Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Oktober 2020
geschrieben von micha774 
Letzte Nacht wurde der erste Citaro C2 der BVG, wohl zu Kernschrott verarbeitet, der entweder aufwendig Repariert werden muss, oder leider am Ende doch verschrottet wird.

[www.bz-berlin.de]
Ausschlachten und verschrotten, auweia.
Zitat
Nordender
Ausschlachten und verschrotten, auweia.

Und vielleicht noch Ersatzteilspender, je nach dem was noch alles in Takt ist. ;-)

Nur zum Interesse: Wie viel kostet ein Neufahrzeug und im Vergleich dazu die Reperatur?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.10.2020 16:38 von Ringbahnfahrer.
Meinst du ernsthaft, dass sich schon ein Gutachter mit der Frage beschäftigt hat?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313
Meinst du ernsthaft, dass sich schon ein Gutachter mit der Frage beschäftigt hat?

Nein, ich bin gar nicht auf so einen abwegigen Gedanken gekommen, als ich die Frage formuliert habe. Wie kommt man denn bitte auf sowas?

Hatte da so eher an Durchschnittswerte gedacht, die man aus bisherigen Unfallreperaturen bereits gesammelt hat.
Neufahrzeug GN ca. 350.000 €

Da lohnen sich doch viele Reparaturstunden in der Werkstatt.
Zum Glück ist niemand zu Schaden gekommen, ich wünsche dem Fahrer gute Besserung !
Ich gehe davon aus, dass die Busse versichert sind und diese dann entscheidet, was zu tun ist.
Zitat
Mont Klamott
Zum Glück ist niemand zu Schaden gekommen, ich wünsche dem Fahrer gute Besserung !

Gute Besserung ja und eine glückliche Hand bei der hoffentlich folgenden Berufswahl. Busfahren ist ja nun nicht sein Ding.

Zitat
Mont Klamott
Ich gehe davon aus, dass die Busse versichert sind und diese dann entscheidet, was zu tun ist.

Die BVG-Busse sind im HDN haftpflichtversichert, wie sollte da Geld kommen?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313

Gute Besserung ja und eine glückliche Hand bei der hoffentlich folgenden Berufswahl. Busfahren ist ja nun nicht sein Ding.

Oh. Du warst Zeuge des Unfalls und kannst die Schuldfrage klären? Respekt.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.10.2020 21:32 von micha774.
Ok, danke für die Info wegen der Versicherung. Würde aber nicht voreilig urteilen, da es keine weiteren Hintergründe gibt außer dass es ein Wildunfall war bzw. der Ausweichversuch. Aus der Fahrschule ist mir auch bekannt, dass man abbremsen soll und das Lenkrad festhalten soll, also nicht ausweichen.
Zitat
micha774
Oh. Du warst Zeuge des Unfalls und kannst die Schuldfrage klären? Respekt.

Ja. Und nun?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
micha774
Zitat
B-V 3313

Gute Besserung ja und eine glückliche Hand bei der hoffentlich folgenden Berufswahl. Busfahren ist ja nun nicht sein Ding.

Oh. Du warst Zeuge des Unfalls und kannst die Schuldfrage klären? Respekt.
Naja... was lernt man in der Fahrschule? Bei Wild niemals ausweichen sondern einfach nur Vollbremsung. Andernfalls passiert soetwas. Schlimmstenfalls hätte es auch mittig in den Baum gehen können.
Ist es doch auch, wenn man sich die Scheibe ansieht, aber es waren halt recht kleine oder/und junge Bäume, da war das nicht so dramatisch.

****
Dieser Text ist zu gut, um mit einer Signatur von ihm abzulenken.
Coronabedingt gibt es für die Straßenbahn-Tangente von Weißensee nach Pankow noch keine Vorzugsvariante, wie eine kleine Anfrage im Abgeordnetenhaus ergab (pdf).
Zitat
def
Coronabedingt gibt es für die Straßenbahn-Tangente von Weißensee nach Pankow noch keine Vorzugsvariante, wie eine kleine Anfrage im Abgeordnetenhaus ergab (pdf).

Mit anderen Worte, es ist bisher nicht viel passiert zu dieser Strecke. Wenn es schlecht läuft, kann der nächste Senat das dann sogar noch stoppen ^^
Zitat
TomB
Zitat
def
Coronabedingt gibt es für die Straßenbahn-Tangente von Weißensee nach Pankow noch keine Vorzugsvariante, wie eine kleine Anfrage im Abgeordnetenhaus ergab (pdf).

Mit anderen Worte, es ist bisher nicht viel passiert zu dieser Strecke. Wenn es schlecht läuft, kann der nächste Senat das dann sogar noch stoppen ^^

Genau das. Statt Frühjahr haben wir jetzt Herbst 2020 und die sind sich nicht zu blöd die nächste immense Verzögerung bei einem Projekt mit Corona zu erklären. Immerhin wurde an einer Stelle noch erwähnt, dass auch Personalmangel der Grund ist. Dann freuen wir uns mal darauf, dass morgen die tollen U-Bahn-Machbarkeitsstudien präsentiert werden, an denen sich auch Tino Schopf so erfreut. Und ich wette, die Heureka-Rufe erklingen dann wieder in der Verkennung, dass eine Machbarkeitsstudie eben "nur" die technische Machbarkeit attestiert. Wie weit der Weg dannach ist - vor allem bei begrenzter Lust - zeigt ja obige Anfrage wunderbar.

Unumkehrbar wird bis zur Wahl wohl nur noch Turmstraße I. Wir erinnern uns kurz: Bis zur Wahl sollten 4 Projekte fertiggestellt und für die nächste Phase Planfeststellungsbeschlüsse vorliegen und Baubeginn sein.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Wista II, Turmstraße I und Ostkreuz fallen mir gerade ein, was sollte noch bis 2021 fertig werden?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Mahlsdorf gehörte, wenn ich mich richtig erinnere, noch dazu. Die Umverlegung unter die Bahnbrücken.

****
Dieser Text ist zu gut, um mit einer Signatur von ihm abzulenken.
Zitat
Philipp Borchert
Mahlsdorf gehörte, wenn ich mich richtig erinnere, noch dazu. Die Umverlegung unter die Bahnbrücken.

Die Umverlegung ist eher schmückendes Beiwerk. Viel wichtiger ist der zweigleisige Ausbau ab Rahnsdorfer Straße, der überhaupt erst den 10er-Takt ermöglichen soll. Aber mit Verweis auf die "große Lösung" wurde ja selbst die Zwischenlösung mit einer Ausweiche an der B1 blockiert. :(

Baubeginn sollte u.a. für Turmstr. II, Blankenburger Süden und Pasedagplatz - Pankow sein.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat

"Mont Klamott" am 30.9.2020 um 22.34 Uhr im Diskussionsfaden "Kurzmeldungen September 2020":

Laut BVG-Navi Linienteilung [...] am Platz der Vereinten Nationen. Ich bin Anwohner, aber frage mich, wo die Fahrbahn zu sanieren ist.

Im zweiten Nachrichtenblock der gestrigen Abendschau wurden die "Sanierungsarbeiten" gezeigt und gesagt, dass diese aus Lärmschutzgründen erfolgen (Flüsterasphalt?):


(die Straßenbahn ist anscheinend nicht betroffen)

Das Video ist (wohl für sechs Tage) unter den folgenden Adressen zu sehen (ab 2'11"): Abendschau-Webseite, Mediathek, Direktlink.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen