Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Baureihe 483 / 484
geschrieben von Bäderbahn 
Die Frage nach den Baureihen stellt sich da in der Tat. Sind die 485er vielleicht nicht ganz so stromdurstig wie die 480er und 481er (und erst recht als die 483er)? Ich denke da auch, man kann es, bezogen auf frühere Zeiten, nicht allein auf die Anzahl der Züge herunterbrechen, sondern muß wohl auch die eingesetzten BR dabei berücksichtigen.

Dennis
Allerdings steht da auch:

Antwort zu 2.: Die S-Bahn Berlin GmbH teilt hierzu mit: "Hinsichtlich der relevanten maximalen Energieaufnahme unterscheiden sich die älteren S-Bahn Baureihen (BR) nicht von den neuen Fahrzeugen der BR 483/484. Diese wird jeweils bei allen S-Bahn Fahrzeugen identisch während der jeweiligen Beschleunigungsphasen bis zur zulässigen maximalen Energieaufnahme wirksam und ist daher nicht baureihenabhängig.
Zitat
drstar
Die Frage nach den Baureihen stellt sich da in der Tat. Sind die 485er vielleicht nicht ganz so stromdurstig wie die 480er und 481er (und erst recht als die 483er)? Ich denke da auch, man kann es, bezogen auf frühere Zeiten, nicht allein auf die Anzahl der Züge herunterbrechen, sondern muß wohl auch die eingesetzten BR dabei berücksichtigen.

Steht auch in der Antwort von DB Energie.
Allerdings sind die 485er (mit 885er Beiwagen) wegen ihrer Gleichstromstellertechnik etwas anders als die mit Drehstrommotoren ausgerüsteten BR 480 bis 484.
Antriebssteuerungen mit Gleichstrommotoren haben nach Vorgabe der Bahnstromtechnik den gleichen begrenzten Anlaufstrom von maximal 4 Kiloamperé wie die Drehstrom-Baureihen. Allerdings nimmt der Maximalstrom entsprechend der Reihenschlusskennlinie mit steigender Geschwindigkeit ab, während die Drehstromantriebstechnik den Maximalstrom theoretisch bis zur Höchstgeschwindigkeit beibehalten kann. Somit beschleunigt der Drehstromzug konstant, während der Gleichstromzug umso geringer beschleunigt, je schneller er fährt.
Durch diese Zusammenhänge verbrauchen die 485er tatsächlich weniger Energie, erreichen aber eine geringere Durchschnittsgeschwindigkeit. Um das bei gleicher Fahrplanzeit gegenüber den anderen Baureihen aufzuholen, müssen sie länger beschleunigen, was den Energiebedarf wieder erhöht.
Bei den neuen Baureihen 483 und 484 kommt zum Fahrstrombedarf noch die Leistung der Klimaanlagen hinzu. Welche Auswirkungen das haben wird, kann sicherlich erst nach mehrjährigem Betriebseinsatz genauer beziffert werden.

so long

Mario
Die 485er entsprechen vom Technik her eher den Vorkriegstypen 475, 476 und 477, da bei jedem VZ nur ein Wagen angetrieben ist.
Von der "Antriebstechnik" haben sie nichts mit den Vorkriegstypen gemein.
Zitat
Henning
Die 485er entsprechen vom Technik her eher den Vorkriegstypen 475, 476 und 477, da bei jedem VZ nur ein Wagen angetrieben ist.

Du hast schon gelesen, das Gleichstromstellertechnik geschrieben wurde? Die 485er sind also in der Lage, auch elektrisch zu bremsen und den Strom zurückzuspeisen. Wäre mir neu, das bei den Vorkriegs-Baureihen schon solche Halbleitertechnik verfügbar war. Also höre auf, immer solchen Unsinn zu schreiben

Dennis
Zitat
GraphXBerlin
Von der "Antriebstechnik" haben sie nichts mit den Vorkriegstypen gemein.

Die Aufteilung in Trieb- und Beiwagen ist schon eine Gemeinsamkeit. Der ganze Rest ist natürlich vollkommen anders.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Zitat
GraphXBerlin
Von der "Antriebstechnik" haben sie nichts mit den Vorkriegstypen gemein.

Die Aufteilung in Trieb- und Beiwagen ist schon eine Gemeinsamkeit. Der ganze Rest ist natürlich vollkommen anders.

Es gibt viele weitere Gemeinsamkeiten. Raumaufteilung, Türanordnung (auch die fehlenden Führerstandstüren), Gleichstrommotore mit Tatzlagerantrieb in den Triebwagendrehgestellen. Statt der Schaltwerke mit Starkstromschützen sind halt Thyristoren verbaut.
Die elektrische Nutzbremse ist nur eingeschränkt wirksam, da die motorlosen Beiwagen luftgebremst sind und die Bremsleistung verheizen. Alle Radsätze elektrisch anzutreiben und zu bremsen kann bisher nur die BR 480.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim

Es gibt viele weitere Gemeinsamkeiten.

Die Farben nicht zu vergessen, klingt zwar unwichtig aber dieses Bahn-Rot wie in Hamburg will doch keiner.
Es geht ja hier - warum auch immer - um Gemeinsamkeiten der Vorkriegsbaureihen mit der 485er. Und da war gerade die Farbe ein gewaltiger Unterschied, denn die kamen ja komplett in rot.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Welche 485er war denn komplett rot?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Leute, es geht um die BR483/484. Was sollen diese Nebenkriegsschauplätze? Macht doch einen Thread auf "Vergleich BR485 mit Baureihen aus der Vorkriegszeit". Wäre sogar spannend.
Na, dann fragen wir doch mal, welche Gemeinsamkeiten hat die BR 483/484 noch mit den 485ern. ;-)

🤓🙄🙃🤔🙁😂🤮😉😝🤦
Zitat
Heidekraut
Na, dann fragen wir doch mal, welche Gemeinsamkeiten hat die BR 483/484 noch mit den 485ern. ;-)

Das Netz, die Stadt, den Eigentümer, das Stromsystem...

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Anonymer Benutzer
Re: Neue Baureihe 483 / 484
11.02.2022 15:58
Zitat
Heidekraut
Na, dann fragen wir doch mal, welche Gemeinsamkeiten hat die BR 483/484 noch mit den 485ern. ;-)

Beide haben eine aktive durchgängige Hauptluftleitung und ein Führerbremsventil. ;)
Beiden fahren im Einmann/fraubetrieb

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, weiter.
Die Farbe, nach Umlackierung der Coladosen.
Zitat
Nordender
Die Farbe, nach Umlackierung der Coladosen.

Die Farbtöne und Verteilung sind nicht gleich :D
Zitat
Railroader
Beide haben eine aktive durchgängige Hauptluftleitung und ein Führerbremsventil. ;)

In einem mir vorliegenden Text aus dem Jahr 1995, in dem die Fehlentwicklung BR 481/482 angepriesen wird steht:
"[...], lediglich zum (regulär nicht vorgesehenen) Einstellen in einen pneumatisch gebremsten Wagenzug anderer Typen gibt es noch eine Hauptluftleitung als Durchgangsleitung."
Ist das dann so mit Deiner Aussage in Einklang zu bringen, dass diese im Normalbetrieb gar nicht gefüllt ist? Es heißt später im Text auch "Bei einer Zugtrennung während der Fahrt löst eine elektrische Sicherheitsschleife die Schnellbremsung aus."

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Anonymer Benutzer
Re: Neue Baureihe 483 / 484
11.02.2022 17:45
@ Salzfisch: genau, im Normalbetrieb ist die inaktiv und nicht gefüllt, die Selbsttätigkeit der Bremse wird durch die Sicherheitsbremsschleife gewährleistet.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen