Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
BVG führt 300er-Linie ein – mit E-Bussen
geschrieben von Trittbrettfahrer 
Doch. Aber in einem anderen Thread.
Die „Angebotsverbesserungen“ (nicht meine Meinung) sind nun im BVG Navi online.

[www.bvg.de]
Auf dem 300er waren heute neben einer Reihe E-Bussen auch neue Citaros im Einsatz.

Erstes Bild 4801 und 1801 an der Endstelle Tamara-Danz-Straße, zweites Bild im Hintergrund die neu geschaffene Wendeschleife und vorne der Mercedes 1817

Beste Grüße
Harald Tschirner



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.08.2019 19:32 von Harald Tschirner.


Warum wird der 300er eigentlich nicht zum Helsingforser Platz geführt?
Das gäbe wesentlich bessere Umsteigebeziehungen. Theoretisch auch Wagenersparnis durch Kopplung mit dem 347er.
Zitat
micha774
Warum wird der 300er eigentlich nicht zum Helsingforser Platz geführt?
Das gäbe wesentlich bessere Umsteigebeziehungen. Theoretisch auch Wagenersparnis durch Kopplung mit dem 347er.

Wieso? Der 347er endet doch vom Ostbahnhof kommend gar nicht da?
Ich meine, das wurde hier schonmal diskutiert - und die Antwort war, dass es nördlich der Warschauer Brücke schlicht nicht genug Platz gibt.
Hallo,

"Ihre Abendschau ist heute mit dem Elektrobus auf der nigelnagelneuen Linie 300 mitgefahren", und zwar von der Philharmonie zur Tamara-Danz-Straße (Abendschau-Webseite, Mediathek).

Viel Spaß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Hallo,

"Ihre Abendschau ist heute mit dem Elektrobus auf der nigelnagelneuen Linie 300 mitgefahren", und zwar von der Philharmonie zur Tamara-Danz-Straße (Abendschau-Webseite, Mediathek).

Viel Spaß, Thomas


Haha [Zitat aus der Abendschau]: "Außerdem soll die Linie den Ostbahnhof mit dem Ostkreuz verbinden" :-D
Zitat
krickstadt
Mediathek

"Frühs, die ersten zwee Runden bin ick nur mit Fans jefahrn."

...Wer war's? :D
Zitat

"PassusDuriusculus" am 4.8.2019 um 22.42 Uhr:

[...] Zitat aus der Abendschau [...]

Die Reporterin hat folgendes gesagt:

Zitat

Ein Grund für die neue Linie ist ... äh ... den Ostbahnhof mit dem Ost ... kreuz zu verbinden ... äh entlang der East-Side-Galerie und entlang dieser neuen Quartiere, aber hier ist das noch nicht so ganz bekannt, also [zum Busfahrer gewandt] die Haltestelle ist eigentlich quasi nicht zu erreichen gewesen [aus dem Off] denn die neue Haltestelle war einfach zugeparkt.

Damit ist zwar nicht ganz klar, welche Haltestelle nicht angefahren werden konnte, aber sicher schien sie sich bzgl. des Ostkreuzes nicht zu sein (was meiner Meinung nach ihr Zögern zeigte). Vermutlich fiel ihr im überschwenglichen Redefluss nicht das im Bus deutlich zu sehende Fahrtziel Warschauer Straße ein. Wegen solcher "Stilblüten" wurde in der UseNet-Newsgruppe "bln.verkehr" schon vor vielen Jahren immer wieder einmal ein Verkehrsseminar für Journalisten gefordert. ;-)

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
Harald Tschirner
Auf dem 300er waren heute neben einer Reihe E-Bussen auch neue Citaros im Einsatz.

Erstes Bild 4801 und 1801 an der Endstelle Tamara-Danz-Straße, zweites Bild im Hintergrund die neu geschaffene Wendeschleife und vorne der Mercedes 1817

Wir haben uns diesmal verpasst.. schade! - Änderungen der Buslinie in der City (Ost) 04/08.2019

IsarSteve
43 Minuten einfache Fahrzeit? Am Sonntag? Herrje...

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
def
Zitat
micha774
Warum wird der 300er eigentlich nicht zum Helsingforser Platz geführt?
Das gäbe wesentlich bessere Umsteigebeziehungen. Theoretisch auch Wagenersparnis durch Kopplung mit dem 347er.

Wieso? Der 347er endet doch vom Ostbahnhof kommend gar nicht da?
Ich meine, das wurde hier schonmal diskutiert - und die Antwort war, dass es nördlich der Warschauer Brücke schlicht nicht genug Platz gibt.

Natürlich nur dann wenn der 347er von Stralau am Helsingforser Platz endet.
Zitat
PassusDuriusculus
Zitat
krickstadt
Hallo,

"Ihre Abendschau ist heute mit dem Elektrobus auf der nigelnagelneuen Linie 300 mitgefahren", und zwar von der Philharmonie zur Tamara-Danz-Straße (Abendschau-Webseite, Mediathek).

Viel Spaß, Thomas


Haha [Zitat aus der Abendschau]: "Außerdem soll die Linie den Ostbahnhof mit dem Ostkreuz verbinden" :-D

Vielleicht plant man sowas ja. Wenn die Mauer mal gefallen ist und man von der Tamara-Danz-Str. auch in den Rudolfkiez kommt.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Zitat
PassusDuriusculus
Haha [Zitat aus der Abendschau]: "Außerdem soll die Linie den Ostbahnhof mit dem Ostkreuz verbinden" :-D

Vielleicht plant man sowas ja. Wenn die Mauer mal gefallen ist und man von der Tamara-Danz-Str. auch in den Rudolfkiez kommt.

Ist das denn geplant, vor allem als ganz normale öffentliche Straße ohne Absperrungen? Das würde ja massiv Schleichverkehr ins Wohngebiet ziehen.
Da frage ich mich immer, wie auch bei der Steglitzer Schloßstr., warum die Niederlande bereits Anfang der 80er Jahre eine Lösung für das Problem hatten, wir es aber bis heute nicht hinkriegen.

Zitat
def
Zitat
Nemo
Zitat
PassusDuriusculus
Haha [Zitat aus der Abendschau]: "Außerdem soll die Linie den Ostbahnhof mit dem Ostkreuz verbinden" :-D

Vielleicht plant man sowas ja. Wenn die Mauer mal gefallen ist und man von der Tamara-Danz-Str. auch in den Rudolfkiez kommt.

Ist das denn geplant, vor allem als ganz normale öffentliche Straße ohne Absperrungen? Das würde ja massiv Schleichverkehr ins Wohngebiet ziehen.

Es war zumindest mal geplant dort eine Straße durchzuführen. Möglicherweise fällt diese Straße geänderten Vorgaben aus der Politik zum Opfer.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
krickstadt
Zitat

"PassusDuriusculus" am 4.8.2019 um 22.42 Uhr:

[...] Zitat aus der Abendschau [...]

Die Reporterin hat folgendes gesagt:

Zitat

Ein Grund für die neue Linie ist ... äh ... den Ostbahnhof mit dem Ost ... kreuz zu verbinden ... äh entlang der East-Side-Galerie und entlang dieser neuen Quartiere, aber hier ist das noch nicht so ganz bekannt, also [zum Busfahrer gewandt] die Haltestelle ist eigentlich quasi nicht zu erreichen gewesen [aus dem Off] denn die neue Haltestelle war einfach zugeparkt.

Damit ist zwar nicht ganz klar, welche Haltestelle nicht angefahren werden konnte, aber sicher schien sie sich bzgl. des Ostkreuzes nicht zu sein (was meiner Meinung nach ihr Zögern zeigte). Vermutlich fiel ihr im überschwenglichen Redefluss nicht das im Bus deutlich zu sehende Fahrtziel Warschauer Straße ein. Wegen solcher "Stilblüten" wurde in der UseNet-Newsgruppe "bln.verkehr" schon vor vielen Jahren immer wieder einmal ein Verkehrsseminar für Journalisten gefordert. ;-)

Gruß, Thomas

Ich finde, Volli bringt so die nötige Lakonie in die ewigprovinzielle Abendschau. Herrlicher Beitrag. Eh, und wo kann man schon mal 300 innerhalb von ner geschlossenen Ortschaft fahren?!
Hallo,

heute habe ich auch mal probiert (!), den 300er Elektro-Bus zu nutzen. Haltestelle vor dem Stadtschloss, Richtung Osten. Erst kam 15 Minuten lang gar kein 300er, dann eine Diesel-Version. Der nächste war dann ein "Richtiger". Leider hat die Fahrt alleine von dort bis zur Spandauer Straße/Rotes Rathaus für die paar Meter fast 10 Minuten gedauert, da die Busspur durch Rechtsabbieger hoffnungslos zugestellt war. Am Roten Rathaus habe ich das ganze dann abgebrochen, angesichts des Staus im weiteren Verlauf der Spandauer Straße (ohne Busspur) bis zur Grunerstraße.

Die besagten 10 Minuten waren aber sehr angenehm zu fahren, leise, gleichmäßig und klimatisiert. Nur vorwärts gekommen ist man nicht, obwohl das vermutlich auch bei E-Bussen deren Zweck ist. So gesehen: Volle Zustimmung zur IGEB-Meldung.

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
heute habe ich auch mal probiert (!), den 300er Elektro-Bus zu nutzen. Haltestelle vor dem Stadtschloss, Richtung Osten. Erst kam 15 Minuten lang gar kein 300er, dann eine Diesel-Version. Der nächste war dann ein "Richtiger". Leider hat die Fahrt alleine von dort bis zur Spandauer Straße/Rotes Rathaus für die paar Meter fast 10 Minuten gedauert, da die Busspur durch Rechtsabbieger hoffnungslos zugestellt war. Am Roten Rathaus habe ich das ganze dann abgebrochen, angesichts des Staus im weiteren Verlauf der Spandauer Straße (ohne Busspur) bis zur Grunerstraße.

Da kann man mal sehen, was Autofahrern auf Berlins Straßen jetzt schon zugemutet wird, und das ist ja erst der Anfang eines langen Weges zur völligen Unattraktivität des Kraftfahrzeugs im Stadtverkehr. Wer kein Auto hat und stets mit Bahnen fährt, hat mit etwas Pech auch jeden Tag irgendwas zu meckern. Das ist aber wenig in Relation zu Nutzern der sehr viel teueren Autos.
Insofern funktioniert doch die grüne Verkehrswende schon ganz gut.

so long

Mario
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen