Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Ausgemusterte DL
geschrieben von B-V 3313 
Mag sein, aber was hat das mit meinem Beitrag zu tun? Da habe ich von der BR 485 geredet, die ist jetzt knapp 30 Jahre alt und von den DL. Nehmen wir an, wir reden jetzt von denen, die aufgrund ihrer nicht nachrüstbaren Motoren jetzt reihenweise bei kleinen Schäden raus fliegen, geht es also um die DL 07 und DL08 - ja, und die sind also maximal zwölf Jahre alt. Passt doch.

Die Doppeldecker hat man meistens etwas länger "am Leben" gehalten als normale Busse, weil die schwerer zu beschaffen waren und teurer sind.

****
Dieser Text ist zu gut, um mit einer Signatur von ihm abzulenken.
Re: Ausgemusterte DL
24.01.2020 23:18
Die Ertüchtigung von Bussen und Bahnen kann man nicht direkt so vergleichen.
Re: Ausgemusterte DL
25.01.2020 00:13
Zitat
Slighter
Das Problem ist ja nicht, dass die DL ausfallen. Das Problem ist, dass nicht rechtzeitig adäquater Ersatz rangeschafft werden kann. Wobei, wenn ich mich recht erinnere, das Problem auch erstmal nur temporärer Natur ist.

Was die Vorteile für den Fahrgast angeht: Warum macht man nicht aus zwei Bussen einen funktionierenden, und baut die gut erhaltenen Teile der neueren Busse in den überholten älteren Bus? Ist ja am Ende auch nur alles verschraubt.

Die DL haben doch alle das gleiche Problem, hat der Rost sich nicht schon durchgefressen, so scheint ein nahes Ende durch eine defekte Antriebsachse oder einen defekten Motor. Eine Antriebsachse(Arbeitsaufwand 32h) kann man vielleicht noch aus einem durchgerosteten DL ausbauen und in einen vielleicht nicht ganz so stark befallenen einbauen, aber spätestens bei Motor wird es dann schon schwieriger, da kommt man dann gleich mal bei 200h an, man muss die arbeit ja 2x machen, das sollte man dabei nicht vergessen. In der Arbeitszeit setzt man lieber andere Busse instand, die einen geringen Schaden haben. Bleibt eben nur zu sagen, dass ja zum Glück im Jahr 2018 und 2019 einige DL neue Motore bekommen haben, an dennen werden wir uns noch etwas erfreuen können.
Re: Ausgemusterte DL
25.01.2020 00:15
Zitat
Philipp Borchert
Doch, derzeit eine negative! Wäre ich Fahrgast der Linien 200 oder M46, wären meine Chancen auf einen Sitzplatz plötzlich enorm gesunken.

Also ich weiss zwar nicht, wann du mit den beiden Linien fährst, aber immer wenn ich sie habe, egal ob GN oder DL, solange wie alles im Takt ist, gibt es Sitzplätze für jeden der Sitzen möchte. Sicherlich gibt es harte Stoßszeiten, wo es nicht für 2-5 Stationen der Fall ist, aber das kann man im Berufsverkehr verkraften denke ich.
Re: Ausgemusterte DL
25.01.2020 00:18
Zitat
BV3222
Da sind von Britz immer Gelenkwagen gelaufen, zum Anfang waren es meist die 28er Solaris und später dann die allgemeinen GN-Typen vom Betriebshof Britz. Diese fahrzeuge sind auch perfekt für diese Kurzstreckenlinie. Der Hof Cicerostraße hat oftmals GN eingesetzt und erst seit diese dort nicht mehr beheimatet sind, kamen mehrheitlich DL zum Einsatz, aber auch die Quote der Eindecker stieg an.

Wenn ich auf der Linie X83 von Britz einen Fahrdienst hatte, hatte anfangs einen 17.. MB LN und nach der Umsetzung nach Indira, fortan DL.
Re: Ausgemusterte DL
25.01.2020 00:21
Zitat
M69
Beim M46 sieht es allerdings anders aus. Verspätungen von -8 und mehr sind seit dem regelmässigen GN-Einsatz keine Seltenheit mehr.
Es fällt dem Durchschnittsfahrgast nur nicht so auf da der nächste ebenfalls stark verspätet ist. Wo noch alles DL war und nur einzelne GN dazwischen hatte man am Daisy gut an der massiven Verspätung den GN im Umlauf erkennen können. Allerdings wird da von der Chefetage in B offenbar gezielt die Statistik geschönt, da die ganzen letzten Male wo es unter der Woche zwischen all den GN zu einem Doppeldeckereinsatz kam wurde mutwillig mit 8 Minuten Verspätung die Fahrt am Anfangspunkt begonnen, um den Beweis das der DL pünktlich durchkommt zu widerlegen. Auch hat B die höchste DL Schadensquote von allen Höfen.
In Britz läuft scheinbar schon seit geraumer Zeit nicht alles so rechtmässig ab.Da wurde bei FB schon vor langer Zeit gewitzelt Britz hat mal wieder zu heiss gegrillt, in dem Zeitraum wo sich auf wundersame Weise Solarisbrände häuften auf B. Eigentlich waren vor all diesen Zufällen für B gar keine neuen Scanias vorgesehen...

Du glaubst echt, das Führungspostionen keine anderen Sorgen haben, als das die den Fahrer anfunken und bescheid geben, du hast ja einen DL, fahr mal 8 Minuten später los.
Danke für diese amüsante Anekdote am Abend=)
Re: Ausgemusterte DL
25.01.2020 00:23
Zitat
BV3222
Bin den M11 schon mehrfach mit VDL gefahren, wenn voll dann gehts einfach weiter. Merkt man nicht. Der Vorteil unserer Neufahrzeuge gegenüber dem DL ist halt die manuelle Türsteuerung.
Die beste Erfindung, seit dem es Türsteuerungen gibt. Hat mich heute erst wieder 4 Minuten gekostet an der Haltestelle Johannistahler Chaussee mit meinem DL, da immer wieder Leute in der letzten Tür eingestiegen sind. Zum Glück hat man da ja genug Durchfahrtszeiten auf der Linie.
Re: Ausgemusterte DL
25.01.2020 00:24
Zitat
Philipp Borchert
Mag sein, aber was hat das mit meinem Beitrag zu tun? Da habe ich von der BR 485 geredet, die ist jetzt knapp 30 Jahre alt und von den DL. Nehmen wir an, wir reden jetzt von denen, die aufgrund ihrer nicht nachrüstbaren Motoren jetzt reihenweise bei kleinen Schäden raus fliegen, geht es also um die DL 07 und DL08 - ja, und die sind also maximal zwölf Jahre alt. Passt doch.

Die Doppeldecker hat man meistens etwas länger "am Leben" gehalten als normale Busse, weil die schwerer zu beschaffen waren und teurer sind.

Aluminiumwagenkästen sollten jetzt ihr Alter erreicht haben.
Re: Ausgemusterte DL
25.01.2020 00:25
Zitat
Philipp Borchert
Mag sein, aber was hat das mit meinem Beitrag zu tun? Da habe ich von der BR 485 geredet, die ist jetzt knapp 30 Jahre alt und von den DL. Nehmen wir an, wir reden jetzt von denen, die aufgrund ihrer nicht nachrüstbaren Motoren jetzt reihenweise bei kleinen Schäden raus fliegen, geht es also um die DL 07 und DL08 - ja, und die sind also maximal zwölf Jahre alt. Passt doch.

Die Doppeldecker hat man meistens etwas länger "am Leben" gehalten als normale Busse, weil die schwerer zu beschaffen waren und teurer sind.

Ohne das Rostproblem wäre es auch kein großes Problem!
Re: Ausgemusterte DL
25.01.2020 16:00
Zitat
Harald01
Die DL haben doch alle das gleiche Problem, hat der Rost sich nicht schon durchgefressen, so scheint ein nahes Ende durch eine defekte Antriebsachse oder einen defekten Motor. Eine Antriebsachse(Arbeitsaufwand 32h) kann man vielleicht noch aus einem durchgerosteten DL ausbauen und in einen vielleicht nicht ganz so stark befallenen einbauen, aber spätestens bei Motor wird es dann schon schwieriger, da kommt man dann gleich mal bei 200h an, man muss die arbeit ja 2x machen, das sollte man dabei nicht vergessen.

Was sind denn das für ausgedachte Phantasiewerte? Das sind Busse, keine Flugzeugträger.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Die Zeiten sind ja kaum für einen Handwerker gerechnet.

Z.B. zu TDE Zeiten machte ein Motorwechsel nach Norm 14 Stunden-zwei Schlosser je 7h...

Beim T6 war der Aufwand schon höher, Zeit blieb gleich-war unterm Strich dann Arbeitsverdichtung.

T6JP
Re: Ausgemusterte DL
26.01.2020 08:05
Zitat
B-V 3313

Was sind denn das für ausgedachte Phantasiewerte? Das sind Busse, keine Flugzeugträger.

Daran ist nichts an den Haaren herbeigezogen, was denkst du den wie lange es dauert?
Wie T6 schon schrieb, sind es die Arbeitsstunden.
Re: Ausgemusterte DL
26.01.2020 11:00
Zitat
Harald01
Daran ist nichts an den Haaren herbeigezogen, was denkst du den wie lange es dauert?
Wie T6 schon schrieb, sind es die Arbeitsstunden.

Für einen Motortausch brauchen bei der BVG nach deiner Meinung fünf Personale eine ganze Arbeitswoche? Was machen die denn beruflich?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Ausgemusterte DL
26.01.2020 11:30
Zitat
B-V 3313

Für einen Motortausch brauchen bei der BVG nach deiner Meinung fünf Personale eine ganze Arbeitswoche? Was machen die denn beruflich?

Für ein Motor ein und Ausbauen mit allen Arbeiten benötigt man ca 100h, da du den Motor ja aus einem defekten Bus ausbauen willst, musst du die Arbeit ja 2x machen, so kommt man auf 200h. Das ist kein Hexenwerk, sondern die Realität, vorallem bei den tollen Doppeldecker.
Zitat
Harald01
Zitat
B-V 3313

Für einen Motortausch brauchen bei der BVG nach deiner Meinung fünf Personale eine ganze Arbeitswoche? Was machen die denn beruflich?

Für ein Motor ein und Ausbauen mit allen Arbeiten benötigt man ca 100h, da du den Motor ja aus einem defekten Bus ausbauen willst, musst du die Arbeit ja 2x machen, so kommt man auf 200h. Das ist kein Hexenwerk, sondern die Realität, vorallem bei den tollen Doppeldecker.

Dann bin ich ja froh, dass bei den E-Bussen solch ein Motortausch wesentlich einfacher und schneller vonstatten geht, wenn überhaupt notwendig...

LG

Im Untergrund liegen Tunnel ;-)
Re: Ausgemusterte DL
26.01.2020 14:39
Zitat
Harald01
Für ein Motor ein und Ausbauen mit allen Arbeiten benötigt man ca 100h, da du den Motor ja aus einem defekten Bus ausbauen willst, musst du die Arbeit ja 2x machen, so kommt man auf 200h. Das ist kein Hexenwerk, sondern die Realität, vorallem bei den tollen Doppeldecker.

Ach Harald, das schaffen ja selbst die BVG-Azubis schneller ;).
Zu zweit, 2 Wochen komplett? Da musste ja wirklich alles am und in der Nähe vom Motor gleich mit erneuern....abern ur so könnt ich mir das vorstellen...zusammen mit ausgiebigen Raucherpausen.

Oder die Uhren in Spandau laufen etwas schneller...

_____________

Guten Tag !
Re: Ausgemusterte DL
26.01.2020 16:22
Zitat
Harald01
Für ein Motor ein und Ausbauen mit allen Arbeiten benötigt man ca 100h, da du den Motor ja aus einem defekten Bus ausbauen willst, musst du die Arbeit ja 2x machen, so kommt man auf 200h.

Vielleicht rechnen die BVG-Werkstätten ja auch mit "Arbeitswerten" (AW), wie man es aus zivilen Werkstätten ja auch kennt und hier wird nur die Einheit verwechselt?

Werkstätten rechnen so weit ich weiß mit etwa 12 AW/h. Dann läge man für einen Motorausbau bei 100AW, also bei etwas über 8h, was für mich wesentlich realistischer klingt. Natürlich immernoch ein kompletter Arbeitstag, an dem der Mitarbeiter auch anderes erledigen könnte.

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Re: Ausgemusterte DL
26.01.2020 17:17
Habt ihr den eine Vorstellung, was alles dran hängt beim Motor ausbauen? Jetzt wird es interessant!
Re: Ausgemusterte DL
26.01.2020 18:28
Zitat
Harald01
Habt ihr den eine Vorstellung, was alles dran hängt beim Motor ausbauen? Jetzt wird es interessant!

Doch, Harald. Deswegen verwundert mich deine etwas hoch angesetzte Arbeitszeit.
Kommt dir die Ansicht bekannt vor?

@ Salzfisch : Innerhalb der BVG Buswerkstätten wird nicht mit AW gearbeitet.

_____________

Guten Tag !
Re: Ausgemusterte DL
26.01.2020 19:42
Na klar kommt mir das bekannt vor.

bedenkt doch mal alle arbeiten drum herum, Fahrzeg reinschlappen, Gelenkwelle raus, beim ausgebauten Motor gleich noch ein paar Arbeiten, wie Luftpresser usw. Lass es 90 h sein, nichts desto trotz, ist es nicht mal so nebenbei gemacht
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen