Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Tram Alexanderplatz: „Durchlassfähigkeit“ und Wendeschleife
geschrieben von Mont Klamott 
Hallo zusammen,

leider lässt die Verlängerung der Tram 18 weiter auf sich warten. Dafür muss die "Durchlassfähigkeit der Strecke" am Alexanderplatz laut Nahverkehrsplan verbessert werden. Nur leider tut niemand etwas dafür. Die M5 und M6 im 10 Minutentakt waren schon vor Corona überfüllt, es reicht nicht die Einsetzer nur bis Landsberger Allee/Petersburger Str. zu führen.

Wie man gestern an der Alex Demo gesehen hat, fehlen viele Wendestellen bei der Strassenbahn. Die M4 konnte nur bis Greifswalder Str/Danziger Str und die M5/6 nur bis Landsberger Allee/Petersburger Str fahren. Evl. wäre eine Wendeschleife über die Strasse "Prenzlauer Berg" zwischen Prenzlauer Allee und Greifswalder Str. sinnvoll, dort wo früher der TXL endete.
Ich denke auch an den Berlin-Marathon und andere Veranstaltungen, wo immer der Strassenbahnverkehr in die Innenstadt eingestellt wurde.

Grüße aus Friedrichshain, Thomas



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.06.2020 13:17 von Mont Klamott.
Warum sind die nicht alle einfach über Rosa-Luxemburg-Platz zum Hackeschem gefahren?
Zitat
Slighter
Warum sind die nicht alle einfach über Rosa-Luxemburg-Platz zum Hackeschem gefahren?

Weil Mitte, gestern komplett dicht war, mit Demos aller Art.
Die M8 fuhr zum Glück noch. Es war bestimmt ein Fehler, die Gleisschleife an der Schwartzkopfstr abzubauen, da in der Invalidenstr. (Bundesumweltministerium) auch öfter Demonstationen sind und außerdem dort bei Bedarf ein Teil der M4-6 umgeleitet werden könnte.

Die Straße „Prenzlauer Berg“ wurde auch schon als Umleitung für den 142er und 200er genutzt, früher Endstation für den TXL. Anwohnerbeschwerden über eine Tram-Strecke gibt es denke ich wenig, an der Strecke sind hauptsächlich Friedhöfe.
Zu DDR-Zeiten verliefen sämtliche Linien über die Mollstr., dort ist man sehr zentral.

Der 200er fuhr Richtung Zoo von der Otto-Braun-Str. kommend links in die Mollstr.. Eine Anzeige über den Streckenverlauf gab es nicht auf Daisy oder der VBB App. Vermutlich ging es weiter Richtung Lichtenberger Str., Strausberger Platz, eine interessante Strecke. :-)



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.06.2020 18:01 von Mont Klamott.
Zitat
Slighter
Warum sind die nicht alle einfach über Rosa-Luxemburg-Platz zum Hackeschem gefahren?

Also zumindest zu Beginn der Demo (gegen 14:30) umfuhren die Linien M4, M5 und M6 den Alex über Mollstr. / Prenzlauer Allee - Alex / Memhardstr. - Spandauer Str.
Ich selbst kam mit der M4 aus Weißensee, die Karl-Liebknecht-Str. war zu diesem Zeitpunkt noch für den MIV offen, aber schon von Demonstranten erobert.

Vermutlich kam es in diesem Zuge auch zum Rückzug der Tram aus der Innenstadt, Daisy und das Internet wiesen zu meiner Fahrzeit bereits einen Rückzug der M4 bis Greifswalder / Danziger und weiter zur Kniprodestr. aus.
Ah, verstehe! Sprich übe den Alex ging nicht wegen der Großdemo. Über den Luxemburgplatz ging nicht wegen der Verschwörungstheoretiker.

Was ist eigentlich mit Rangieren im Gleisdreick an großen Kreuzungen? Also wenn die entsprechenden Weichenverbindungen da sind. Am Naturkundemuseum und am Oranienburger Tor sind ja entsprechende Verbindungen da, daher müsste man die Züge nicht zwingend weit wegschicken.

An der Mollstraße jedoch fehlt leider immer ein Schenkel. Wenn man z.B. Prenzlauer die Verbindung von Nord nach West einbauen würde, könnten die Züge bis dorthin fahren und über das Dreieck wenden (Ausreichende Taktlücken vorausgesetzt).
Über im Regelfahrbetrieb stumpf befahrene Weichen kann nicht einfach so rückwärts (also spitz) gefahren werden,das braucht die Freigabe durch Bauwache/BLS.
Und dann kommt wieder das ewige Thema der Zugsicherung, wenn in die Gegenrichtung zurückgedrückt wird und wo andere Linien verkehren, hatten wir hier schon oft durchgekaut...

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Über im Regelfahrbetrieb stumpf befahrene Weichen kann nicht einfach so rückwärts (also spitz) gefahren werden,das braucht die Freigabe durch Bauwache/BLS.
Und dann kommt wieder das ewige Thema der Zugsicherung, wenn in die Gegenrichtung zurückgedrückt wird und wo andere Linien verkehren, hatten wir hier schon oft durchgekaut...

Rückwärtsfahrten über Straßenkreuzungen erfordern außerdem die Genehmigung der zuständigen Behörden und Anpassung der Lichtzeichenanlagen, wie ab und zu in Pankow, Kirche. Operativ ginge wohl auch die Sicherung durch Beamte der Verkehrspolizei. Letztlich lässt die Polizei, sobald Fahnen und Transparente hochgehalten werden, sicherheitshalber den Fahrstrom ausschalten.

Unter diesen Umständen ist die Umleitung zu den nächsten Schnellbahnstationen das Mittel der Wahl durch die Betriebsleitstelle Oberfläche. Durch das meist dichte Schnellbahnnetz kommt die Kundschaft auch ohne die Oberflächenlinien irgendwie ans Ziel. Das verfassungsmäßige Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit überwiegt die Einschränkungen im Straßenverkehr bei weitem. Auch deshalb darf der weitere Ausbau des ÖPNV in der Innenstadt nicht nur das Straßenbahnnetz, Busspuren und Fahrradwege betreffen.

so long

Mario
Ab heute werden die M5 und M6 über Rosa-Luxemburg-Platz und U Weinmeisterstr. zum Hackeschen Markt umgeleitet.
Wäre doch eine super Strecke für künftige Verstärker, die bisher LaPe enden oder die 18.

Weiß jemand, was am Alexanderplatz genau gemacht wird ?
Zitat
Mont Klamott
Weiß jemand, was am Alexanderplatz genau gemacht wird ?

Wie jedes Jahr die Bogengleise am Hackeschen Markt.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Mont Klamott
Weiß jemand, was am Alexanderplatz genau gemacht wird ?

Wie jedes Jahr die Bogengleise am Hackeschen Markt.

Leider da ein Dauerthema, wie auch die Kurven von und zum Alexanderplatz und an der S-Bahnbrücke.

Wurde eigentlich seit dem Bau, der Neubaustrecke Alex 1, jemals die Kurve Spandauer Str/ Marienkirsche erneuert, oder ist das dort noch das Original Gleis.
Zitat
Sasukefan86
Leider da ein Dauerthema, wie auch die Kurven von und zum Alexanderplatz und an der S-Bahnbrücke.

Wieso leider? Wer dichtesten Straßenbahnverkehr mit schweren, ungelenken Fahrzeugen durchführt, muss die Bahnanlagen öfter erneuern.
Auch zu DDR/BVB-Zeiten wurden die im engen Radius verlegten Bögen am Hackeschen etwa jährlich ausgetauscht. Das merkten aber nur die Anwohner, denn das wurde nachts zwischen dem letzten und ersten planmäßigen Straßenbahnzug vollzogen, jede Nacht ein paar Meter. Für die Erneuerung verschlissener Schienen gab es keine wochenlange Sperrung und keinen Ersatzverkehr. Eben ein Staat, dem die Nachtruhe der neben der Stadtbahn wohnenden Werktätigen keinen Umleitungs- und Ersatzverkehrsaufwand wert war ;-)

Zitat
Sasukefan86
Wurde eigentlich seit dem Bau, der Neubaustrecke Alex 1, jemals die Kurve Spandauer Str/ Marienkirsche erneuert, oder ist das dort noch das Original Gleis.

Mit Sicherheit ist das nicht mehr original, obwohl es aufgrund größerer Radien etwas länger hält. Außerdem ist es hier sinnvoll, hin und wieder die Lebensdauer durch Auftragsschweißung zu verlängern.

so long

Mario
Danke für die Infos. :-)

Hoffen wir dass die Bahnen auf der Umleitungsstrecke ab Rosa-Luxemburg-Platz Richtung Weinmeisterstr. gut durchkommen.

Zitat
Sasukefan86
Zitat
der weiße bim
Zitat
Mont Klamott
Weiß jemand, was am Alexanderplatz genau gemacht wird ?

Wie jedes Jahr die Bogengleise am Hackeschen Markt.

Leider da ein Dauerthema, wie auch die Kurven von und zum Alexanderplatz und an der S-Bahnbrücke.

Wurde eigentlich seit dem Bau, der Neubaustrecke Alex 1, jemals die Kurve Spandauer Str/ Marienkirsche erneuert, oder ist das dort noch das Original Gleis.
Ich hatte vor sehr langer Zeit mein bedauern geäußert,das einige Kurven aus dem Streckennetz unserer Strassenbahn verschwunden sind.
Als Reaktion bekam ich zu lesen,das wir diese nicht mehr brauchen.
Wie ich jetzt lese ist es das Gegenteil.
Zum Beispiel Alex:Es gab mal eine eine Kurve im Bereich Prenzlauer Tor,von Prenzlauer Allee kommend Richtung Friedrichshain.
Die wurde auch regulär Linie befahren.
Zum Beispiel:Linie 72 von Zingster Str.-Prenzlauer Allee-Pasedagplatz (Berufsverkehr),1986.
Fehler der Vergangenheit rächen sich heute.
Neues kostet Steuergelder.
Das man die Strecke über U Weinmeisterstr. noch gelassen hat,wundert mich immer wieder.
(Vor kurzem bin ich mit der M2 diese Strecke mal abgefahren)
Über die fehlende Wende an der Endstelle Blockdammweg wurde in diesem Forum schon diskutiert.
Am Prenzlauer Tor sind aber neue Möglichkeiten dazu gekommen, das bitte nicht vergessen.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Wenn man von der Mollstraße kommt, wird man auch eher weiter in Richtung Zentrum wollen, und nicht Richtung Prenzlauer Berg. Insofern passt das an der Stelle.
Zitat
Demaxber
Ich hatte vor sehr langer Zeit mein bedauern geäußert,das einige Kurven aus dem Streckennetz unserer Strassenbahn verschwunden sind.
Als Reaktion bekam ich zu lesen,das wir diese nicht mehr brauchen.
Wie ich jetzt lese ist es das Gegenteil.
Zum Beispiel Alex:Es gab mal eine eine Kurve im Bereich Prenzlauer Tor,von Prenzlauer Allee kommend Richtung Friedrichshain.
Die wurde auch regulär Linie befahren.
Zum Beispiel:Linie 72 von Zingster Str.-Prenzlauer Allee-Pasedagplatz (Berufsverkehr),1986.
Fehler der Vergangenheit rächen sich heute.
Neues kostet Steuergelder.
[b

Das man die Strecke über U Weinmeisterstr. noch gelassen hat,wundert mich immer wieder.[/b]
(Vor kurzem bin ich mit der M2 diese Strecke mal abgefahren)
Über die fehlende Wende an der Endstelle Blockdammweg wurde in diesem Forum schon diskutiert.

Die ist geblieben, weil sie der M8 und jetzt aktuell M5+6 ermöglicht, bei Bauarbeiten im Raum Alex und Hackescher Markt, auszuweichen...und bei Demos u.a. Veranstaltungen, sofern diese nicht auch noch diesen Bereich beeinträchtigen, wie bei der Anti-Rassismus-Demo vor kurzem.
Was mich wunderte ist, das im Zeitraum um 2014/15 die 2. Kurve(Westkurve)am Schönhauser Tor(U R.-Luxemburg-Platz)aus der Alten Schönhauser Str. in die westl. Torstr. ausgebaut wurde. Das ist doch eigentlich ideal für verkürzte Fahrten der M8 geeignet. Aber ok.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.06.2020 12:47 von BobV.
Alles Richtig.
Mir geht es nicht um planmäßigen Linienverkehr.
Wurde kaum ein Fahrgast mitfahren.
Sondern um Ausweichmöglichkeiten bei Demos u.ä.
Was nützt es,wenn auch die Alte Schönhauser Str. sowie ein Teil vom Hackescher Markt und noch mehr gesperrt ist.
Gerade in letzter Zeit habe ich in diesem Areal ein Polizeiauto auf Gleisen gesehen.
Ich habe mal gelernt,jede Ausweichmöglichkeit,jede Kurve o.ä. ist ein Gewinn.
Muss nur (noch) existieren und funktionieren.
Spannend war auch die 18E (also der heutige M8 Einsetzer) ab 1984:

Marzahn, Henneckestr.<>Leninallee/Dimitroffstr. (<>Mollstr./Hans-Beimler-Str.)

Henneckestr.1 – Lea-Grundig-Str. – Bruno-Leuschner-Str.2 – Allee der Kosmonauten – Herzbergstr. – Paul-Junius-Str. – Karl-Lade-Str. – [Früh] Leninallee3 – Mollstr. (zurück: Hans-Beimler-Str.4 – Greifswalder Str. – Dimitroffstr.5 – Leninallee3) oder [Nachm.] – Leninallee3 – Mollstr. – Dimitroffstr.5 – Greifswalder Str. – Hans-Beimler-Str.4 – Mollstr. (zurück: Leninallee3)

Also nicht alle Fahrten endeten Landsberger Allee/Petersburger Str., sondern gingen bis Mollstr./Otto-Braun-Str.
Ich denke, dass der Takt auf der Landsberger Allee/Mollstr. zu DDR-Zeiten sicher dichter war, anstatt der heutige 10 Minuten Takt auf der M5, M6, M8. Später Abends sogar 20 Minuten Takt. Heute haben wir mehr Einwohner und Touristen in dem Gebiet.
Der Anschluss LaPe klappt in der Regel nicht, kann man gleich 20 Minuten in Marzahn warten, wenn man nach 21 Uhr unterwegs ist. Danke an den freundlichen Fahrer der M8, der/die mir am Mittwoch nochmal die hintere Tür geöffnet hat, als die M6 LaPe endete.

[www.berliner-linienchronik.de]



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.06.2020 21:01 von Mont Klamott.
Im Schnitt fuhr auf dem Abschnitt tagsüber alle 4 Minuten eine Straßenbahn. Der jetzige Verkehr ist 90er Jahre-Standard mit damals weniger Fahrgästen. Es ist immer wieder zu beobachten wenn etwas ausgedünnt wurde, es in der Regel dann nie wieder kommt. Mit kleinen Ausnahmen, M6 und M8 brauchen eigentlich einen 5 Minuten-Regeltakt.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen