Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Oktober 2020
geschrieben von micha774 
Wegen Platz der Vereinten Nationen:
Die Straßenbahn ist nicht betroffen und der Busverkehr des 142er mit der Teilung ist sehr gut organisiert.

Allerdings läuft jetzt sämtlicher Pkw-Verkehr über die Friedenstr. (am Volkspark Friedrichshain) und besagte gefährliche Kreuzung an der Landsberger Allee. Ich habe die Gelegenheit genutzt und meinen Hinweis aus 2017 an die Polizei auf den ich keine Antwort erhielt, an die Bezirksbürgermeisterin und Baustadtrat weitergeleitet. Die Kreuzung wurde in 2017 aufwändig umgebaut, jedoch wurde keine Einbahnstrassenregelung etc. umgesetzt.

Ca. 8 PKW fuhren auch geradeaus weiter trotz Absperrung, haben es dann gemerkt und sind auf der falschen Fahrbahn als Geisterfahrer zurückgefahren. Ich wünsche allen Fußgängern und Radfahrern, dass ihnen dort nichts passiert.
Es wird oft gehupt und Krankenfahrzeuge kommen schlecht durch. Es ist eine Frage der Zeit, bis mal was passiert.

Der Sinn der Baumaßnahme erschließt sich mir nicht, genau die Straße auf dem Bild nach hinten wird von Pkw selten genutzt, die nehmen alle den Schleichweg über die Friedenstr., um sich die Ampel zu sparen.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.10.2020 21:29 von Mont Klamott.
Zitat
Philipp Borchert
Mahlsdorf gehörte, wenn ich mich richtig erinnere, noch dazu. Die Umverlegung unter die Bahnbrücken.

Meiner Erinnerung nach sollte Mahlsdorf frühestens 2024 fertig sein.
Zitat
Henning
Zitat
Philipp Borchert
Mahlsdorf gehörte, wenn ich mich richtig erinnere, noch dazu. Die Umverlegung unter die Bahnbrücken.

Meiner Erinnerung nach sollte Mahlsdorf frühestens 2024 fertig sein.

Es geht nicht um den aktuellen Stand der Dinge, sondern das, was sich die Parteinen zu Beginn der Legislaturperide in den Koalitionsvertrag geschrieben haben. Und da gehörte Mahlsdorf zu den vier Neubaumaßnahmen, die bis zur Wahl 2021 umgesetzt sein sollten.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Aktuell enden stadtauswärts scheinbar alle M8en (und möglicherweise auch 16en) an der Wuhletalstraße, aber alles ist pünktlich, also keine Kurzwende. Weiß jemand, was es damit auf sich hat?
Zitat
VBB/HVV
Aktuell enden stadtauswärts scheinbar alle M8en (und möglicherweise auch 16en) an der Wuhletalstraße, aber alles ist pünktlich, also keine Kurzwende. Weiß jemand, was es damit auf sich hat?

Das nicht. Ich weiß aber, daß eine Kurzwende dort auch bei bestem Willen gar nicht möglich ist.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
bvg.de:

"Sperrung wegen Bauarbeiten der Wasserbetriebe nach Wasserrohrbruch"

****
Serviervorschlag
Zitat
Philipp Borchert
bvg.de:

"Sperrung wegen Bauarbeiten der Wasserbetriebe nach Wasserrohrbruch"

Stimmt, jetzt steht es drin.
SEV Ahrensfelde/Stadtgrenze <-> Lea-Grundig-Straße (Wo man da wohl wendet?) über Schorfheidestraße, Havemannstraße, Kemberger Straße, Wuhletalstraße, Märkische Allee, Mehrower Allee.


Zitat
Alter Köpenicker
Ich weiß aber, daß eine Kurzwende dort auch bei bestem Willen gar nicht möglich ist.

Wie ist das zu verstehen? Gibt es im Bereich Straßenbahn keine 'Kurzwenden', oder wie ist diese Aussage gemeint?


Jedenfalls dürfte das dann jeweils 2-3 M8en (2-3 mal T, 2-3 Mal E, also 4-6 mal M8) sowie 2 16en gleichzeitig in der Wendeschleife Wuhletalstraße bedeuten, wird bestimmt kommodig.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.10.2020 07:32 von VBB/HVV.
Zitat
VBB/HVV
Zitat
Alter Köpenicker
Ich weiß aber, daß eine Kurzwende dort auch bei bestem Willen gar nicht möglich ist.

Wie ist das zu verstehen? Gibt es im Bereich Straßenbahn keine 'Kurzwenden', oder wie ist diese Aussage gemeint?

Bei einer Kurzwende wird direkt am Bahnsteig gewendet. Es ist also ein ein Gleiswechsel sowie ein Zweirichtungsfahrzeug nötig. Schon am Gleiswechsel hapert es an der fraglichen Haltestelle.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
VBB/HVV
(...) wird bestimmt kommodig.

Man lernt aber auch immer wieder neue Wörter hier.

****
Serviervorschlag
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
VBB/HVV
(...) wird bestimmt kommodig.

Man lernt aber auch immer wieder neue Wörter hier.

Ja, ich habe mich kürzlich auch darüber gefreut, als der Ruhlebener "eisenbahnisch unterwegs" war. Das nehme ich doch sofort in meinen Wortschatz auf.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
VBB/HVV
Aktuell enden stadtauswärts scheinbar alle M8en (und möglicherweise auch 16en) an der Wuhletalstraße, aber alles ist pünktlich, also keine Kurzwende. Weiß jemand, was es damit auf sich hat?

Bereits gestern, bevor das Twitterteam im Feierabend verschwand, kam die Meldung, dass es dort einen "Gleisschaden" gäbe. Da ging ich von einem Schienenbruch aus, der über Nacht repariert wird. Ein unterspültes Gleis ist natürlich nicht so schnell instandgesetzt.

@Alter Köpenicker: Das Wort "Kurzwende" ist nicht betrieblich definiert und wird daher je nach Kontext unterschiedlich verwendet. VBB/VHH meinte hier ganz offensichtlich einfach nur das Fahren ohne lange Wendezeit, indem die "überflüssigen" Umläufe herausgenommen werden. Das passt natürlich nicht zur BVG, die, wann immer möglich, den Dienst- und Umlaufplan bestehen lässt. Das ist hier ja auch erstmal sinnvoll, so lange unklar ist, wie schnell es wieder durch geht.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Zitat
VBB/HVV
Aktuell enden stadtauswärts scheinbar alle M8en (und möglicherweise auch 16en) an der Wuhletalstraße, aber alles ist pünktlich, also keine Kurzwende. Weiß jemand, was es damit auf sich hat?

Bereits gestern, bevor das Twitterteam im Feierabend verschwand, kam die Meldung, dass es dort einen "Gleisschaden" gäbe. Da ging ich von einem Schienenbruch aus, der über Nacht repariert wird. Ein unterspültes Gleis ist natürlich nicht so schnell instandgesetzt.

@Alter Köpenicker: Das Wort "Kurzwende" ist nicht betrieblich definiert und wird daher je nach Kontext unterschiedlich verwendet. VBB/VHH meinte hier ganz offensichtlich einfach nur das Fahren ohne lange Wendezeit, indem die "überflüssigen" Umläufe herausgenommen werden. Das passt natürlich nicht zur BVG, die, wann immer möglich, den Dienst- und Umlaufplan bestehen lässt. Das ist hier ja auch erstmal sinnvoll, so lange unklar ist, wie schnell es wieder durch geht.

Bloß gut, dass wir darüber reden. Ich bin davon ausgegangen, dass VBB/HVV meint, dass die Züge in Wuhletaltraße "kurz" im Sinne von vorzeitig wenden. Ob sie dabei lang oder kurz in Wuhletalstraße stehen, darum hab ich mir gar keinen Kopp gemacht.

*******
Tugäsa ägänst caurona!
Nein, ich meinte damit kein reduziertes Umlaufkonzept samt verkürzter Wendezeiten, darum schrieb ich ja, mit um die 6 Straßenbahnen in dieser Wendeschleife könne es schon knapp werden.
Mir ging es beim Wort Kurzwende eher darum, vor der planmäßigen Endhaltestelle zu enden (und die Rückfahrt anzutreten). Diese exakte betriebliche Definition vom Alten Köpenicker ist mir auch neu, wenn man hier sozusagen kehren 'auf der Stelle' zugrundelegt. Umso kurioser ist, dass ich mir dieses Wort von der BVG aus dem Betriebsbereich Bus entlehnte, wo dieses tatsächlich für die von mir beschriebene Situation angewendet wird. Da ein Bus meines Wissens genau so schlecht auf der Stelle wenden kann, habe ich das jetzt mal auf die Straßenbahn übertragen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.10.2020 11:56 von VBB/HVV.
Keine Sorge, die meisten hier haben das sicher auch genau so verstanden.

*******
Tugäsa ägänst caurona!
Zitat
VBB/HVV
Nein, ich meinte damit kein reduziertes Umlaufkonzept samt verkürzter Wendezeiten, darum schrieb ich ja, mit um die 6 Straßenbahnen in dieser Wendeschleife könne es schon knapp werden.
Mir ging es beim Wort Kurzwende eher darum, vor der planmäßigen Endhaltestelle zu enden (und die Rückfahrt anzutreten). Diese exakte betriebliche Definition vom Alten Köpenicker ist mir auch neu, wenn man hier sozusagen kehren 'auf der Stelle' zugrundelegt. Umso kurioser ist, dass ich mir dieses Wort von der BVG aus dem Betriebsbereich Bus entlehnte, wo dieses tatsächlich für die von mir beschriebene Situation angewendet wird. Da ein Bus meines Wissens genau so schlecht auf der Stelle wenden kann, habe ich das jetzt mal auf die Straßenbahn übertragen.

Du meinst also ein vorzeitiges Wenden bzw. nicht bis zur eigentlich Endstelle fahren. Wie sonst sollte es funktionieren, wenn der Streckenabschnitt hinter der Wuhletalstr. gesperrt ist?

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Zitat
VBB/HVV
Nein, ich meinte damit kein reduziertes Umlaufkonzept samt verkürzter Wendezeiten, darum schrieb ich ja, mit um die 6 Straßenbahnen in dieser Wendeschleife könne es schon knapp werden.
Mir ging es beim Wort Kurzwende eher darum, vor der planmäßigen Endhaltestelle zu enden (und die Rückfahrt anzutreten). Diese exakte betriebliche Definition vom Alten Köpenicker ist mir auch neu, wenn man hier sozusagen kehren 'auf der Stelle' zugrundelegt. Umso kurioser ist, dass ich mir dieses Wort von der BVG aus dem Betriebsbereich Bus entlehnte, wo dieses tatsächlich für die von mir beschriebene Situation angewendet wird. Da ein Bus meines Wissens genau so schlecht auf der Stelle wenden kann, habe ich das jetzt mal auf die Straßenbahn übertragen.

Du meinst also ein vorzeitiges Wenden bzw. nicht bis zur eigentlich Endstelle fahren. Wie sonst sollte es funktionieren, wenn der Streckenabschnitt hinter der Wuhletalstr. gesperrt ist?

Als er dies fragte war ihm ja nich bekannt dass der Abschnitt dahimter gesperrt ist.

*******
Tugäsa ägänst caurona!
Bei der BVG sind folgende Begriffe gebräuchlich (ohne irgendwo genau definiert zu sein):

Kurzwende: betrifft einzelne Fahrten, die entweder zum Verspätungsausgleich oder zur (gesetzlich vorgeschriebenen) Pausengewährung nicht die reguläre Endstelle erreichen, sondern vorzeitig kehren.

Linienverkürzung: eine oder mehrere Linien wird/werden aus Störungsgründen zurückgezogen. Bei der Straßenbahn z.B. heute bis Wuhletalstraße statt Ahrensfelde oder beim Bus früher regelmäig der TXL vom Alex zum Hauptbahnhof.

Linienteilung: eine Linie wird zur Stabilisierung in zwei Abschnitte geteilt, passiert derzeit ab und an gerne mal auf dem 171er.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Zumindest was die Haltestelleaushänge angeht war man bei der BVG gestern/heute ziemlich fix.
Leider mal wieder extrem viele Fehler:
Schorfheider Straße -> Schorfheidestraße
Blumenberger Damm -> Blumberger Damm
Ahrensfelde -> Ahrensfelde/Stadtgrenze (nunmehr seit mehreren Jahren)
Müggelstraße -> Scharnweberstraße/Weichselstraße (in der Müggelstraße befindet sich lediglich die Endhaltestelle)

Zumindest weiß ich nun, dass die Busse südlich der Kemberger Straße einen Ring im Uhrzeigersinn über Blumberger Damm -> Mehrower Allee -> Märkische Allee -> Wuhletalstraße fahren.


Zitat
VBB/HVV
Diese exakte betriebliche Definition vom Alten Köpenicker ist mir auch neu, wenn man hier sozusagen kehren 'auf der Stelle' zugrundelegt.

Als "exakte betriebliche Definition" möchte ich meine Einlassung nicht verstanden wissen, dazu bin ich viel zu lang raus aus der Materie. Von der Straßenbahn kenne ich diesen Begriff auch gar nicht. Vielmehr habe ich ihn von der Eisenbahn übertragen und auch im Zusammenhang mit U-Bahnen meine ich, diesen Begriff schon gehört zu haben - dort werden ja relativ häufig Kurzwenden, also Bahnsteigwenden praktiziert. Nach kurzer Recherche habe ich sogar einen Wikipedia-Artikel zum Wenden gefunden, wobei mir viele der dort beschriebenen Wendeverfahren auch nicht geläufig sind. Was es nicht alles gibt.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Was die vielen Fehler betrifft, so gewinnt man den Eindruck, dass derlei Infomanagement völlig ohne digitale Unterstützung erfolgen muss. Als Laie stellt man sich doch vor, dass Haltestellenbezeichnungen einfach aus einem digitalen Pool abgerufen werden und daher Fehler gar nicht vorkommen können.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen