Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrgastinformation
geschrieben von marc224 
NVB
Re: Fahrgastinformation
22.12.2023 00:13
Zitat
Boris Roland
Hallo,

Zitat
NVB
1000 Watt benötigen.

Gibt's dazu auch eine Quelle oder wieder nur ausgedachtes Hochbahn-Bashing?

Grüße
Boris


Deine unverschämte Unterstellung übersehe ich mal, musst Dir wahrscheinlich noch die Hörner abstoßen ...

Ich weiß es eben und wenn du es nicht glaubst, kannste ja bei der Hochbahn anrufen und nachfragen. Der Anschlusswert ist übrigens noch höher, doch es brennen vermutlich nicht alle LEDs gleichzeitig.
Re: Fahrgastinformation
22.12.2023 01:51
Zitat
NVB
Ich weiß es eben und wenn du es nicht glaubst, kannste ja bei der Hochbahn anrufen und nachfragen. Der Anschlusswert ist übrigens noch höher, doch es brennen vermutlich nicht alle LEDs gleichzeitig.
Du selbst hast vor einigen Monaten tatsächlich in diesem Thread das geschrieben:
Zitat
NVB
Ich habe mich erkundigt. Die Hochbahn-Anzeiger brauchen bei voller Ausleuchtung über 1 kW, also sind wir vermutlich im Schnitt bei der Hälfte, also bei rund 500 Watt.

Die Hintergrund-Beleuchtung der neuen S-Bahn-Anzeiger kostet etwa 60 Watt, wobei der Verbrauch anzeigeunabhängig ist. Die Anzeige selbst ist vernachlässigbar.

Die Hochbahn-Anzeiger haben ja 12.298 einzelne Leuchtdioden (202 × 64) – was eine davon verbraucht, lässt sich schwer sagen. Das Maximum sind eher 0,1 W, aber wahrscheinlich können wir da eher über 0,05 W reden. Durch die zwei Seiten so einer Anzeige erscheint der Wert von knapp über 1 kW bei Vollausleuchtung realistisch und um die 500 W im Betrieb plausibel. Die Leistungsaufnahme steigt dabei natürlich mit der angezeigten Information.

Bei den neuen LCD-Anzeigen der S-Bahn ist das natürlich anders. Die haben nur eine relativ sparsame Hintergrundbeleuchtung, brauchen aber keinen zusätzlichen Strom pro Pixel. Sind grundsätzlich aber auch deutlich sparsamer. Aber wie hier ja auch schon geschrieben wurde, läuft die Ausschreibung zum Austausch ja auch schon.
Hallo,

Zitat
NVB
Deine unverschämte Unterstellung übersehe ich mal, musst Dir wahrscheinlich noch die Hörner abstoßen ...

Worauf beziehst Du Dich da bitte?

Grüße
Boris
Re: Fahrgastinformation
23.12.2023 16:01
Heyho,

Ich habe damals um 2004 herrum ein Betriebspraktikum bei der Hochbahn gemacht ... Bei einen Ausbilder mit dem wohl nerdigsten Nachnamen den man haben kann.... Ein Bestandteil meiner Mappe damals war u. A. auch eine bestimmte "Sache" näher zu beleuchten. Ich hab das damals wörtlich genommen und mir eben solche Anzeigen näher anschauen dürfen. Und schon damals vor 20 Jahren hies es die Dinger haben noch mindestens bis 2030 zu halten, da sind spezielle Verträge etc geschlossen worden. Also auch Garantien was die Laufleistung der LEDs beträgt und so weiter.... Und auch schon damals war es eine Katastrophe wenn so ein Panel kaputt war.... Einzelne LEDs zu tauschen ging nicht. Als ich 2004 da war, berichete mir der "Ausbilder" das es damals noch 6 von diesen Monochromen und 12 farbige auf Reserve gibt.... Wenn man bedenkt dass man 2012 dann Legienstraße einen Zielanzeiger abgebaut hat für die Elbbrücken dann wieder aufgebaut hat, dann weiß man schon, dass die Reserve weg ist.

Zudem hat die Hochbahn damals schon (zumindest die Azubis) sich überlegt wie man diese Analogen Dinger durch LCDs tauschen kann.... Die Idee damals war eine emulationsschicht zu schreiben die auf TFTs quasi die DOT Matrix verwendet, aber ist (zum Glück) ja nie was draus geworden. Ich muss mal im Keller gucken ob ich die Mappe noch finde dann würd ich die mal scannen.
Hallo,

danke für die Informationen!

Zitat
Teyro
Ich muss mal im Keller gucken ob ich die Mappe noch finde dann würd ich die mal scannen.

Danke für die Mühe! - schon mal ins Blaue. ;-)

Grüße
Boris
Zitat
Teyro
Zudem hat die Hochbahn damals schon (zumindest die Azubis) sich überlegt wie man diese Analogen Dinger durch LCDs tauschen kann.... Die Idee damals war eine emulationsschicht zu schreiben die auf TFTs quasi die DOT Matrix verwendet, aber ist (zum Glück) ja nie was draus geworden. Ich muss mal im Keller gucken ob ich die Mappe noch finde dann würd ich die mal scannen.

Sehr interessant, danke für den Bericht. Ich habe selbst mal erlebt, wie am Rödingsmarkt ein Modul ausgetauscht wurde. Ich gehe stark davon aus, dass inzwischen einige Module nachgebaut wurden. Im Wesentlichen dürften dafür nur LEDs, Widerstände und Schieberegister für nötig sein.

Eine Emulation für die Anzeiger habe ich vor einigen Jahren bereits entwickelt ;) Siehe hier
Aus Spaß hab ich mal eine Anzeige für die U5 ab Bramfeld erstellt: [www.stadtimmodell.de]

Aber ich geh auch davon aus, dass es hoffentlich bald neue, moderne Anzeigen geben wird!
Re: Fahrgastinformation
23.12.2023 21:34
Zitat
Teyro
Heyho,

Ich habe damals um 2004 herrum ein Betriebspraktikum bei der Hochbahn gemacht [...] Und schon damals vor 20 Jahren hies es die Dinger haben noch mindestens bis 2030 zu halten, da sind spezielle Verträge etc geschlossen worden. Also auch Garantien was die Laufleistung der LEDs beträgt und so weiter....

Ich will in keinster Weise etwas unterstellen. Aber was jemand vor 20 Jahren einem Praktikanten erzählt hat, kann durchaus etwas ausgeschmückt und eher die eigene Meinung oder eigene Wünsche gewesen sein 😉
Gestern 29.12. wurden in der S1 im Citytunnel zwischen Altona und Hauptbahnhof Fantasie-Stationen angezeigt, bspw. "Hogwarts" oder "Traum von Amsterdam". Sowohl im unteren Bereich des Linienverlaufsdisplays als auch auf den orangen LED-Anzeigen. Der obere Bereich der Bildschirme zeigte den richtigen Linienverlauf an und auch die Ansagen waren richtig. Erst die Haltestelle HBF wurde dann wieder richtig angezeigt sowie alles bis Barmbek danach.

Einige Fahrgäste fanden es witzig, aber manche fanden es auch unlustig oder wenig hilfreich, weil gerade bei Personen mit großen Koffern auf dem Weg zum HBF oder Flughafen Verunsicherung entstand, ob man noch in der richtigen Bahn sei. Waren vermutlich Auswärtige oder zumindest keine regulären Nutzer der S-Bahn.

War da ein Scherzkeks am Werk? Kann der Zugführer die Anzeigen manuell abändern? Oder bekommt das Fahrzeug die Liniendaten im Betriebswerk aufgespielt?
Oder war es einfach nur ein Test, wieviel Aufmerksamkeit die Fahrgäste den Anzeigen schenken? Es war jedenfalls ein Menge Aufmerksamkeit, weil es sofort auffiel. Bei "Hogwarts" dachten manche noch an eine Werbekampagne für das Musical und dass die S-Bahn-Hamburg jetzt auch noch die Haltestellenanzeigen als Werbefläche verkauft. Allerdings wurde "Hogwarts" bereits an der Königstraße eingeblendet und hätte dann keinerlei räumlichen Bezug zu dem Musical. Und als dann als nächstes "Traum von Amsterdam" eingeblendet wurde war es für mich dann auch eher unlustig.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport


Hallo,

gab's schon vorher siehe -> bahninfo-forum.

Grüße
Boris
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen