Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrplanwechsel Dezember 2021
geschrieben von B-V 3313 
Zitat
PassusDuriusculus
Gibts in Köpenick schon eine Linie, auf der die neuen Flexities ab 2023 eingestetzt werden kann? Die dann natürlich erstmal mehr oder weniger in Köpenick eingesperrt wären (wegen Edisonstr.)?

Es gibt keine Linie mit einer Freigabe-irgendwo auf jeder Linie sind noch Engstellen wo es knirsch wird mit Begegnungen oder seitlichen Abständen.
Eingesperrt werden in Köpenick wegen der Baustelle Edisonstr geht auch nicht, da keine Wartungsmöglichkeiten auf der Insel vorhanden sind.

T6JP
Zitat
Philipp Borchert
(...) Und nun weiß ich nicht, ob der Alte Köpenicker für sowas funktionierende Beispiele kennt. Kann ich mir ohne Probleme auch außerhalb Berlins kaum vorstellen.
Gab es in Hamburg (als noch dort Straßenbahnen fuhren) an einigen Stellen. Nannte sich "Doppelhaltestelle" und funktionierte Jahrzehnte. Auch mit Umsteigen von einer Linie zu anderen.

Freundliche Grüße
Horst Buchholz - histor
Zitat
Stichbahn
Hallo Ingolf,
interessante Entdeckungen.
Gibt es einen besonderen Kniff, um Fahrpläne abzufragen? Oder hast Du aufwändig stichprobenartig Fahrverbindungen entsprechender Zeiten abgefragt und die mutmaßlichen Mehrleistungen so entdeckt?


Versuche es mal mit diesem Link - dann bis zum Ende herunterscrollen:
[fahrinfo.vbb.de]

Ingolf
Zitat
Ingolf
Kleiner Themensprung innerhalb des Fahrplanwechsel-Themas:

Es lohnt sich durchaus, in den neuen Fahrplänen etwas herumzustöbern, da sind einige Mehrleistungen versteckt, die wir hier noch nicht als Thema hatten (oder habe ich das überlesen?).

Auch der X7 fährt nun länger im 10er Takt zum BER:
Mo-Fr+So bis 24 Uhr, Sa. wie bisher bis ca.21 Uhr.

Dadurch ergeben sich allerdings ab Mariendorf ungleiche Abfahrtzeiten am Abend: Mo-Fr. 00, 20, 40; Sa 06, 26, 46 und Sonntag 10, 30, 50.
Positiver Nebeneffekt: Sonntag-Freitag nicht mehr das zeitgleiche Fahren von M11 und X71 in Richtung Schöneweide/BER
Zitat
VvJ-Ente
Werden auf der M4 nicht GT frei, wenn die nächsten Flexies kommen? Für die 62 braucht man ja keine GTZ.

Brauchen nicht, aber die Linie soll flexibel sein um bei Störungen früher wenden zu können.
Zitat
Ingolf
Zitat
Stichbahn
Hallo Ingolf,
interessante Entdeckungen.
Gibt es einen besonderen Kniff, um Fahrpläne abzufragen? Oder hast Du aufwändig stichprobenartig Fahrverbindungen entsprechender Zeiten abgefragt und die mutmaßlichen Mehrleistungen so entdeckt?


Versuche es mal mit diesem Link - dann bis zum Ende herunterscrollen:
[fahrinfo.vbb.de]

Ingolf

Danke für den Tipp! Hilfreich, wenn auch nicht perfekt. Da geht noch was beim VBB ;)

Daraufhin konnte ich entdecken: Beim 248 werden Fahrten zum Breitenbachplatz statt bisher Mo-Fr bis ca. 20 Uhr (Sa nur bis ca. 18 Uhr) dann neu Mo-Sa bis 22 Uhr angeboten.
Zitat
Flexist
Zitat
VvJ-Ente
Werden auf der M4 nicht GT frei, wenn die nächsten Flexies kommen? Für die 62 braucht man ja keine GTZ.

Brauchen nicht, aber die Linie soll flexibel sein um bei Störungen früher wenden zu können.

Die Tourenwagen werden wg. GTZ Mangel auf jeden Fall mit GTU bestückt.
Es gibt einige wenige Übergänge von und zur 63,da müssen GTZ fahren.

T6JP
Zitat
Stichbahn

Danke für den Tipp! Hilfreich, wenn auch nicht perfekt. Da geht noch was beim VBB ;)

Nicht perfekt aber wenn man bedenkt, dass der VBB zum Ende 2020 die Aufgabe des Dienstes "Fahrplanbuch" angekündigt hatte, durchaus positiv!

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Alter Köpenicker
Ja, in Basel an den Haltestellen Bankverein und Barfüsserplatz läßt sich so etwas erleben. Die Züge sind dort um die 43 Meter lang, verkehren in sehr dichtem Takt (sieben Linien, jeweils im 7,5-Minuten-Takt) und die großzügigen Daisy-Anzeiger kündigen die Reihenfolge der Bahnen recht zuverlässig an.

Davon rückt man allerdings nun ab.

[www.medien.bs.ch]

Vielen Dank für den Link. Da ist man mal zwei Monate nicht da, da wird hinterm Rücken gleich die ganze Stadt umgebaut. Ich bin gespannt, wie sich das auf den Fahrplan auswirkt. Gerade an den beiden von mir genannten Haltestellen fahren in der HVZ nahezu pausenlos Straßenbahnen.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Ingolf
X69 - Zwischen Köthener Straße und U Elsterwerdaer Platz gibt es künftig einen 10-Minuten-Takt Mo-Fr ca. 05:30-19:30 Uhr

Daß ich das noch erleben darf. Ich bin sehr gespannt, wie sich diese Maßnahme auf die Nachfrage auswirkt. Ob man wohl auch daran gedacht hat, am Elsterwerdaer Platz einen Sichtanschluß von und/oder zur Linie 169 herzustellen?

Schade ist natürlich, dass der Verstärker dann von einer anderen Haltestelle abfahren muss.

Das sehe ich nicht unbedingt als Problem. Einzig die Umsteiger vom 108er aus Waldesruh/Mahlsdorf müssen den relativ weiten Fußweg von der Haltestellenposition 6 zur Position 1 auf sich nehmen, für alle anderen ist es jeweils ein Katzensprung und wer von der U-Bahn kommt, sieht beim Herabschreiten der Treppe an dieser großen Daisy-Anzeige wo der nächste Bus abfährt.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Flexist
Zitat
VvJ-Ente
Werden auf der M4 nicht GT frei, wenn die nächsten Flexies kommen? Für die 62 braucht man ja keine GTZ.

Brauchen nicht, aber die Linie soll flexibel sein um bei Störungen früher wenden zu können.

Die Tourenwagen werden wg. GTZ Mangel auf jeden Fall mit GTU bestückt.
Es gibt einige wenige Übergänge von und zur 63,da müssen GTZ fahren.

T6JP

Gut das du das ansprichst. Auf der 21 begegnen mir in letzter Zeit nur GTZ. Mit welcher Linie verknüpfen die sich denn?

Ich tu die Frage mal in den passenden Thread, damit ihr es sich hier wieder um den Fahrplanwechsel drehen kann.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.2021 18:52 von Flexist.
Zitat
Flexist
Gut das du das ansprichst. Auf der 21 begegnen mir in letzter Zeit nur GTZ. Mit welcher Linie verknüpfen die sich denn?

Ich tu die Frage mal in den passenden Thread, damit ihr es sich hier wieder um den Fahrplanwechsel drehen kann.

Falls du es noch nicht mitbekommen hast, müssen dank der Haltestelle U Frankfurter Tor schon lange nur GTZ auf der 21 fahren. Da fährt überhaupt nichts anderes.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Zitat
Alter Köpenicker
Das sehe ich nicht unbedingt als Problem. Einzig die Umsteiger vom 108er aus Waldesruh/Mahlsdorf müssen den relativ weiten Fußweg von der Haltestellenposition 6 zur Position 1 auf sich nehmen, für alle anderen ist es jeweils ein Katzensprung und wer von der U-Bahn kommt, sieht beim Herabschreiten der Treppe an dieser großen Daisy-Anzeige wo der nächste Bus abfährt.

Und woher weiß ich, wenn ich mit dem 190 oder 169 komme, an welcher Haltestelle ich raus muss? Oder wenn ich in der Köpenicker Straße warte, viel Verspätung ist und der Verstärker zuerst fährt - wie erfahre ich das?
Wenn ich nicht von der U5 komme, weiß man nicht, wo der nächste X69 nach Norden abfährt.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Nochmal M43, 143, N43: von den Fahrzeiten scheint es wohl einzelne durchgehende Verbindungen geben, die exakt so gefahren werden wie der heutige 104er - allerdings mit drei Liniennummern:

Beispiele (+ jeweilige Folgefahrt)

ab 3:01 Tunnelstr., M43
an 3:40 U Berliner Str., M43
ab 3:40 U Berliner Str., N43
an 3:48 Hochmeisterplatz, N43
ab 3:49 Hochmeisterplatz, 143
an 4:02 Brixplatz, 143

ab 0:26 Brixplatz, 143
an 0:30 U Theodor-Heuss-Pl., 143
ab 0:30 U Theodor-Heuss-Pl., N43
an 0:46 U Berliner Str., N43
ab 0:46 U Berliner Str., M43
an 1:27 Tunnelstr., M43

Mal schauen, ob es so kommt.

---

Beim 310 fahren die jeweils letzten Fahrten vormittags/abends im Uhrzeigersinn nicht wie bislang bis U Wilmersdorfer/S Charlottenburg, sondern enden bereits am Hochmeisterplatz.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Alter Köpenicker
Das sehe ich nicht unbedingt als Problem. Einzig die Umsteiger vom 108er aus Waldesruh/Mahlsdorf müssen den relativ weiten Fußweg von der Haltestellenposition 6 zur Position 1 auf sich nehmen, für alle anderen ist es jeweils ein Katzensprung und wer von der U-Bahn kommt, sieht beim Herabschreiten der Treppe an dieser großen Daisy-Anzeige wo der nächste Bus abfährt.

Und woher weiß ich, wenn ich mit dem 190 oder 169 komme, an welcher Haltestelle ich raus muss? Oder wenn ich in der Köpenicker Straße warte, viel Verspätung ist und der Verstärker zuerst fährt - wie erfahre ich das?
Wenn ich nicht von der U5 komme, weiß man nicht, wo der nächste X69 nach Norden abfährt.

Ja das war in der Tat eine sehr dumme Frage. Hab die 21 schon seit fast 2 Jahren nicht mehr genutzt und das einfach bei Seite geschoben.
Zitat
485er-Liebhaber
Falls du es noch nicht mitbekommen hast, müssen dank der Haltestelle U Frankfurter Tor schon lange nur GTZ auf der 21 fahren. Da fährt überhaupt nichts anderes.

Daneben ist seit einiger Zeit auch Marktstraße, Ri. Lichtenberg Linksausstieg angesagt. Dies soll sich erst mit der Direktanbindung Ostkreuz wieder ändern.

Jens
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Alter Köpenicker
Ja, in Basel an den Haltestellen Bankverein und Barfüsserplatz läßt sich so etwas erleben. Die Züge sind dort um die 43 Meter lang, verkehren in sehr dichtem Takt (sieben Linien, jeweils im 7,5-Minuten-Takt) und die großzügigen Daisy-Anzeiger kündigen die Reihenfolge der Bahnen recht zuverlässig an.

Davon rückt man allerdings nun ab.

[www.medien.bs.ch]

Oh, vielen Dank für den Link. Selbst im eher konservativen Basel setzt sich anscheinend langsam die Vernunft durch:
Zitat
Medienmitteilung Bau- und Verkehrsdepartement
Doppelhaltestellen, an denen zwei Trams hintereinander halten können, erschweren das Einsteigen, da oft erst spät ersichtlich ist, wo welches Tram hält. Deshalb hat das Bau- und Verkehrsdepartement Anfang 2019 gemeinsam mit der BVB und der BLT einen Praxistest durchgeführt, bei dem die Haltestellen Bankverein, Barfüsserplatz und Marktplatz während vier Wochen als Einfachhaltestellen bedient wurden. Der Praxistest zeigte, dass die Umwandlung der bestehenden Doppelhaltestellen zu Einfachhaltestellen zahlreiche Vorteile bringt. Drei Viertel der befragten Fahrgäste gaben in einer Befragung an, Einfachhaltestellen wegen des einfachen, bequemen und sicheren Einstiegs zu bevorzugen. Per Fahrplanwechsel am kommenden 12. Dezember werden die fünf bisherigen Doppelhaltestellen Marktplatz, Barfüsserplatz, Heuwaage, Bankverein und Aeschenplatz (in Fahrtrichtung Bahnhof SBB) deshalb zu Einfachhaltestellen.

Bei den letzten Instandsetzungsarbeiten in Weißensee wurde die Haltestelle Albertinenstraße auf über 100m verlängert. Damit wird dort wohl der Anschlusspunkt im Nachtverkehr eingerichtet.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim

Bei den letzten Instandsetzungsarbeiten in Weißensee wurde die Haltestelle Albertinenstraße auf über 100m verlängert. Damit wird dort wohl der Anschlusspunkt im Nachtverkehr eingerichtet.

Tagsüber wird dort brav abgewartet, bis die ganze Haltestelle frei ist.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Alter Köpenicker
Das sehe ich nicht unbedingt als Problem. Einzig die Umsteiger vom 108er aus Waldesruh/Mahlsdorf müssen den relativ weiten Fußweg von der Haltestellenposition 6 zur Position 1 auf sich nehmen, für alle anderen ist es jeweils ein Katzensprung und wer von der U-Bahn kommt, sieht beim Herabschreiten der Treppe an dieser großen Daisy-Anzeige wo der nächste Bus abfährt.

Und woher weiß ich, wenn ich mit dem 190 oder 169 komme, an welcher Haltestelle ich raus muss?

Vom 169er aus sieht man ja, ob der X69er vor oder hinter einem ist. Im Zweifel schaut man am Elsterwerdaer Platz an der Haltestellenposition 6 auf den Daisy-Anzeiger und entscheidet sich dann im Einzelfall für eine Weiterfahrt zur Haltestellenposition 4.

Zitat
485er-Liebhaber
Oder wenn ich in der Köpenicker Straße warte, viel Verspätung ist und der Verstärker zuerst fährt - wie erfahre ich das?
Wenn ich nicht von der U5 komme, weiß man nicht, wo der nächste X69 nach Norden abfährt.

Vor dieser Wahl steht man ja auch schon jetzt, wenn man auch den 154er nehmen kann. Ich würde mich dann zur Haltestellenposition 1 begeben, wo zwei Linien (X69 und 154) in Richtung Norden abfahren werden und hoffen, daß sie einen ungefähren Zehn-Minuten-Takt bilden. Man könnte solche Zweifel auch zum Anlaß nehmen, sich endlich mal ein Smartphone zu kaufen, um sich von diesem über die nächsten Abfahrten informieren zu lassen, bevor man sich jemanden sucht, der einen Hand die Hand nimmt und bringt.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Stichbahn
Nochmal M43, 143, N43: von den Fahrzeiten scheint es wohl einzelne durchgehende Verbindungen geben, die exakt so gefahren werden wie der heutige 104er - allerdings mit drei Liniennummern:

Beispiele (+ jeweilige Folgefahrt)

ab 3:01 Tunnelstr., M43
an 3:40 U Berliner Str., M43
ab 3:40 U Berliner Str., N43
an 3:48 Hochmeisterplatz, N43
ab 3:49 Hochmeisterplatz, 143
an 4:02 Brixplatz, 143

ab 0:26 Brixplatz, 143
an 0:30 U Theodor-Heuss-Pl., 143
ab 0:30 U Theodor-Heuss-Pl., N43
an 0:46 U Berliner Str., N43
ab 0:46 U Berliner Str., M43
an 1:27 Tunnelstr., M43

Mal schauen, ob es so kommt.

Es kommt genau so, ja - Die Nachtdienste aufm M43/N43 werden übrigens, zumindest die vom Hof C, von der BVG gefahren, nicht wie, bei uns sonst noch üblich, von BTern.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.2021 08:35 von AlMi.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen