Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragenthread (Q3/2018)
geschrieben von anonym001 
Dieser neue Bahnsteig gab es aber vor fünf Jahren noch nicht.
Zitat
Henning
Als ich die letzten Tage nach fünf Jahren wieder in Berlin war, ist mir aufgefallen, dass der Bahnhof Griebnitzsee einen Mittelbahnsteig mehr hat. Ich habe die Mitarbeiter aus meinem ehemaligen Internat in Potsdam danach gefragt. Sie wissen nichts davon. Weiß jemand, wofür dieser Bahnsteig gebaut wurde?

Dieser Bahnsteig wurde dort geplant, gebaut und nun betrieben damit Fahrgäste ein- und aussteigen können.

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Zitat
Lehrter Bahnhof
Was sind das für weiße MAN-Schlenkerbusse, die derzeit auf X10 und U3-SEV fahren?

Das sind die neuen MAN GN18 (MAN A23/Lion's City G), Leasing-Busse, Wagennummern 4900 bis 4909, eigentlich auf Indira-Gandhi-Straße beheimatet, sind momentan wieder alle an Cicerostraße verliehen. Analog hierzu gibt es auch neue MB GN18 (MB Citaro G), ebenfalls Leasing-Busse.
...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.09.2018 22:57 von Henning.
Zitat
Logital
Zitat
Henning
Als ich die letzten Tage nach fünf Jahren wieder in Berlin war, ist mir aufgefallen, dass der Bahnhof Griebnitzsee einen Mittelbahnsteig mehr hat. Ich habe die Mitarbeiter aus meinem ehemaligen Internat in Potsdam danach gefragt. Sie wissen nichts davon. Weiß jemand, wofür dieser Bahnsteig gebaut wurde?

Dieser Bahnsteig wurde dort geplant, gebaut und nun betrieben damit Fahrgäste ein- und aussteigen können.

Für welche Linien ist dieser Bahnsteig gedacht?
Zitat
Logital
Zitat
Henning
Als ich die letzten Tage nach fünf Jahren wieder in Berlin war, ist mir aufgefallen, dass der Bahnhof Griebnitzsee einen Mittelbahnsteig mehr hat. Ich habe die Mitarbeiter aus meinem ehemaligen Internat in Potsdam danach gefragt. Sie wissen nichts davon. Weiß jemand, wofür dieser Bahnsteig gebaut wurde?

Dieser Bahnsteig wurde dort geplant, gebaut und nun betrieben damit Fahrgäste ein- und aussteigen können.

:-))

Henning, im Ernst: der zusätzliche Bahnsteig wurde gebaut, damit der Studentenshuttle (RB21/22) dort halten kann, ohne die Hauptgleise zu kreuzen. Ich bin mir aber sicher, dass es nur ein Seitenbahnsteig ist (zur S-Bahn hin gibt es keinen Zugang. Wie so oft, hilft z.B. Wikipedia weiter:

Zitat
Wikipedia
Betrieblich stark einschränkend war, dass für den Regionalverkehr nur ein Seitenbahnsteig an der zweigleisigen Strecke zur Verfügung stand. Dies führte dazu, dass Züge von Berlin in Fahrtrichtung Potsdam nicht am Bahnhof Griebnitzsee halten konnten. Ein zweiter Regionalbahnsteig sollte ursprünglich bereits 2013 errichtet werden, dies verzögerte sich aber wiederholt.[4] Schließlich ging der Bahnsteig zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 in Betrieb. Rund drei Millionen Euro wurden für den 140 Meter langen Bahnsteig und einen Aufzug investiert.[5]
Doch, zur S-Bahn muss man durch die Unterführung.
Zitat
VBB/HVV
Zitat
Lehrter Bahnhof
Was sind das für weiße MAN-Schlenkerbusse, die derzeit auf X10 und U3-SEV fahren?

Das sind die neuen MAN GN18 (MAN A23/Lion's City G), Leasing-Busse, Wagennummern 4900 bis 4909, eigentlich auf Indira-Gandhi-Straße beheimatet, sind momentan wieder alle an Cicerostraße verliehen. Analog hierzu gibt es auch neue MB GN18 (MB Citaro G), ebenfalls Leasing-Busse.

Danke! Die sind echt gut. Viel besser als die engen Scania.

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Zitat
Henning
Doch, zur S-Bahn muss man durch die Unterführung.

Was soll das "doch"? Es gibt zur S-Bahn keinen Zugang, es ist nur ein Seitenbahnsteig, alle anderen Bahnsteige des Bahnhofs sind natürlich durch die Unterführung erreichbar.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Wikipedia
Außenbahnsteige (auch: Seitenbahnsteige) bedienen nur ein Gleis und liegen daher in der Regel an einer „Seite“ des Bahnhofes. Seitenbahnsteige erfordern keine Aufweitung des Gleisabstandes. Daher sind sie insbesondere bei nachträglicher Anlage an bestehenden Strecken kostengünstiger anzulegen als Mittelbahnsteige.

Mittelbahnsteig
Bei einem Mittelbahnsteig (auch: Inselbahnsteig) gibt es Gleise auf beiden Seiten des Bahnsteigs, das Bahnsteigmobiliar inklusive Informationsausrüstung kann für beide Gleise genutzt werden.

Demnach ist der neue Bahnsteig ein Seitenbahnsteig, obwohl er in der Mitte liegt...
Re: Fragenthread (Q3/2018)
16.09.2018 01:52
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
Henning
Doch, zur S-Bahn muss man durch die Unterführung.

Was soll das "doch"? Es gibt zur S-Bahn keinen Zugang, es ist nur ein Seitenbahnsteig, alle anderen Bahnsteige des Bahnhofs sind natürlich durch die Unterführung erreichbar.

Ist doch klar, kein Zugang hieße Tunnel zum Ausgang und dann irgendwie außenrum zum Eingang der S-Bahn.
Henning hat doch einen Detektor für jegliche sprachliche Unschärfe!

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Jay
Re: Fragenthread (Q3/2018)
16.09.2018 18:41
Zitat
gt670dn
Zitat
Jay
Zitat
gt670dn
Ein Bekannter beharrt vehement auf der Aussage, wir sind beide nicht aus Berlin, dass die "Innenstadt" (ich vermute er meint die Metrolinien M1 - M8 + Linie 12) ab nächstem Jahr wenn alle Flexity ausgeliefert sind komplett GT6-frei sein wird. Stimmt das? Soll es keine GT6-Doppel auf M4 oder M6 mehr geben? 150 GT6 nur für Köpenick kommt mir ein wenig zu viel vor...

Nein, stimmt nicht. Die Linie 12 kann aktuell gar nicht mit Flexity bedient werden, da die Pappelallee nur noch als Betriebsfahrt beflext werden darf. Aktuell fordert der Aufgabenträger alle Umläufe der M4 mit GT-Doppel zu bedienen, was die BVG nach und nach umsetzen will. Die GT-Doppel sollen dann erst durch die Flexity-Nachfolger abgelöst werden.

Ansonsten ist nichts so beständig wie der Wandel, insofern kann es auch immer wieder mal recht kurzfristig passieren, dass das Fahrzeugeinsatzkonzept umgeworfen wird. Sei es durch Bauarbeiten, Anweisungen der TAB oder andere Gründe.

Alles klar, danke! Bin ja mal gespannt wann der GT6-Ersatz denn kommen soll. Besagter Bekannter behauptete nämlich ebenfalls da sein bereits ein Prototyp in der Mache, nur habe ich davon hier noch nichts gelesen...

"In der Mache" ist noch kein Fahrzeug. Es läuft nach wie vor das Verhandlungsverfahren zwischen BVG und Herstellern. Erst nach Abschluss des Verfahrens wird es dazu von der BVG eine Äußerung geben und ein Prototyp wird natürlich auch erst dann gebaut, wenn der Auftrag vergeben wurde. Da reden wir dann mit Sicherheit auch hier im Forum drüber. ;)

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Nemo
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
Henning
Doch, zur S-Bahn muss man durch die Unterführung.

Was soll das "doch"? Es gibt zur S-Bahn keinen Zugang, es ist nur ein Seitenbahnsteig, alle anderen Bahnsteige des Bahnhofs sind natürlich durch die Unterführung erreichbar.

Ist doch klar, kein Zugang hieße Tunnel zum Ausgang und dann irgendwie außenrum zum Eingang der S-Bahn.
Henning hat doch einen Detektor für jegliche sprachliche Unschärfe!

Für mich bedeutet "kein Zugang" keine Verbindung. Zum Beispiel ist dies beim Bahnhof Potsdamer Platz zwischen S- und U-Bahn der Fall.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.09.2018 23:44 von Henning.
Gestern früh bin ich mit der S1 Richtung Wannsee gefahren. In Potsdamer Platz fand ein Zugtausch statt. Dies habe ich auch in der Fahrplanauskunft so vorhergesehen. Nun kam nach Brandenburger Tor die Ansage, dass der Zug in Potsdamer Platz endet und der Zug gewechselt werden muss. Leider war die Ansage ausschließlich auf deutsch und ein paar Touristen haben die Ansagen natürlich nicht verstanden. Nachdem alle Leute ausgestiegen sind und nur die Touristen noch seelenruhig plauderten, sagte ich ihnen auf Englisch, dass wir den Zug wechseln müssten. Sie haben sich dann anschließend im Zug bedankt und auch nochmal 2 Stationen später als sie ausgestiegen sind.
Meine Frage ist jetzt, warum ist es denn nicht möglich die Ansage eines Zugtauschs auch in englischer Sprache zu machen? Dies kommt ja schließlich regelmäßig vor.
Wenn der Zug endet und alle ihn verlassen muss, wird es schon auf Englisch angesagt. Ein Zugtausch findet im Vergleich dazu eher selten statt.

Als ich vor 21 Jahren als Kind mit meinen Eltern mit der S-Bahn in Kopenhagen gefahren waren, ist das Gleiche passiert. Der Zugtausch wurde ebenfalls nur auf Dänisch angekündigt. Wir haben den Zug verlassen, als wir bemerkten, dass alle Fahrgäste ausgestiegen waren.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.2018 23:48 von Henning.
...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.2018 23:47 von Henning.
...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.2018 07:12 von Chep87.
Zitat
Henning
Wenn der Zug endet und alle ihn verlassen muss, wird es schon auf Englisch angesagt. Ein Zugtausch findet im Vergleich dazu eher selten statt.

Das ist falsch - Zugtausch S2/S1 kommt im Nordsüdtunnel (ich meine Potsdamer Platz) eher häufig vor. Allerdings habe ich dabei bislang immer nur Ansagen des Tf's gehört, keine Bandansage. Und daß der Tf die Ansage nur kurz und knackig in deutsch macht, sehe ich ihm nach, der soll sich auf das Fahren konzentrieren. Eine Ansage bei Stillstand ist auch noch was Anderes...

Zitat
Henning
Als ich vor 21 Jahren als Kind mit meinen Eltern mit der S-Bahn in Kopenhagen gefahren waren, ist das Gleiche passiert. Der Zugtausch wurde ebenfalls nur auf Dänisch angekündigt. Wir haben den Zug verlassen, als wir bemerkten, dass alle Fahrgäste ausgestiegen waren.

Ob das noch so ist, muß ich mal meinen zukünftigen Schwager fragen, der hat bis vor einem Vierteljahr in Kopenhagen gelebt.

Dennis
Die Ansage kam auch nur vom Tf!
Wenn der Triebfahrzeugführer die Ansage macht, wird sie normalerweise nicht auf anderen Sprachen gesprochen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen