Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg IV.Quartal 2018
geschrieben von IsarSteve 
Zitat
Havelländer
Zitat
Latschenkiefer
Aber D-Wege gibt es nur im Bahnhof.

Wie kommst du denn da drauf?

Weil es auf der Strecke inkl. Einfahrsignale "Gefahrpunktabstand" heißt.

Zitat
Wikipedia
In der Terminologie der Deutschen Bahn wird der Durchrutschweg hinter Einfahr- und Blocksignalen Gefahrpunktabstand (sicherungstechnisch Schutzabschnitt) genannt, weil dieser stets frei gehalten werden muss und nicht für andere Fahrstraßen (insbesondere Rangierfahrstraßen) zur Verfügung steht. Fahrten auf der freien Strecke können sicherungstechnisch immer und ohne Zustimmung der folgenden Betriebsstelle erfolgen. Der Durchrutschweg hinter Zwischen- und Ausfahrsignalen hingegen wird nach Halt des Zuges vor dem Hauptsignal aufgelöst und kann für andere Fahrstraßen beansprucht werden.

Zitat
Havelländer
Was den angeblichen Prellbock am Hp Templin Stadt betrifft, das einzurichten wäre größt möglicher Unsinn, da somit keinerlei Umleiterverkehr stattfinden könnte und die ganze Strecke ab Milmersdorf als Stichstreckenblock hergerichtet werden müßte.
Die alten Bahnsteige in Templin werden nicht mehr benutzt, für die RB aus Löwenberg wurde ein neuer Bahnsteig errichtet. Logische Konsequenz wäre am Nachbargleis für die RB aus Eberswalde ebenfalls einen Bahnsteig zu errichten. Vielleicht kommt das ja noch wenn die Fahrgastzahlen einen Betrieb über das Probestadium hinaus rechtfertigten.

Dazu hat Jay schon den richtigen Hinweis gegeben, dass es sich um die "obere" Strecke handelt. "Unten" kann weiterhin durchgefahren werden, was ja wohl ab und an bei umgeleiteten Güterzügen gemacht wird.
Zitat
Latschenkiefer
Weil es auf der Strecke inkl. Einfahrsignale "Gefahrpunktabstand" heißt.

Stimmt, hab ich wohl was verwexelt ... bin kein Bahner :-)

Zitat
Latschenkiefer
Dazu hat Jay schon den richtigen Hinweis gegeben, dass es sich um die "obere" Strecke handelt. "Unten" kann weiterhin durchgefahren werden, was ja wohl ab und an bei umgeleiteten Güterzügen gemacht wird.

Okay das hab ich dann wohl falsch verstanden weil wir die ganze Zeit über die neue Strecke sprachen und die Leefahrt des VT vom Hp Templin Stadt nach Templin Bahnhof.
Aus der anderen Richtung ließe sich natürlich gut ein Prellbock vor den Bü setzen, was aber trotzdem die Änderung der Sicherungstechnik bedeuten würde oder fährt der VT von Templin Bf nach Templin Stadt auf Ersatzsignal oder Befehl oder ist gar schon ein Stichstreckenblock eingerichtet worden?
Bis zum nächsten Bahnhof kommt ja nichts mehr selbst wenn man das Schwellenkreuz und die Sh Tafel wegnimmt.
Der Schleifzug ist gerade mit Lore Landsberger Allee stadtauswärts unterwegs. Vielleicht schafft jemand ein Foto zu schießen.
Achtwagenzug HK 1012+1003 erreicht auf der U1 den Bahnhof Möckernbrücke Richtung Uhlandstraße




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.2019 20:33 von Maju1999.
Zitat
Maju1999
HK Vollzug 1012+1003 erreicht auf der U1 den Bahnhof Möckernbrücke Richtung Uhlandstraße

Den Begriff "Vollzug" findet man auf landeseigenen Webseiten [www.berlin.de] etwa 14800 Mal.
Auf dem netten Foto ist dagegen ein Achtwagenzug des BVG-U-Bahnbetriebes abgebildet.

Angenehm ist das ausreichende Platzangebot im Kreuzberger Streckenabschnitt. Seit Umsetzung der Schnapsidee mit der Verlängerung der U3 und Ausdünnung der U1 war die Zugfolge auf dieser Strecke nie so stetig gewesen wie gestern.

[träum]Wie schön wäre es, diesen Zustand nach der Baustelle beizubehalten ... [/träum]

so long

Mario
Zitat
Latschenkiefer
Dazu hat Jay schon den richtigen Hinweis gegeben, dass es sich um die "obere" Strecke handelt. "Unten" kann weiterhin durchgefahren werden, was ja wohl ab und an bei umgeleiteten Güterzügen gemacht wird.

Zitat
Havelländer
Okay das hab ich dann wohl falsch verstanden weil wir die ganze Zeit über die neue Strecke sprachen und die Leefahrt des VT vom Hp Templin Stadt nach Templin Bahnhof.
Aus der anderen Richtung ließe sich natürlich gut ein Prellbock vor den Bü setzen, was aber trotzdem die Änderung der Sicherungstechnik bedeuten würde oder fährt der VT von Templin Bf nach Templin Stadt auf Ersatzsignal oder Befehl oder ist gar schon ein Stichstreckenblock eingerichtet worden?
Bis zum nächsten Bahnhof kommt ja nichts mehr selbst wenn man das Schwellenkreuz und die Sh Tafel wegnimmt.

Ja, da muss etwas am Bahnübergang gemacht werden, weil dieser ist dann ja nur noch eingleisig.
Die Ausfahrt Richtung Templin Stadt ist (wenn meine Unterlagen stimmen) auch heute schon eine Ausfahrt in den Stichstreckenblock.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.2019 17:42 von Latschenkiefer.
Während die meisten 71er auf der U1 unterwegs waren, fuhr ein 6-Wagenzug dieses Typs heute auf der U3

Die Beschilderung dieses Wagens war anscheinend kaputt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.2019 23:02 von Henning.
Zitat
Henning
Die Beschilderung dieses Wagens war anscheinend kaputt.

Auf welches Bild beziehst Du Dich? Das Zielschild des Hk ist in der Tat defekt und wird in den nächsten Tagen von der Werkstatt repariert, das Zielschild des A3L 71 ist dagegen intakt. Da hatte der Fahrer nur nicht richtig gekurbelt.
Henning könnte aber auch recht haben. Sind denn überhaupt noch A3L mit manueller Steuerung unterwegs? Kann es auf dem Bild leider nicht erkennen.
Denn mittlerweile (in den letzten Jahren) wurden Rollbandkassetten eingebaut die automatisch gesteuert werden.

NEU: Zielanzeigenverzeichnis 2018/2019 online: www.graphxberlin.de
Mein Tipp: Während des Fotos drehte sich das Rollband ganz planmäßig und ordnungsgerecht.
Zitat
PassusDuriusculus
Mein Tipp: Während des Fotos drehte sich das Rollband ganz planmäßig und ordnungsgerecht.

Nein, der fuhr schon so in den Bahnhof rein und dem Rollband in dieser Position.
Zitat
Maju1999
Zitat
PassusDuriusculus
Mein Tipp: Während des Fotos drehte sich das Rollband ganz planmäßig und ordnungsgerecht.

Nein, der fuhr schon so in den Bahnhof rein und dem Rollband in dieser Position.

Die A3L71 haben alle manuelle Rollbänder. Es sind auch die letzten Fahrzeuge der BVG, wo noch gekurbelt wird.
Zitat
Bd2001
Zitat
Henning
Die Beschilderung dieses Wagens war anscheinend kaputt.

Auf welches Bild beziehst Du Dich? Das Zielschild des Hk ist in der Tat defekt und wird in den nächsten Tagen von der Werkstatt repariert, das Zielschild des A3L 71 ist dagegen intakt. Da hatte der Fahrer nur nicht richtig gekurbelt.

Ich beziehe mich auf das zweite Bild mit dem A3L71. Woher kannst du wissen, dass das Zielschild dort nicht defekt ist?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.01.2019 22:56 von Henning.
Zitat
Henning
Zitat
Bd2001
Zitat
Henning
Die Beschilderung dieses Wagens war anscheinend kaputt.

Auf welches Bild beziehst Du Dich? Das Zielschild des Hk ist in der Tat defekt und wird in den nächsten Tagen von der Werkstatt repariert, das Zielschild des A3L 71 ist dagegen intakt. Da hatte der Fahrer nur nicht richtig gekurbelt.

Ich beziehe mich auf das zweite Bild mit dem A3L71. Woher kannst wissen, dass das Zielschild dort nicht defekt ist?

Die Zielbeschilderung der A3L71 ist sehr rubust. Da geht nicht so schnell etwas kaputt. Es gab zwar in letzter Zeit nur Probleme wenn die Zahnräder wegen Abnutzung nicht mehr ineinander greifen und das Zielband der Kurbelbewegung nicht mehr folgt. Dann steht aber noch das alte Ziel und der Fahrer meldet den Defekt. Dazu gab es aber in den letzten Tagen keine Meldung.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen