Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Auf ins Pankower Mexiko-Viertel - SPD will U2, U3 und U8 verlängern
geschrieben von B-V 3313 
Zitat
phönix
Auch eine Hochbahn kann oberhalb des Geländeniveaus mit Dämmeno0der Brückenkonstruktionen gebaut werden, aber viele Streckenabschnitte werden auch auf Geländeniveau ausgeführt werden können. Wie hoch dürfte der Zusatzaufwand sein, den eine Hochbahn Trasse gegenüber einer Straßenbahntrasse erfordert?

Das [Strecken auf Geländeniveau, nachträgliche Anmerkung] halte ich innerhalb Berlins eigentlich aus städtebaulichen Gründen für alle auch nur angedachten U-Bahn-Projekte für ausgeschlossen, wäre die U-Bahn-Trasse doch dann eine starke räumliche Barriere, die Stadtteile voneinander trennt (zumal ja, anders als bei Eisenbahn- und Straßenbahnstrecken, auch keine ebenerdigen Gleisquerung erwünscht sind). Das würde wiederum vor allem den beiden umweltfreundlichsten Fortbewegungsarten, dem Fuß- und Radverkehr, schaden, was auch nicht im Sinne einer Verkehrswende sein kann.

In Frage käme das v.a. dort, wo eh eine räumliche Barriere vorhanden ist, z.B. ein Fluss, eine Bahnstrecke oder eine Autobahn. Dieser Fall wäre z.B. bei der U7-Verlängerung dort gegeben, wo sie parallel zur A113 verliefe, zwischen den beiden megawichtigen Bahnhöfen "Schönefelder Seen" und "Airtown" ("Autobahnausfahrt" wäre der ehrlichere Name).



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.02.2021 08:07 von def.
Eine Airtown lässt sich sicher ausschließlich mit einer Hochbahn erreichen. Lufttaxis sind mir noch nicht bekannt.

Mein Vorschlag um alle nicht vorhanden Verkehrsprobleme zu lösen, nebenbei kann man die U4 auch auf eine vernünftige Länge bringen.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange
Auch gut, wie professionell du das eingearbeitet hast. Welche Software hast du genutzt? ;)
Ohne Stationsvorschläge mittendrin?
Ja, das ist eine U4 nach meinem Geschmack. Die ersetzt so gleich wenigstens noch ein paar Straßenbahnprojekte!

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
def
Das halte ich innerhalb Berlins eigentlich aus städtebaulichen Gründen für alle auch nur angedachten U-Bahn-Projekte für ausgeschlossen, wäre die U-Bahn-Trasse doch dann eine starke räumliche Barriere, die Stadtteile voneinander trennt (zumal ja, anders als bei Eisenbahn- und Straßenbahnstrecken, auch keine ebenerdigen Gleisquerung erwünscht sind). Das würde wiederum vor allem den beiden umweltfreundlichsten Fortbewegungsarten, dem Fuß- und Radverkehr, schaden, was auch nicht im Sinne einer Verkehrswende sein kann.

In Frage käme das v.a. dort, wo eh eine räumliche Barriere vorhanden ist, z.B. ein Fluss, eine Bahnstrecke oder eine Autobahn. Dieser Fall wäre z.B. bei der U7-Verlängerung dort gegeben, wo sie parallel zur A113 verliefe, zwischen den beiden megawichtigen Bahnhöfen "Schönefelder Seen" und "Airtown" ("Autobahnausfahrt" wäre der ehrlichere Name).

Das sehe ich etwas anders.
Eine viel größere räumliche Barriere als eine Straßenbahn oder auch eine mehrspurige Straße ergibt sich durch eine aufgeständerte Strecke auch nicht. Gerade bei der favorisierten U7-Verlängerung sehe ich an beiden Enden Potenzial. Dafür müsste sicherlich eine direkte Linienführung durch die Wilhelmstraße in Spandau und Waltersdorfer Chaussee in Rudow gewählt werden. Aber wenn ich an vergleichbare Vorstadtstrecken in anderen Städten denke (es sind einige, die mir einfallen, von Amsterdam bis Taipeh), ist das mehr als denkbar. Es ist halt nicht das, was die Anwohner wollen.
Zitat
hvhasel
Das sehe ich etwas anders.
Eine viel größere räumliche Barriere als eine Straßenbahn oder auch eine mehrspurige Straße ergibt sich durch eine aufgeständerte Strecke auch nicht.

Ich glaube, wir haben uns missverstanden: mir ging es natürlich um die Strecken auf Geländeniveau. (Das von mir ausgewählte Zitat war in dieser Hinsicht auch nicht ganz eindeutig, tut mir Leid.)
Zitat
B-V 3313
Ja, das ist eine U4 nach meinem Geschmack. Die ersetzt so gleich wenigstens noch ein paar Straßenbahnprojekte!

Nicht ganz. Ohne Abzweige nach Arkenberge und Rauchfangswerder scheint mir der verkehrliche Sinn nicht gegeben zu sein.
Die Hoffnung habe ich aufgegeben. Konradshöhe und Habichtswald müssen ja auch ohne auskommen.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Die Hoffnung habe ich aufgegeben. Konradshöhe und Habichtswald müssen ja auch ohne auskommen.

Ohne U4, klar! Aber Habichtswald ist doch nach gängigen CDU-Konzepten an die U135 Kleinmachnow - Wannsee - Dallgow-Döberitz angeschlossen, und Konradshöhe an die U222 Tegel - Schönwalde. Dahingegen sollen Rauchfangswerder, Wernsdorf und Ziegenhals weiterhin ohne U-Bahn auskommen?
Schwierig. Leg noch Steinstücken drauf und ich bin dabei!

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Falkenhagener Feld - Tegelort - Lübars - MV fehlt...
Wir müssen unsere Ressourcen schon auf wirklich wichtige Projekte konzentrieren. Hier geht es um ein Projekt von galaktischer Bedeutung. Die Vogonen haben die Projektunterlagen auch bereits ausgelegt. Es ist praktisch alles geplant!
Zitat
Flexist
Ohne Stationsvorschläge mittendrin?

Jetzt auch mit Stationsvorschlägen und Namen, mit Paintqualität erstellt.



—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange
Was, so wenig Stationen nur? Du hast wohl die Berliner Idee einer U-Bahn vergessen. Sie hat so oft wie möglich anzuhalten, um die Baukosten so hoch wie möglich zu halten und so viel wie möglich beim Oberflächen-ÖPNV einsparen zu können.

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!
Ey Leute, irgendwann ist doch auch mal wieder gut. Schaukelt euch bitte nicht schon wieder mit immer übertriebeneren Albernheiten gegenseitig hoch. :(

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Ich fand in meinem Beitrag einen meines Erachtens wichtigen Fehler im Berliner Konzept einer U-Bahn wieder, das passt doch wohl zum Thema.

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!
"Trappenfelde, an der Tram" würde als Stopp kurz vor Altlandsberg übrigens sehr gut passen.
Zitat
def
Ich glaube, wir haben uns missverstanden: mir ging es natürlich um die Strecken auf Geländeniveau. (Das von mir ausgewählte Zitat war in dieser Hinsicht auch nicht ganz eindeutig, tut mir Leid.)

Ah okay, dann ist klar. Danke für die Präzisierung.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen