Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U-Bahn IK20 fürs Großprofil
geschrieben von UndergroundBerlin 
Zitat
Henning
Die A3L67 waren 2006 aber noch nicht so alt wie die A3L71 jetzt sind.

Dafür wurden die weiter genutzten A3L71 vor rund 10 Jahren nochmals gründlich aufgearbeitet in der U-Bahn-Hauptwerkstatt Seestraße. Dieser Werterhalt ermöglichte erst die Verlängerung der Nutzungsdauer um eine weitere Million Wagenkilometer bei vertretbaren Ausfällen. Es bestehen gute Aussichten, dass fast alle Einheiten das schaffen. Damit hat sich die Investition in die damals schon abgeschriebenen Altfahrzeuge gelohnt.

so long

Mario
IK20 5073 wurde heute zugelassen:

Beste Grüße
Harald Tschirner


Zitat
Harald Tschirner
IK20 5073 wurde heute zugelassen:

Schnurgerade draufgeklatscht, das Datum.
Zitat
UndergroundBerlin
Zitat
Harald Tschirner
IK20 5073 wurde heute zugelassen:

Schnurgerade draufgeklatscht, das Datum.

Oder ordentlich Schluckauf gehabt?!? ;-D
Zitat
der weiße bim
Zitat
Henning
Die A3L67 waren 2006 aber noch nicht so alt wie die A3L71 jetzt sind.

Dafür wurden die weiter genutzten A3L71 vor rund 10 Jahren nochmals gründlich aufgearbeitet in der U-Bahn-Hauptwerkstatt Seestraße. Dieser Werterhalt ermöglichte erst die Verlängerung der Nutzungsdauer um eine weitere Million Wagenkilometer bei vertretbaren Ausfällen. Es bestehen gute Aussichten, dass fast alle Einheiten das schaffen. Damit hat sich die Investition in die damals schon abgeschriebenen Altfahrzeuge gelohnt.

Was ist der Unterschied zwischen einer gründlichen Aufarbeitung und einer Modernisierung?
@Henning

Das sagt doch wohl die Bezeichnung. Aufarbeitung ist Wiederherstellung und Rekonstruktion des bisherigen Zustands, Modernisierung ist Anpassung an aktuelle Standards, technisch und auch im Fahrgastraum auf neue Standards.

**** Viele Grüße **** bleibt gesund !
Um wieder mal was zum Thema zu vermelden:

Der zurück gegebene Zug 5074 ist am 2. September wieder angeliefert worden. Diesmal hat die Inbetriebnahme geklappt und seit Mittwoch ist der Zug im Linieneinsatz auf der U5 unterwegs.
Am Dienstag wurde mit dem Zug 5076 die nächste Einheit aus Wuhletal in die Werkstatt Friedrichsfelde geholt. Gestern erhielt der Zug die Zulassung.
Damit sind nun bereits zehn IK20 in Betrieb - genausoviel wie Flexity F8Z in diesem Jahr geliefert wurden.
Es fehlen noch die Züge 5067, 5075, 5077 und 5078.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Damit sind nun bereits zehn IK20 in Betrieb - genausoviel wie Flexity F8Z in diesem Jahr geliefert wurden.

Besteht da ein engerer Zusammenhang?


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Alter Köpenicker
Besteht da ein engerer Zusammenhang?

Wie kommst du darauf - ist nur zufällig die gleiche Zahl.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Um wieder mal was zum Thema zu vermelden:

Der zurück gegebene Zug 5074 ist am 2. September wieder angeliefert worden. Diesmal hat die Inbetriebnahme geklappt und seit Mittwoch ist der Zug im Linieneinsatz auf der U5 unterwegs.
Am Dienstag wurde mit dem Zug 5076 die nächste Einheit aus Wuhletal in die Werkstatt Friedrichsfelde geholt. Gestern erhielt der Zug die Zulassung.
Damit sind nun bereits zehn IK20 in Betrieb - genausoviel wie Flexity F8Z in diesem Jahr geliefert wurden.
Es fehlen noch die Züge 5067, 5075, 5077 und 5078.

5076 ist heute zusammen mit 1027 auf der U5 unterwegs.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Alter Köpenicker
Besteht da ein engerer Zusammenhang?

Wie kommst du darauf - ist nur zufällig die gleiche Zahl.

Weil Du es so explizit erwähnt hast. Hätte ja sein können, daß da wieder irgendein komisches Gesetz beachtet werden muß, wegen der Gleichbehandlung oder Neutralität oder so. Heutzutage weiß man ja nie. Nicht, daß der eine Hersteller neidisch auf den anderen ist, weil der schon mehr geschafft hat - es haben sich ja alle so mädchenhaft.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
der weiße bim
Um wieder mal was zum Thema zu vermelden:

Der zurück gegebene Zug 5074 ist am 2. September wieder angeliefert worden. Diesmal hat die Inbetriebnahme geklappt und seit Mittwoch ist der Zug im Linieneinsatz auf der U5 unterwegs.
Am Dienstag wurde mit dem Zug 5076 die nächste Einheit aus Wuhletal in die Werkstatt Friedrichsfelde geholt. Gestern erhielt der Zug die Zulassung.
Damit sind nun bereits zehn IK20 in Betrieb - genausoviel wie Flexity F8Z in diesem Jahr geliefert wurden.
Es fehlen noch die Züge 5067, 5075, 5077 und 5078.

Die neuen Fahrzeuge wurden dieses Jahr nur ziemlich langsam ausgeliefert. Das liegt wohl an der Kurzarbeit wegen der Krise.
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Um wieder mal was zum Thema zu vermelden:

Der zurück gegebene Zug 5074 ist am 2. September wieder angeliefert worden. Diesmal hat die Inbetriebnahme geklappt und seit Mittwoch ist der Zug im Linieneinsatz auf der U5 unterwegs.
Am Dienstag wurde mit dem Zug 5076 die nächste Einheit aus Wuhletal in die Werkstatt Friedrichsfelde geholt. Gestern erhielt der Zug die Zulassung.
Damit sind nun bereits zehn IK20 in Betrieb - genausoviel wie Flexity F8Z in diesem Jahr geliefert wurden.
Es fehlen noch die Züge 5067, 5075, 5077 und 5078.

Die neuen Fahrzeuge wurden dieses Jahr nur ziemlich langsam ausgeliefert. Das liegt wohl an der Kurzarbeit wegen der Krise.

In dieser Sparte hat man mit Sicherheit wenig mit Kurzarbeit am Hut.
Ich denke, dass wegen der Kurzarbeit die Teile nicht so schnell geliefert werden können.
Zitat
Henning
Ich denke, dass wegen der Kurzarbeit die Teile nicht so schnell geliefert werden können.

Kurzarbeit wird aber nicht angeordnet wenn es gerade im Trend liegt, sondern wenn es wenig Arbeitsbedarf gibt. Das war hier nicht der Fall.

Es könnte bestenfalls sein, dass wegen Infektionsschutz einige Fabriken für einige Zeit geschlossen waren.

*******
Das wird man doch wohl noch schreiben dürfen! ;-)
Zitat
Logital
Zitat
Henning
Ich denke, dass wegen der Kurzarbeit die Teile nicht so schnell geliefert werden können.

Kurzarbeit wird aber nicht angeordnet wenn es gerade im Trend liegt, sondern wenn es wenig Arbeitsbedarf gibt. Das war hier nicht der Fall.

Es könnte bestenfalls sein, dass wegen Infektionsschutz einige Fabriken für einige Zeit geschlossen waren.

Geringere Arbeitsbedarf paßt auch hier. Man konnte nicht voll produzieren weil Teile aus dem Ausland fehlten, andererseits konnte man auch selbst nicht voll produzieren weil Arbeitskräfte aus dem Ausland fehlten. Dann gab es für den Rest der Belegschaft eben auch Kurzarbeit.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen