Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Baureihe 483 / 484
geschrieben von Bäderbahn 
Wo ist der Smiley. ;-)

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Wo ist der Smiley. ;-)
Nanaaa... Das merkt ja dann gleich jeder.

*******
Tugäsa ägänst caurona!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.12.2020 17:44 von Logital.
Zitat
Jay
Stadler baut die aktuellen Fahrzeuge in einem Konsortium zusammen mit Siemens. Diese Kooperation besteht nur für den aktuellen Rahmenvertrag und nicht für die neue Ausschreibung. Da sich die Anforderungen an die Fahrzeuge geändert haben, wir Stadler so gut wie sicher nicht mit dem aktuellen Fahrzeug bieten, sondern Modifikationen vornehmen und zudem keine Komponenten von Siemens verwenden.

Welche Baureihenbezeichnung die künftigen Fahrzeuge erhalten werden, ist schlicht und einfach noch nicht festgelegt. Ob dafür eine vorhandene oder freigewordene Nummer verwendet wird, ist reine Spekulation.

Von welcher Firma werden dann die Komponenten sein?

Was wird bei den künftigen Fahrzeugen im Vergleich zur Baureihe 483/484 anders sein?
...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.12.2020 23:52 von Flexist.
Zitat
Henning
Von welcher Firma werden dann die Komponenten sein?
Was wird bei den künftigen Fahrzeugen im Vergleich zur Baureihe 483/484 anders sein?

Das kann doch zu diesem Zeitpunkt noch niemand wissen.

****
Serviervorschlag
Zitat
Henning
Von welcher Firma werden dann die Komponenten sein?

Was wird bei den künftigen Fahrzeugen im Vergleich zur Baureihe 483/484 anders sein?

Das wäre alles Spekulation, da man nicht weiß wo ein potentieller Gewinner der Ausschreibung Teile, die er selbst nicht zur Verfügung hat einkaufen wird. Vielleicht wird es wieder eine Kooperation mit einem anderen Hersteller geben wie aktuell zwischen Siemens und Stadler bei der 483/484. Das sind alles Fragen, die im Moment keiner beantworten kann.

Auch die Unterschiede zu den aktuell im Bau befindlichen Fahrzeugen kennt keiner, zumindest keiner der es hier äußern würde, Stichwort Verschwiegenheitsklauseln.

Nur eins ist sicher, Abends ist mit Dunkelheit zu rechnen.

Viele Grüße



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.2020 09:47 von HerrG.
Ich wünschte mir, daß sie etwas schöner sein werden und vor allem wieder bequeme Sitze bekommen. Und als Farbe nicht rosa mit grünen Sternen!

Gruß O-37
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Henning
Von welcher Firma werden dann die Komponenten sein?
Was wird bei den künftigen Fahrzeugen im Vergleich zur Baureihe 483/484 anders sein?

Das kann doch zu diesem Zeitpunkt noch niemand wissen.

Philipp will damit sagen, dass derzeit noch kein Fahrzeughersteller mit der Produktion weiterer S-Bahnfahrzeuge beauftragt wurde. Der Hersteller wird aktuell noch per Ausschreibung gesucht.

*******
Tugäsa ägänst caurona!
Im Maßstab 1:87 ist die Baureihe 483 (hier) bereits unterwegs.

Gruß
Micha

Hallo,

die S-Bahn Berlin GmbH stellt die neue Baureihe in einem sehr schön gemachten Video vor:

[www.youtube.com]

@ Micha: Komischer Maßstab ;-)

Viele Grüße
André
Hallo,

eine Kleine Anfrage gibt einen etwas tieferen Einblick in das geplante Hochlauf-Konzept. U.a. fällt dort mehrfach die Aussage, dass neue Züge NICHT früher als lt. Verkehrsvertrag in den Fahrgastbetrieb kommen sollen, sondern entsprechend bis zu 8 Monate lang abgestellt werden. So ganz im Sinne der Fahrgäste scheint mir das nicht zu sein.

https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-25748.pdf

Viele Grüße
André
Das wäre ja nun wirklich Schwachsinn. Sollten die Wagen stabil fahren, sollten sie auch eingesetzt werden. Warum sollte jahrelang sinnloserweise gewartet werden, bis endlich die notwendigen 8-Wagen-Züge auf S41 und S42 unterwegs sein können?

Im Sinne der ausgiebigen Erprobung und für Zeitfenster zur Behebung von Problemen ist es zwar sinnvoll, vertraglich mit 'Puffern'zu arbeiten, aber sonst...

****
Serviervorschlag
Antwort zu 6:

„In Abhängigkeit vom tatsächlichen Abnahmetermin können sich auch längere
Abstelldauern von bis zu acht Monaten ergeben, sofern die Fahrzeuge nicht vorfristig
genutzt werden
.“

"Ergänzend ist mitzuteilen, dass eine verbindliche Aussage zu etwaigen Abstelldauern
einzelner Fahrzeuge derzeit nicht erfolgen kann, da der Fahrgastbetrieb und die
ergänzenden Tests weder begonnen noch abgeschlossen wurden und demzufolge
Auswirkungen auf die Produktion der Serienfahrzeuge sowie etwaige Umbauten der
Vorserienfahrzeuge nicht bekannt sind."

Soll heißen, dass sich das, Stand jetzt, nicht genau sagen lässt.

"Der Senat hat derzeit auch keine
gesicherte Erkenntnis, dass Neufahrzeuge verbindlich vorzeitig für einen Einsatz im
Fahrgastbetrieb zur Verfügung stehen."

Soll heißen, dass sie auch nicht wissen, ob Fahrzeuge überhaupt lange vor vertraglich vereinbarten Beginn schon bereitstehen.
Alles im Allen klingt das so, als hätten sie sich auf die Betriebsstufen festgelegt, damit sie verbindliche Zeitpunkte für den Einsatz haben und vorher ausreichend Pufferzeit, um etwaige Probleme aus der Welt zu schaffen. Das ist etwas ganz anderes als das in der Nachfrage suggerierte Herumstehenlassen von fertigen, abgenommenen Zügen. Sollten Züge tatsächlich ausreichend früher bereitstehen, so klingt die Antwort außerdem so, als wäre eine vorfristige Nutzung nicht ausgeschlossen.
So lese ich das auch. Nichts destotrotz stehen jetzt die ersten Fahrzeuge zwei Wochen rum ;-)
Jay
Re: Neue Baureihe 483 / 484
23.12.2020 13:48
Zitat
Slighter
[...] Das ist etwas ganz anderes als das in der Nachfrage suggerierte Herumstehenlassen von fertigen, abgenommenen Zügen. Sollten Züge tatsächlich ausreichend früher bereitstehen, so klingt die Antwort außerdem so, als wäre eine vorfristige Nutzung nicht ausgeschlossen.

Doch, genau das ist es! Anstatt die Fahrzeuge kontinuierlich nach Abnahme in Betrieb zu nehmen, sollen immer ganze Zuggruppen auf einmal umgestellt werden. Das ist vertraglich so vereinbart und darauf verweisen beide Seiten mit ein paar wolkigen Umschreibungen. Für eine kontinuierliche Inbetriebnahme müssten eben entsprechende vertragliche Vereinbarungen getroffen werden, woran zumindest im Augenblick ganz offensichtlich keine Seite wirklich Interesse hat.

Ein Vorgeschmack wird die S47. Die Vorserienzüge haben inzwischen die Zulassung und könnten sofort in den Fahrgasteinsatz gehen. Vertraglich vereinbart ist aber der 1.1.21 und so würden die Fahrzeuge selbst dann auf dem Hof bleiben, wenn es zu Zugausfällen kommt. Ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag, wie die Ferengi so schön sagen. ;)

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Wäre mal eine kleine Wiedergutmachung für den ganzen Ärger mit der S-Bahn die ganzen Jahre. Wer hat denn damals willkürlich die Züge gekürzt? Da haben alle Verantwortlichen den Mund nicht aufgekriegt.

Man kann nur hoffen, daß der Druck der Öffentlichkeit kommt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.12.2020 13:53 von Nordender.
Zitat
Jay
Zitat
Slighter
[...] Das ist etwas ganz anderes als das in der Nachfrage suggerierte Herumstehenlassen von fertigen, abgenommenen Zügen. Sollten Züge tatsächlich ausreichend früher bereitstehen, so klingt die Antwort außerdem so, als wäre eine vorfristige Nutzung nicht ausgeschlossen.

Doch, genau das ist es! Anstatt die Fahrzeuge kontinuierlich nach Abnahme in Betrieb zu nehmen, sollen immer ganze Zuggruppen auf einmal umgestellt werden. Das ist vertraglich so vereinbart und darauf verweisen beide Seiten mit ein paar wolkigen Umschreibungen. Für eine kontinuierliche Inbetriebnahme müssten eben entsprechende vertragliche Vereinbarungen getroffen werden, woran zumindest im Augenblick ganz offensichtlich keine Seite wirklich Interesse hat.

Ein Vorgeschmack wird die S47. Die Vorserienzüge haben inzwischen die Zulassung und könnten sofort in den Fahrgasteinsatz gehen. Vertraglich vereinbart ist aber der 1.1.21 und so würden die Fahrzeuge selbst dann auf dem Hof bleiben, wenn es zu Zugausfällen kommt. Ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag, wie die Ferengi so schön sagen. ;)

Genau! Und im Kern ist es das, was in der Antwort steht. Natürlich steht dort auch, dass ein früherer Einsatz "nicht auszuschließen" ist, das wäre aber auch schräg, wenn es jemand explizit ausschließen wollte. Man kann nun viel rosa Welt in diesen Satz interpretieren. Ganz eindeutig ist es dagegen durchgängig in den Antworten formuliert, dass keine der beiden Seiten einen jeweils zeitnahen Einsatz von fertigen Zügen anstrebt, wie dies auch Jay richtigerweise dargestellt hat.

Im Übrigen teilt auch der TSP diese Lesart in einem aktuellen Artikel:

https://www.tagesspiegel.de/berlin/langwieriger-modellwechsel-bei-berliner-s-bahn-fabrikneue-zuege-fahren-fuer-monate-aufs-abstellgleis/26745874.html

Viele Grüße
André
Positiv daran finde ich, dass es wenigstens einen ordentlichen zeitlichen Puffer zu geben scheint. Die bei Neuausschreibungen mit Neufahrzeugen übliche Vorgehensweise ist ja, dass es monatelange Ersatzkonzepte geben muss, weil die Fahrzeuge nicht rechtzeitig zur Verfügung stehen.

Solange es keine vertragliche Verpflichtung dazu gibt, kann man den Einsatz der Neufahrzeuge auch auf Dimensionen beschränken, die Abstellschäden vermeiden bzw. verhindern dass Gewährleistungen verstreichen, weil man Fehler im Stillstand nicht bemerkt.

Lukrativ wäre es natürlich noch, zusätzliche Leistungen zu erbringen, für die der derzeitige Fuhrpark nicht ausreicht. Die Fahrzeuge stehen zu lassen und dadurch dann bestehende Verträge nicht erfüllen zu können, dürfte wirtschaftlich nicht vorteilhaft sein.
Und wo will die S-Bahn die Fahrzeuge die ganze Zeit unterstellen?
Dass der Einsatz der Neufahrzeuge "nicht vertraglich vereinbart" ist sagt nichts darüber aus ob der Einsatz zulässig ist.

Was soll schon passieren wenn die Neufahrzeuge jetzt doch mal auf anderen Linien als nach den Betriebsstufen vorgesehen eingesetzt werden? Welche Pönalen solls dann geben? Wegen unzulässiger Klimatisierung etwa? Das ist doch Quatsch.
Und wie soll dass dann laufen wenn die Betriebsstufe 4 bereits gestartet ist (Ring S41) aber noch nicht Betriebsstufe 5 (Ring S42). Sollen dann Streckenunterbrechungen der ganze Ring stillstehen?

*******
Tugäsa ägänst caurona!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen