Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Tram Turmstraße I - Bauzeitraum ab 08/2021
geschrieben von Arnd Hellinger 
Zitat
Slighter
Eine Sache, die mir noch beim Betrachten der Weichenbilder von Manuel in den Kopf kam war die Frage, warum man die Haltestelle Turmstraße nicht zwischen Stromstraße und Wilhelmshavener Straße eingerichtet hat, also Parallel zur Bushaltestelle. Hat das spezifische Gründe, dass man nun hinter statt vor dem Augzug hält und die Abstellanlage noch so weit in die Turmstraße reinbauen muss?

Es sollte eine Menge x an Fahrspuren für MIV + Eigentrasse Straßenbahn + Radweg sein.
Die jetzt geplante Variante hat den geringsten Eingriff ins "Grün" zur Folge (weniger
Bäume werden gefällt), als wenn man den Bahnsteig es näher zur Stromstraße gebaut hätte.
Hallo zusammen!

Zitat
Slighter
Eine Sache, die mir noch beim Betrachten der Weichenbilder von Manuel in den Kopf kam war die Frage, warum man die Haltestelle Turmstraße nicht zwischen Stromstraße und Wilhelmshavener Straße eingerichtet hat, also Parallel zur Bushaltestelle. Hat das spezifische Gründe, dass man nun hinter statt vor dem Augzug hält und die Abstellanlage noch so weit in die Turmstraße reinbauen muss?

Ich kann die Frage auch nicht beantworten, aber der Schlüssel dazu dürfte die Lage der anderen beiden Haltestellen in der Turmstraße sein (Kriminalgericht Moabit und Turmstraße/Lübecker Straße).

Wenn man sich den Lageplan ansieht, liegt ja die Haltestelle Kriminalgericht Moabit unmittelbar am östlichen Ende der Turmstraße. Möglicherweise deshalb, weil sich dort der Straßenquerschnitt etwas aufweitet. Die Haltestelle Turmstraße/Lübecker Straße liegt dagegen sehr weit westlich - mit einem ziemlich großen Abstand zur Haltestelle Kriminalgericht Moabit und nur noch einem geringen Abstand zur Stromstraße. Möglicherweise war auch dafür der Grund, dass hier der Straßenquerschnitt etwas größer zu sein scheint als zum Beispiel auf Höhe der Verwaltungsakademie, und in der geplanten Lage war es vermutlich am ehesten möglich, auf Parkplätze und Lieferzonen am Fahrbahnrand zu verzichten.

Was die Haltestelle U-Bahnhof Turmstraße angeht, wäre es möglicherweise vom Platzbedarf her egal, ob die Haltestelle für die westgehenden Busse östlich der U-Bahn-Trasse und die Straßenbahnhaltestelle westlich davon liegt oder umgekehrt. Der Haltestellenabstand bei der Straßenbahn zur Haltestelle Turmstraße/Lübecker Straße wäre dann aber extrem gering.

Die dadurch weit nach Westen vorgestreckte Kehranlage soll ja künftig ohnehin Teil der Streckenverlängerung werden.

Viele Grüße
Manuel
Hallo zusammen!

Hier noch ein Mini-Update mit zwei Fotos von heute, Montag, 18. Juli.

Viel hat sich heute nicht getan. Im Bereich der Kreuzung Turmstraße/Stromstraße wurde damit begonnen, die Baueinrichtungsfräche auf der Straßenmitte der Stromstraße aufzulösen, um anschließend die Verkehrsführung auf der Kreuzung ändern zu können. Im weiteren Verlauf der Turmstraße in Richtung Osten wurde weiter Fahrbahnbelag abgefräst.

Viele Grüße
Manuel


(1) Vor dem "Schultheiss Quartier" wurde heute auch die zweite Bordsteinkante für den schmalen Grünstreifen (geschätzt rund zwei Meter) in Fahrbahnmitte gesetzt. So kann man sich schon gut das spätere Erscheinungsbild in diesem Bereich vorstellen.


(2) Vor dem Polizeigelände in der Invalidenstraße ist nun das Gleis auf ganzer Länge betoniert.

Hallo,

Ergänzend zur sehr umfangreichen und zeitnahen Berichterstattung von Manuel steuere ich auch mal wieder eine Galerie bei:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_strassenbahn_hauptbahnhof_invalidenstrasse_alt-moabit_turmstrasse/20220708/

Viele Grüße
André
Danke für die schöne Bilderstrecke. Ich hoffe nur, dass man bei den vielen Leitungsarbeiten auch gleich das Starkstromkabel für die E-Zapfsäulen mit einbaut.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝
Zitat
andre_de
Hallo,

Ergänzend zur sehr umfangreichen und zeitnahen Berichterstattung von Manuel steuere ich auch mal wieder eine Galerie bei:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_strassenbahn_hauptbahnhof_invalidenstrasse_alt-moabit_turmstrasse/20220708/

Viele Grüße
André

Zitat
manuelberlin
Hallo zusammen!

Hier noch ein Mini-Update mit zwei Fotos von heute, Montag, 18. Juli.

Danke für die Updates! Ich schaffs leider gerade eher selten wirklich da mal entlang, und im Moment gibts ja wirklich viel zu sehen.

Zitat
TomB
Zitat
Slighter
Eine Sache, die mir noch beim Betrachten der Weichenbilder von Manuel in den Kopf kam war die Frage, warum man die Haltestelle Turmstraße nicht zwischen Stromstraße und Wilhelmshavener Straße eingerichtet hat, also Parallel zur Bushaltestelle. Hat das spezifische Gründe, dass man nun hinter statt vor dem Augzug hält und die Abstellanlage noch so weit in die Turmstraße reinbauen muss?

Es sollte eine Menge x an Fahrspuren für MIV + Eigentrasse Straßenbahn + Radweg sein.
Die jetzt geplante Variante hat den geringsten Eingriff ins "Grün" zur Folge (weniger
Bäume werden gefällt), als wenn man den Bahnsteig es näher zur Stromstraße gebaut hätte.

Zitat
manuelberlin

Ich kann die Frage auch nicht beantworten, aber der Schlüssel dazu dürfte die Lage der anderen beiden Haltestellen in der Turmstraße sein (Kriminalgericht Moabit und Turmstraße/Lübecker Straße).

Wenn man sich den Lageplan ansieht, liegt ja die Haltestelle Kriminalgericht Moabit unmittelbar am östlichen Ende der Turmstraße. Möglicherweise deshalb, weil sich dort der Straßenquerschnitt etwas aufweitet. Die Haltestelle Turmstraße/Lübecker Straße liegt dagegen sehr weit westlich - mit einem ziemlich großen Abstand zur Haltestelle Kriminalgericht Moabit und nur noch einem geringen Abstand zur Stromstraße. Möglicherweise war auch dafür der Grund, dass hier der Straßenquerschnitt etwas größer zu sein scheint als zum Beispiel auf Höhe der Verwaltungsakademie, und in der geplanten Lage war es vermutlich am ehesten möglich, auf Parkplätze und Lieferzonen am Fahrbahnrand zu verzichten.

Was die Haltestelle U-Bahnhof Turmstraße angeht, wäre es möglicherweise vom Platzbedarf her egal, ob die Haltestelle für die westgehenden Busse östlich der U-Bahn-Trasse und die Straßenbahnhaltestelle westlich davon liegt oder umgekehrt. Der Haltestellenabstand bei der Straßenbahn zur Haltestelle Turmstraße/Lübecker Straße wäre dann aber extrem gering.

Viele Grüße
Manuel

Bei näherer Betrachtung liegt der Schlüssel wohl wirklich in der Anzahl der Fahrspuren. So wie es jetzt gebaut wird, gibt es in der Turmstraße ecke Stromstraße Ostwärts drei Fahrspuren plus Radspur, und die Geradeausfahrenden Autofahrer teilen sich dabei bereits schon die Spur mit der Straßenbahn. Westwärts gibt es nur eine (geteilte) Spur plus Busspur, sonst nichts. Man hätte also mindestens eine Abbiegemöglichkeit Ostwärts aufgeben müssen und die Tram in Seitenlage mit kombinierten Bus/Tram-Seitenbahnsteigen führen müssen, um das irgendwie möglich zu machen. Allein der Verzicht auf die Abbiegespur war wohl schon ausschlaggebend.
Hallo zusammen!

Zum Wochenende wieder ein kleines Update. Alle Fotos sind von Freitag, 22. Juli.

An der heißen Tagen in der Wochenmitte war ich nicht vor Ort - großen Respekt an die Bauarbeiter, die bei der großen Hitze weiter fleißig waren.

Viele Grüße
Manuel


(1) Die doppelte Gleisverbindung ist nach wie vor nicht komplett ausgerichtet, es hatte sich ja schon abgezeichnet, dass dies kompliziert ist und Zeit braucht. Kommende Woche dürfte aber betoniert werden können. Im Hintergrund wurde im direkten Anschluss daran schon damit begonnen, weitere Gleisabschnitte aufzubauen.


(2) Blick von der Kreuzung Turmstraße/Stromstraße nach Westen: Hier wurde das Betonbett für das ostgehende Gleis bereits vorbereitet. In Blickrichtung rechts wird hier neben dem künftig fahrbahnbündigen Straßenbahngleis noch eine Linksabbiegerspur folgen, dann ein rund zwei Meter breiter Grünstreifen. Das westgehende Gleis wird hier in etwa in der Spur liegen, auf der der Radlader rechts im Bild steht.


(3) Auf der Kreuzung Turmstraße/Stromstraße wurde wie erwartet die neue Verkehrsführung umgesetzt, sodass nun beiderseits an die neuen Gleisabschnitte in der Kreuzungsmitte angeschlossen werden kann.


(4) Die von Mitforist ECG7C angesprochene Fernwärmeleitungs-Baugrube im Bereich Verwaltungsakademie/Bandelstraße. Eine weitere Fernwärmeleitungs-Baugrube gibt es unmittelbar vor der Einmündung der Turmstraße in die Rathenower Straße.


(5) Die Fernwärmeleitungen im Bereich Alt-Moabit machen weiter gute Fortschritte. Weitere Abschnitte wurden bereits verfüllt.


(6) Überhaupt sieht es im Bereich Alt-Moabit beziehungsweise am westlichen Ende der Invalidenstraße inzwischen deutlich aufgeräumter aus, mehrere Baugruben wurden oder werden verfüllt.


(7) Vor dem Polizeigelände in der Invalidenstraße ist nun die komplette Bahnsteigkante gesetzt. Sie reicht beinahe an die Einfahrt heran. Warum man dort auf der Ecke nicht einen Viertelrundstein gesetzt hat - keine Ahnung.




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.2022 00:27 von manuelberlin.
Hallo in die Runde,

ich wollte nur euch fleißigen Updatern für eben diese danken, nicht nur hier sondern auch in den anderen Berichterstattungen.

Vielen Dank für eure Mühe!

Mit freundlichen Grüßen

Theo
Ein dickes Dankeschön auch von mir an Manuel, André und Slighter für die regelmäßig sehr aufschlussreichen Fotoupdates von der Baustelle...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Manuelberlin
(7) Vor dem Polizeigelände in der Invalidenstraße ist nun die komplette Bahnsteigkante gesetzt. Sie reicht beinahe an die Einfahrt heran. Warum man dort auf der Ecke nicht einen Viertelrundstein gesetzt hat - keine Ahnung.

Ich tippe auf Provisorium, da der letzte Stein in der Flucht parallel zu den Schienen schmaler ist als die anderen, und der Anschluss/die Schräge zum seitlichen auch nicht passt
Ich kam gestern die Stromstraße entlang und über die neue Verkehrsführung. Da hab ich eine Ampelphase für einen Schnappschuss genutzt. Man sieht, es geht direkt weiter: Erste Baugrube links vorm Bagger schon zu sehen, rechts entfernter Straßenbelag.


Hallo zusammen!

Hier wieder ein kleines Update, alle Fotos sind von gestern, Mittwoch, 27. Juli.

Diese Woche ist es ein bisschen zäh, vermutlich ist auch bei den Baufirmen Urlaubszeit. Sehenswerte Fortschritte sind daher Mangelware.

Viele Grüße
Manuel


(1) Die doppelte Gleisverbindung ist nach wie vor nicht fertig montiert und ausgerichtet.


(2) Betoniertes Gleisbett westlich der Kreuzung Turmstraße. In meinem Rücken befindet sich die Baugrube, die Slighter oben gezeigt hat. Es geht dort um eine Rohrleitung mit großem Durchmesser, vermutlich Abwasser. Gestern konnte ich davon leider kein Foto machen.


(3) Die Bordsteinkante für den Mittelstreifen vor dem "Schultheiss Quartier" wurde nun bis einschließlich der Fußgängerfurt an der Kreuzung Turmstraße/Stromstraße fortgeführt. Unten Bahnstromkabel.


(4) In der anderen Richtung wurde das Betonbett für das westgehende Gleis bis vor die bauzeitliche Tiefgaragenzufahrt fortgesetzt. Zwischen Tiefgaragenzufahrt und Lübecker Straße wurden zudem die Bordsteinkanten für den Mittelstreifen gesetzt.

Hallo zusammen!

Zum Wochenende nochmal ein kleines Update. Alles Fotos sind von gestern, Freitag, 29. Juli.

Interessant war es nur in der Turmstraße zwischen Staatsanwaltschaft und dem künftigen vorläufigen Streckenende.

Im Bereich Alt-Moabit hat allerdings in letzter Zeit die Zahl der Baugruben stark abgenommen, am Freitag wurde eine Leitungsbaugrube am nördlichen Fahrbahn-/Gehwegrand verfüllt (vor dem Supermarkt).

Viele Grüße
Manuel


(1) Die doppelte Gleisverbindung sah gestern nun schon eher nach "fertig zum betonieren" aus. Es ist meines Wissens die dritte doppelte Gleisverbindung im Berliner Straßenbahnnetz. Die anderen beiden befinden sich in der Dircksenstraße (Alexanderplatz) und auf dem Betriebshof Marzahn.


(2) Hier wurde nun ebenfalls schon eine Bordsteinkante gesetzt. In Blickrichtung rechts davon soll ein circa zwei Meter breiter Grünstreifen entstehen - wie vor dem "Schultheiss Quartier". Dort, wo die Bagger stehen, wird das zweite Gleis verlaufen.


(3) Neue Leitungsbaugrube im Kreuzungsbereich Turmstraße/Stromstraße, Blick Richtung Osten


(4) Neue Leitungsbaugrube im Kreuzungsbereich Turmstraße/Stromstraße, Blick Richtung Norden


(5) An der Einmündung der Lübecker Straße verhindert eine letzte Baugrube für einen Revisionsschacht, dass der Autoverkehr auch hier auf die Nordseite verlegt werden und somit die provisorische Überfahrt zur Tiefgarage entfallen kann.


(6) Westlich der Lübecker Straße läuft die neue Bordsteinkante nun komplett durch bis zum bereits fertiggestellten Abschnitt vor der Staatsanwaltschaft. Hier kann sicherlich auch bald die nördliche Fahrbahnseite wieder hergestellt werden.

Zitat
manuelberlin
(1) Die doppelte Gleisverbindung sah gestern nun schon eher nach "fertig zum betonieren" aus.

Montag ist es soweit.
Zitat
ECG7C
Zitat
manuelberlin
(1) Die doppelte Gleisverbindung sah gestern nun schon eher nach "fertig zum betonieren" aus.

Montag ist es soweit.

Und was ist mit der in Bild 5 [wortundgestalt-webservices.de] sichtbaren Baugrube? Wann wird die final bearbeitet...?

Viele Grüße
Arnd
Das weiß ich nicht.
Hallo zusammen!

Zitat
ECG7C
Zitat
manuelberlin
(1) Die doppelte Gleisverbindung sah gestern nun schon eher nach "fertig zum betonieren" aus.

Montag ist es soweit.

Ja, so kam es heute auch.

Zitat
Arnd Hellinger
Und was ist mit der in Bild 5 sichtbaren Baugrube? Wann wird die final bearbeitet...?

Ich war bisher leider nicht neugierig genug, um über die Absperrung zu steigen. Daher kann ich nicht sagen, wie weit das inzwischen gediehen ist. Dort wird aber regelmäßig gearbeitet, heute wurden in der Baugrube Armierungen verbaut.

Die Leitungsbauarbeiten im Kreuzungsbereich Turmstraße/Stromstraße weiten sich immer mehr aus. Dort konnte ich leider kein Foto machen.

Ansonsten wurde heute im Bereich vor der Verwaltungsakademie noch alte Fahrbahndecke abgefräst, darüber hinaus war nicht viel los. Eher Sommerferienmodus.

Viele Grüße
Manuel


Die doppelte Gleisverbindung wurde heute einbetoniert - hier wird gerade auf die letzte Lieferung Beton gewartet.

Peter Neumann hat einen Artikel zu den Bauarbeiten zur und in der Turmstraße veröffentlicht, insbesondere zur knapp 78 Tonnen schweren "Superweiche" aka. doppelten Gleisverbindung:

[www.berliner-zeitung.de]
Zitat
Stichbahn
Peter Neumann hat einen Artikel zu den Bauarbeiten zur und in der Turmstraße veröffentlicht, insbesondere zur knapp 78 Tonnen schweren "Superweiche" aka. doppelten Gleisverbindung:

[www.berliner-zeitung.de]

Sehr guter Artikel, wie ich finde!
Sommerloch. Also wird die Strecke 2023 fertig und die Verlängerung nach Jungfernheide beginnt erst 2028? Kann das jemand erklären? Die U-Bahn wäre wirtschaftlicher gewesen? Wir freuen uns in den 50-er Jahren auf den nächsten Parallelverkehr. 😉

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen