort von der U1 auf die M13 umgestiegen bin auch gefragt. Sind nicht genügend F8Z verfügbar, um die M13 für die Dauer der Bauarbeiten bis U Warschauer Str. zu verlängern?
Gruß von der Greifswalder

Dafür müsste man den Dienst- und Umlaufplan der Linie anfassen.

Also müsste jemand "arbeiten"?

..und die Dienstpläne zur Mitbestimmung einreichen, und die Datensätze ändern lassen und und und..wie immer hier jedesmal beschrieben in solchem Fall.

T6JP

Sag ich ja, arbeiten eben.

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Zitat
tramfahrer
Die M13 endet an der Haltestelle S Warschauer Straße. Warum soll sie da von ihrer Stammstrecke mit mal abweichen? Die M13 hat mit der Baumaßnahme nichts zu tun.

Nun ja, zur Beschränkung des Ersatzverkehrs könnte man tatsächlich die Busse an der Endstelle der M13 (Revaler Straße) wenden lassen und die M13 dafür zum U-Bahnhof Warschauer Straße durchbinden. Das könnte die Straßen vor allem von den dicht getakteten Leerfahrten Warschauer Str. - Mühlenstr. – Hedwig-Wachenheim-Str. – Wanda-Kallenbach-Str. – Tamara-Danz-Str. – Mühlenstr. – Warschauer Str. entlasten. Denn einfach Wenden auf der Warschauer hat die VLB nicht erlaubt.
Das würde allerdings wieder einen Protest der Fahrgastverbände auslösen, wegen des zusätzlichen Umsteigens und der Wartezeit auf die nächste M13 ...

so long

Mario
Auch wenn es wohl schon im Navi stand, hier eine

Zitat
BVG Pressemitteilung
Pressemitteilung

Berlin, 12. November 2019

 

Auch schon mal zweigleisig gefahren?

 

Ein Tag vor Heiligabend ist das für Fahrgäste der Straßenbahn entlang der Brücke in der Falkenberger Chaussee wieder möglich. Die Arbeiten der Berliner Verkehrsbetriebe gehen in die finale Runde. In der letzten Bauphase werden die Bauweichen ausgebaut und die letzten Gleise eingebaut. Von Donnerstag, den 14. November 2019, zirka 4:30 Uhr bis Montag, den 23. Dezember 2019, zirka 04:30 Uhr muss der Straßenbahnverkehr der Linien M4 und M17 gesperrt werden. Die beiden Linien können währenddessen nicht zwischen Falkenberg und Prerower Platz fahren.

 

Die Linie M4 fährt in dieser Zeit zwischen Zingster Straße und S Hackescher Markt und die Straßenbahnlinie M17 ist zwischen S Schöneweide und Gehrenseestraße unterwegs. Die Busse als Ersatz fahren für die Linie M4 zwischen Falkenberg und Prerower Platz. Für Die Linie M17 sind die Busse zwischen Falkenberg und Gehrenseestraße im Einsatz.

 

In den vergangenen Monaten haben die Berliner Verkehrsbetriebe die Dichtung an der Brücke sowie die Gleise erneuert. Des Weiteren konnte der Deckenschluss beendet und die Haltestellen am S Hohenschönhausen barrierefrei ausgebaut werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

BVG-Pressestelle

Beste Grüße
Harald Tschirner
Ein, einen... Schon kompliziert.

Bedeutet das denn, dass die Kombi-Haltestelle dann auch wieder in Betrieb geht, also die Busse ebenfalls in der Mitte halten?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.2019 21:32 von VBB/HVV.
Die brauchen über einen Monat für den Ausbau der Bauweichen und die Wiederherstellung der zweihundert Meter Doppelgleis? Herrje...

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Hallo,

Zitat
Philipp
Die brauchen über einen Monat für den Ausbau der Bauweichen und die Wiederherstellung der zweihundert Meter Doppelgleis? Herrje...

Quatsch, hast Du die Haltestelle am Bahnhof in der letzten Zeit nicht gesehen? Die Bahnsteige sind inzwischen dicht mit Pflanzen bewachsen und wurden seit dem Beginn der Baumaßnahme nur in der Form berührt, dass die Gehwegplatten entfernt und an Ort und Stelle aufgestapelt wurden. Der in der PM erwähnte "barrierefreie Ausbau" der Haltestelle erfolgt erst noch (eigentlich müsste die Haltestelle dieses Kriterium bereits vorher erfüllt haben).

Viele Grüße vom Oberdeck...


BVG - Doofheit auf Rädern!
Ist denn die Endhaltestelle Zingster Str.für die zusätzlichen Züge aufnahmebereit oder gehen die Dienste mit Blockpause einher?
Einen Zug mehr einsetzen um am Hackeschen Markt die Pause zu erhöhen dürfte auch (im wahrsten Sinne) eng werden.
Zitat
micha774
Ist denn die Endhaltestelle Zingster Str.für die zusätzlichen Züge aufnahmebereit oder gehen die Dienste mit Blockpause einher?

Die fünfgleisige Endstelle Zigster Straße ist natürlich für zwei Linien ausreichend, auch wenn auf der M4 vorwiegend GT6-Doppeltraktionen unterwegs sind.
Die M17 endet jedoch bereits an der Gleisschleife Gehrenseestraße, wie bei den letzten Sperrungen des Falkenberger Astes.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.11.2019 18:55 von der weiße bim.
Bezüglich der M5, dort stehen höchstens jeweils zwei Verstärker (nachmittags, früh höchstens einer) sowie zwei Tourenwagen, die kriegt man ja unter Umständen jeweils in ein Gleis.
Wie viele Züge der M4 dann dort gleichzeitig stehen weiß ich nicht, vielleicht 4 oder 5?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen