Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Juni 2022
geschrieben von B-V 3313 
Da auch das Europacenter vorsorglich gesperrt wurde, weil man nicht wußte ob noch Bomben hochgehen könnten, ist die Sperrung der U-Bahnlinien darunter für mich nachvollziehbar.
Warum man aber die Linien gleich so weit auseinanderzog eher nicht, angesichts der Hintergründe sollte man deshalb aber nachsichtig sein.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Logital
Egal wer hier was entschieden hat gehört sowas hier ins Forum.

Über Entscheidungen der zuständigen Polizeibehörde zu diskutieren, ist doch sinnlos. Allenfalls dürfen Betroffene eine Klage bei Gericht einreichen.

Wieso sollte das sinnlos sein? Wir leben doch hier nicht in einem autoritären Staat.

Letztens als die Polizei ohne Not diet Bushaltestelle Sowjetisches Ehrenmal zuparkte obwohl schon 50m eher oder später genauso gut Platz wäre hab ich mich auch beim der Polizei darüber beschwert.

Ich wurde angerufen und es war ein freundliches konstruktives Telefonat.

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Zitat
Logital
Letztens als die Polizei ohne Not diet Bushaltestelle Sowjetisches Ehrenmal zuparkte obwohl schon 50m eher oder später genauso gut Platz wäre hab ich mich auch beim der Polizei darüber beschwert.

Eigentlich schätze ich deine Beiträge, aber der hier erscheint mir unangebracht. Wir reden im gestrigen Falle nicht von fußkranken Bullen, die eine
Haltestelle zuparken, wir reden von einem mutmaßlichen Terroranschlag mit einem Massenanfall von Verletzten und einem Todesopfer. Bei Unklaren Lagen hat die Polizei alle Maßnahmen zu treffen, die eine weitere Gefahr für Leib und Leben minimieren/ausschließen. Neben den Kehrmöglichkeiten dürfte auch die Überlegung, die Menschen möglichst weit umzuleiten, eine Rolle gespielt haben. Was brächte es denn, wenn z.B. die U-Bahn zwischen Wittenbergplatz und Zoo/Kurfürstendamm eingestellt wird, aber die Leute ihren Fußweg zwischen diesen Bahnhöfen entlang der Gefahrenzone absolvieren?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
def
Re: Kurzmeldungen Juni 2022
09.06.2022 10:03
Zitat
B-V 3313
Zitat
Logital
Letztens als die Polizei ohne Not diet Bushaltestelle Sowjetisches Ehrenmal zuparkte obwohl schon 50m eher oder später genauso gut Platz wäre hab ich mich auch beim der Polizei darüber beschwert.

Eigentlich schätze ich deine Beiträge, aber der hier erscheint mir unangebracht. Wir reden im gestrigen Falle nicht von fußkranken Bullen, die eine
Haltestelle zuparken, wir reden von einem mutmaßlichen Terroranschlag mit einem Massenanfall von Verletzten und einem Todesopfer. Bei Unklaren Lagen hat die Polizei alle Maßnahmen zu treffen, die eine weitere Gefahr für Leib und Leben minimieren/ausschließen. Neben den Kehrmöglichkeiten dürfte auch die Überlegung, die Menschen möglichst weit umzuleiten, eine Rolle gespielt haben. Was brächte es denn, wenn z.B. die U-Bahn zwischen Wittenbergplatz und Zoo/Kurfürstendamm eingestellt wird, aber die Leute ihren Fußweg zwischen diesen Bahnhöfen entlang der Gefahrenzone absolvieren?

Naja, eine Kritik am Vorgehen der Polizei muss ja nicht so enden, dass sie demütig ihre Fehler einsieht - es kann ja auch gute Gründe für die getroffenen Maßnahmen geben, die dem/der Fragestellenden in dem Moment nicht klar sind; oder eine Mischung aus beidem.

Das setzt natürlich auf allen Seiten Diskussionsbereitschaft voraus: beim/ bei der Fragestellenden, dass er/sie schlicht gewisse Aspekte übersehen haben könnte, und bei der Polizei, dass eine bloße Rückfrage keine Majestätsbeleidigung ist (wobei beides wahrscheinlich mal stärker, mal schwächer eh vorhanden ist, je nach konkreten Akteur:innen).
Da gehe ich mit, aber dazu sollten alle Informationen vorliegen. Der Zeitpunkt erscheint mir noch zu früh.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Logital
Letztens als die Polizei ohne Not diet Bushaltestelle Sowjetisches Ehrenmal zuparkte obwohl schon 50m eher oder später genauso gut Platz wäre hab ich mich auch beim der Polizei darüber beschwert.

Eigentlich schätze ich deine Beiträge, aber der hier erscheint mir unangebracht. Wir reden im gestrigen Falle nicht von fußkranken Bullen, die eine
Haltestelle zuparken, wir reden von einem mutmaßlichen Terroranschlag mit einem Massenanfall von Verletzten und einem Todesopfer. Bei Unklaren Lagen hat die Polizei alle Maßnahmen zu treffen, die eine weitere Gefahr für Leib und Leben minimieren/ausschließen. Neben den Kehrmöglichkeiten dürfte auch die Überlegung, die Menschen möglichst weit umzuleiten, eine Rolle gespielt haben. Was brächte es denn, wenn z.B. die U-Bahn zwischen Wittenbergplatz und Zoo/Kurfürstendamm eingestellt wird, aber die Leute ihren Fußweg zwischen diesen Bahnhöfen entlang der Gefahrenzone absolvieren?


Ich bin hier nur ausgeflippt weil Mario schrieb dass Diskussionen über Maßnahmen der Polizei "sinnlos" seien. Mich hat also seine Bewertung der Diskussion gestört, nicht die Bewertung der Maßnahme.

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Zitat
Logital
Ich bin hier nur ausgeflippt weil Mario schrieb dass Diskussionen über Maßnahmen der Polizei "sinnlos" seien. Mich hat also seine Bewertung der Diskussion gestört, nicht die Bewertung der Maßnahme.

Es ist doch offensichtlich (oder geht es nur mir so?), dass Mario die Entscheidungen bei Einsätzen wie gestern meint und nicht das Falschparken lauffauler Cops.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Trotz höherer Fahrzeugverfügbarkeit sind auf der U5 wieder mindestens zwei Kurzzüge unterwegs. Ik17 sieht man auch jetzt noch sehr selten.
Zum 9€ Ticket gibt es jetzt passende Accessoires der Berliner S-Bahn: [sbahn.berlin]

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, geiler.
Zitat
BVG Pressemitteilung
Berlin, 08. Juni 2022



Zurück in die Zukunft



157 Jahre Erfolgsgeschichte der Berliner Straßenbahn erfahren: BVG-Fans und interessierte können sich am Samstag, den 11. Juni 2022, ab 11:00 Uhr gemeinsam mit den Berliner Verkehrsbetrieben auf eine Tram-Zeitreise begeben. Der Betriebshof Köpenick öffnet hierfür die eisernen Tore und bietet ein spannendes Programm. Neben der Straßenbahn der Zukunft können Besucher*innen auch in die Zeit der historischen Pferde- und Straßenbahnen eintauchen.



Gemeinsam mit Fachleuten können sich neugierige Teilnehmer*innen die nächste Generation der Berliner Straßenbahnen als sogenanntes Straßenbahn-Mock-Up (1:1 Modell) anschauen. Die Expert*innen der BVG zeigen die Highlights der neuen Bahn und stehen für Fragen zur Verfügung. Hierfür werden stündlich kostenfreie Tickets am Infozelt der BVG ausgegeben.



Des Weiteren finden Führungen durch die Sammlung historischer Pferde- und Straßenbahnen mit dem Denkmalpflegeverein Berlin e.V. sowie kleine Rundfahrten mit den Tram-Oldtimern in die Altstadt Köpenick statt. Für die Fahrten können Tickets für 2 Euro beim Schaffner erworben werden.



Der Betriebshof Köpenick ist ganz einfach mit der Straßenbahnlinie 62 (Haltestelle „Betriebshof Köpenick“) zu erreichen.



Alle Fakten zur Veranstaltung im Überblick:



Wann?

Samstag, den 11. Juni 2022, von 11:00 bis 17:00 Uhr



Wo?

Betriebshof Köpenick

Mit Tram-Linie 62 bis Haltestelle „Betriebshof Köpenick“

Alle Infos findet man auch unter
[www.meinetram.de]

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
VBB Newsletter
Einschränkung des Regionalverkehrs im Norden Berlins – Fahrten Richtung Ostsee vermeiden!

Kein Platz für Fahrräder im Bus -
Rechtzeitig vor Fahrtantritt informieren!

Schon seit Jahren ist das Zugangebot von Berlin in Richtung Ostsee besonders an den Sommerwochenenden sehr beliebt. In diesem Sommer wird das Angebot aufgrund des 9-Euro-Tickets, wie die Pfingsttage zeigten, noch stärker nachgefragt. Jetzt am kommenden Wochenende sollten Fahrgäste und Ausflügler besser andere Ziele in der Region erkunden, denn der Regionalverkehr wird zudem durch lange im Voraus geplante und unumgängliche Bauarbeiten noch einmal stark eingeschränkt. Die Deutsche Bahn erneuert zwischen den Bahnhöfen Berlin-Karow und Bernau weitere Brücken und führt in Birkenwerder Bauarbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik durch.
Der eingeschränkte Zugverkehr im Einzelnen:

RE3 von Donnerstag, 9. Juni, 22 Uhr, bis Sonntag, 12. Juni, 6 Uhr

- kein Zugverkehr zwischen Bernau und Berlin Hbf

- Entfall der Zusatzzüge

- Zwischen Berlin und Bernau können die Züge der S-Bahn Linie S2
genutzt werden.

- Züge halten nicht in Chorin (Ersatz mit Bussen)


RB24 am Freitag, 10. und Samstag, 11. Juni

- kein Zugverkehr zwischen Bernau und Berlin-Lichtenberg

- Zwischen Berlin und Bernau können die Züge der S-Bahn Linie S2
genutzt werden.

- SEV mit Bussen zwischen Berlin-Hohenschönhausen und Bernau



RE5 von Samstag, 11. Juni, 21 Uhr, bis Dienstag, 14. Juni, 4 Uhr, sowie am 18./19. Juni, jeweils von 7.30 Uhr bis 20 Uhr

- Kein Zugverkehr zwischen Berlin Gesundbrunnen und Oranienburg,
ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.

- Entfall der Zusatzzüge

- Die Linie S1 ist ebenfalls von Baumaßnahmen betroffen und fährt
nicht zwischen Birkenwerder und Oranienburg (Ersatz mit Bussen).



Hinweis: Auch auf der Linie RE7 finden am 11. und 12. Juni verschiedene Baumaßnahmen statt, u.a. ist der Abschnitt zwischen Borkheide und Beelitz unterbrochen (Ersatzverkehr mit Bussen).

Auch am nächsten Wochenende (18./19. Juni) fahren die Ausflugszüge von und nach Rostock nicht. Ab dem folgenden Wochenende (25./26. Juni) sind auf den Strecken nach Rostock und Stralsund wieder alle Züge für die Fahrgäste im Einsatz. Zusätzlich fährt bereits ab Sonntag, 12. Juni, ein Ausflugszug der ODEG jeweils an den Sommerwochenenden morgens von Berlin nach Stralsund und nachmittags zurück.

Reisende sollten sich wegen der Einschränkungen unbedingt vor Fahrtantritt in den bekannten Fahrinfos auf www.vbb.de und [bauinfos.deutschebahn.com] sowie in den Apps VBB Bus & Bahn oder DB Navigator informieren. Auf die Fahrradmitnahme sollte verzichtet werden.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Dazu kommt der temporäre SEV Richtung Szczecin...
Zitat
Bumsi
Zum 9€ Ticket gibt es jetzt passende Accessoires der Berliner S-Bahn: [sbahn.berlin]

Die sollten keine T-Shirts verteilen, sondern Schwimmreifen. Mit denen könnte man sich wenigstens ein bisschen Platz in den Bahnen verschaffen...^^
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
Bumsi
Zum 9€ Ticket gibt es jetzt passende Accessoires der Berliner S-Bahn: [sbahn.berlin]

Die sollten keine T-Shirts verteilen, sondern Schwimmreifen. Mit denen könnte man sich wenigstens ein bisschen Platz in den Bahnen verschaffen...^^

Ich hätte auch Protektoren für Knie und Ellenbogen vermutet, aber keine Unterhemden ... ;-)

so long

Mario
Zitat
VBB Newsletter
Einschränkung des Regionalverkehrs im Norden Berlins – Fahrten Richtung Ostsee vermeiden!

[…]

RE3 von Donnerstag, 9. Juni, 22 Uhr, bis Sonntag, 12. Juni, 6 Uhr

- kein Zugverkehr zwischen Bernau und Berlin Hbf

[…]

RE5 von Samstag, 11. Juni, 21 Uhr, bis Dienstag, 14. Juni, 4 Uhr, sowie am 18./19. Juni, jeweils von 7.30 Uhr bis 20 Uhr

- Kein Zugverkehr zwischen Berlin Gesundbrunnen und Oranienburg,
ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.

Wieso denn vermeiden? Grade jetzt fahren – da hat man als Bernauer oder Oranienburger wenigstens 'ne Chance, vernünftig in den Zug reinzukommen. :-)
Joe
Re: Kurzmeldungen Juni 2022
10.06.2022 07:34
... und auf dem RE1 zwischen Fürstenwalde und Frankfurt/O. ab Sonnabend bis zum 1.7. wegen Bauarbeiten auch nur ein Stundentakt. Wird sicher auch ein hauen und stechen...
Zitat
Jumbo
Wieso denn vermeiden? Grade jetzt fahren – da hat man als Bernauer oder Oranienburger wenigstens 'ne Chance, vernünftig in den Zug reinzukommen. :-)

Denke ich auch. Das Neun-Euro-Ticket muss ja nicht heißen, dass man das Auto gar nicht nutzt - einfach nach Bernau vorfahren, dort ab ins Parkhaus und ab geht die Fahrt. Wenn natürlich alle potenziellen Ostsee-Regionalbahn-Urlauber in die lächerlichen SEVe einsteigen, ja, dann wird's wirklich problematisch.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
Flexist
Trotz höherer Fahrzeugverfügbarkeit sind auf der U5 wieder mindestens zwei Kurzzüge unterwegs. Ik17 sieht man auch jetzt noch sehr selten.

Von höherer Fahrzeugverfügbarkeit kann derzeit keine Rede sein. Allerdings ist der Fahrzeugbedarf der U5 durch die Baustelle zwischen Kaulsdorf und Hönow um zwei Umläufe geringer.
Auch die IK17, die nach Tausch der Achsfedern wieder in Betrieb waren, erhalten nun das nächste Rollkurpaket. Damit bleibt der Fahrzeugmangel sicherlich noch bis zum Ende der Bausaison im Herbst bestehen. Heute sind drei Vierwagen-Kurzzüge Typ F im Umlauf.

so long

Mario
Nabend Leute.

Hörte dies vorhin im Radio.

Dampflokfreunde Berlin e.V. Sommerfest 2022 am 11. und 12. Juni.


Morgen und übermorgen findet das Sommerfest der Dampflokfreunde Berlin e.V. statt.

[www.berlin-macht-dampf.com]

LG Veit
Mit anderen Worten, die Fußgängerbrücke ist nun wieder benutzbar? Da hab ich ja was verpasst.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔 🙄😏
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen