Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Juni 2022
geschrieben von B-V 3313 
KJ
Re: Kurzmeldungen Juni 2022
01.07.2022 09:33
Das geht durch halb Berlin diese neuen Module. Am Bhf Lichtenberg bei der unteren N50 Haltestelle gibt es das auch.
Ebenso an der Haltestelle Baumschulenstr/ Köpenicker Landstr.
Ob es nun lediglich mit langen Umleitungen zusammenhängt weiß ich leider auch nicht.

Wird sich zeigen.
Da aber manchmal wahllos Module angebracht wurden sollte man da nicht zu viel hinein interpretieren.

So war Jahrelang zwischen Westweg und S Schöneweide an jeder nicht X-Haltestelle ein Modul für eine ersetzende X11 Linie gewesen. Trotz BER Eröffnung wurde dort nie was neues eingerichtet.

Man wird nie gänzlich erfahren was sich die BVG mit ihren Modulen denkt.

Liebe Grüße
Zitat
Nahverkehrsplan
In dieser Woche wurden bei 2 weitere Haltestellen der Mast mit Modulen mit je einen Kubus getauscht.
1. Mülheimer Str. Ri. Rathaus Spandau
2. Westerwaldstr. Ri. Rathaus Spandau

Nachdem der Wröhmännerpark beidseitig in Spandau vor einigen Wochen dran war, geht es wohl weiter.
Grund für die Maßnahme dürfte der Einbau der Abfahrtsmonitore sein, die ja fortan in den Kuben eingebaut werden.

Nö, der Grund ist viel simpler. Die Kuben sind schlicht und einfach übrig und Spandau hat am schnellsten hier gerufen.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Ja, um dann die Haltestellen mit einem integriertem Anzeiger auszustatten.
Ansonsten tauscht man ja nicht einen einfachen Mast mit einem beleuchteten Kubus.
Vielleicht sind die Haltestellen auch schlecht beleuchtet.
Aber das bloße Angebot ist es ganz sicher nicht. ;)
Zitat
Nahverkehrsplan
Ja, um dann die Haltestellen mit einem integriertem Anzeiger auszustatten.

Nö, das könnte man auch leicht in die Wartehallen einbauen.

Zitat
Nahverkehrsplan
Ansonsten tauscht man ja nicht einen einfachen Mast mit einem beleuchteten Kubus.

Das hat man die letzten 30 Jahre so gemacht.

Zitat
Nahverkehrsplan
Vielleicht sind die Haltestellen auch schlecht beleuchtet.

Nö.

Zitat
Nahverkehrsplan
Aber das bloße Angebot ist es ganz sicher nicht. ;)

Trotz Gefahr eines Trampelbocks, so simpel ist der Hintergrund.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Was ist ein Trampelbock?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔
Zitat
Heidekraut
Was ist ein Trampelbock?

Beispiel: Eintretendes Verhalten kleiner Terroristen vor dem Süßigkeitenregal an der Kaufhallenkasse, wenn Mama/Papa usw. Nein zum Objekt der kindlichen Begierde sagen.

T6JP
Zitat
B-V 3313
Zitat
Nahverkehrsplan
Ja, um dann die Haltestellen mit einem integriertem Anzeiger auszustatten.

Nö, das könnte man auch leicht in die Wartehallen einbauen.

Leider nicht. Sonst hätte man die Variante ja gewählt.
Die beiden Wartehallen eignen sich nämlich leider nicht dafür.

Zitat
B-V 3313
Zitat
Nahverkehrsplan
Ansonsten tauscht man ja nicht einen einfachen Mast mit einem beleuchteten Kubus.

Das hat man die letzten 30 Jahre so gemacht.

Ja, "hatte man" damals - vor vielen Jahren dann aber erstmal eingestellt.
In den 20 Jahren, die ich in Spandau wohne gab es jedenfalls keine Umrüstung, die mir in Erinnerung ist.

Zitat
B-V 3313
Zitat
Nahverkehrsplan
Vielleicht sind die Haltestellen auch schlecht beleuchtet.

Nö.

Bei der Mülheimer Str. wäre ich mir nicht sicher. Auch wenn beide Wartehallen beleuchtet sind.
Wäre aber plausibler, als deine Aussage, man macht es dort einfach, weil man die Säulen noch im Lager hat.
Nur aufgrund der Neuerung, dass Abfahrtsmonitore installiert werden, vermute ich, dass man nun auch Kuben wieder herstellt.
Die werden ja wohl kaum Jahrzehnte im Lager gestanden haben.

Zitat
B-V 3313
Trotz Gefahr eines Trampelbocks, so simpel ist der Hintergrund.

Spiel dich bitte nicht wieder so auf, als wüsstest du alles.
Aber meinetwegen glaub daran. Wenn es dich befriedigt, bitte.
Du musst übrigens nicht auf jeden Beitrag mit deiner Art antworten.
Das ist nicht gut für die Qualität des Forums gut.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.07.2022 14:24 von Nahverkehrsplan.
Zitat
Nahverkehrsplan
Leider nicht. Sonst hätte man die Variante ja gewählt.
Die beiden Wartehallen eignen sich nämlich leider nicht dafür.

Welche Gründe sollen das denn sein?

Zitat
Nahverkehrsplan
Ja, "hatte man" damals - vor vielen Jahren dann aber erstmal eingestellt.
In den 20 Jahren, die ich in Spandau wohne gab es jedenfalls keine Umrüstung, die mir in Erinnerung ist.

Ahja. Nur weil du dich nicht erinnern kannst, gab es das also nicht? Moritzstraße Richtung Nord ist z.B. noch relativ neu.

Zitat
Nahverkehrsplan
Die werden ja wohl kaum Jahrzehnte im Lager gestanden haben.

Nö, die waren natürlich verbaut.

Zitat
Nahverkehrsplan
Spiel dich bitte nicht wieder so auf, als wüsstest du alles.
Aber meinetwegen glaub daran. Wenn es dich befriedigt, bitte.

Über die Sachen, die den eigenen Schreibtisch passieren, sollte man Bescheid wissen.

Zitat
Nahverkehrsplan
Du musst übrigens nicht auf jeden Beitrag mit deiner Art antworten.
Das ist nicht gut für die Qualität des Forums gut.

Aber dein letzter Satz erhöht die Qualität? Du bist gewiss nicht in der Lage, hier anderen etwas vorzuschreiben.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
[www.rbb24.de]

Erst die S-Bahn-"Coladose", bald ist auch die U vom Gleis: Die BVG zieht allmählich die Züge mit dem Spitznamen "Gisela" auf den Linien U1 bis U4 aus dem Verkehr:
Nach rbb-Informationen soll am 14. Oktober 2022 die letzte S-Bahn vom Typ 485 auf der Linie der S8 fahren, am 13. April 2023 dreht diese Baureihe dann ihre letzte Runde auf der Strecke der S85.

Auf den U-Bahnstrecken der Linien U1 bis U4 sind zurzeit noch 100 der sogenannten Gisela-Fahrzeuge im Einsatz. Gebaut wurden sie 1988/89. Seitdem waren 104 im Einsatz. Nach derzeitiger Planung sollen die Fahrzeuge ab 2029 nach einer Lebensdauer von etwa 40 Jahren ausgemustert und durch eine neue Generation ersetzt werden.
2029 ist ja noch lange hin. Irgendwas stimmt nicht mit den 104. Was ist mit den älteren Giselas?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔
Zitat
zurückbleiben-bitte
[www.rbb24.de]

Auf den U-Bahnstrecken der Linien U1 bis U4 sind zurzeit noch 100 der sogenannten Gisela-Fahrzeuge im Einsatz. Gebaut wurden sie 1988/89. Seitdem waren 104 im Einsatz.

Wow, wo kommen die denn alle so plötzlich her?
Zitat
Heidekraut
2029 ist ja noch lange hin. Irgendwas stimmt nicht mit den 104. Was ist mit den älteren Giselas?

Zurzeit sind noch 25-Einheiten (100 Wagen) der Baureihe GI/1E im Linieneinsatz. Eine weitere Einheit dient als Überführungszug. Die älteren Giselas wurden fast alle nach Pjöngjang verkauft. Nur 426/427 war der Spreequell-DTW und verblieb in Berlin. Er wurde später einige Jahre abgestellt und erst 2009 zur 1070-1/2 umgebaut.
Zitat
B-V 3313
Die BVG ist da mal wieder extrem inkonsequent bzw. es wurde wieder einmal nicht zu Ende gedacht. Die Endhaltestellen Waldkrankenhaus und das Wasserwerk Spandau liegen ja nun ebenfalls mitten im Falkenhagener Feld. Da bleibt es dämlicherweise bei Spandau, ein Verweis auf die Eigenschaft als Gebäude bzw. die Anlagen zieht nicht, denn der Friedhof in den Kisseln gehört zur gleichen Kategorie.

Mir scheint, in dieser Stadt denkt niemand mehr nach und verleiht sich einfach den Ortsnamen, der ihm am besten gefällt, völlig unabhängig davon, wo man sich wirklich befindet. Beispiele gibt es dafür zu Hauf. So prangt an der Feuerwehr in Johannisthal in großen Lettern der Schriftzug "Feuerwache Treptow" und das Unfallkrankenhaus Berlin in Biesdorf denkt, es sei in Marzahn. Ebenso verhält es sich mit einem großen Autohaus an der Ecke Blumberger Damm/Alt-Biesdorf, während sich ein anderes Autohaus in Niederschöneweide in Köpenick wähnt. Und dann gibt es noch ein Möbelhaus, das sich nicht die Blöße geben will, für eine seiner Filialen einen falschen Ortsnamen zu verwenden und setzt stattdessen den Straßennamen ein, den es aber in Berlin zweimal gibt. So liest man auf Fahrzeugen und in der Werbung: Vogelsdorf, Berlin-Marzahn, Berlin Pankstraße. Um den Bogen wieder zum ÖPNV zu spannen, wäre noch der im Süden von Hellersdorf gelegene U-Bhf. Kaulsdorf-Nord zu erwähnen.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
@Alter Köpenicker
Und was sagste bloß sowohl zum früheren Flughafen Berlin-Schönefeld bzw. zum Flughafen Berlin-Brandenburg? Berlin-Schönefeld war und ist ja nicht Berlin-Schöneweide, sondern merkwürdig zusammengesetzt. Und der BER berührt ja nicht einmal Berlin.

Andererseits schreit doch kein Hahn danach. Jedenfalls nicht in Frankfurt.

Also, keep cool. Es geht auch um Werbung, sich verorten, ein bestimmtes (kommerzielles) Revier markieren, ...
Zitat
Alter Köpenicker
Um den Bogen wieder zum ÖPNV zu spannen, wäre noch der im Süden von Hellersdorf gelegene U-Bhf. Kaulsdorf-Nord zu erwähnen.

Die Projektierung für das Plattenviertel trug damals diesen Namen. Ist also historisch aber nicht mehr wirklich sinnvoll.
Einige "Ureinwohner" dürften die Bezeichnung noch gut kennen.
Zitat
Alter Köpenicker
So prangt an der Feuerwehr in Johannisthal in großen Lettern der Schriftzug "Feuerwache Treptow"

Die Feuerwache Treptow war möglicherweise die einzige Berufsfeuerwehrwache im Altbezirk Treptow. Alle anderen Wachen sind zumindest heute Freiwillige Feuerwehren.

Daher äußere ich jetzt mal die Hypothese, dass dieser Name der Feuerwache sich auf den ganzen Altbezirk bezieht und daher durchaus gerechtfertigt ist. Nur weil der Senat die Bezirke reformiert, würde ich als Feuerwehr auch nicht meine Wachen umbenennen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Nur weil der Senat die Bezirke reformiert, würde ich als Feuerwehr auch nicht meine Wachen umbenennen.

So ist es. Mir gehen diese überkorrekten Umbenennungen auf die Nerven. "Spandau, Westerwaldstraße" tauchte erstmals am 2. Mai 1967 (!) auf den Zielschildern des 99ers auf, also vor über 55 Jahren. Heutige Generationen scheinen dafür zu dämlich zu sein.

Es wird auch nicht mehr lange dauern, dann wird aus dem Betriebshof S der Betriebshof W. Die Busse des M36ers können ja nicht "Wilhelmstadt, Am Omnibushof" schildern und dann vor dem Betriebshof Spandau stehen...

Es werden Wetten angenommen, ab wann es "Tegel, Mäckeritzwiesen" und "Hakenfelde, Johannesstift" heißt. Schilderbar sind beide Ziele schon heute.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Alter Köpenicker
Mir scheint, in dieser Stadt denkt niemand mehr nach und verleiht sich einfach den Ortsnamen, der ihm am besten gefällt, völlig unabhängig davon, wo man sich wirklich befindet.

Oder jemand würfelt die Dinge munter durcheinander und wundert sich, dass er die Welt nicht mehr versteht :-) Viele deiner Beispiele waren zum Entstehungszeitpunkt durchaus plausibel und gehen auf dein Missverständnis zurück, in alten Bezirksnamen Ortsteilnamen lesen zu wollen.

--
Das Gegenteil von umfahren ist umfahren.
Zitat
Stichbahn
@Alter Köpenicker
Und was sagste bloß sowohl zum früheren Flughafen Berlin-Schönefeld bzw. zum Flughafen Berlin-Brandenburg?

Flughäfen heißen ja oft nicht wie der Ort, in dem sie sich befinden. Das wäre international betrachtet auch nicht sinnvoll.

Zitat
Stichbahn
Berlin-Schönefeld war und ist ja nicht Berlin-Schöneweide, sondern merkwürdig zusammengesetzt.

Immerhin hat Schönefeld die Berliner Telefonvorwahl 030.
Aber ich verstehe den Zusammenhang mit Berlin-Schöneweide nicht. Schönefeld liegt doch zwischen Berlin und Schöneweide


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Florian Schulz
Zitat
Alter Köpenicker
Mir scheint, in dieser Stadt denkt niemand mehr nach und verleiht sich einfach den Ortsnamen, der ihm am besten gefällt, völlig unabhängig davon, wo man sich wirklich befindet.

Oder jemand würfelt die Dinge munter durcheinander und wundert sich, dass er die Welt nicht mehr versteht :-) Viele deiner Beispiele waren zum Entstehungszeitpunkt durchaus plausibel und gehen auf dein Missverständnis zurück, in alten Bezirksnamen Ortsteilnamen lesen zu wollen.

Es stimmt, ich gehe immer vom Ortsteilnamen aus, warum auch nicht? Alles andere verwirrt ja nur unnütz, es sei denn, man legt sich mal auf einen Standard fest. Legten wir die Bezeichnungen zu den jeweiligen Entstehungszeitpunkten zugrunde, müßte die Feuerwache Treptow eigentlich "Feuerwache Niederschöneweide" heißen und das Krankenhaus Köpenick "Krankenanstalt des Kreises Teltow".


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen