Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Tram Turmstraße I - Bauzeitraum ab 08/2021
geschrieben von Arnd Hellinger 
Abgeschlossene Rodungsarbeiten in der Straße Alt-Moabit:


Vom Stehzeug befreite Flächen in der Rathenower Str.:


Aufgrabungsarbeiten in der Turmstr. in Höhe Lübecker Str.:

Fotos vom 20.10. von ArianB. via Twitter
Am U-Bhf Turmstraße liegen diese Rohre bereit für Arbeiten im Untergrund:


Mal eine Übersicht über den Abschnitt am U-Bahnhof Turmstraße.

Die Aushubarbeiten gehen unterdessen auch an der Rathenower Straße Höhe Otto-Dix-Straße weiter.

Mitte Dezember wird eine Bauweiche auf der Invalidenstraße am Tiergarten-Tunnel eingebaut.


Zitat
ECG7C
Mitte Dezember wird eine Bauweiche auf der Invalidenstraße am Tiergarten-Tunnel eingebaut.

Wie jetzt? Doch eine Bauweiche? Wurde nicht hierzuforuum von Dir und dem weißen Bim zu Beginn dieses Threads (bzw. noch im damaligen PFV-Faden) vehement vertreten, derartiger Pragmatismus sei an dieser Stelle und bei diesem Projekt vollkommen ausgeschlossen...?

Welches Kraut haben Frau Kreienkamp sowie die Herren Erfurt und Gast denn geraucht, um zu diesem erfreulichen Sinneswandel gelangen zu können?

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
ECG7C
Mitte Dezember wird eine Bauweiche auf der Invalidenstraße am Tiergarten-Tunnel eingebaut.

Wie jetzt? Doch eine Bauweiche?

Hallo Arnd,

den Einbau einer solchen Weiche hatte die BVG bereits beim Spatenstich-Event am 11.08. mündlich bekannt gegeben. Damals war lediglich die Festlegung auf eine bestimmte Variante noch offen. Der Sperrzeitraum für den Einbau der Bauweiche am Hauptbahnhof wurde ebenfalls schon irgendwo kommuniziert: 12.12.2021 – 19.12.2021.

Viele Grüße
André
Zitat
Arnd Hellinger
Wurde nicht hierzuforuum von Dir und dem weißen Bim zu Beginn dieses Threads (bzw. noch im damaligen PFV-Faden) vehement vertreten, derartiger Pragmatismus sei an dieser Stelle und bei diesem Projekt vollkommen ausgeschlossen...?

Da ging es Wimre u.a. darum das über eine einzelne Bauweiche nicht alle regulär dort verkehrenden Linien "kehren" können. Die Diskussion beinhaltete zudem weitere Punkte die hiervon nicht berührt werden.
Die Bauweiche wird nicht im Haltestellenbereich Hauptbahnhof (was ich auch damals ausgeschlossen hatte) sondern westlich der Kreuzung verbaut. Dort steht mehr Platz zur Verfügung.
Hallo,

zur Dokumentation des Streckenneubaus habe ich nun ein neues Fotoprojekt begonnen:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_strassenbahn_hauptbahnhof_invalidenstrasse_alt-moabit_turmstrasse/

Die ersten beiden Galerien sind bereits online:
- Gesamte Strecke vor Beginn der Bauarbeiten mit Planungs-Erläuterung
- Spatenstich und Beginn Leitungsarbeiten

Die nächsten Tage folgt dann ein weiteres Update, sobald das Wetter wieder etwas heller wird.

Viele Grüße
André
Man hätte die Achse Turmstraße der U5 überlassen sollen und die Straba durch Alt-Moabit führen wollen. Wie viele der teils schon recht alten Bäume werden erhalten bleiben? Warum wird es keine Verbindung zur Aufstellanlage Emma-Herwegh-Str. geben?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
ECG7C
Zitat
Arnd Hellinger
Wurde nicht hierzuforuum von Dir und dem weißen Bim zu Beginn dieses Threads (bzw. noch im damaligen PFV-Faden) vehement vertreten, derartiger Pragmatismus sei an dieser Stelle und bei diesem Projekt vollkommen ausgeschlossen...?

Da ging es Wimre u.a. darum das über eine einzelne Bauweiche nicht alle regulär dort verkehrenden Linien "kehren" können. Die Diskussion beinhaltete zudem weitere Punkte die hiervon nicht berührt werden.
Die Bauweiche wird nicht im Haltestellenbereich Hauptbahnhof (was ich auch damals ausgeschlossen hatte) sondern westlich der Kreuzung verbaut. Dort steht mehr Platz zur Verfügung.

Richtig, die Frage eines Bauprovisoriums wurde inzwischen entschieden.
Die M10 fährt also ab 12.12. für eine Woche nur bis Jahnstadion, die Linien M5 und M8 werden an der Chaussee-/Invalidenstraße verbunden. Während die M10 am 20.12. zum Hauptbahnhof zurückkehrt und dort über Bauweichen wendet, bleibt die Linienverbindung M5/M8 weiterhin bestehen. Ersatzverkehr ist nicht erforderlich.

so long

Mario
^
Was heißt "die Linien werden verbunden"? Und "bleibt bestehen" meint bis Abschluss der Bauarbeiten, also frühestens Mitte 2023?
Zitat
m7486
^
Was heißt "die Linien werden verbunden"? Und "bleibt bestehen" meint bis Abschluss der Bauarbeiten, also frühestens Mitte 2023?

Nein, so lange bis die Wendeschleife wieder befahrbar ist. Man stellt ja die Strecke abschnittsweise her. Der Abschnitt bis Alt Moabit sollte bis zum 1.4.2022 fertig sein - oder zumindest sollte die Schleife wieder befahrbar sein.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Man soll ja auch mal loben - für die beschränkten Möglichkeiten finde ich das oben beschriebene Konzept für den Übergangszeitraum gelungen. Ich hoffe bloß für alle Nutzer von M5 und M8, dass diese Linien trotz des Linienübergangs halbwegs pünktlich fahren werden.

Allerdings zeigt die Woche 12.12. bis 19.12 zum wiederholten Mal, dass die Weichenverbindung der M10 am Nordbahnhof vollkommen untauglich ist. Oder weswegen zieht man diese wieder zum Sportpark zurück?
Übrigens stand diese Woche Richtfest für das neue Gleichrichterwerk 107 an. Die Decke wurde fertig betoniert. Es geht voran ;-)
Zitat
Latschenkiefer
Oder weswegen zieht man diese wieder zum Sportpark zurück?

Und sogar ohne SEV?

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
Latschenkiefer
Oder weswegen zieht man diese wieder zum Sportpark zurück?

Und sogar ohne SEV?

Das Zurückziehen erfolgt vom 12.12. bis 19.12. Da wird es Ersatzverkehr geben müssen. Nur für die Zeit der Bauweiche wird es dann keinen Ersatzverkehr geben für M5/M8 geben.
Zitat
m7486
Was heißt "die Linien werden verbunden"?

Die Straßenbahnen fahren Hohenschönhausen, Zingster Straße <-> U Naturkundemuseum (Chausseestraße/Invalidenstraße) <-> Ahrensfelde/Stadtgrenze und umgekehrt, also eine Kopplung von M5 und M8.
Zitat
Latschenkiefer
Allerdings zeigt die Woche 12.12. bis 19.12 zum wiederholten Mal, dass die Weichenverbindung der M10 am Nordbahnhof vollkommen untauglich ist. Oder weswegen zieht man diese wieder zum Sportpark zurück?

Ich vermute eher wieder irgendein Gemaule des HPR wegen zu kurzer Wende- bzw. Pausenzeiten oder zu weit entfernter Aborte. Beim Wenden am Sportpark muss z. B. im Gegensatz zu S Nordbahnhof der Fahrstand nicht gewechselt werden...

Viele Grüße
Arnd
Das der Kunde unter sowas leiden muss, finde ich nicht i.O.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Das der Kunde unter sowas leiden muss, finde ich nicht i.O.

Dann teile diese Deine Auffassung bitte Frau Kreienkamp, Herrn Gast und dem HPR-Vorsitzenden mit.

Viele Grüße
Arnd
vielleicht ne doofe Frage, aber könnte nicht einfach der ankommende Fahrer aussteigen und gemütlich aufs Klo/etc., während ein anderer Fahrer übernimmt? Der erste könnte dann die nächste Bahn übernehmen oder, falls das bei dem dichten Takt zu kurz ist, auch mit der Übernächsten?

Oder anders gefragt: wenn das, was ich grade (umständlich) versucht habe, zu erklären, nicht geht: wozu gibt es den Gleiswechsel dann noch, wenn dieser nie genutzt werden kann? Dabei war die BVG doch lange Zeit so drauf, (vermeintlich) unnütze Weichen zu entfernen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen