Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Baureihe 483 / 484
geschrieben von Bäderbahn 
Zitat
Knut Rosenthal
Zitat
Der Fonz
Im Fotothread war doch gerade eben eine S-Bahn (aus Leipzig) mit so einer ähnlichen Anzeige zu sehen...

Da musste ich jetzt glatt nochmal bei den Fotos gucken, weil ich da tatsächlich nicht drauf geachtet habe.
Aber die 442 der S-Bahn Mitteldeutschland haben linksbündig die Linie und rechts daneben (in einer neuen Matrix?) das Ziel zentriert.

Da wird also nichts eine zusammengesetzte Zeile linksbündig dargestellt, wie vermutlich bei der neuen S-Bahn-Baureihe.

Genau. Optisch sind sie aber ähnlich der hier verbauten Anzeigen, nur um Mal ein Beispiel zu geben, das solche Anzeigentypen auch anderswo im Einsatz sind.

_____________

Guten Tag !
Zitat
Der Fonz
Ich glaube, das täuscht nur. Denkt man sich die eine "9" weg, dürfte das Ziel "Wannsee" genau dort stehen, wo auch "Ahrensfelde" steht.
Schau mal auf die Leuchte oberhalb der Anzeige. Da ist kaum ein Unterschied.

Habe Deinen Rat befolgt und komme zum Egebnis:
  • Die Linie ist immer linksbündig (egal ob eine oder zwei Ziffern.
  • Das Ziel "Ahrensfelde" scheint nicht innerhalb der gesamten Zielanzeige zentriert zu sein (dann würde es sich direkt mittig unter dem Spitzenlicht befinden), sondern steht zentriert im nach der Liniennumer verbleibenden freien Teil der Anzeige, man sieht dass es leicht nach rechts versetzt ist. Das ist in jedem Fall die ansprechendste Variante und wurde bei den Rollbändern ja auch so gemacht - nur dass dort dieser Bereich immer gleich breit war.
  • Das Ziel "Wannsee" steht weder mittig im Gesamtdisplay noch mittig im nach der "S99" verbleibenden Bereich, das sieht einfach nur falsch aus...

Ich habe mir unten erlaubt, die relevanten Bereiche aus Knut Rosenthals Fotos zusammenzusetzen (oben Wannsee, unten Ahrensfelde). Die roten Punkte markieren jeweils den Anfnag und das Ende der Schrift. Der Effekt beruht keinesfalls nur auf Parallaxe o. ä.! Vielleicht wurde die Anzeigen-Kritik hier neulich von denen verfolgt und man ergänzt die Ziele jetzt händisch um führende Leerzeichen - bei "A" haben sie angefangen, bis "W" sind sie noch nicht gekommen... ;-)

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.07.2020 22:55 von Salzfisch.


Zitat
Salzfisch
Zitat
Harald Tschirner
Aber: wie kann man in einem neuen Fahrzeug eine derart grottenschlechte Zielbeschilderung einbauen!

Ob es gewollt ist und ein tieferer Sinn dahintgersteckt oder es schlicht ein Programmierfehler ist?
"S99 Wannsee" mit linksbündigem Ziel und "S7 Ahrensfelde" zentriert - beim selben Fahrzeug! Wobei es bei dem gruseligen Zielanzeigendesign eigentlich auch egal ist...

Gruß
Salzfisch

Warum sollte dieses Zielanzeigendesign gruselig sein? Das ist zum Vergleich zu den bisherigen Zielanzeigen der S-Bahnzüge nur in einer anderen Farbe und andere Form.
Zitat
Henning
Warum sollte dieses Zielanzeigendesign gruselig sein? Das ist zum Vergleich zu den bisherigen Zielanzeigen der S-Bahnzüge nur in einer anderen Farbe und andere Form.

Bitte trainiere Dein Gedächtnis oder nutze die Suchfunktion, Henning - du hattest Dich "damals", vor nicht einmal zwei Monaten (!), doch auch zu Wort gemeldet!

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.2020 00:30 von Salzfisch.
Nachdem ich die alten Beiträge durchgelesen habe, weiß ich was wahrscheinlich gemeint ist. Anscheinend hat nur die deutsche Bahn Probleme mit bunten Farben auf den Zugzielanzeigen. Die ersten Flexitys haben an den Anzeigen fast auch diese gleiche orange Farbe.
Zitat
Salzfisch
Zitat
Der Fonz
Ich glaube, das täuscht nur. Denkt man sich die eine "9" weg, dürfte das Ziel "Wannsee" genau dort stehen, wo auch "Ahrensfelde" steht.
Schau mal auf die Leuchte oberhalb der Anzeige. Da ist kaum ein Unterschied.

Habe Deinen Rat befolgt und komme zum Egebnis:
  • Die Linie ist immer linksbündig (egal ob eine oder zwei Ziffern.
  • Das Ziel "Ahrensfelde" scheint nicht innerhalb der gesamten Zielanzeige zentriert zu sein (dann würde es sich direkt mittig unter dem Spitzenlicht befinden), sondern steht zentriert im nach der Liniennumer verbleibenden freien Teil der Anzeige, man sieht dass es leicht nach rechts versetzt ist. Das ist in jedem Fall die ansprechendste Variante und wurde bei den Rollbändern ja auch so gemacht - nur dass dort dieser Bereich immer gleich breit war.
  • Das Ziel "Wannsee" steht weder mittig im Gesamtdisplay noch mittig im nach der "S99" verbleibenden Bereich, das sieht einfach nur falsch aus...

Ich habe mir unten erlaubt, die relevanten Bereiche aus Knut Rosenthals Fotos zusammenzusetzen (oben Wannsee, unten Ahrensfelde). Die roten Punkte markieren jeweils den Anfnag und das Ende der Schrift. Der Effekt beruht keinesfalls nur auf Parallaxe o. ä.! Vielleicht wurde die Anzeigen-Kritik hier neulich von denen verfolgt und man ergänzt die Ziele jetzt händisch um führende Leerzeichen - bei "A" haben sie angefangen, bis "W" sind sie noch nicht gekommen... ;-)

Gruß
Salzfisch

Ich würde mir an eurer Stelle noch gar nicht den Kopf zerbrechen. Ich bin im Moment der Meinung, dass die Darstellung provisorisch in die Software eingegeben worden ist.
Schlicht Rechtsbündig mit einem oder zwei Leerzeichen zwischen Linie und Ziel.
Ich warte erst mal ab bis der Zug Plan läuft. Auch möchte ich gar nicht ausschließen, dass diese Bauart, wie Ihre Vorgänger, irgendwann ein anderes Display erhält. Die Darstellung und Technik der orangfarbenen LED ist ja schon etwas alt.

Zitat
Henning

Warum sollte dieses Zielanzeigendesign gruselig sein? Das ist zum Vergleich zu den bisherigen Zielanzeigen der S-Bahnzüge nur in einer anderen Farbe und andere Form.

Und Technik. Derzeit ist eine Flüssigkristallanzeige (LCD) verbaut. Die 483 hat eine LED-Anzeige.
Zitat
GraphXBerlin
Ich bin im Moment der Meinung, dass die Darstellung provisorisch in die Software eingegeben worden ist.
Schlicht Rechtsbündig mit einem oder zwei Leerzeichen zwischen Linie und Ziel.

Das vermute ich auch so, nur links-, nicht rechtsbündig ;)
Zitat
Knut Rosenthal
Zitat
GraphXBerlin
Ich bin im Moment der Meinung, dass die Darstellung provisorisch in die Software eingegeben worden ist.
Schlicht Rechtsbündig mit einem oder zwei Leerzeichen zwischen Linie und Ziel.

Das vermute ich auch so, nur links-, nicht rechtsbündig ;)

Bringt nix, das habe ich schon am 20.5. erklärt.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Knut Rosenthal
Zitat
GraphXBerlin
Ich bin im Moment der Meinung, dass die Darstellung provisorisch in die Software eingegeben worden ist.
Schlicht Rechtsbündig mit einem oder zwei Leerzeichen zwischen Linie und Ziel.

Das vermute ich auch so, nur links-, nicht rechtsbündig ;)

Bringt nix, das habe ich schon am 20.5. erklärt.

Hmmm. zumindest nicht in diesem Thread...

Tante Edith hats gefunden:
[www.bahninfo-forum.de]

;-)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.2020 21:13 von PassusDuriusculus.
Zitat
B-V 3313
Zitat
Knut Rosenthal
Das vermute ich auch so, nur links-, nicht rechtsbündig ;)

Bringt nix, das habe ich schon am 20.5. erklärt.

Ich hatte in meiner Antwort nur erklärt, dass er bei seiner Aussage links- und rechtsbündig verwechselt hatte.
Aktuell wird die Anzeige linksbündig mit einigen Leerzeichen zwischen Linie und Zielort angezeigt.
Ja, sorry. Von vorne gesehen natürlich linksbündig ;-)
Möchte noch jemand über das nicht ganz traditionelle Design der BR 483 / 484 meckern?

[www.berliner-zeitung.de]
Zitat
Lopi2000
Möchte noch jemand über das nicht ganz traditionelle Design der BR 483 / 484 meckern?

[www.berliner-zeitung.de]

Ich würde sagen zu viel rot. :D
Ansonsten gutes Design.
Das sind also nun schon die 486er. Nun ja Konkurrenz belebt das Geschäft. Hennigsdorf wäre in der tat nicht schlecht. Zwei Konkurrenten auf engem Raum. Ich habe hingegen wenig Verständnis für die kommenden Arbeitskämpfe, eine S-Bahn für alle. Das Design könnte mehr Anklänge an die Berliner S-Bahn zeigen, da finde ich die 483er doch besser.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Dann sollte man doch gleich die benötigte Stückzahl vom 483er bauen und fertig, als immer wieder neue Experimente zu starten. Ein einheitlichen Fuhrpark ist auch in der Unterhaltung und Wartung effektiver. Was soll es bringen verschiedene Verkehrsträger und unterschiedliche Fahrzeuge. Der eine kann da nicht fahren, der ander auf der Strecke nicht. Das Personal darf die Baureihe nicht fahren und so weiter... Die Leittragenden sind immer die Reisenden. Wie damals bei der BVG und der BT bei der Bimmel, da durfte auf der Strecke bei Personalmangel auch nicht untereinander abgelöst werden.
Jay
Re: Neue Baureihe 483 / 484
14.07.2020 21:31
Zitat
Lopi2000
Möchte noch jemand über das nicht ganz traditionelle Design der BR 483 / 484 meckern?

[www.berliner-zeitung.de]

Auf jeden Fall. Die 483/484, die jetzt gebaut werden, haben nichts mit dieser Designstudie von Bombardier zu tun. Wer sich erinnert: Auch "damals" hat Bombardier mächtig für sich die Werbetrommel gerührt und ein Fahrzeug präsentiert, das ganz toll war, aber leider die Anforderungen der Ausschreibung nicht erfüllte. Am Ende bekam Stadler im Konsortium mit Siemens den Auftrag. Aktuell stellt sich eher die Frage, ob Bombardier bald noch existiert und was aus dem Standort Hennigsdorf wird. Immer wieder war zu hören, dass die Produktion hier eingestellt und nur noch die Prototypen-Entwicklung angesiedelt sein soll, aber möglich ist natürlich auch, dass der Standort im Rahmen der Übernahmeverhandlungen mit Alstom komplett abgegeben werden muss.

Nettes Sommerloch, nicht mehr.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Zitat
Lopi2000
Möchte noch jemand über das nicht ganz traditionelle Design der BR 483 / 484 meckern?

[www.berliner-zeitung.de]

Auf jeden Fall. Die 483/484, die jetzt gebaut werden, haben nichts mit dieser Designstudie von Bombardier zu tun. Wer sich erinnert: Auch "damals" hat Bombardier mächtig für sich die Werbetrommel gerührt und ein Fahrzeug präsentiert, das ganz toll war, aber leider die Anforderungen der Ausschreibung nicht erfüllte. Am Ende bekam Stadler im Konsortium mit Siemens den Auftrag. Aktuell stellt sich eher die Frage, ob Bombardier bald noch existiert und was aus dem Standort Hennigsdorf wird. Immer wieder war zu hören, dass die Produktion hier eingestellt und nur noch die Prototypen-Entwicklung angesiedelt sein soll, aber möglich ist natürlich auch, dass der Standort im Rahmen der Übernahmeverhandlungen mit Alstom komplett abgegeben werden muss.

Nettes Sommerloch, nicht mehr.

Ist die Ausschreibung der Züge für Stadt- und Nord-Süd-Bahn nicht sowieso für die 484er ausgelegt worden?
Sicher Sommerloch. Wobei der damalige Entwurf von Bombardier auf jeden Fall um Längen besser als der nun kommende Schuhkarton aussah. Die Farbgebung.... also Puhhhh, hat auch nichts mit S-Bahn zu tun.

Gruß O-37
Die 483/484 sind noch nicht ausgeliefert und schon macht man sich Gedanken über die folgende Fahrzeuggeneration. Wäre es nicht besser, sich erst dann darüber Gedanken zu machen, wenn die 483/484 schon einigermaßen im Betrieb sind?
Zitat
O-37
Sicher Sommerloch. Wobei der damalige Entwurf von Bombardier auf jeden Fall um Längen besser als der nun kommende Schuhkarton aussah. Die Farbgebung.... also Puhhhh, hat auch nichts mit S-Bahn zu tun.

Hast du den mal angeschaut? Das ist der selbe nur ein wenig aufgearbeitet.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen