Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
"Würmchenmuster" - Erste Instanz entscheidet: Heftige Konsequenzen für die BVG
geschrieben von Philipp Borchert 
Es stellt sich die Frage, wozu es eigentlich ein BVG-Archiv gibt. Und eine Rechtsabteilung.
Die Zahl der Mitarbeiter, die in den Achtzigern schon bei der BVG waren und sich interne Verträge für zu Hause kopiert haben dürfte doch arg gering sein.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
In diesem Fall haben sich wahrscheinlich beide Seiten nicht mit Ruhm bekleckert. Angesichts der besonderen Geschichte der S-Bahn verstehe ich durchaus, wenn der entsprechende Vertrag nach nun weit über 30 Jahren nicht mehr zu finden ist. Dass es natürlich keine gute Idee ist, das Muster für Marketingzwecke zu benutzen, wenn man den Vertrag nicht mehr kennt, ist die andere Sache. Dass Herrn Lindinger offensichtlich 30 Jahre nicht aufgefallen ist, dass die BVG das Muster anderweitig verwendet, macht es aber auch nicht besser.
Irgendwie habe ich das Gefühl, beide Seiten wollen sich mit diesem Rechtsstreit lächerlich machen. Ich bleibe dabei: Herr Lindinger ist noch immer auf Berlin böse, weil es seine ach so tolle "blaue" S-Bahn schnöde verschmäht hat und bei der traditionellen Farbgebung geblieben ist. Anders kann ich mir dieses bockige Verhalten nicht erklären, das nun in einem völlig überflüssigen und die Gerichte unnötig belastenden Rechtsstreit mündet, den auch der Postillion hätte erfinden können.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Florian Schulz
Das beste steht am Schluss:
"Der Berliner Kurier berichtete nun, dass die BVG in einer internen App ihre Beschäftigten dazu aufgerufen hat, nach dem verschollenen Vertrag zum Bau der S-Bahn-Züge der Baureihe 480 zu fahnden. In deren Prototypen, die 1986 im Westen von Berlin den Betrieb aufnahmen, waren die Sitzmuster von Herbert Lindinger entworfen worden. [...] Die BVG meint nun, dass die Wimmelwürmer für die neuen S-Bahn-Züge damals auch für alle ihre Fahrzeuge genutzt werden sollten, heißt es im Berliner Kurier. Das konnte sie aber wegen des verschollenen Vertrags nicht beweisen und unterlag dem Designer."

Kann das jemand mit der App bestätigen oder hat sich der Berliner Kurier was ausgedacht?
Zitat
Harald Tschirner
Irgendwie habe ich das Gefühl, beide Seiten wollen sich mit diesem Rechtsstreit lächerlich machen. Ich bleibe dabei: Herr Lindinger ist noch immer auf Berlin böse, weil es seine ach so tolle "blaue" S-Bahn schnöde verschmäht hat und bei der traditionellen Farbgebung geblieben ist.

Was sollen derartige Spekulationen bringen?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
def
Dass Herrn Lindinger offensichtlich 30 Jahre nicht aufgefallen ist, dass die BVG das Muster anderweitig verwendet, macht es aber auch nicht besser.

Ist dem denn so oder täuscht das weil die Öffentlichkeit erst heute davon erfährt? Und seit wann zweckentfremdet die BVG das Würmchenmuster im großen Stil für Merchandising? Doch nicht auch seit 30 Jahren.

Es wäre denkbar, dass Herr Lininger das Treiben sehr lange zugeschaut hat ohne einzugreifen. Oder dass er versucht hat den Sachverhalt lange Zeit außergerichtlich und ohne Öffentlichkeit zu klären. Ab einer bestimmten Toleranzschwelle war dann die Geduld offenbar am Ende.

Ich kann mir ehrlich gesagt nur schwer vorstellen, dass es Herrn Lindinger 30 Jahre lang nicht gestört haben soll was die BVG da trieb. Zumal das Merch-Zeug erst seit wenigen Jahren (keine Ahnung wann genau das losging) so offensiv angeboten wird. Kam das alles nicht erst mit den Gleisdreieck- und Rohrdamm-Schlüppern?

--
Das Gegenteil von umfahren ist umfahren.



4 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.2022 22:40 von Florian Schulz.
Zitat
Florian Schulz
Ist dem denn so oder täuscht das weil die Öffentlichkeit erst heutzutage davon erfährt?

Wenn er schon einmal geklagt hätte, dann wäre die Sache erledigt. Selbst wenn er sich nur "dagegen gewehrt" hätte, dann wäre das Muster doch heute nicht mehr bei der BVG zu finden oder man hätte sich schon finanziell geeinigt.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Railroader
Das läuft doch seit 2018?

Die Klage wurde vermutlich recht früh im Jahr 2019 erhoben, wie man aus dem Altenzeichen¹ 310 O 44/19 ablesen kann. Und vermutlich wird zuvor noch ein Versuch einer gütlichen Einigung unternommen worden sein, sodass der Rechtsstreit durchaus 2018 begonnen haben kann.

¹für Archivzwecke zitiert von [www.berliner-zeitung.de] bevor das Aktenzeichen hinter einer Bezahlschranke verschwindet wie im Ausgangsartikel. Den freudschen Vertipper habe ich mal mit übernommen. :-)
Zitat
B-V 3313
Die Schwäche sehe ich auf der anderen Seite. Das Muster ist seit Jahrzehnten in der U-Bahn anzutreffen - da hat es den Kläger nicht gestört?

Das Muster wurde in den 90ern mal für kurze Zeit bei der Aufarbeitung von U-Bahnwagen eingesetzt (ggf. auch bei den F9* und A92 ab Werk), war aber seit Einführung der neuen BVG Farben (1994?) eigentlich schon wieder ein Auslaufmodell. Sowohl bei der Tatra-Sanierung als auch später bei den G1E und A3E wurden selbstverständlich die neuen Polster eigesetzt, bei sämtlichen Neuanschaffungen soweiso. Da es sich daher nur in den (immer weniger werdenden) U-Bahnwagen in Oldschool-Orange fand, könnte ich mir gut vorstellen, dass Herr Lindinger da ein Auge zugedrückt hat, da das natürliche Ende dieser mißbräuchlichen Verwendung absehbar war.

Auch die Fan-Artikel im Würmchen-Design waren ja eher eine Randerscheinung. Doch dann drehte man bei der BVG plötzlich völlig durch und war der Meinung, auch Neufahrzeuge wieder mit diesem angeblichen Tradtionsdesign auszurüsten (irgendwelche Busse, habe ich zum Glück noch nie live sehen müssen). Ich könnte es gut verstehen, wenn Herrn Linidinger an dieser Stelle der Kragen geplatzt wäre...

B-V3313, Du hast doch bestimmt eine Vertragskopie im Keller, oder? Bei 54E kann man ja leider so direkt nicht mehr nachfragen.

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.2022 23:03 von Salzfisch.
Verträge haben mich nie gejuckt, da muss ich passen.

Die Sitze sehen im Bus gar nicht so übel aus, das wirkt freundlicher als das Nachtliniendesign.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Florian Schulz
Zumal das Merch-Zeug erst seit wenigen Jahren (keine Ahnung wann genau das losging) so offensiv angeboten wird. Kam das alles nicht erst mit den Gleisdreieck- und Rohrdamm-Schlüppern?

Nein, ich meine, deutlich später. Die Unterwäsche kam schon im Jahr 2000 auf den Markt (verdammt, ich werde alt), die offensive Nutzung des Würmchenmusters begann m.E. irgendwann in den Nullerjahren.

Aber der verlinkte Tagesspiegel-Artikel ist eine Zeitreise:

Zitat
Tagesspiegel vom 13.10.2000
Die Unterwäsche sei vor allem für junge Leute gedacht, erklärt BVG-Sprecher Klaus Wazlak: "Wir wollen zeigen, dass die BVG nicht nur dazu da ist, die Jugendlichen zur Schule und zu ihren Ausbildungsplätzen zu bringen, sondern dass sie auch pfiffige Ideen hat."

Wenn mir irgendwas als damals junger Mensch Angst gemacht hat, dann die Ankündigung, pfiffige Ideen für junge Leute zu verwirklichen. :)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.01.2022 00:05 von def.
Zitat
ECG7C
Zitat
Florian Schulz
Das beste steht am Schluss:
"Der Berliner Kurier berichtete nun, dass die BVG in einer internen App ihre Beschäftigten dazu aufgerufen hat, nach dem verschollenen Vertrag zum Bau der S-Bahn-Züge der Baureihe 480 zu fahnden. In deren Prototypen, die 1986 im Westen von Berlin den Betrieb aufnahmen, waren die Sitzmuster von Herbert Lindinger entworfen worden. [...] Die BVG meint nun, dass die Wimmelwürmer für die neuen S-Bahn-Züge damals auch für alle ihre Fahrzeuge genutzt werden sollten, heißt es im Berliner Kurier. Das konnte sie aber wegen des verschollenen Vertrags nicht beweisen und unterlag dem Designer."

Kann das jemand mit der App bestätigen oder hat sich der Berliner Kurier was ausgedacht?

Das mit der App stimmt.

Was nicht stimmt, dass in den ET480-Prototypen dieses Sitzmuster verwendet wurde. Die 480 001/501 bis 004/504 hatten rot/blaue Textilbezüge, die zwar zu der kristallblauen Farbgebung passten, sich in der Praxis aber nicht bewährten. Erst in der 1990 überarbeiteten Serienausführung ab 480 005/505 kam neben vielen anderen Detailänderungen der von Prof. Lindinger selbst vorgeschlagene Kunstlederbezug zum Einsatz, der mit dem fraglichen Muster bedruckt war.
Die Sitze der zeitgleich mit der BR 480 bei Waggonunion produzierten U-Bahn Doppeltriebwagen F90, F92 und A3L92 wurden mit demselben Bezugsmaterial ausgestattet. Später beim Umbau auf Zugfahrerselbstabfertigung löste dieses Kunstledermaterial auch in anderen DL-, F- und A3-Wagen die ursprünglich einfarbigen grünen oder blauen Kunstlederbezüge und diese orangeroten Plüschpolster in den A3L82 ab.
Nach dem Ende der Waggonunion setzte ADtranz/Bombardier dieses Muster schon ab 1995 bei den Neubauwagen nicht mehr ein. Im Bestand blieb es dabei, nur die ertüchtigten GI- und F-Wagen verwendeten das schwarzbunte "Nachtlinien"-Design.

Das Würmchenmuster ohne vorherige Klärung wieder auszugraben, war wohl ein Fehler der von Frau Dr. Nikutta hofierten Marketingexperten.

so long

Mario
Mit wem hat denn die BVG damals in den 1980ern den Vertrag abgeschlossen? Direkt mit dem Lieferanten der S-Bahn Wagen bzw. U-Bahn-Wagen? Dann hätte nur dieser das Recht erwerben können, das Muster zu verwenden? Oder die BVG direkt mit dem Urheber? Es ist interessant festzustellen, dass das Gericht in der 1. Instanz dem Herrn Lindinger offensichtlich die Übertragung der Nutzungsrechte auf die BVG für die Baureihe 480 zurechnete, ohne dass der Vertrag über die Nutzungsüberlassung dem Gericht von der BVG vorgelegt wurde - so würde ich jedenfalls die bisherigen Verlautbarungen werten. Sollte der Vertrag überhaupt nicht auftauchen, können wir vielleicht noch einige weitere rechtliche Überraschungen erleben.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.01.2022 01:08 von phönix.
Zitat
der weiße bim
Was nicht stimmt, dass in den ET480-Prototypen dieses Sitzmuster verwendet wurde. Die 480 001/501 bis 004/504 hatten rot/blaue Textilbezüge, die zwar zu der kristallblauen Farbgebung passten, sich in der Praxis aber nicht bewährten.

Das ursprüngliche Sitzmuster kann man auf der Homepage des Designers bewundern.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Das ursprüngliche Sitzmuster kann man auf der Homepage des Designers bewundern.

Huch, Unter welchem Punkt hast Du denn das gefunden?
Zitat
Salzfisch
Auch die Fan-Artikel im Würmchen-Design waren ja eher eine Randerscheinung.

Eben nicht! Die BVG hat auf einmal alles getan, dieses Muster zum Kult zu erheben - auch für all diejenigen, die das bis dato noch nicht so empfunden haben. Der Knaller war die Nummer mit dem adidas-Sneaker. Das war Anfang 2018. Ich gehe fest davon aus, dass das - und nur das - der Auslöser für die Auseinandersetzungen mit dem Designer war.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Salzfisch
Auch die Fan-Artikel im Würmchen-Design waren ja eher eine Randerscheinung.

Eben nicht! Die BVG hat auf einmal alles getan, dieses Muster zum Kult zu erheben - auch für all diejenigen, die das bis dato noch nicht so empfunden haben. Der Knaller war die Nummer mit dem adidas-Sneaker. Das war Anfang 2018. Ich gehe fest davon aus, dass das - und nur das - der Auslöser für die Auseinandersetzungen mit dem Designer war.

Gebe ich dir Recht. Das Würmchenmuster wurde doch auch exzessiv überall genutzt, der Webshop enthält zum Großteil Produkte mit diesem Muster. Das kann man keinesfalls Randerscheinung nennen.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1865-2022
Der entsprechende Onlineshop war wohl sogar unter www.das-muster-kennen-wir.de zu finden.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
phönix
Zitat
B-V 3313
Das ursprüngliche Sitzmuster kann man auf der Homepage des Designers bewundern.

Huch, Unter welchem Punkt hast Du denn das gefunden?

Klickst du und guckst du... ;-)

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
phönix
Zitat
B-V 3313
Das ursprüngliche Sitzmuster kann man auf der Homepage des Designers bewundern.

Huch, Unter welchem Punkt hast Du denn das gefunden?

Klickst du und guckst du... ;-)

Geht nur im Webbrowser oder auf dem Handy und dann als "Desktop-Webseite" anzeigen.
Danke dir!

Ob man dieses Muster auch so exzessiv genutzt hätte? Finde ich ja nicht so schön.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1865-2022
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen