Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurioses 2020
geschrieben von LariFari 
Re: Kurioses 2020
03.10.2020 09:24
Zitat
Logital
Zitat
Philipp Borchert
Aber die BVG hat eben um die 1400 Busse, für die eine vollwertige Lösung so kurzfristig nicht machbar gewesen wäre.

Diese Logik werde ich nie verstehen. Hätten wir in Berlin jetzt 10 Betrieb der Größe des Leverkusener Betriebes statt eij Betrieb in Größe der BVG, wäre eine Lösung dann kurzfristig umsetzbar?

Möglicherweise schon, spekuliere ich mal. Wenn die RVG¹, die PVG², die LVG³, die MHVG⁴, die TKVG⁵, die NVG⁶, die TSVG⁷, SZVG⁸, die SVG⁹, die CWVG¹⁰, die MVG¹¹ und die FKVG¹² jeweils nur für ihre bezirkseigenen knapp 120 Busse die Scheiben kaufen würden, würde das vielleicht nicht die Ausschreibungsschwelle überschreiten und jeder Bezirk könnte für sich die Scheiben einfach im nächsten Laden kaufen. Da nun aber die BVG¹³ die Scheiben für alle 1400 Busse zusammen besorgen will/muss, muss sie eine zeitraubende Ausschreibung starten. ­– Wie gesagt, nur eine Vermutung von mir.

¹Reinickendorfer Verkehrsbetriebe
²Pankower Verkehrsbetriebe
³Lichtenberger Verkehrsbetriebe
⁴Marzahn-Hellersdorfer Verkehrsbetriebe
⁵Treptow-Köpenicker Verkehrsbetriebe
⁶Neuköllner Verkehrsbetriebe
⁷Tempelhof-Schöneberger Verkehrsbetriebe
⁸Steglitz-Zehlendorfer Verkehrsbetriebe
⁹Spandauer Verkehrsbetriebe
¹⁰Charlottenburg-Wilmersdorfer Verkehrsbetriebe
¹¹Mittlere Verkehrsbetriebe
¹²Friedrichshain-Kreuzberger Verkehrsbetriebe
¹³Berliner Verkehrsbetriebe
Re: Kurioses 2020
03.10.2020 09:48
Wenn deine Betriebe jeder einen eigenen Betriebshof samt Werkstattpersonal hätten, dann könnte es ähnlich schnell gehen wie in Leverkusen. So dauert es, aber es passiert ja nicht nichts derzeit.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Kurioses 2020
03.10.2020 10:04
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
FlO530
frag mich nicht, warum da "CITY" danebensteht. Vielleicht, weil die Bahnhöfe der Gleichstellung einem City-Ticket-Bereich angehören.

Wo neben denn? Ich kenne nur "$ZIELORT+City", das bedeutet dann, daß der ÖPNV am Zielort benutzt werden kann. Eine Fahrkarte nach "Berlin+City" gilt im kompletten ÖPNV in den Tarifbereichen Berlin A und B. Dazu gehören seltsamerweise auch die nichtgleichgestellten Bahnhöfe um Wannsee und Spandau herum.

In der Tabelle zu den tariflichen Gleichstellungen bundesweit steht der Gleichstellungs-Typ "City" drin.
Genau, mit Berlin+City kann man im gesamten Stadtgebiet fahren, also auch nach Spandau.

Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
FlO530
Es gibt jetzt die drei Sammelbezeichungen und dazu noch "Flughafen BER" für die beiden Flughafenbahnhöfe und Waßmannsdorf. Diese werden analog auch bei Super Sparpreisen ohne City aufgedruckt.

Die Flughafen-Geschichte habe ich jetzt mal ganz bewußt außenvorgelassen, um die Sache nicht noch weiter aufzublähen; ist ja schließlich auch nicht Berlin.

Sorry! Da hast du recht..

Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
FlO530
Und ja, die neue Regelung ist zwar flexibler, aber für die Stationen im B-Bereich noch undurchschaubarer und für Fahrgäste wie tarifunkundige Kontrolleure schwierig zu beherrschen.

Mich würde dabei mal interessieren, ob denn auch Fahrkarten nach "Berlin-Wannsee+City" bzw. "Berlin-Spandau+City" ausgegeben werden und wie es da mit dem City-Bereich aussieht. Ich glaube, ich werde diese Frage auch mal im ICE-Treff oder bei DSO stellen.

Ja, hatte ich berufsbedingt auch schon gelegentlich in der Hand. Mit "Berlin-Wannsee+City" und "Berlin-Spandau+City" muss man in Wannsee bzw. Spandau natürlich zwingend den Fernzug verlassen (keine Gleichstellung), hat sonst aber die Nutzung des Nahverkehrs im Rahmen des City-Tickets in Berlin AB drin.
Die paradoxe Hamburger Regelung, dass "Hamburg-Harburg+City" einen viel kleineren Bereich als "Hamburg+City" umfasst, gibt es in Berlin zum Glück nicht.
Zitat
Jumbo
Wenn die [einzelnen Verkehrsbetriebe] jeweils nur für ihre bezirkseigenen knapp 120 Busse die Scheiben kaufen würden, würde das vielleicht nicht die Ausschreibungsschwelle überschreiten und jeder Bezirk könnte für sich die Scheiben einfach im nächsten Laden kaufen. Da nun aber die BVG¹³ die Scheiben für alle 1400 Busse zusammen besorgen will/muss, muss sie eine zeitraubende Ausschreibung starten. ­

Könnte die BVG diese vermaledeite Ausschreibung nicht umgehen, indem sie die Scheiben peu à peu kauft? Es ist ja auch ein logistisches Problem, da die 1.400 Scheiben ja bis zum Einbau irgendwo gelagert werden müssen.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Re: Kurioses 2020
03.10.2020 10:16
Es sind keine 1400 Schreiben. Dieses Jahr sollen 1053 Schreiben verbaut werden, die restlichen rund 350 Wagen werden in nächster Zeit abgestellt.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Kurioses 2020
03.10.2020 15:46
Frau Nelken hat sich diesbezüglich nur dazu geäußert, dass es schwer sei genügend Scheiben zu bekommen. Ob dafür eine Ausschreibung nötig ist kommt zumindest aus dem Interview auf [www.berliner-zeitung.de] nicht heraus.

Das solche Scheiben jetzt Standard auch bei Neubestellungen sein sollen könnte bei älteren Zeitgenossen zu einem Déjà-vu führen.
[m.tagesspiegel.de]
Re: Kurioses 2020
04.10.2020 12:17
Zitat
Jumbo
Zitat
Logital
Zitat
Philipp Borchert
Aber die BVG hat eben um die 1400 Busse, für die eine vollwertige Lösung so kurzfristig nicht machbar gewesen wäre.

Diese Logik werde ich nie verstehen. Hätten wir in Berlin jetzt 10 Betrieb der Größe des Leverkusener Betriebes statt eij Betrieb in Größe der BVG, wäre eine Lösung dann kurzfristig umsetzbar?

Möglicherweise schon, spekuliere ich mal. Wenn die RVG¹, die PVG², die LVG³, die MHVG⁴, die TKVG⁵, die NVG⁶, die TSVG⁷, SZVG⁸, die SVG⁹, die CWVG¹⁰, die MVG¹¹ und die FKVG¹² jeweils nur für ihre bezirkseigenen knapp 120 Busse die Scheiben kaufen würden, würde das vielleicht nicht die Ausschreibungsschwelle überschreiten und jeder Bezirk könnte für sich die Scheiben einfach im nächsten Laden kaufen. Da nun aber die BVG¹³ die Scheiben für alle 1400 Busse zusammen besorgen will/muss, muss sie eine zeitraubende Ausschreibung starten. ­– Wie gesagt, nur eine Vermutung von mir.

¹Reinickendorfer Verkehrsbetriebe
²Pankower Verkehrsbetriebe
³Lichtenberger Verkehrsbetriebe
⁴Marzahn-Hellersdorfer Verkehrsbetriebe
⁵Treptow-Köpenicker Verkehrsbetriebe
⁶Neuköllner Verkehrsbetriebe
⁷Tempelhof-Schöneberger Verkehrsbetriebe
⁸Steglitz-Zehlendorfer Verkehrsbetriebe
⁹Spandauer Verkehrsbetriebe
¹⁰Charlottenburg-Wilmersdorfer Verkehrsbetriebe
¹¹Mittlere Verkehrsbetriebe
¹²Friedrichshain-Kreuzberger Verkehrsbetriebe
¹³Berliner Verkehrsbetriebe

mit fehlt da noch die TKKG
Re: Kurioses 2020
04.10.2020 12:46
Zitat
Jumbo
Zitat
Logital
Zitat
Philipp Borchert
Aber die BVG hat eben um die 1400 Busse, für die eine vollwertige Lösung so kurzfristig nicht machbar gewesen wäre.

Diese Logik werde ich nie verstehen. Hätten wir in Berlin jetzt 10 Betrieb der Größe des Leverkusener Betriebes statt eij Betrieb in Größe der BVG, wäre eine Lösung dann kurzfristig umsetzbar?

Möglicherweise schon, spekuliere ich mal. Wenn die RVG¹, die PVG², die LVG³, die MHVG⁴, die TKVG⁵, die NVG⁶, die TSVG⁷, SZVG⁸, die SVG⁹, die CWVG¹⁰, die MVG¹¹ und die FKVG¹² jeweils nur für ihre bezirkseigenen knapp 120 Busse die Scheiben kaufen würden, würde das vielleicht nicht die Ausschreibungsschwelle überschreiten und jeder Bezirk könnte für sich die Scheiben einfach im nächsten Laden kaufen. Da nun aber die BVG¹³ die Scheiben für alle 1400 Busse zusammen besorgen will/muss, muss sie eine zeitraubende Ausschreibung starten. ­– Wie gesagt, nur eine Vermutung von mir.

¹Reinickendorfer Verkehrsbetriebe
²Pankower Verkehrsbetriebe
³Lichtenberger Verkehrsbetriebe
⁴Marzahn-Hellersdorfer Verkehrsbetriebe
⁵Treptow-Köpenicker Verkehrsbetriebe
⁶Neuköllner Verkehrsbetriebe
⁷Tempelhof-Schöneberger Verkehrsbetriebe
⁸Steglitz-Zehlendorfer Verkehrsbetriebe
⁹Spandauer Verkehrsbetriebe
¹⁰Charlottenburg-Wilmersdorfer Verkehrsbetriebe
¹¹Mittlere Verkehrsbetriebe
¹²Friedrichshain-Kreuzberger Verkehrsbetriebe
¹³Berliner Verkehrsbetriebe

Wenn man schlau ist, schreibt man die Scheiben und andere Ersatzteile mit der Fahrzeuglieferung gemeinsam aus...

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Re: Kurioses 2020
04.10.2020 12:48
Bei Neulieferungen kann man das machen.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Kurioses 2020
04.10.2020 15:24
Zitat
Krumme Lanke
Zitat
Jumbo


¹Reinickendorfer Verkehrsbetriebe
²Pankower Verkehrsbetriebe
³Lichtenberger Verkehrsbetriebe
⁴Marzahn-Hellersdorfer Verkehrsbetriebe
⁵Treptow-Köpenicker Verkehrsbetriebe
⁶Neuköllner Verkehrsbetriebe
⁷Tempelhof-Schöneberger Verkehrsbetriebe
⁸Steglitz-Zehlendorfer Verkehrsbetriebe
⁹Spandauer Verkehrsbetriebe
¹⁰Charlottenburg-Wilmersdorfer Verkehrsbetriebe
¹¹Mittlere Verkehrsbetriebe
¹²Friedrichshain-Kreuzberger Verkehrsbetriebe
¹³Berliner Verkehrsbetriebe

mit fehlt da noch die TKKG

Nee. Klößchen futtert zuviel.
Das übernehmen ganz alleine Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews. :-)
Re: Kurioses 2020
09.10.2020 12:43
Los Hasso, such. Wo ist die Haltestelle?


Re: Kurioses 2020
09.10.2020 14:22
Zitat
micha774
Los Hasso, such. Wo ist die Haltestelle?

Am U Rudow Position 3
Re: Kurioses 2020
09.10.2020 15:20
Das war eigentlich symbolisch gemeint und nicht als Frage an die Forumsgemeinde ;-)
Für mich, der ich erst einmal in Rudow für ein Konzert war: Was ist daran kurios, außer dass der Aushang ... hmm wiederverwendbar formuliert ist?

Die Ersatzhaltestelle wird doch in Sichtweite sein?
Re: Kurioses 2020
10.10.2020 02:10
Nicht unbedingt.
Als Beispiel :
Der 172 > S Lichtenrade wird ja von U Rudow via Alt-Rudow und Köpenicker Str. zur Kanalstr. umgeleitet.
Die eigentliche Haltestelle (Pos. 3/Rudower Spinne) für den 172 in der Groß-Ziethener-Ch. ist "außer Betrieb".
Die Ersatzhaltestelle im Neudecker Weg ist "außer Betrieb".
Eine ap-Haltestelle (eigentlich/ausgeschildert für 271 und 372) in Alt-Rudow ist "außer Betrieb".
Mit diesem Hinweis muss man dann wohl doch suchen.
In den BVG-Verkehrsmeldungen zum 172 steht leider auch nur :

Zitat

Der Zustieg U Rudow erfolgt an der Haltestelle der Linie X7.
Re: Kurioses 2020
10.10.2020 07:49
Darauf wollte ich hinaus. Ich kam mit dem 162er aus Adlershof und von Werderlake bis Landhaussiedlung war es Einbahnstr. Richtung Rudow.
Kurz vorm U-Bahnhof an der Ampel gucke ich aus dem Bus heraus wo die Ersatzhaltestellen sind und finde keine, sehe aber von weitem das Hinweisschild.

Und dieses "im unmittelbaren Umfeld" ist schon arg formuliert bei gefühlt 10 Haltestellenmasten in der Umgebung. Zumal über dem Hinweis Daisy den 372er dennoch angezeigt hat ohne Hinweis auf Aufhebung dieser Haltestelle.
Danke für die Erklärung. :)
Re: Kurioses 2020
10.10.2020 19:44
Zitat
micha774
Darauf wollte ich hinaus. Ich kam mit dem 162er aus Adlershof und von Werderlake bis Landhaussiedlung war es Einbahnstr. Richtung Rudow.
Kurz vorm U-Bahnhof an der Ampel gucke ich aus dem Bus heraus wo die Ersatzhaltestellen sind und finde keine, sehe aber von weitem das Hinweisschild.

Und dieses "im unmittelbaren Umfeld" ist schon arg formuliert bei gefühlt 10 Haltestellenmasten in der Umgebung. Zumal über dem Hinweis Daisy den 372er dennoch angezeigt hat ohne Hinweis auf Aufhebung dieser Haltestelle.

Naja, ist ja auch richtig, denn der 372 hält ja noch dort, also Groß-Ziethener-Ch. hinter der Kreuzung (Pos. 3), denn es ist ja wohl nur der erste, vordere Haltestellenmast "außer Betrieb".
Der 271 > Zwickauer Damm hält ja Groß-Ziethener-Ch. vor der Kreuzung, also an der Haltestelle vom 744 > S Schönefeld.
Re: Kurioses 2020
16.10.2020 12:42
Blechelse verkündete gerade am Bahnhof Friedrichstraße, dass sowohl RE1 nach Magdeburg (30 Minuten) als auch RE7 nach Dessau (25 Minuten) Verspätung hätten, BEIDE wegen Schaden am Zug (also jeweils am eigenen, sonst heißt die Meldung ja immer "technische Störung am einem anderen Zug").

Kaum Vorbei wird zum drölfzigsten Mal das Corona-Band abgespielt.

"Mit der Bahn kommen Sie auch in schwierigen Zeiten sicher ans Ziel."

Nächste Meldung Blechelse: "Information zu RE1 nach Magdeburg: Fällt heute aus."

Gut, wie lange es dauert, bis die Bahn einen ans Ziel gebracht hat, wird ja nicht gesagt.
Re: Kurioses 2020
16.10.2020 15:06
Zitat
fatabbot
Blechelse verkündete gerade am Bahnhof Friedrichstraße, dass sowohl RE1 nach Magdeburg (30 Minuten) als auch RE7 nach Dessau (25 Minuten) Verspätung hätten, BEIDE wegen Schaden am Zug (also jeweils am eigenen, sonst heißt die Meldung ja immer "technische Störung am einem anderen Zug").

Kaum Vorbei wird zum drölfzigsten Mal das Corona-Band abgespielt.

"Mit der Bahn kommen Sie auch in schwierigen Zeiten sicher ans Ziel."

Nächste Meldung Blechelse: "Information zu RE1 nach Magdeburg: Fällt heute aus."

Gut, wie lange es dauert, bis die Bahn einen ans Ziel gebracht hat, wird ja nicht gesagt.

Sind mit S3 um ca. 12:40 Uhr am S Alexanderplatz in Richtung Friedrichshagen gefahren.
Am Bahnsteig Richtung Friedrichstr. oder von mir aus auch MehdornDenkmal, stand ein Regio in Fahrtrichtung Ostbahnhof und zwischen Alex und Jannowitzbrücke stand eine Hamsterbacke (3+5) auf dem Richtungsgleis nach Friedrichstr. mit Fahrtrichtung Friedrichstr.. Ein ICE und sehr kurz danach ein Intercity fuhren auf dem Richtungsgleis nach Ostbahnhof nach Richtung Friedrichstr..
Wieso, weshalb und warum, weiß ich nicht.
Fragte mich nur, warum ein Regio am Bahnsteig stand am Alex mit Fahrtrichtung Ostbahnhof, obwohl dieses Gleis eigentlich Richtung Friedrichstr. ist und in Richtung Ostbahnhof möchte, warum eine Hammsterbacke steht zwischen Alex und Jannowitzbrücke in Fahrtrichtung und Gleis nach Friedrichstr. und ein ICE und ein Intercity Linkseitig fahren nach Friedrichstr. auf dem Gleis eigentlich nach Ostbahnhof?

GLG.................Tramy1
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen