Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Erste Elektrobuslinie in Berlin
geschrieben von Heidekraut 
Genau den VU meinte ich.
Mitleid entwickelt sich da bei mir nur für Fahrer und Entstör/Rettungskräfte.

T6JP
Gestern Abend konnte ich mit dem Solaris (Linie 142) ab Hauptbahnhof mitfahren, er roch innen wie neu :-)
Es war ein super Fahrgefühl. Heute habe ich (leider in der Gegenrichtung) ihn wiedergesehen.
Am Ostbahnhof stand er wieder, es war die Wagennummer 1817. Vermutlich ist derzeit der eine Wagen im Einsatz.
Zitat
Mont Klamott
Gestern Abend konnte ich mit dem Solaris (Linie 142) ab Hauptbahnhof mitfahren, er roch innen wie neu :-)
Es war ein super Fahrgefühl. Heute habe ich (leider in der Gegenrichtung) ihn wiedergesehen.
Am Ostbahnhof stand er wieder, es war die Wagennummer 1817. Vermutlich ist derzeit der eine Wagen im Einsatz.

1817 ist ein Mercedes und kein Solaris.
1816 fährt auf dem 142, 1801 (der Solaris) ist bis etwa 16 Uhr auf dem 347 und 1817 ist ab etwa 12 Uhr drauf.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1894-2019
Zitat
485er-Liebhaber
1816 fährt auf dem 142, 1801 (der Solaris) ist bis etwa 16 Uhr auf dem 347 und 1817 ist ab etwa 12 Uhr drauf.

So ist es. Auf regulären Umläufen schaffen die Depotlader-E-Busse nur einen halben Tag und müssen wieder an die Steckdose.
Also wie von den Kritikern vorhergesagt: Die E-Busse haben (mindestens) den doppelten Anschaffungspreis (plus Investitionen in Ladeinfrastruktur und deren Flächenbedarf) und ersetzen im Betrieb nur einen halben Dieselbus der gleichen Baugröße.

so long

Mario
Und nu? Wenn die BVG sich dazu entscheidet, sich zu fein für Pantografen zu sein, dann müssen die jetzt nicht rumjaulen, dass die Busse nicht den ganzen Tag halten.
Hinzu kommt, dass Mercedes Benz eine garantierte Reichweite für die Fahrzeuge auch unter schwierigen Bedingungen gegeben hat und man bei der BVG sicherlich im Bilde ist, wie lang so ein Tagesumlauf ist und sich am Ende nicht wundern darf, wenn das nicht passt... Wenn ich das schon wieder lese frage ich mich wirklich, wat die da in der Zentrale so in Mathe gelernt haben...
Zitat
Lepus
Und nu? Wenn die BVG sich dazu entscheidet, sich zu fein für Pantografen zu sein, dann müssen die jetzt nicht rumjaulen, dass die Busse nicht den ganzen Tag halten.
Hinzu kommt, dass Mercedes Benz eine garantierte Reichweite für die Fahrzeuge auch unter schwierigen Bedingungen gegeben hat und man bei der BVG sicherlich im Bilde ist, wie lang so ein Tagesumlauf ist und sich am Ende nicht wundern darf, wenn das nicht passt... Wenn ich das schon wieder lese frage ich mich wirklich, wat die da in der Zentrale so in Mathe gelernt haben...

Klar, weil die BVG die Dinger ja auch sofort haben wollte und nicht etwa die Politik...

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Danke für die Infos, dann saß ich wohl im Mercedes. War auch kurz vor Mitternacht nach einem anstrengenden Easyjet-Flug ;-) Seit gestern sind auf dem 142er Gelenkbusse im Einsatz, die Fahrer meistern die enge Kreuzung Friedenstr./Friedrichsberger Str. problemlos. Gibt es Probleme mit dem Elektrobus ? Die Gelenkbusse können gerne bleiben, sie haben sich auf der Strecke schon beim SEV der U5 bewährt.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.05.2019 12:40 von Mont Klamott.
Seitdem die Umläufe geteilt sind sind viele GN auf dem 142 unterwegs. Gibt wohl mal wieder EN-Mangel.
Zitat
Mont Klamott
Danke für die Infos, dann saß ich wohl im Mercedes. War auch kurz vor Mitternacht nach einem anstrengenden Easyjet-Flug ;-) Seit gestern sind auf dem 142er Gelenkbusse im Einsatz, die Fahrer meistern die enge Kreuzung Friedenstr./Friedrichsberger Str. problemlos. Gibt es Probleme mit dem Elektrobus ? Die Gelenkbusse können gerne bleiben, sie haben sich auf der Strecke schon beim SEV der U5 bewährt.

Die Gelenkbusse sind seit gut zwei Wochen auf dem 142 im Einsatz (durch die neue Umlaufgestaltung und den EN-Magel ist das wohl nicht anders möglich). Bitte stelle doch nicht wiederholt eine Beobachtung als Tatsache mit falschen Randdaten fest.
Es sind aktuell 3 E-Busse da, die auch meistens fahren. Wie kommst du da auf einmal auf Probleme? Den sieht man eben auch nicht immer.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1894-2019
Zitat
Logital
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
M69
Das Projekt E- Bus Berlin auf dem 204 ist wohl beendet worden.

Mit welcher Essenz? Was machen wir langfristig mit den teuren, aber wohl ziemlich unzuverlässigen Wagen? Was passiert mit den Induktionsladeflächen, da wir die nächsten Elektrobusse ja ganz offenbar nicht mit kompatibler Technik anschaffen?

Das würde mich auch interessieren. Deshalb habe ich dies mal die BVG gefragt.

Und nun eine Antwort erhalten:

"Die Ladestationen (außen Herzallee) sowie die 4 Busse werden weiterhin regulär im Betrieb gehalten.

Der Einsatz der Busse sowie des Ladepads hat sich als stabil herausgestellt, sodass diese im Einsatz bleiben.

Auch werden die Fahrzeuge in naher Zukunft nicht abgestellt werden."

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Welche Wagennummern betrifft das auf der Linie 204?
Zitat
VBB/HVV
Seitdem die Umläufe geteilt sind sind viele GN auf dem 142 unterwegs. Gibt wohl mal wieder EN-Mangel.
Ich schätze mal, das liegt daran, dass vorallem der Hof Lichtenberg aber auch teilweise Indira-Gandhi-Str. gerade seine EN06 rausschmeißt. Da wird der Hof I sicherlich manchmal auf den Lichtenberger Linien aushelfen müssen.
Gleiches erlebe ich zurzeit in Spandau. Ich habe manchmal das Gefühl, auf den Spandauer Linien fahren mehr fremde Scanias als Spandau-eigene. Dort werden regelmäßig junge Solaris ausgemustert.
Zitat
Lepus
Und nu? Wenn die BVG sich dazu entscheidet, sich zu fein für Pantografen zu sein, dann müssen die jetzt nicht rumjaulen, dass die Busse nicht den ganzen Tag halten.
Hinzu kommt, dass Mercedes Benz eine garantierte Reichweite für die Fahrzeuge auch unter schwierigen Bedingungen gegeben hat und man bei der BVG sicherlich im Bilde ist, wie lang so ein Tagesumlauf ist und sich am Ende nicht wundern darf, wenn das nicht passt... Wenn ich das schon wieder lese frage ich mich wirklich, wat die da in der Zentrale so in Mathe gelernt haben...
Was soll denn der Quatsch? Wenn E-Mobilität zunimmt und Standard werden soll, willst Du dann die ganze Stadt mit Oberleitungen zukleistern? Na schönen Dank aber auch...
Zitat
GraphXBerlin
Was soll denn der Quatsch? Wenn E-Mobilität zunimmt und Standard werden soll, willst Du dann die ganze Stadt mit Oberleitungen zukleistern? Na schönen Dank aber auch...

Quatsch ist einzig dein Kommentar. Es geht nicht um Obusse, es geht um sowas.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
Lepus
Und nu? Wenn die BVG sich dazu entscheidet, sich zu fein für Pantografen zu sein, dann müssen die jetzt nicht rumjaulen, dass die Busse nicht den ganzen Tag halten.
Hinzu kommt, dass Mercedes Benz eine garantierte Reichweite für die Fahrzeuge auch unter schwierigen Bedingungen gegeben hat und man bei der BVG sicherlich im Bilde ist, wie lang so ein Tagesumlauf ist und sich am Ende nicht wundern darf, wenn das nicht passt... Wenn ich das schon wieder lese frage ich mich wirklich, wat die da in der Zentrale so in Mathe gelernt haben...
Was soll denn der Quatsch? Wenn E-Mobilität zunimmt und Standard werden soll, willst Du dann die ganze Stadt mit Oberleitungen zukleistern? Na schönen Dank aber auch...
Jedenfalls sinnvoller als Akku-Busse...
Zitat
B-V 3313

Quatsch ist einzig dein Kommentar. Es geht nicht um Obusse, es geht um sowas.

Gab es das nicht so ähnlich schon um 1950 in Yverdon? Der Gyrobus - Weltneuheit ohne Erfolg

Grüße
Nic
Fuer solche Kurzstreckenhopser gibt es heute eine elegantere Loesung: Doppelschicht-Kondensatoren (Kondensator Tram)
Henner
Zitat
GN4210
Zitat
VBB/HVV
Seitdem die Umläufe geteilt sind sind viele GN auf dem 142 unterwegs. Gibt wohl mal wieder EN-Mangel.
Ich schätze mal, das liegt daran, dass vorallem der Hof Lichtenberg aber auch teilweise Indira-Gandhi-Str. gerade seine EN06 rausschmeißt. Da wird der Hof I sicherlich manchmal auf den Lichtenberger Linien aushelfen müssen.
Gleiches erlebe ich zurzeit in Spandau. Ich habe manchmal das Gefühl, auf den Spandauer Linien fahren mehr fremde Scanias als Spandau-eigene. Dort werden regelmäßig junge Solaris ausgemustert.

Und was soll der Unsinn? Die BVG schmeißt Busse raus und dann fehlen sie am anderen Ende? Nikutta-Logik?
Vielleicht weniger verkonsumieren und mehr auf robuste Qualität setzen. Die Citaro II (16xx) haben sich doch als zuverlässige Fahrzeuge gezeigt.

D

In Bus und Bahn offenbaren sich die sozialen Abgründe unserer Mitbürger.
Alles was raus geht, ist fertig.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen