Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Straßenbahnlinien 9, 10, 11 und 12
geschrieben von Marktkauf 
Habe wieder was gefunden auf vag.de:

"Doch auch auf den bestehenden Linien wollen wir unser Angebot verbessern. Die neuen, größeren Fahrzeuge werden beispielsweise dazu eingesetzt, die Kapazität auf der Linie 4 zu erweitern. Die kleineren, dreiteiligen GT6N Straßenbahnen, die bisher auf der Linie 4 unterwegs sind, können stattdessen als Taktverstärker auf der Linie 5 fahren und dort für einen 5-Minuten-Takt sorgen. Auch auf den Linien 6 und 8 kann durch die Erweiterung des Fuhrparkes der Takt verbessert werden, insbesondere während des Schülerverkehres."

D.h. wenn die Avenios ab Sommer 2022 kommen, gibt es vielleicht ab Herbst schon die ersten Verstärkerfahrten.
Zitat
Pro Tram
D.h. wenn die Avenios ab Sommer 2022 kommen, gibt es vielleicht ab Herbst schon die ersten Verstärkerfahrten.

Davon ist nicht auszguehen. Wenn im Sommer 2022 der erste Avenio kommen sollte, wird der erst Mal für diverse Tests, Probefahrten und Einweisung des Werkstatt- und Fahrpersonals benötigt. Bis der in den Linienverkehr kommt, dürfte es frühestens Ende 2022 sein. Bis genügend weitere Wagen eingetroffen sind, wird es auch etwas dauern. Vor dem Sonderfahrplan zum Kirchentag würde ich da überhaupt nichts erwarten.


Grüßle,
der Werkstattmeister
Ich freue mich auf die neuen Fahrzeuge!

2023 kommen die neuen Linien 10 und 11 und die Verlängerung der Linie 7 zum Stadtpark. :-)
Zitat
werkstattmeister
Zitat
Pro Tram
D.h. wenn die Avenios ab Sommer 2022 kommen, gibt es vielleicht ab Herbst schon die ersten Verstärkerfahrten.

Davon ist nicht auszguehen. Wenn im Sommer 2022 der erste Avenio kommen sollte, wird der erst Mal für diverse Tests, Probefahrten und Einweisung des Werkstatt- und Fahrpersonals benötigt. Bis der in den Linienverkehr kommt, dürfte es frühestens Ende 2022 sein. Bis genügend weitere Wagen eingetroffen sind, wird es auch etwas dauern. Vor dem Sonderfahrplan zum Kirchentag würde ich da überhaupt nichts erwarten.


Grüßle,
der Werkstattmeister

Schade, naja mal abwarten, vielleicht legen die Serben noch nen Zahn zu und sie kommen dann wöchentlich ;-) ;-)

D.h. das was auf vag.de steht passiert so gar nicht sondern es kommen statt Verdichter gleich die neuen Linien? Sollen die eigentlich die selbe Betriebszeit wie die "alten" Linien haben?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.2021 22:07 von Pro Tram.
Zitat
Pro Tram
Zitat
werkstattmeister
Zitat
Pro Tram
D.h. wenn die Avenios ab Sommer 2022 kommen, gibt es vielleicht ab Herbst schon die ersten Verstärkerfahrten.

Davon ist nicht auszguehen. Wenn im Sommer 2022 der erste Avenio kommen sollte, wird der erst Mal für diverse Tests, Probefahrten und Einweisung des Werkstatt- und Fahrpersonals benötigt. Bis der in den Linienverkehr kommt, dürfte es frühestens Ende 2022 sein. Bis genügend weitere Wagen eingetroffen sind, wird es auch etwas dauern. Vor dem Sonderfahrplan zum Kirchentag würde ich da überhaupt nichts erwarten.


Grüßle,
der Werkstattmeister

Schade, naja mal abwarten, vielleicht legen die Serben noch nen Zahn zu und sie kommen dann wöchentlich ;-) ;-)

D.h. das was auf vag.de steht passiert so gar nicht sondern es kommen statt Verdichter gleich die neuen Linien? Sollen die eigentlich die selbe Betriebszeit wie die "alten" Linien haben?


Also ich hab aus VAG quellen gehört, dass ende Januar der Erste (bzw. der Dritte Avenio 1 und 2 gehen nach Wildenrath) in Nürnberg ankommen soll. Und es dann irgendwann einen Liefertakt von 3 Wochen geben soll. So wäre ein Einsatz im Späten Frühling/Sommer möglich.
Ich denke die Linien 10 und 11 werden den Linien 4, 5 und 6 angepasst. Sie werden wohl nicht bis Mitternacht fahren. Samstag und Sonntag wohl ohne Linien 10 und 11... oder?
Zitat
derBahnFahrendeFahrer
Also ich hab aus VAG quellen gehört, dass ende Januar der Erste (bzw. der Dritte Avenio 1 und 2 gehen nach Wildenrath) in Nürnberg ankommen soll. Und es dann irgendwann einen Liefertakt von 3 Wochen geben soll. So wäre ein Einsatz im Späten Frühling/Sommer möglich.

In der in diesem Thread von mir verlinkten Sonderveröffentlichung "125 Jahre elektrischer Straßenbahnbetrieb" ist ebenfalls von "Anfang 2022" die Rede. Hier noch mal der Link. Ich beziehe mich konkret auf Bildunterschrift vom Artikel "Neue Straßenbahnen für die Verkehrswende" .

Edit: Gibt jetzt auch eine Pressemitteilung der VAG. Dort ist die Rede von einem Einstaz im Fahrgastbetrieb ab Sommer 2022. Weitere Bilder findet man hier.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.11.2021 13:44 von U-Bahn-User.
Habe mal aus Interesse gezählt wie viele Bahnen für die Linie 10 und 11 benötigt werden.

Ich bin auf genau 12 Bahnen gekommen - wenn man jetzt aber noch 6 Züge von der Linie 4 abzieht (10 -Minuten-Takt statt 5 an Schultagen) hat man noch 6 Züge für weiter Verstärker übrig, d.h. die Verlängerung der 7 zum Stadtpark wäre m.E. auch schon möglich, wenn alle Züge wieder da sind.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.2021 23:58 von Pro Tram.
Zitat
Pro Tram
Habe mal aus Interesse gezählt wie viele Bahnen für die Linie 10 und 11 benötigt werden.

Ich bin auf genau 12 Bahnen gekommen - wenn man jetzt aber noch 6 Züge von der Linie 4 abzieht (10 -Minuten-Takt statt 5 an Schultagen) hat man noch 6 Züge für weiter Verstärker übrig, d.h. die Verlängerung der 7 zum Stadtpark wäre m.E. auch schon möglich, wenn alle Züge wieder da sind.

Also im Erläuterungsbericht für den Aubau des Betriebswerkes ist das ganze auf Seite 11 ja mal aufgelistet. Hier sind allein für die 11er 7 Bahnen veranschlagt. Die 10er ist hier im Endausbau aufgelistet (Doku-Zentrum - Plärrer - Altstadt - Erlenstegen) mit 10 Bahnen. Braucht sie in der aktuell vorerst geplanten Version wirklich nur die Hälfte?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.11.2021 08:08 von Pegnitzpfeil.
Zitat
Pro Tram
Habe mal aus Interesse gezählt wie viele Bahnen für die Linie 10 und 11 benötigt werden.

Ich bin auf genau 12 Bahnen gekommen - wenn man jetzt aber noch 6 Züge von der Linie 4 abzieht (10 -Minuten-Takt statt 5 an Schultagen) hat man noch 6 Züge für weiter Verstärker übrig, d.h. die Verlängerung der 7 zum Stadtpark wäre m.E. auch schon möglich, wenn alle Züge wieder da sind.

Wäre mal interessant, wie Du auf 12 Bahnen für die beiden Linien gekommen bist?
Wenn man beide Linien linienrein betreibt, dürften die 12 nicht ausreichen. Es ist aber davon auszugehen, dass es in Gibitzenhof bzw. Am Wegfeld jeweils Linienwechsel geben wird. Da spart man evtl. einen Zug im Umlauf ein. Aber normal dürfte das nicht unter 13 oder 14 Wagen gehen.

Von der Linie 4 kannst Du nur 5 Züge abziehen. Im 10-Minuten-Takt benötigt die Linie aktuell 7 Kurse. Rechnerisch wäre die Verlängerung der Linie 7 vermutlich gerade so machbar. Wenn man aber den momentan durchschnittlichen Schadbestand berücksichtig, dürfte es sehr knapp sein.

Grüßle,
der Werkstattmeister
Zitat
Pegnitzpfeil
Also im Erläuterungsbericht für den Aubau des Betriebswerkes ist das ganze auf Seite 11 ja mal aufgelistet. Hier sind allein für die 11er 7 Bahnen veranschlagt. Die 10er ist hier im Endausbau aufgelistet (Doku-Zentrum - Plärrer - Altstadt - Erlenstegen) mit 10 Bahnen. Braucht sie in der aktuell vorerst geplanten Version wirklich nur die Hälfte?

Noch als Nachtrag (Quelle:2P_0_Erläuterungsbericht_Unterlage_1.pdf)


Zitat
werkstattmeister
Zitat
Pro Tram
Habe mal aus Interesse gezählt wie viele Bahnen für die Linie 10 und 11 benötigt werden.

Ich bin auf genau 12 Bahnen gekommen - wenn man jetzt aber noch 6 Züge von der Linie 4 abzieht (10 -Minuten-Takt statt 5 an Schultagen) hat man noch 6 Züge für weiter Verstärker übrig, d.h. die Verlängerung der 7 zum Stadtpark wäre m.E. auch schon möglich, wenn alle Züge wieder da sind.

Wäre mal interessant, wie Du auf 12 Bahnen für die beiden Linien gekommen bist?
Wenn man beide Linien linienrein betreibt, dürften die 12 nicht ausreichen. Es ist aber davon auszugehen, dass es in Gibitzenhof bzw. Am Wegfeld jeweils Linienwechsel geben wird. Da spart man evtl. einen Zug im Umlauf ein. Aber normal dürfte das nicht unter 13 oder 14 Wagen gehen.

Von der Linie 4 kannst Du nur 5 Züge abziehen. Im 10-Minuten-Takt benötigt die Linie aktuell 7 Kurse. Rechnerisch wäre die Verlängerung der Linie 7 vermutlich gerade so machbar. Wenn man aber den momentan durchschnittlichen Schadbestand berücksichtig, dürfte es sehr knapp sein.

Grüßle,
der Werkstattmeister

Ok, zugegeben spitz kalkuliert.

L 11 Mögeldorf - Gibitzenhof: 5 linienreine Kurse, an beiden Enden nur je 3 Min Wendezeit.

L10 Wegfeld - Dutzendteich: 7 Kurse mit Linienwechsel zur 4 am Am Wegfeld. 5 Min am Wegfeld und 3 am DUZ (wobei ich eher für Wende an der Scharrerstraße plädiere mit ca. 9 min)


Tatsächlich wusste ich nicht, dass auf der 4 im 10-Min-Takt 7 Bahnen laufen und nicht 6.

7 Bahnen (also 2 mehr als knapp nötig!) auf der L10 finde ich schon extrem - wo sollen die denn bitte in Mögeldorf und Gibitzenhof stehen? Das würde ja grob heißen, die stehen in Mögeldorf 9 min in der Schleife!?
Zitat
werkstattmeister
Davon ist nicht auszguehen. Wenn im Sommer 2022 der erste Avenio kommen sollte, wird der erst Mal für diverse Tests, Probefahrten und Einweisung des Werkstatt- und Fahrpersonals benötigt. Bis der in den Linienverkehr kommt, dürfte es frühestens Ende 2022 sein. Bis genügend weitere Wagen eingetroffen sind, wird es auch etwas dauern. Vor dem Sonderfahrplan zum Kirchentag würde ich da überhaupt nichts erwarten.


laut VAG vom 23.11: "Diese werden voraussichtlich ab Sommer 2022 nach und nach in den Fahrgastbetrieb gehen und insbesondere zur Angebotsverstärkung auf bereits jetzt stark nachgefragten Linien dienen."


[www.vag.de]
Das ist ein Text der Pressestelle. Der ist geduldig...

Jetzt warten wir einfach mal ab, wann die erste Bahn tatsächlich kommt und wie lange es bis zum ersten Linieneinsatz dauert.
Bei allen bisher neu in Betrieb gekommenen Niederflurbahnen hat es zwischen Anlieferung und tatsächlichem Linienbetrieb mehrere Monate gebraucht. Bei der Variobahn sogar etwas mehr als ein Jahr. Von daher denke ich nicht, dass es dieses Mal innerhalb ein paar Tage oder Wochen passieren wird. Und selbst wenn es etwas schneller geht, werden ein oder zwei Wagen auch keine spürbare Angebotsverstärkung bringen. Dies kann erst ab einer größeren Zahl betriebsfähriger Wagen umgesetzt werden.

Grüßle,
der Werkstattmeister
Zitat
werkstattmeister
Das ist ein Text der Pressestelle. Der ist geduldig...

Jetzt warten wir einfach mal ab, wann die erste Bahn tatsächlich kommt und wie lange es bis zum ersten Linieneinsatz dauert.
Bei allen bisher neu in Betrieb gekommenen Niederflurbahnen hat es zwischen Anlieferung und tatsächlichem Linienbetrieb mehrere Monate gebraucht. Bei der Variobahn sogar etwas mehr als ein Jahr. Von daher denke ich nicht, dass es dieses Mal innerhalb ein paar Tage oder Wochen passieren wird. Und selbst wenn es etwas schneller geht, werden ein oder zwei Wagen auch keine spürbare Angebotsverstärkung bringen. Dies kann erst ab einer größeren Zahl betriebsfähriger Wagen umgesetzt werden.

Grüßle,
der Werkstattmeister

Ich teile diese Meinung. Die Linien 10 und 11 werden wohl nicht vor 2023 starten.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen