Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Störungen AKN
geschrieben von StephanHL 
STH
Re: Störungen AKN
20.12.2022 17:35
Zitat
Ulzburg-Süd
In den Stellenangeboten gibt es aktuell genau eine Stelle als Tf. Es sieht also nicht danach aus, als wenn man wirklich etwas an der Situation verbessern möchte.
Die bezieht sich aber nicht auf eine konkrete Stelle sondern ist allgemein gehalten, dass man laufend Tfs sucht. Ergibt ja wenig Sinn fünfmal die gleiche Anzeige zu schalten, wenn der Einsatzort gleich ist. Machen andere EVUs genauso. Aber richtig prominent platziert ist die Anzeige natürlich nicht.
Re: Störungen AKN
20.12.2022 17:42
Dafür haben wir doch einen transparenten Markt in der EU:

[ausschreibungen-deutschland.de]

Demnach wurde die Ausschreibung für einen SEV-Rahmenvertrag S21 mit drei Losen (Basisleistung, Expressbus und Reisendenlenkung) am 14.10. europaweit veröffentlicht. Bis zum 1.11. hätten Angebote abgegeben werden können (das ist mal knapp). Eine Auftragsvergabe ist nach Mitteilung vom 18.11. nicht erfolgt, da "keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen [sind] oder [...] alle abgelehnt [wurden]".

Bei Leistungsbeginn schon zum 1.1.23 ist das Verfahren entweder stümperhaft vorbereitet, d.h. viel zu spät gestartet worden oder es war von vornherein geplant, es scheitern zu lassen, um dann "wohl oder übel" die Leistung direkt vergebeben zu können, da der EU-Wettbewerb leider, leider keine Angebote eingebracht hat. Bevor der AKN Unrecht getan wird: Ich habe jetzt nicht recherchiert, ob es zu einem früheren Zeitpunkt schon eine Ankündigung oder ggf. sogar einen Teilnahmewettbewerb gegeben hat. Dann wäre die kurze Ausschreibungsfrist ggf. ok, weil der Markt schon früher Infos hatte.

Wenn es wirklich so knapp gelaufen ist, wäre eine Anfechtung der mutmaßliche Direkt-Vergabe an die VHH durch einen interessierten Bieter ein leichtes Spiel. Aber, wo kein Kläger, da kein Richter.
Re: Störungen AKN
20.12.2022 17:52
Zitat
Dieter Meyer
Kommt von shz.de, hinter der Bezahlschranke:
"Warten auf Pläne für Ersatzverkehr: Die Wut in Kommunen auf VHH und AKN wächst" [www.shz.de]

Danke, Dieter, für die Ergänzung der Quelle. Somit ergibt sich wohl zusammenfassend das Bild, dass die AKN erst viel zu spät mit der Planung begonnen hat (Ausschreibung ab 14.10.22, d.h. 2,5 Monate vor Start). Offenbar kann man jetzt ja nicht die mit der VHH ggf. vorabgestimmten Pläne aus der Tasche zaubern und den schon immer geplanten SEV direkt kommunizieren. Stattdessen ist man dann noch mit der Betriebsplanung beschäftigt.

Das wird spannend, wenn das die ersten Tage mit den Fahrgästen geübt wird :-). Aber das Nachfragereduzierungsprogramm mit dem 40'-Takt als Methode läuft ja offenbar parallel bereits bestens.
Re: Störungen AKN
20.12.2022 20:21
Zitat
Sascha Behn
Bezüglich des Inselbetriebs bin eigentlich mehr gespannt wie der Tausch zwischen dem Werk Kaltenkirchen und dem Südabschnitt erfolgt und wie es mit dem Tanken klappt.
Sicher dass man da oft tauschen möchte?
Man könnte ja auch in Altona tanken?
Re: Störungen AKN
20.12.2022 21:05
Alternativ würde die AKN doch sicherlich leer bis Neumünster fahren und dann auf der AKN-Strecke nach Kaltenkirchen.
Ein neuer Zug könnte über den Weg auch zum Inselbetrieb hinfahren.

Leider gibt es in Elmshorn keine Gleisverbindung, sonst könnte man die Strecke ab da abkürzen.
Zitat
Koschi1988
Alternativ würde die AKN doch sicherlich leer bis Neumünster fahren und dann auf der AKN-Strecke nach Kaltenkirchen.
Ein neuer Zug könnte über den Weg auch zum Inselbetrieb hinfahren.

Leider gibt es in Elmshorn keine Gleisverbindung, sonst könnte man die Strecke ab da abkürzen.

Wenn ich mir Google Maps anschaue, sieht es so aus, als ob es eine Gleisverbindung zwischen AKN und DB höhe Brücke Kleine Gärtnerstraße/Lidl gibt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob Google in dem Punkt aktuell ist.

Freundliche Grüße

Alexander Lührs
Re: Störungen AKN
20.12.2022 22:28
Zitat
blaueeisenbahn
Zitat
Koschi1988
Alternativ würde die AKN doch sicherlich leer bis Neumünster fahren und dann auf der AKN-Strecke nach Kaltenkirchen.
Ein neuer Zug könnte über den Weg auch zum Inselbetrieb hinfahren.

Leider gibt es in Elmshorn keine Gleisverbindung, sonst könnte man die Strecke ab da abkürzen.

Wenn ich mir Google Maps anschaue, sieht es so aus, als ob es eine Gleisverbindung zwischen AKN und DB höhe Brücke Kleine Gärtnerstraße/Lidl gibt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob Google in dem Punkt aktuell ist.

Die Weichenverbindung zwischen AKN und DB Netz wurde vor einigen Wochen ausgebaut.

Freundliche Grüße

Roman – Der Hanseat
Re: Störungen AKN
20.12.2022 23:00
Auf folgender Map kann man in der Regel den aktuellen Stand der Gleise sehen:
[www.openrailwaymap.org]

Beispielsweise sieht man hier auch die Gleisverbindung in Eidelstedt zum Abstellgleis, was man in Google Map nicht sieht.
Re: Störungen AKN
22.12.2022 03:20
Zitat
Dieter Meyer
Ach keine Angst da wird sich auch nichts beim Baustart für die S-Bahn nichts dran ändern, schließlich gibt es dann ein Insel Betrieb Burgwedel - Eidelstedt.
Auch wenn dann wahrscheinlich der 10 Minutentakt Ersatzlos gestrichen wird.
Oh doch sehr sicher wird sich da was ändern durch weniger benötigtes Personal. Und ja, laut Jahresbaubetriebsplanung bekommt der Inselbetrieb Eidelstedt-Burgwedel einen 20-Minuten-Takt. Keine Ahnung, ob da einfach nicht mehr möglich ist betrieblich, aufgrund der schwierigen Wendemöglichkeiten. Für die zweite Sperrung zwischen Eidelstedt und Burgwedel wird es übrigens den 10-Minuten-Takt Burgwedel-Quickborn geben können.

Zitat
Ulzburg-Süd
Zitat
Sascha Behn
Bezüglich des Inselbetriebs bin eigentlich mehr gespannt wie der Tausch zwischen dem Werk Kaltenkirchen und dem Südabschnitt erfolgt und wie es mit dem Tanken klappt.
Sicher dass man da oft tauschen möchte?
Man könnte ja auch in Altona tanken?
Glaube, dass das Tanken das einfachste Problem ist. Ansonsten wird man wohl eine Behelfswerkstatt in Schnelsen auf dem Abstellgleis einbauen können. Später sind dann sicher auch wieder Überführungen über ein Gleis möglich. Ist ja nicht so, dass da wirklich viel an den Gleisen gemacht werden wird. Die bauen eine Weiche (zwischen Quickborn Süd und Quickborn) ein, sie verlegen die Bahnerde und machen neue Reisendenübergänge in Bönningstedt und Hasloh. Gleistrassen müssen nirgendwo angepasst werden. Bahnsteige lassen sich auch außerhalb des Gleises erweitern und erhöhen und die Oberleitungsmasten befinden sich auch außerhalb der Gleise.

Abschließend sagt auch hier der Jahresbaubetriebsplan: "Erforderliche Überführungsfahrten für das EVU AKN möglich"
Also ich denke dass der Bus von Quickborn nach Burgwedel viel weniger Fahrgäste haben wird als jetzt die Bahn, und dass dementsprechend ein 20-Minuten-Takt zwischen Burgwedel und Eidelstedt ausreichen wird
Re: Störungen AKN
22.12.2022 19:22
Der "Notfahrplan" wurde bereits auch für die nächste Woche freigegeben.

Einen SEV für A1 und A2 hat man natürlich nicht hinbekommen.
Re: Störungen AKN
23.12.2022 10:12
Ja - ist doof aber mal ganz ehrlich - im Bereich A1 und A2 wird jetzt aber auf hohem Niveau gejammert oder? Hier geht es um 10-Minuten-Verstärker. Es wird weiterhin ein 20-Minuten-Takt angeboten. Sollte wohl in der Zeit mehr als ausreichend sein! Auch ich bin davon betroffen und ganz ehrlich - könnte schlimmer sein! Ich habe jedenfalls eine Aussage, die dann belastbar sein sollte. Im Bereich der A3 bin ich nicht wirklich firm, weil das halt nicht meine Gegend ist aber auch da scheinen es Verstärkerfahrten zu sein.

Wie gesagt - ja - ärgerlich - auch für mich als Fahrgast aber ganz ehrlich - so wie die Züge gerade belegt sind ist das wirklich ein Jammern auf einem extrem hohem Niveau wenn ich mir andere Gegenden anschaue.

Klar - auch die AKN ist nicht mehr so zuverlässig, wie man sie noch vor 10 Jahren wahrgenommen hat aber na ja - das ist halt der Lauf der Zeit und wahrscheinlich auch eine Verwaltung der Mittel und das ein Job bei der AKN bei der Zukunftsperspektive als Fahrer nicht attraktiv für Bewerbungen erscheint ist mir auch irgendwie klar. Da kann man gerne Anzeigen schalten - da wird die mittelfristige Perspektive bei anderen Unternehmen besser sein!
LH
Re: Störungen AKN
23.12.2022 11:37
Zitat
StephanHL
Ja - ist doof aber mal ganz ehrlich - im Bereich A1 und A2 wird jetzt aber auf hohem Niveau gejammert oder? Hier geht es um 10-Minuten-Verstärker. Es wird weiterhin ein 20-Minuten-Takt angeboten.
Nicht ganz - siehe den AKN-Fahrplan.
Demnach gibt es auf der A2 im Zeitraum 13 bis 16 Uhr einen spannenden 40'-Takt.
Re: Störungen AKN
23.12.2022 11:56
Von den derzeitigen personalbedingten Ausfällen ist doch mehr oder weniger jedes Verkehrsunternehmen genau wie andere Branchen betroffen. Bundesweit zeigt sich die heftigste Welle an Atemwegserkrankungen seit mindestens 2017: [influenza.rki.de]

In Berlin-Brandenburg hat die ODEG heute angegeben, dass sie einen Krankenstand von gut 20 Prozent haben. Das kann natürlich kein Betrieb wirklich an Reserven bereit halten.
Re: Störungen AKN
28.12.2022 14:00
Zitat
Ulzburg-Süd
Der "Notfahrplan" wurde bereits auch für die nächste Woche freigegeben.

Einen SEV für A1 und A2 hat man natürlich nicht hinbekommen.

Der Norfahrplan wurde um eine weitere Woche bis 6.1. verlängert.
Hoffentlich wird es dann zumindest ab dem 16.1. endlich besser.
Re: Störungen AKN
29.12.2022 09:27
Zitat
Lopi2000
Von den derzeitigen personalbedingten Ausfällen ist doch mehr oder weniger jedes Verkehrsunternehmen genau wie andere Branchen betroffen. Bundesweit zeigt sich die heftigste Welle an Atemwegserkrankungen seit mindestens 2017: [influenza.rki.de]
Es geht nicht um die Kritik am Krankenstand selbst, sondern an der Art, wie damit umgegangen wird.

Wie kann es sein, dass über drei Wochen hinweg immer der gleiche Notfahrplan gilt, gerade mit einem 40-Min-Takt am Nachmittag auf einer wichtigen Tangente? Das finde ich schon sehr merkwürdig. Hier wäre doch eine Umplanung möglich, z.B. dass besser der 10-Min-Takt am Vor- und Nachmittag komplett entfällt (was sogar noch mehr Entlastung bringt und in den Ferien auch absolut ausreichend ist). Dies ermöglichte auch eine viel einfachere Kommunikation ("10-Min-Takt entfällt heute") anstatt auf ein PDF zu verweisen.

Immerhin sind die Ausfälle jetzt auch in Geofox berücksichtigt und nicht mehr als Geisterfahrt ausgewiesen.
Re: Störungen AKN
30.12.2022 11:15
Morgen, Silvester, Spätnachmittag bis Betriebsschluss kommt es jetzt auf der A3 zu einem 2-Std-Takt.
Re: Störungen AKN
02.01.2023 20:55
Weichenstörung, A1 endet Eidelstedt-Zentrum.

Weiss jemand zufällig, welche Weiche betroffen ist? Die Einfahrweiche Eidelstedt-Zentrum oder eine der Weichen im Bf. Elbgaustraße (Bft. Eidelstedt)?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen