Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S-Bahn: Abweichung vom Fahrplan & Minderleistungen ab 14.8.18
geschrieben von VvJ-Ente 
@Philipp : Vorgestern hatte ich es noch geschrieben und schwupp, schon ist es wieder einmal passiert.

[m.tagesspiegel.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.10.2019 17:10 von Railroader.
Videokameras im Zug hätten zur Feststellung der Täter und ihrer Taten sicher dazu beigetragen. Jetzt werden händeringend Zeugen gesucht...

LG

Im Untergrund liegen Tunnel ;-)
Zitat
Flexist
Zitat
Henning
Auf den Ringbahnlinien S41 und S42 wäre ein Aussetzen eher sinnlos, weil die Verspätung dadurch so gut wie nicht aufgeholt werden kann.

Begründe mal deine Aussage.

Die Züge der Linien S41 und S42 fahren in jeweils nur einer Richtung und haben eigentlich keinen Endbahnhof. Aus diesem Grund hat ein vorzeitiges Aussetzen keine Auswirkung auf die Verspätung, weil die Fahrtstrecke dadurch nicht kürzer wird.
Zitat
Henning
Aus diesem Grund hat ein vorzeitiges Aussetzen keine Auswirkung auf die Verspätung, weil die Fahrtstrecke dadurch nicht kürzer wird.

Aber wie bereits geschrieben - solche Züge setzen aus und ordnen sich in der nächsten Runde wieder richtig ein.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Henning
Die Züge der Linien S41 und S42 fahren in jeweils nur einer Richtung und haben eigentlich keinen Endbahnhof.

Wie kommen die dann von 6 Umläufe auf 12 und wieder zurück? :-)
Zitat
Henning
Zitat
Flexist
Zitat
Henning
Auf den Ringbahnlinien S41 und S42 wäre ein Aussetzen eher sinnlos, weil die Verspätung dadurch so gut wie nicht aufgeholt werden kann.

Begründe mal deine Aussage.

Die Züge der Linien S41 und S42 fahren in jeweils nur einer Richtung und haben eigentlich keinen Endbahnhof. Aus diesem Grund hat ein vorzeitiges Aussetzen keine Auswirkung auf die Verspätung, weil die Fahrtstrecke dadurch nicht kürzer wird.

So und nun überleg mal, wie pünktlich die anderen Züge dahinter werden, wenn der Pulk aufläuft.
Nun überleg mal was das für Dienstpläne, Ablösungen, Pausen bedeutet..
Na ????

T6JP
Stellwerkschaden am Ostkreuz,

Verspätungen von bis zu 30 Minuten auf S3/S5/S7
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Henning
Zitat
Flexist
Zitat
Henning
Auf den Ringbahnlinien S41 und S42 wäre ein Aussetzen eher sinnlos, weil die Verspätung dadurch so gut wie nicht aufgeholt werden kann.

Begründe mal deine Aussage.

Die Züge der Linien S41 und S42 fahren in jeweils nur einer Richtung und haben eigentlich keinen Endbahnhof. Aus diesem Grund hat ein vorzeitiges Aussetzen keine Auswirkung auf die Verspätung, weil die Fahrtstrecke dadurch nicht kürzer wird.

So und nun überleg mal, wie pünktlich die anderen Züge dahinter werden, wenn der Pulk aufläuft.
Nun überleg mal was das für Dienstpläne, Ablösungen, Pausen bedeutet..
Na ????

T6JP

Die Ablösungen und Pausen für die Fahrer finden auf irgendeinem Bahnhof statt, ohne den Zug auszusetzen.
Zitat
Henning

Die Ablösungen und Pausen für die Fahrer finden auf irgendeinem Bahnhof statt, ohne den Zug auszusetzen.

Die Ablösungen und Pausen finden nicht auf irgendeinem Bahnhof statt, sondern ganz konkret in Südkreuz und Treptower Park, in seltenen Fällen auch mal in Gesundbrunnen. Henning, verstehe es doch mal. Wenn du im Kreis fährst, ne 20-Minutenlücke vor dir hast, der 6 Züge im Minutentakt folgen, wird der Stau immer größer. Da ist es das Beste, Züge rauszunehmen und ne Runde später wieder einzusetzen.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.10.2019 02:01 von Railroader.
Zitat
Henning
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Henning
Zitat
Flexist
Zitat
Henning
Auf den Ringbahnlinien S41 und S42 wäre ein Aussetzen eher sinnlos, weil die Verspätung dadurch so gut wie nicht aufgeholt werden kann.

Begründe mal deine Aussage.

Die Züge der Linien S41 und S42 fahren in jeweils nur einer Richtung und haben eigentlich keinen Endbahnhof. Aus diesem Grund hat ein vorzeitiges Aussetzen keine Auswirkung auf die Verspätung, weil die Fahrtstrecke dadurch nicht kürzer wird.

So und nun überleg mal, wie pünktlich die anderen Züge dahinter werden, wenn der Pulk aufläuft.
Nun überleg mal was das für Dienstpläne, Ablösungen, Pausen bedeutet..
Na ????

T6JP

Die Ablösungen und Pausen für die Fahrer finden auf irgendeinem Bahnhof statt, ohne den Zug auszusetzen.

Aber nicht wenn der Fahrplan platzt!!
Mann begreife endlich das ist keine Modelleisenbahn mit Plastefiguren als Bedienstete!!
Schau Dir mal so ein Dienstplangefüge an, und dann schreibe erst dann Deine Theorien hier rein!

T6JP
Zitat
Railroader
Zitat
Henning

Die Ablösungen und Pausen für die Fahrer finden auf irgendeinem Bahnhof statt, ohne den Zug auszusetzen.

Die Ablösungen und Pausen finden nicht auf irgendeinem Bahnhof statt, sondern ganz konkret in Südkreuz und Treptower Park, in seltenen Fällen auch mal in Gesundbrunnen. Henning, verstehe es doch mal. Wenn du im Kreis fährst, ne 20-Minutenlücke vor dir hast, der 6 Züge im Minutentakt folgen, wird der Stau immer größer. Da ist es das Beste, Züge rauszunehmen und ne Runde später wieder einzusetzen.

Als ich zwischen 2008 und 2012 während der Ausbildungszeit in Potsdam am Wochenende manchmal die ganze Runde mit der Ringbahn gefahren bin, ist mir der Fahrerwechsel schon aufgefallen. Nur ich habe mir die Bahnhöfe nicht gemerkt.

Mit dem Aussetzen hast du Recht, aber die Wartezeit bis zum Einsetzen dürfte im Vergleich zu den normalen Linien wesentlich länger sein.
...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.10.2019 23:28 von Henning.
Zitat
Henning

Mit dem Aussetzen hast du Recht, aber die Wartezeit bis zum Einsetzen dürfte im Vergleich zu den normalen Linien wesentlich länger sein.

Es geht ja darum, den Ring am Ende möglichst wieder stabil zu bekommen. Das funktioniert halt nicht, wenn du ne 20 Minutenlücke hast und dahinter Folgen 5 Züge im Minutentakt. Die Verspätung des ersten Zuges wird von Runde zu Runde immer größer. Von daher musst du Züge rausnehmen und sie dann eine Runde später wieder in die Lücke einsetzen.
Zitat
Railroader
Zitat
Henning

Mit dem Aussetzen hast du Recht, aber die Wartezeit bis zum Einsetzen dürfte im Vergleich zu den normalen Linien wesentlich länger sein.

Es geht ja darum, den Ring am Ende möglichst wieder stabil zu bekommen. Das funktioniert halt nicht, wenn du ne 20 Minutenlücke hast und dahinter Folgen 5 Züge im Minutentakt. Die Verspätung des ersten Zuges wird von Runde zu Runde immer größer. Von daher musst du Züge rausnehmen und sie dann eine Runde später wieder in die Lücke einsetzen.

Zumal es ja keine Stunde sein muß. Wenn da einer mit +20' rumgondelt und der erste Folgezug dann 2 min später folgt, nimmt man den raus und läßt ihn z. B. 5 min vor dem arg verspäteten wieder einsetzen, also nach etwa 45 min.

Dennis
45 Minuten wäre eine verhältnismäßig lange Zeit.
20 Mio Euro muß die GmbH an den Berliner Senat zurückzahlen aufgrund nicht erreichter Vorgaben, um es human auszudrücken.

[mobil.berliner-kurier.de]
Da hat das Ostkreuz in seinem Bauzustand wohl durchgehauen.
Zitat
micha774
20 Mio Euro muß die GmbH an den Berliner Senat zurückzahlen aufgrund nicht erreichter Vorgaben, um es human auszudrücken.

[mobil.berliner-kurier.de]

Die Morgenpost berichtet heute auch, und etwas ausführlicher:
https://www.morgenpost.de/berlin/article227375507/S-Bahn-faehrt-etwas-puenktlicher-als-im-Vorjahr.html

Hier wird die deutliche Verbesserung bei Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Abbau von verfrühten Abfahrten bei der S-Bahn herausgestellt. Insgesamt also ein positiver und begrüßenswerter Trend.

Viele Grüße
André
Verfrühungen bei der S-Bahn??? Ich hab sehr gelacht.
Zitat
micha774
Verfrühungen bei der S-Bahn??? Ich hab sehr gelacht.

Bemerke ich bei der "S5 im Asyl" gerade. Wirklich!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen