Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Juni 2019
geschrieben von Nicolas Jost 
Auf der 16 gibt es heute einen 90- (vormittags) bzw. 100- (nachmittags) Minuten-Takt.
Jedes WE wieder, für diese Linien ist schlicht kein Personal mehr da.

T6JP
Sehr schade finde ich nur, dass es nicht mal für einen Hinweis in den ÖPNV-Apps reicht, weder bei den einzelnen Fahrten noch bei allen Fahrten der Linie an sich ist irgendein Hinweis zu finden, an den DAISYs genau so wenig.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.06.2019 12:49 von VBB/HVV.
Der Knackpunkt ist dabei wohl, das der Disponent nachts kurzfristig entscheidet, was früh nicht vom Hof rollt.
Eine automatische Weiterleitung von IVU an das ganze Appgedöns etc gibts dabei nicht.
Und um das händisch nachzupflegen fehlts auch wieder an Leuten=Teufelkreis.

T6JP
Sollte es nicht bald eine IVU-Nachfolgesoftware geben? Hoffentlich funktioniert das dort dann automatisch.

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Die Echtzeitdaten müssten ja automatisch von den Fahrzeugen über irgendeine Datenverarbeitung zu den Datenquellen der Apps und Internetdienste gelangen. Da fände ich es dann zumindest gut, wenn da steht, dass die Fahrten ausfallen, wenn sich kein Fahrzeug auf die entsprechende Linie/Umlauf angemeldet hat. Klar, man kann auch aus Erfahrung wissen, dass keine Echtzeit oft Ausfall bedeutet, aber so wäre man fast sicher und das müsste niemand händisch einpflegen.
Der 18:30-Zug nach Stralsund ist brechend voll. Dass da Chaos ausbricht, wenn der gerade mit schätzungsweise 300 Menschen besetzte Fahrradwagen fehlt, wundert mich gar nicht.
def
Re: Kurzmeldungen Juni 2019
23.06.2019 07:40
In einem Tagesspiegel-Bericht zum seit einer Dekade geplanten oder auch nicht geplanten Kiezbus Blankenburg ist eine Schriftliche Anfrage des Linken-Abgeordneten Kristian Ronneburg zu einzurichtenden Bushaltestellen verlinkt. Darin sind auch geplante Haltestelle aufgezählt:

Zitat

- Haltestellenpaar Berliner Rathaus im Bereich des neuen U-Bahnhofes,
- Haltestellenpaar Boyenstraße Linie 120 zur besseren Gebietserschließung,
- 2 Haltestellenpaare in der Forckenbeckstraße zur Neuerschließung,
- Endstelle Papenberger Weg Linie 136 zur Neuerschließung,
- 15 Haltestellen zur Neuerschließung des geplanten „Clean-Tec[h]-Parks“ Marzahn,
- Mehrere Haltestellen für einen geplanten Kiezbus im Ortsteil Blankenburg,
- Neues Haltestellenpaar U Weinmeisterstraße für den Nachtbusverkehr,
- Haltestelle im Bereich der Endstelle Aubertstraße zur Erschließung von Martha-Aue/ Elisabeth-Aue,
- Friederike-Nadig-Str. Fahrtrichtung Ost und Lieselotte-Berger-Platz Fahrtrichtung Ost. In Fahrtrichtung West sind beide Haltestellen bereits vorhanden,
- Die Haltestelle Lieselotte-Berger-Str. Fahrtrichtung Nord wird hinter die Kreuzung verlegt,
- Jungfernstieg, Marienstr. sowie Ostpreußendamm/ Königsberger Str. (jeweils beide Richtungen), Carstennstr./ Ringstr. sowie die Bahnhofstraße.

Weiß jemand, welche geplanten Linienmaßnahmen sich dahinter verbergen? Und was hat es mit den im letzten Punkt genannten Haltestellen auf sich - die bestehen doch schon?
Sehr löbliche Fahrgastinformation in der VBB App:

Bei jeder zweiten Fahrt des Ersatzbusses der S2 nördl. von Blankenburg steht sinngemäß

Aus betrieblichen Gründen ist der Ersatzverkehr unregelmäßig, es kann nur ein 20-Minuten-Takt sicher angeboten werden, diese Fahrt könnte evtl. ausfallen....


Soweit zur guten Fahrgastinformation,

meine Fahrt bestand aber aus den üblichen 2 Bussen pro S-Bahn-Zug. Bevor man also den Zwischentakt ausfallen lässt könnte man doch einfach alle 10 Minuten 1 Bus fahren lassen anstatt alle 20 Minuten 2 Busse.
Hierzu eine Frage: Der 136 fährt bis Papenberge... welche Wendemöglichkeit wird er nutzen?

Das Einbahnstraßendreieck an der Waldmeisterstraße? Oder wird dort was Neues geschaffen?

Es grüßt - der Fuchs ;-)
Zitat
BVG-Fuchs
Hierzu eine Frage: Der 136 fährt bis Papenberge... welche Wendemöglichkeit wird er nutzen?

Das Einbahnstraßendreieck an der Waldmeisterstraße? Oder wird dort was Neues geschaffen?

Nein, es steht da "Papenberger Weg". In der Zufahrt zum neuen Wohngebiet wird höchstwahrscheinlich die neue Wendestelle entstehen.
Die bisherige End- und Wendestelle am Aalemannufer ist ja schon seit einigen Jahren unzureichend. Einerseits von der Kapazität, dem Betriebsablauf und des Einzugsgebietes.
Oh mein Fehler.
Sehr interessant. Also unfefähr dort, wo früher die Haltestelle "Kraftwerk Oberhavel" war, nehme ich an.

Es grüßt - der Fuchs ;-)
Das wird allerdings erst noch alles gebaut. Bis jetzt ist der Papenberger Weg eine bessere Baustellenzufahrt.

Gruß aus dem Speckgürtel :-)

Regio + S-Bahn + U-Bahn + Tram + Bus = nur gemeinsam stark
Zitat
BVG-Fuchs
Oh mein Fehler.
Sehr interessant. Also unfefähr dort, wo früher die Haltestelle "Kraftwerk Oberhavel" war, nehme ich an.

Die Endstelle Kraftwerk sogar.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Nahverkehrsplan
Die bisherige End- und Wendestelle am Aalemannufer ist ja schon seit einigen Jahren unzureichend. Einerseits von der Kapazität, dem Betriebsablauf und des Einzugsgebietes.

Die Endstelle Aalemannufer passt schon, nur ist die BVG so doof und hat die Abfahrtshaltestelle nie auf die andere Straßenseite verlegt. Damit wäre neben der hergestellten Barrierefreiheit auch das Abfahrtslotto Richtung Spandau beseitigt. Die Straßen in dem Wohngebiet wurden damals übrigens extra so gebaut, dass dort keine Busse fahren können.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Nein, die Endstelle Aalemannufer ist einfach nur eine Zumutung. Die wird nur von der Hertzallee getopt.
Du musst quasi ständig bereit sein vorzuziehen, doch manchmal darfst du eben nicht vorziehen, wenn dein Hintermann nämlich aussetzt.
Dazu passen da gar keine zwei Wagen ordnungsgemäß hin. Und die Einstiegsposition in der Höhe verstand ich auch nie. Da wo der zweite Mast steht, da kann man gut halten und es können auch Leute in durch die Tür 2 einsteigen... Aber da fehlt wohl einfach wieder einer, der mal was in die Hand nehmen will.
Jut, wir halten also fest, was 50 Jahre funktionierte ist mit dem heutigen Berufsbild einiger Fahrer nicht mehr vereinbar.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Momentan fahren keine Regionalzüge S Ostkreuz (oben) an, sie enden entweder in Lichtenberg (RB12, RB25) oder halten nicht in S Ostkreuz und S Schöneweide (RB24). Die Züge, die unten enden und beginnen (jede zweite RB12/RB25, RB26) fahren S Ostkreuz an.
def
Re: Kurzmeldungen Juni 2019
25.06.2019 09:43
Zitat
B-V 3313
Jut, wir halten also fest, was 50 Jahre funktionierte ist mit dem heutigen Berufsbild einiger Fahrer nicht mehr vereinbar.

Nachdem den Busfahrern seit über zwei Jahrzehnten vermittelt wird, dass sie eigentlich nur lästige Kostenfaktoren sind, völlig verständlich.

Wie ist der Aufenthalt an der Endhaltestelle den rechtlich geregelt? Als Pausenzeit oder als Arbeitszeit? Und wenn als Pausenzeit: auf welcher Grundlage sollte sich der Fahrer bereithalten, bei Bedarf den Bus vorzuziehen?
Zitat
def
Nachdem den Busfahrern seit über zwei Jahrzehnten vermittelt wird, dass sie eigentlich nur lästige Kostenfaktoren sind, völlig verständlich.

Das Thema gab es auch schon vor fünf Jahrzehnten, die Arbeitsbedingungen waren auch nicht besser.

Zitat
def
Wie ist der Aufenthalt an der Endhaltestelle den rechtlich geregelt? Als Pausenzeit oder als Arbeitszeit?

Das ist unterschiedlich.

Zitat
def
Und wenn als Pausenzeit: auf welcher Grundlage sollte sich der Fahrer bereithalten, bei Bedarf den Bus vorzuziehen?

Das hat man früher ganz elegant gelöst: die Fahrer wurden durchgehend bezahlt. Dafür musste als - von der Gewerkschaft abgesegnete - Gegenleistung ab und zu vorgezogen werden.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen