Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau Bahnhof Köpenick - Geschehen ab 02/2022
geschrieben von Arnd Hellinger 
Umbau Bahnhof Köpenick, Teil 14, 15.05.2024, Sven Okas



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.05.2024 11:59 von GraphXBerlin.
Die Nachfolger von Thorsten Bühn und Michael Baufeld verschickten heute an die Abonnenten des Projekt-Newsletters folgende E-Mail betreffend den barrierefreien Umbau S Hirschgarten ab September 2024:

Zitat
Max Maulwurf

BauInfoPortal der Deutschen Bahn AG
___________________________________________________________________________

7. Juni 2024

Berlin – Frankfurt (Oder) – Bundesgrenze (D/PL)

Informationsveranstaltung zum Umbau des S-Bahnhofs Hirschgarten am 18. Juni
2024

Wir bauen den S-Bahnhof Hirschgarten ab September 2024 um und errichten
barrierefreie Zugänge. Vor dem Beginn der Hauptarbeiten möchten wir Ihnen
das Projekt sowie die anstehenden Bauarbeiten gern erläutern und Ihnen im
Rahmen einer Informationsveranstaltung die Gelegenheit geben, Ihre Fragen
direkt an uns zu richten.

Diese findet am Dienstag, 18. Juni 2024, von 18 bis 20 Uhr in der ProCurand
Seniorenresidenz Bölschestraße (Bölschestraße 37, 12587 Berlin) statt.
Der Eingang befindet sich im Hofbereich links neben EDEKA.


Als Ihre Ansprechpartner:innen werden die Projektleitung und weitere
Fachleute aus unserem Team vor Ort sein.
)...)

Eine wie auch immer geartete Anmeldung scheint nicht erforderlich zu sein.

Die für dieses Teilprojekt maßgebliche Plangenehmigung des EBA hatte ich letztes Jahr schon unmittelbar nach ihrer Veröffentlichung hier im Thread verlinkt. Schön, dass es jetzt an deren konkrete Umsetzung geht - oder wenigstens zu gehen scheint...?

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Schön, dass es jetzt an deren konkrete Umsetzung geht - oder wenigstens zu gehen scheint...?

Und ich dachte, der Umbau sei angesichts vieler kleiner Baustellen rings um den Bahnhof sowie auf dem Bahnsteig schon längst im Gange.


Das Gegenteil von pünktlich ist kariert.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Arnd Hellinger
Schön, dass es jetzt an deren konkrete Umsetzung geht - oder wenigstens zu gehen scheint...?

Und ich dachte, der Umbau sei angesichts vieler kleiner Baustellen rings um den Bahnhof sowie auf dem Bahnsteig schon längst im Gange.

Ist denn in Hirschgarten bisher tatsächlich nennenswert mehr geschehen als z. B. neue Fahrleitungsmaste zu stellen oder Kabelkanäle zu verlegen, was ja primär mit dem Umbau des Bahnhofs Köpenick zu tun hat?

Mich irritiert mehr, dass die DB selbst Hirschgarten als "Bahnhof" bezeichnet...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger

Mich irritiert mehr, dass die DB selbst Hirschgarten als "Bahnhof" bezeichnet...

Das ist gängige Praxis und war es m.W. "schon immer". Von "S-Bahn-Haltepunkt" hat man so gut wie nie gesprochen.
Zitat
Arnd Hellinger
Ist denn in Hirschgarten bisher tatsächlich nennenswert mehr geschehen als z. B. neue Fahrleitungsmaste zu stellen oder Kabelkanäle zu verlegen, was ja primär mit dem Umbau des Bahnhofs Köpenick zu tun hat?

Was da ganz konkret gemacht wurde, kann ich nicht sagen, ich sehe nur hier und da neue Löcher und Absperrungen. Da auch im hinteren Drittel des Bahnsteigs nach irgendwas gegraben wird, dachte ich, es hat schon mit dem Umbau zu tun, da der Bahnsteig ja etwas verschoben werden soll. Ich kann ja nachher mal ein paar Bilder machen.


Das Gegenteil von pünktlich ist kariert.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Arnd Hellinger
Ist denn in Hirschgarten bisher tatsächlich nennenswert mehr geschehen als z. B. neue Fahrleitungsmaste zu stellen oder Kabelkanäle zu verlegen, was ja primär mit dem Umbau des Bahnhofs Köpenick zu tun hat?

Was da ganz konkret gemacht wurde, kann ich nicht sagen, ich sehe nur hier und da neue Löcher und Absperrungen. Da auch im hinteren Drittel des Bahnsteigs nach irgendwas gegraben wird, dachte ich, es hat schon mit dem Umbau zu tun, da der Bahnsteig ja etwas verschoben werden soll. Ich kann ja nachher mal ein paar Bilder machen.

Das mit den Bildern wäre zwecks Beurteilung jener Bauarbeiten ganz nett... :-)

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Das mit den Bildern wäre zwecks Beurteilung jener Bauarbeiten ganz nett... :-)

Das hat leider nicht so geklappt, wie ich mir das dachte. Irgendwie fand ich nicht den richtigen Standort, da der Zaun recht bewachsen ist. Jedenfalls fanden an beiden Bahnsteigenden Grabungsarbeiten statt, es sind große Haufen zu sehen. Entlang des Zaunes zwischen der Straße Am Wiesenrain und den Gleisen ist in Bahnsteighöhe ein temporäres Park- bzw. Halteverbot ausgewiesen und an einer Stelle wurde der Zaun aufgeschnitten und eine Art Zufahrtstor errichtet. Mehr konnte ich im Vorbeifahren nicht erspähen. Wenn ich mehr Zeit habe, kann ich ja mal auf den Bahnsteig gehen und in die dort gegrabenen Löcher hineinsehen.


Das Gegenteil von pünktlich ist kariert.
Heute hatte ich etwas mehr Zeit, mich dem Fotografieren zu widmen, den Bahnsteig habe ich aber trotzdem nicht erklommen. Leider gibt Onedrive keine vernünftigen Bildlinks mehr aus und das Forum akzeptiert die seltsamen Links von Onedrive nicht, so dass ich nur zwei Bilder pro Beitrag zeigen kann.

Auf dem ersten Bild ist das Grabmal am westlichen Bahnsteigende zu sehen, auf dem zweiten Bild das östliche Ende mit Ausgrabung.


Hier zeigt das erste Bild den unterbrochenen Zaun mit dem provisorischen Zugang und das zweite Bild läßt von der Nordseite der Niederschlesisch-Märkischen Bahn in Höhe der Donnerbrücke grüßen. Diese Seite kommt seltsamerweise ganz ohne Zaun aus.


Zitat
Alter Köpenicker
Hier zeigt das erste Bild den unterbrochenen Zaun mit dem provisorischen Zugang und das zweite Bild läßt von der Nordseite der Niederschlesisch-Märkischen Bahn in Höhe der Donnerbrücke grüßen. Diese Seite kommt seltsamerweise ganz ohne Zaun aus.

Danke, Wie ich schon vorgestern vermutete, geht es derzeit in erster Linie noch um neue Fahrleitungsmasten...

Viele Grüße
Arnd
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen