Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen [1]
geschrieben von Der Hanseat 
Zitat
KHH
Zitat
Der Hanseat
Zitat
flor!an
Machen "die paar Züge" der RE2 wirklich die großen Probleme im restlichen Netz?


Glaube die 3er und 4er aufsplitten, hätte doch viel mehr konzentrierung auf die entsprechenden Linien/Abschnitte gebracht

Die sind ja im Fahrplan miteinander verknüpft. Man hätte höchstens noch RB und RE trennen können (wie bis 2007).

Man sollte die Bremer und die Uelzener Strecke trennen. Es ist immer wieder ärgerlich, wenn mein Zug nach Bremen wegen Störungen auf der Uelzener Strecke verspätet abfährt. So wie es ist, führt eine Störung auf einer Strecke gleich zu Verspätungen auf der anderen. Maximal nachteilig für Fahrgäste.

Und ein Trennen in Uelzen ist auch Mist. Ich fand es immer nervig, wenn ich mal nach Hannover fuhr, in Uelzen umsteigen zu müssen. Manchmal fahren die Züge aber auch durch, mit der Aufteilung in 2 Lose wird immer fahrgastfeindliches Umsteigen angesagt sein. Ein Muster bezüglich durchfahrender ist heute nicht erkennbar. Ich habe es auch schon gehabt, dass das Personal selbst nicht mehr durchschaute und alle Leute aus dem Zug hinauskomplimentierte. Ein paar Minuten später hieß es (mit dem selben Zug) "nach Hannover bitte einsteigen".

Die Bahn ist für die Fahrgäste da und sollte sich an deren Bedürfnissen orientieren. Eine Standzeit in Uelzen ist ja ok, da dort ja auch noch Züge von Magdeburg, Braunschweig und Bremen fahren und man so Anschlüsse schaffen kann.

Moin,

ich hab da mal etwas hervorgehoben. Der RE 3 soll auch bis Hannover fahren, so steht es in der Ausschreibung. Wie oft, wird nicht gesagt. Auf ein "man wird immer in Uelzen umsteigen müssen" komm ich deshalb irgendwie nicht.

VG

DT5 Online - Seit über 10 Jahren die Website rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]
Hallo,

Zitat
DT5-Online
nachdem der Verkehrsvertrag des Metonoms im Hansenetz vorzeitig zu Juni 2026 beendet wird, wurde nun die passende Neuausschreibung veröffentlicht.

Los 1 umfasst die Linien RE 3, RB 31, RE 4 und RB 41
Los 2 umfasst die Linie RE 2

Die Losaufteilung gibt wirklich mehr Fragen auf, als das sie Antworten (auf die jetzigen Probleme) gibt.

Oder vielleicht doch. Denkt man anders herum, als erwartet, wird womöglich ein Schuh draus. Was, wenn man mit metronom schon vorgekungelt hat und die nur noch als "Enno"-Anhängsel den RE 2 betreiben wollen und sich auch nur darum bewerben und der "Hamburger"-Teil in den komplett "freien" Wettbewerb geht?

Grüße
Boris
Re: Kurzmeldungen [1]
11.07.2024 22:23
Moin,

laut ZZA am Bahnsteig stehen kurzfristige Bauarbeiten zwischen Neugraben und Wilhelmsburg an. Gleis 1 ist dieses Gefährt durchgefahren, auf Gleis 2 steht eine abgerüstete 490 und auf Gleis 3 eine 474 mit „Nicht Einsteigen“.


Zitat
Boris Roland
Hallo,

Zitat
DT5-Online
nachdem der Verkehrsvertrag des Metonoms im Hansenetz vorzeitig zu Juni 2026 beendet wird, wurde nun die passende Neuausschreibung veröffentlicht.

Los 1 umfasst die Linien RE 3, RB 31, RE 4 und RB 41
Los 2 umfasst die Linie RE 2

Die Losaufteilung gibt wirklich mehr Fragen auf, als das sie Antworten (auf die jetzigen Probleme) gibt.

Oder vielleicht doch. Denkt man anders herum, als erwartet, wird womöglich ein Schuh draus. Was, wenn man mit metronom schon vorgekungelt hat und die nur noch als "Enno"-Anhängsel den RE 2 betreiben wollen und sich auch nur darum bewerben und der "Hamburger"-Teil in den komplett "freien" Wettbewerb geht?

Grüße
Boris

Moin,

solche Vergabepraktiken würden von Mitbewerbern in Grund und Boden geklagt werden. Und ja, es gibt genug streitfreudige EVU, die auch klagen, wenn sie durch ein positives Urteil trotzdem nicht Betreiber werden. Diese Presse kann weder die LNVG noch Niedersachsen gebrauchen.

VG

VG

DT5 Online - Seit über 10 Jahren die Website rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]
Hallo,

Zitat
DT5-Online
solche Vergabepraktiken würden von Mitbewerbern in Grund und Boden geklagt werden.

Die Losaufteilung spricht ihre eigene Sprache. Für die massiven Ausfälle wird kaum das bisschen RE 2 verantwortlich sein. Bei einer Neuvergabe wird auch Personal gehen, um weiter auf der Strecke/in der Region um Göttingen zu fahren. Es wäre also nichts gewonnen, würde metronom nur den RE 2 nicht mehr fahren müssen. Wer sollte sich ein Streckchen RE 2 denn groß sichern wollen?

Da ergibt es deutlich mehr Sinn, wenn sich metronom auf den deutlich besser laufenden enno konzentriert und den RE 2 als - für sich allein unattraktiven - Fortsatz weiterbetreibt. Womöglich wirkt sich das auch noch positiv auf die Personalsituation aus.

Und wer sollte denn groß klagen wollen, wo der ganz große Kuchen RE 3, RB 31, RE 4 und RB 41 in den Wettbewerb geht und metronom da nur eine Alibi-Bewerbung abgeben muss (eigentlich nicht einmal das)? Zumal die EVU derzeit alle am Boden sind und bei einem solchen Oligopol die eine Krähe der anderen doch kein Auge aushackt. Viel mehr als Staats- und Länderbahnen gibt's doch sowieso nicht mehr.

Die Losaufteilung und das Verhalten vor der Ausschreibung dürften - wenn - schon mehr als genug Anhaltspunkte für eine Klage geben. Man hat sich seitens LNVG und metronom doch geradezu freundschaftlich auf die Neuausschreibung verständigt. metronom konnte und wollte nicht mehr und die LNVG hat flink ausgeschrieben und auch auf der einen Pressekonferenz bestand zwischen den Vertretern beider Parteien eitel Sonnenschein.

Grüße
Boris
Als Fahrgast kann man nur hoffen, dass Metronom nicht den Zuschlag erhält. Dass sie es nicht können, haben sie schon bewiesen. Dann lieber andere lassen.

Entscheidend ist, ob und wie stark nachgewiesene Zuverlässigkeit in den letzten Jahren in die Bewertung miteingeht.
Zitat
Neu Wulmstorf
Als Fahrgast kann man nur hoffen, dass Metronom nicht den Zuschlag erhält. Dass sie es nicht können, haben sie schon bewiesen. Dann lieber andere lassen.

Entscheidend ist, ob und wie stark nachgewiesene Zuverlässigkeit in den letzten Jahren in die Bewertung miteingeht.

Wer soll es bessere machen? Die Probleme des Metronom haben auch andere EVU und diese Probleme wird uns noch über Jahre beschäftigen.

Mfg

Sascha Behn
Hallo,

Zitat
Neu Wulmstorf
Als Fahrgast kann man nur hoffen, dass Metronom nicht den Zuschlag erhält. Dass sie es nicht können, haben sie schon bewiesen. Dann lieber andere lassen.

Also ich find's respektabel, dass da die Reißleine gezogen wird und das Management eingesteht, dass es so nicht mehr weitergeht. In ähnlichen Konstellationen überhäuft man sich sonst mit Glückwünschen, wie toll doch alles wäre.

Die grundlegenden Fehler zur jetzigen Situation wurden wohl auch nicht vom jetzigen Management gemacht. Der metronom hatte ja schon mehrere Wechsel an der Spitze, da jetzt groß einen Ausschluss zu fordern, halte ich für falsch.

Bei meinem Tip, wie die Ausschreibung denn ausgehen könnte, lasse ich völlig offen, wie die Sache für die vier "Hamburger"-Linien denn ausgeht. Sascha schreibt ja schon, was eigentlich jeder wissen muss. Es gibt kein Unternehmen, dass es verlässlich besser machen kann. Außer es passiert eine Art Wunder und man macht beispielsweise kurzfristig enorme Fortschritte beim Clonen.

Ein neuer Betreiber muss bereits jetzt fehlendes Personal auftreiben, plus Personal, was nach dem Wechsel beim metronom bleiben wird. Da bleibt es wirklich spannend.

Grüße
Boris
Re: Kurzmeldungen [1]
12.07.2024 21:25
Zitat
Boris Roland
Hallo,

Zitat
DT5-Online
nachdem der Verkehrsvertrag des Metonoms im Hansenetz vorzeitig zu Juni 2026 beendet wird, wurde nun die passende Neuausschreibung veröffentlicht.

Los 1 umfasst die Linien RE 3, RB 31, RE 4 und RB 41
Los 2 umfasst die Linie RE 2

Die Losaufteilung gibt wirklich mehr Fragen auf, als das sie Antworten (auf die jetzigen Probleme) gibt.

Oder vielleicht doch. Denkt man anders herum, als erwartet, wird womöglich ein Schuh draus. Was, wenn man mit metronom schon vorgekungelt hat und die nur noch als "Enno"-Anhängsel den RE 2 betreiben wollen und sich auch nur darum bewerben und der "Hamburger"-Teil in den komplett "freien" Wettbewerb geht?

Grüße
Boris

Dann könnte man die Pakete doch trotzdem kleiner schneiden und eben mehrere der kleinen Pakete von ein und demselben "gewinnen" lassen.
Hallo,

Zitat
flor!an
Dann könnte man die Pakete doch trotzdem kleiner schneiden und eben mehrere der kleinen Pakete von ein und demselben "gewinnen" lassen.

Das ergibt (im Eisenbahnbereich) keinen Sinn. Zudem ist man mit dem bisherigen Konzept offenbar auch nicht unzufrieden. So kommen die Züge problemlos nach Uelzen ins Werk. Beispielsweise alle Linien einzeln auszuschreiben ergibt keinen Sinn. Was noch möglich gewesen wäre, dass die RE- und RB-Linien getrennt würden.

Man wird seine Gründe gehabt haben, den RE 2 allein ins zweite Los gepackt zu haben. Erfahrungsgemäß ist das eher so eine Linie, die man zum Ausgleich mit anderen guten Linien in einem Los bündelt, damit nicht ein Los alle Filetstücke hat und im anderen die "Nieten" zusammengefasst sind. Auffällig, dass man hier fast schon den anderen Weg gewählt hat.

Grüße
Boris
Moin,

rechtzeitig vor Beginn der Sommerferien hat der Senat gestern den "Masterplan Magistralen 2040+" als Urlaubs- und Ferienlektüre vorgelegt.

Wer sich tapfer durch das Achtseitige Petitum und den knapp 200-seitigen Plan durchgekämpft hat stellt mit einem Blick auf die Seitenanzeige im PDF-Dokument fest, dass nach dem letzten Blatt noch irgendetwas kommen müsste (Seite 228 von 243).

Richtig, ab Seite 229 beginnt dort: "Masterplan Metropolen - Ein Überblick" mit insgesamt 29 leserfreundlichen Seiten - reicht völlig aus für den nur peripher stadtplanungsaffinen Nahverkehrsinteressierten.
Zitat
Sonnabend
Moin,

rechtzeitig vor Beginn der Sommerferien hat der Senat gestern den "Masterplan Magistralen 2040+" als Urlaubs- und Ferienlektüre vorgelegt.

Wer sich tapfer durch das Achtseitige Petitum und den knapp 200-seitigen Plan durchgekämpft hat stellt mit einem Blick auf die Seitenanzeige im PDF-Dokument fest, dass nach dem letzten Blatt noch irgendetwas kommen müsste (Seite 228 von 243).

Richtig, ab Seite 229 beginnt dort: "Masterplan Metropolen - Ein Überblick" mit insgesamt 29 leserfreundlichen Seiten - reicht völlig aus für den nur peripher stadtplanungsaffinen Nahverkehrsinteressierten.

Es gibt neben der Langversion auch eine offizielle Kurzversion:

[www.hamburg.de]
Zitat
flor!an
Zitat
Sonnabend
Moin,

rechtzeitig vor Beginn der Sommerferien hat der Senat gestern den "Masterplan Magistralen 2040+" als Urlaubs- und Ferienlektüre vorgelegt.

Wer sich tapfer durch das Achtseitige Petitum und den knapp 200-seitigen Plan durchgekämpft hat stellt mit einem Blick auf die Seitenanzeige im PDF-Dokument fest, dass nach dem letzten Blatt noch irgendetwas kommen müsste (Seite 228 von 243).

Richtig, ab Seite 229 beginnt dort: "Masterplan Metropolen - Ein Überblick" mit insgesamt 29 leserfreundlichen Seiten - reicht völlig aus für den nur peripher stadtplanungsaffinen Nahverkehrsinteressierten.

Es gibt neben der Langversion auch eine offizielle Kurzversion:

[www.hamburg.de]

Der der Link ins leere führt hier eine Auswahl der vielen Seiten auf hamburg.de

https://www.hamburg.de/politik-und-verwaltung/behoerden/behoerde-fuer-stadtentwicklung-und-wohnen/aktuelles/pressemeldungen/die-lebensadern-der-stadt-gestalten-senat-beschliesst-masterplan-magistralen-941304
https://www.hamburg.de/politik-und-verwaltung/behoerden/behoerde-fuer-stadtentwicklung-und-wohnen/themen/stadtentwicklung/magistralen/warum-ein-masterplan-magistralen--934756
https://www.hamburg.de/politik-und-verwaltung/behoerden/behoerde-fuer-stadtentwicklung-und-wohnen/themen/stadtentwicklung/magistralen/lebendigkeit-und-vielfalt-der-magistralen-staerken-934804
https://www.hamburg.de/resource/blob/936346/05840aa3b4a47ca9594c93020b216487/d-masterplan-magistralen-2040-kurzfassung-data.pdf
https://www.hamburg.de/politik-und-verwaltung/senat/presseservice-des-senats/landespressekonferenz/die-lebensadern-der-stadt-gestalten-941462
[www.mopo.de]

Klimaticket Plus vom HVV bald für alle Hamburger?

Das Klimaticket Plus gibt es seit März allein für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Airbus. Unter anderem erhalten Angestellte des Unternehmens mit Ticket, die mit dem eigenen Auto einen Kollegen mitnehmen, eine Vergütung.
Re: Kurzmeldungen [1]
19.07.2024 23:24
Ein, wie ich finde, sehr interessantes Video eines Bekannten von mir zur Br474: [youtu.be]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.07.2024 23:26 von 47er.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen