Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen August 2022
geschrieben von BusUndBahnAusBerlin 
Zitat
BusUndBahnAusBerlin
Wegen dem hohen Krankenstand fallen alle Fahrten auf der Linie RB23 vom 04.08. bis zum 21.08. ersatzlos aus. Bei der RB13 fallen ab 16Uhr (also ab jetzt) bis einschließlich Übermorgen ebenfalls alle Fahrten ersatzlos aus, ebenfalls wegen dem hohen Krankenstand.

Quelle DB Regio Nordost auf Twitter.

Zitat
VBB Newsletter

Vorübergehende Zugausfälle auf den Linien RB13, RB23 und RE66


Hoher Krankenstand • Geänderter Fahrplan bis voraussichtlich 21. August 2022 • Fahrgäste können auf parallel fahrende Zuglinien oder Busse ausweichen • Alle Informationen auf bahn.de, der VBB-App Bus & Bahn und im DB Navigator

Aufgrund eines erhöhten Krankenstands kommt es ab sofort bis voraussichtlich 21. August bei DB Regio Nordost in Berlin und Brandenburg zu vereinzelten Einschränkungen. Um einen stabilen Zugverkehr in der Region zu gewährleisten, fährt DB Regio Nordost einen eingeschränkten Fahrplan mit etwa 97,5 Prozent des regulären Angebots.

Die Anpassungen werden in Abstimmung mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) umgesetzt. DB Regio Nordost bittet die Fahrgäste für die Unannehmlichkeiten ausdrücklich um Entschuldigung. Für die betroffenen Linien stehen alternative Fahrtmöglichkeiten zur Verfügung.

Betroffene Linien

Linie RB13 Wustermark-Jungfernheide

Ausfall aller Fahrten von Montag bis Freitag, Alternative: RE 4

Linie RB23 Michendorf-Potsdam

Ausfall aller Fahrten, Alternative: Tram bzw. Buslinien X43, 643

Linie RE66 Berlin-Angermünde, keine Einschränkungen auf der RB66 zwischen Passow und Stettin

Ausfall folgender Fahrten zwischen Berlin und Angermünde: RE95481 (7.05 Uhr ab Angermünde), RE95480 (8.06 Uhr ab Berlin Gesundbrunnen), RE95483 (11.04 Uhr ab Angermünde) und RE95482 (14.53 Uhr ab Berlin Gesundbrunnen) Alternative: RE 3, keine Ausfälle zwischen Passow und Stettin

Alle Reisenden werden gebeten, sich vor Fahrtantritt auf bahn.de, der VBB-App Bus & Bahn und im DB Navigator zu informieren.

Gespräche des VBB mit den Verkehrsunternehmen zum Qualitätsmanagement, für das der VBB zuständig ist, finden laufend und turnusmäßig statt. Dort tauschen sich VBB und die VUs transparent und partnerschaftlich aus. Es werden die festgestellten Probleme sowie deren etwaige Behebung immer lösungsorientiert besprochen und erörtert.

Darüber hinaus gibt es seitens des VBB ein durchgehendes Monitoring von verspäteten und ausgefallenen Fahrten. Nicht erbrachte Leistungen werden in der Regel nicht vergütet.
Die Verkehrsverträge selbst erzeugen einen hinreichend hohen wirtschaftlichen Druck, die bestellten Verkehre auch durchzuführen und umzusetzen. Die Länder und der VBB sind auch grundsätzlich davon überzeugt, dass die Verkehrsunternehmen leistungsfähig genug sind, die Verträge auch einzuhalten.

Das derzeit akute Thema – der Corona-bedingte Krankenstand – ist leider nicht ohne Weiteres trivial lösbar. Es stehen – das ist nicht anders als im Gesundheitswesen oder anderen Dienstleistungen – keine entsprechenden Resilienzen bzw. Reserven zur Verfügung, einen derart hohen Krankenstand über Wochen hinweg zu kompensieren.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
Das derzeit akute Thema – der Corona-bedingte Krankenstand – ist leider nicht ohne Weiteres trivial lösbar. Es stehen – das ist nicht anders als im Gesundheitswesen oder anderen Dienstleistungen – keine entsprechenden Resilienzen bzw. Reserven zur Verfügung, einen derart hohen Krankenstand über Wochen hinweg zu kompensieren.

Man könnte schon, würde aber wieder zu einer endlosen Diskussion führen ;-)
Betrifft:

Zitat
T6Jagdpilot
Einstellung S-Bahn und Regionalverkehr entlang des Grunewalds,ebenso Sperrung der Avus und Havelchaussee
wegen unbeabsichtigter Auslösung einer Explosion auf dem Sprengplatz Grunewald.
Fw mit über 100 Einsatzkräften vor Ort.

T6JP


Die S7 zwischen Wannsee und Potsdam fährt nur noch alle 20 Minuten.

Das ergibt für mich überhaupt keinen Sinn. Das ist DIE Umfahrung. Haben alle Leute mit Potsdamer Streckenkenntnis Corona? Oder sind die Fahrdienstleiter überfordert mit der Wende in Wannsee?
Zitat
micha774
Auch der rbb informiert [www.rbb24.de]

Und die PM der BVG
[unternehmen.bvg.de]

Endlich kapiert man es, dass man mit diesem zufällig Ausfallen niemandem einen Gefallen tut. Das geht ja leider auch nicht erst eine Woche.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2022
Zitat
PassusDuriusculus
Betrifft:

Zitat
T6Jagdpilot
Einstellung S-Bahn und Regionalverkehr entlang des Grunewalds,ebenso Sperrung der Avus und Havelchaussee
wegen unbeabsichtigter Auslösung einer Explosion auf dem Sprengplatz Grunewald.
Fw mit über 100 Einsatzkräften vor Ort.

T6JP


Die S7 zwischen Wannsee und Potsdam fährt nur noch alle 20 Minuten.

Das ergibt für mich überhaupt keinen Sinn. Das ist DIE Umfahrung. Haben alle Leute mit Potsdamer Streckenkenntnis Corona? Oder sind die Fahrdienstleiter überfordert mit der Wende in Wannsee?
Wenn man dafür die Frohnauer Züge der S1 nach Potsdam verlängert, wäre das akzeptabel.
Nein es pendeln drei Umläufe der S7 zwischen Wannsee und Potsdam. Das war es. Keine S1 Verlängerung. Bei 23 Minuten Fahrzeit hin&zurück eine Kehrzeit von 37 Minuten.
Weshalb läßt man nicht gleich beide Zuggruppen der S1 nach Potsdam fahren? Dann könnte man sich das Wenden in Wannsee sogar ganz sparen.

Dennis
Zitat
drstar
Weshalb läßt man nicht gleich beide Zuggruppen der S1 nach Potsdam fahren? Dann könnte man sich das Wenden in Wannsee sogar ganz sparen.

Inflexibilität in der Umlauf- und Personalplanung sowie in der Betriebsabwicklung durch die BZ-S.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Zitat
drstar
Weshalb läßt man nicht gleich beide Zuggruppen der S1 nach Potsdam fahren? Dann könnte man sich das Wenden in Wannsee sogar ganz sparen.

Inflexibilität in der Umlauf- und Personalplanung sowie in der Betriebsabwicklung durch die BZ-S.

Man bereitet uns schonmal auf die streng getrennten Netze vor. Wobei zwei privatwirtschaftliche Unternehmen durchaus auch miteinander reden würden, wenn beide dadurch Kosten sparen würden. Voraussetzung: Streckenkenntnis der Lokführer.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
drstar
Weshalb läßt man nicht gleich beide Zuggruppen der S1 nach Potsdam fahren? Dann könnte man sich das Wenden in Wannsee sogar ganz sparen.
Die Oranienburger hatte ich rausgelassen, weil die ja noch durch den eingleisigen Abschnitt nördlich von Frohnau müssen.

Aber wahrscheinlich kann man wieder irgendwem nicht zumuten, in Wannsee einen Fahrerwechsel vorzunehmen, damit die S1-Fahrer nordwärts wieder im richtigen Umlauf sitzen...
Die Oranienburger Umläufe werden nach Potsdam Hbf verlängert. Die Frohnauer enden in Wannsee. Zwischen Wannsee und Potsdam Hbf besteht nur ein 20-Minuten-Takt. Wenigstens entfällt jetzt das Umsteigen.
Der Ring zickt auch schon wieder rum. Nächster Zug der S42 angeblich in 14 Minuten.
Zitat
Silent-Eagle
Die Oranienburger Umläufe werden nach Potsdam Hbf verlängert. Die Frohnauer enden in Wannsee. Zwischen Wannsee und Potsdam Hbf besteht nur ein 20-Minuten-Takt. Wenigstens entfällt jetzt das Umsteigen.

Cool dass das geht.

Der 20-Minuten-Takt verwundert trotzdem.
Zitat
PassusDuriusculus
Zitat
Silent-Eagle
Die Oranienburger Umläufe werden nach Potsdam Hbf verlängert. Die Frohnauer enden in Wannsee. Zwischen Wannsee und Potsdam Hbf besteht nur ein 20-Minuten-Takt. Wenigstens entfällt jetzt das Umsteigen.

Cool dass das geht.

Der 20-Minuten-Takt verwundert trotzdem.
vlt ist die Kehranlage Richtung Nikolassee ja immernoch gesperrt, wenn sich da die letzten Tage nichts getan hat
Dann könnte man ja jede S1 nach Potsdam fahren lassen
Aufgrund eines Weichenschadens am Südkreuz fährt die S45 nun bis vsl. Donnerstag, 11.08.2022 (ja, ernsthaft!) nur bis Tempelhof.
Störung auf dem Ku'damm. M29 und co. Ri. Ost stecken Höhe Uhlandstr. fest.
Zitat
PassusDuriusculus
Störung auf dem Ku'damm. M29 und co. Ri. Ost stecken Höhe Uhlandstr. fest.

Vermutlich mal wieder Signal- oder Weichenstörung.
Zitat

"Nordender" am 5.8.2022 um 13.48 Uhr:

Vermutlich mal wieder Signal- oder Weichenstörung.

Ist das Satire? "M29 und co." sind Buslinien!

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Aufgrund eines defekten Ironiedetektors schließt dieser Thread bis einschließlich 11.8.22. Wir bitten um Entschuldigung.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen