Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neun Euro Ticket
geschrieben von Heidekraut 
Re: Neun Euro Ticket
14.06.2022 18:36
Zitat
micha774
Der dt. Journalistenverband DJV fordert einen Bonus für seine Mitarbeirer die aus vollen Zügen berichten und dabei bepöbelt werden.

Es folgen Schreibblockaden, Frustration und Burn-out.

Ich weiß nicht, was ich von dem Artikel im "Spiegel" halten soll. Als Satire würde er wohl durchgehen.

Der Artikel ist SATIRE! Spätestens hier sollte das auch dem letzten klar sein:

".....Verhandlungen über Honorarforderungen, die die Bundesarbeitsgemeinschaft ›Deutsche Punker auf Sylt‹ geltend macht.«

Und hier auch der Link zum Artikel
KHH
Re: Neun Euro Ticket
14.06.2022 19:04
Zitat
micha774
Der dt. Journalistenverband DJV fordert einen Bonus für seine Mitarbeirer die aus vollen Zügen berichten und dabei bepöbelt werden.

Es folgen Schreibblockaden, Frustration und Burn-out.

Ich weiß nicht was ich von dem Artikel im "Spiegel" halten soll. Als Satire würde er wohl durchgehen.

Natürlich ist diese Kolumne "So gesehen" Satire - wie jede Woche. Spätestens der Satz

Zitat
SPIEGEL
Wir stehen in schwierigen Verhandlungen über Honorarforderungen, die die Bundesarbeitsgemeinschaft ›Deutsche Punker auf Sylt‹ geltend macht.

räumt wohl den letzten Zweifel aus.
Re: Neun Euro Ticket
14.06.2022 22:54
Der "Spiegel" und Satire? :-)
Zitat
BVG Pressemitteilung
Berlin, 21. Juni 2022



Das 9-Euro-Ticket kommt an!



Seit dem 1. Juni gilt das 9-Euro-Ticket. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) haben nun die ersten Wochen des neuen Angebots ausgewertet. Und die Ergebnisse zeigen: Die Berliner*innen haben große Lust auf den Nahverkehr. Bisher rund 1,25 Millionen verkaufte Tickets übertreffen alle Erwartungen, mit 37 Prozent Anteil am Vertrieb sind die digitalen Kanäle besonders stark. Die Nachfrage nach Bussen und Bahnen von Deutschlands größtem Nahverkehrsunternehmen ist im Vergleich zum Mai um 16 Prozentpunkte gestiegen und liegt nun bei rund 96 Prozent der Vor-Corona-Zeit. Erste Marktforschung zeigt: Rund sieben Prozent der Ticketkäufer*innen waren Autofahrer*innen ohne bisherige ÖPNV-Nutzung.



Rund 15 Prozent der bis einschließlich Sonntag, 19. Juni, gekauften 9-Euro-Tickets waren bereits für Juli bzw. August. Für diese Monate ausgestattet sind natürlich auch schon die über 850.000 BVG-Stammkund*innen, deren Abonnements automatisch auch als 9-Euro-Ticket gelten. Übrigens: Seit Mitte 2021 ist der Bestand an Abonnements bei den Berliner Verkehrsbetrieben vor allem bei der Umweltkarte und dem Firmenticket wieder stetig angewachsen.



Nachfrage nach Bus und Bahn steigt deutlich



Dass das 9-Euro-Ticket nicht nur gekauft, sondern auch rege genutzt wird, zeigen die Auswertungen zur Nachfrage nach Bussen und Bahnen der BVG. Lag diese im Mai 2022 noch bei rund 80 Prozent des vergleichbaren Vor-Corona-Zeitraums, ist sie mit Einführung des 9-Euro-Tickets im Wochenschnitt auf bis zu 96 Prozent gestiegen.



Wichtig für die Fahrgäste: Die BVG hat sich gut vorbereitet. Hatte sie das Angebot schon während der Corona-Pandemie kontinuierlich weiter ausgebaut, wurde es für den Gültigkeitszeitraum des 9-Euro-Tickets in Absprache und auf Bestellung des Landes Berlins noch einmal verstärkt (siehe Pressemitteilung SenUMVK). Engpässe gab es daher bisher nicht, nur vereinzelt kam es zu Auslastungen jenseits 70 Prozent. Das heißt: In Bussen und Bahnen der BVG ist auch weiterhin Platz, damit alle, die wollen, mit dem 9-Euro-Ticket die umweltfreundliche Mobilität in Berlin erleben können.



Auch Autofahrer*innen sind neugierig auf Bus und Bahn



Auch wenn die Ergebnisse einer ersten Onlinebefragung über BVG.de (insgesamt rund 2.500 Teilnehmer*innen) nicht repräsentativ sind, zeigt sich, dass sich auch neue Kund*innengruppen angesprochen fühlen. Von den Käufer*innen des 9-Euro-Tickets gaben neun Prozent an, den ÖPNV zuvor gar nicht genutzt zu haben. Hiervon sind fast 80 Prozent bisher im privaten Pkw unterwegs gewesen – als Selbst- oder Mitfahrer*in. Das zeigt: Auch Autofahrer*innen sind neugierig auf Bus und Bahn.



Die Berliner Verkehrsbetriebe sind mit dem bisherigen Verlauf der 9-Euro-Ticket-Aktion sehr zufrieden und freuen sich weiterhin über viele neue und alte Kund*innen, die in den Monaten Juni, Juli und August (wieder) mit Bus und Bahn unterwegs sind. Neben dem Monitoring der Verkaufszahlen und des Fahrgastaufkommens begleitet die BVG das 9-Euro-Ticket selbstverständlich weiter mit einer ausführlichen Marktforschung.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Re: Neun Euro Ticket
23.06.2022 09:51
Zitat
Harald Tschirner
Bisher rund 1,25 Millionen verkaufte Tickets übertreffen alle Erwartungen, mit 37 Prozent Anteil am Vertrieb sind die digitalen Kanäle besonders stark.

Es wäre mal interessant zu wissen, ob und wie stark die BVG hier auch Nachfrage von außerhalb hatte. Im Gegensatz zur DB und anderen großen Anbietern hat die BVG es geschafft, das 9-Euro-Ticket in die Apple-Wallet zu bringen, was in iPhone-Fachforen auch umfangreich diskutiert wurde.
Re: Neun Euro Ticket
23.06.2022 19:42
Ich fände es interessant zu wissen, wieviele derjenigen die im Juni zuschlugen auch im Juli kaufen? Würde mich nicht wundern wenn die Zahlen da niedriger wären.
Das glaube ich nicht. Dieses 9-Euro-Ticket dürfte primär für Freizeitfahrten gekauft werden - wer pendelt, hat ja seinen Fahrschein der automatisch den Zusatznutzen erhält. Und da im Juli und August sicherlich noch viel mehr Leute Freizeit haben und viele derer, die für neun Euro durch die Republik fahren geringere Ansprüche stellen, würde mich eher geringere Verkaufszahlen als im Juni wundern.

~~~~~~
"Hmmm...echt eisprünglich."
Vorige Woche im RE1 - nach und von MD 100% Auslastung.
Den Aal hatten die Studenten in Potsdam auf der Rückfahrt-denen wurde zum unterwegs weiter gefüllten Zug der Zustieg verwehrt,
auf S-Bahn bzw den nachfolgenden RE1 aus BRB verwiesen.
Genießen Sie das Leben in vollen Zügen.....

T6JP
Re: Neun Euro Ticket
25.06.2022 09:17
Ich verstehe sowieso so nicht warum man von Berlin nach Potsdam unbedingt den Regio nehmen will wenn man in der Freizeit unterwegs ist.
Re: Neun Euro Ticket
25.06.2022 09:42
Zitat
Nordender
Ich verstehe sowieso so nicht warum man von Berlin nach Potsdam unbedingt den Regio nehmen will wenn man in der Freizeit unterwegs ist.

Bevor ich mich in einen übervollen Regio mit womöglich noch defekter Klimaanlage quetsche, wäre für mich die S-Bahn eigentlich immer eine vernünftige Alternative. Ich würde sogar in Potsdam aus dem übervollen RE aussteigen und dann freiwillig die S-Bahn nehmen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Re: Neun Euro Ticket
25.06.2022 09:42
Zitat
Nordender
Ich verstehe sowieso so nicht warum man von Berlin nach Potsdam unbedingt den Regio nehmen will wenn man in der Freizeit unterwegs ist.

Vielleicht weil's schneller geht und man so mehr Zeit mit seinen Lieben verbringen kann anstatt die Freizeit mit dem Pendeln zu verplempern.
Re: Neun Euro Ticket
25.06.2022 10:12
Na die schönen Potsdamer Schlösser und Gärten stehen auch eine Stunde später noch, deshalb schrieb ich Freizeit. Habe Mittwoch im Lokal viele Flüche von Ausflüglern über die Bahn gehört, S-Bahn wollten sie nicht fahren aber wie Presswürste im Regio.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.06.2022 10:12 von Nordender.
Re: Neun Euro Ticket
25.06.2022 10:53
Zitat
Nordender
Ich verstehe sowieso so nicht warum man von Berlin nach Potsdam unbedingt den Regio nehmen will wenn man in der Freizeit unterwegs ist.

Weil die Züge zum gleichen Preis fahren, obwohl die S-Bahn länger unterwegs ist?
Re: Neun Euro Ticket
25.06.2022 11:59
Zitat
phönix
Zitat
Nordender
Ich verstehe sowieso so nicht warum man von Berlin nach Potsdam unbedingt den Regio nehmen will wenn man in der Freizeit unterwegs ist.

Weil die Züge zum gleichen Preis fahren, obwohl die S-Bahn länger unterwegs ist?

Bei genauer Betrachtung schrumpft der Zeitvorteil des RE allerdings von wenigen auf sehr wenige Minuten zusammen, wenn man betrachtet dass die S-Bahn häufiger fährt und die meisten Leute auch gar nicht direkt von oder zu den Regionalbahnhalten wollen. Das einzige, was bei der S-Bahn vielleicht nervt sind die häufigen Halte. Das muss aber jeder für sich entscheiden, ob man den vollen RE nimmt oder die benutzbare S-Bahn.

Vielleicht sollte man da auch mehr Fahrgastlenkung betreiben.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Re: Neun Euro Ticket
25.06.2022 12:00
Zitat
Nordender
Na die schönen Potsdamer Schlösser und Gärten stehen auch eine Stunde später noch, deshalb schrieb ich Freizeit. Habe Mittwoch im Lokal viele Flüche von Ausflüglern über die Bahn gehört, S-Bahn wollten sie nicht fahren aber wie Presswürste im Regio.

Da im Beitrag zuvor die Rede war von Studenten, also Pendlern, die in Potsdam nicht mehr in den Zug kamen, dürften die Schlösser und Gärten eher keine Rolle spielen. Bzw. es besteht gar nicht die Wahl zwischen S-Bahn oder Regio, sondern es ergibt sich das Verkehrsmittel bereits aus der Wahl des Schlosses oder Gartens.
Babelsberg: S-Bahn
Sanssouci, Charlottenhof, Neues Palais: Regio
Noch naheliegender wäre es bei den meisten Schlössern und Gärten wahrscheinlich, gar nicht die Eisenbahn, sondern den städtischen ÖPNV zu nutzen.
Re: Neun Euro Ticket
25.06.2022 12:09
Zitat
Jumbo
Noch naheliegender wäre es bei den meisten Schlössern und Gärten wahrscheinlich, gar nicht die Eisenbahn, sondern den städtischen ÖPNV zu nutzen.

Also per 638er bzw. 316er?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Re: Neun Euro Ticket
25.06.2022 16:55
Wir haben heute das 9€ Ticket zu einem Besuch der Buckower Kleinbahn benutzt. Keine überfüllten Züge und auch sonst eine angenehme Veranstaltung, nur auf der Rückfahrt war die Temperatur im PESA Triebwagen nach Ostkreuz bei um die 40°C nicht auszuhalten. War da etwas kaputt oder haben diese Züge keine Lüftung/Klimatisierung? Der Zugbegleiter ließ sich nicht sehen.
Henner
Zitat
md95129
Wir haben heute das 9€ Ticket zu einem Besuch der Buckower Kleinbahn benutzt. Keine überfüllten Züge und auch sonst eine angenehme Veranstaltung, nur auf der Rückfahrt war die Temperatur im PESA Triebwagen nach Ostkreuz bei um die 40°C nicht auszuhalten. War da etwas kaputt oder haben diese Züge keine Lüftung/Klimatisierung? Der Zugbegleiter ließ sich nicht sehen.
Henner

Dann fährt der so schon seit 14 Tagen herum..

T6JP
Re: Neun Euro Ticket
26.06.2022 15:42
Mahlzeit Leute.


Am 12. August werde ich mit dem 9€ Ticket nutzen für einen Ausflug zu einem sehr guten Modellbahnladen nach Kamen.
Zurück geht es dann aber mit dem Flixtrain.
Henner dürfte dieses Modellbahngeschäft auch kennen.

LG Veit
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen