Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
"Würmchenmuster" - Erste Instanz entscheidet: Heftige Konsequenzen für die BVG
geschrieben von Philipp Borchert 
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
War aber nicht der Hauptgrund. Stichwort: Auslastung im Oberdeck.

Dann beweise das mal stichhaltig.
Sind wir hier vor Gericht? Ich glaub es hackt. Du bist nicht der einzige der über interne Unterlagen verfügt und altes Personal kennt.
Bleib bei Deinem Wissen und gut ist. Aber behaupte nicht es ist das einzig gültige. Frag doch mal alte Fahrer wie viele Vandalen sie während der Fahrt beobachten konnten. Oder, zeige doch mal stichhaltig wie sehr die Zahlen des Vandalismus anhand der Spiegel heruntergingen. Prost!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.2022 22:15 von GraphXBerlin.
Zitat
Tramy1
Laut Grundgesetz, sind alle vor Gericht gleich.

Gleichbehandlung hat aber nicht immer was mit Gerechtigkeit zu tun, sondern bedeutet, dass eben auch ein Designer oder ein Sozialhilfeempfänger den Prozess gegen einen großen Konzern gewinnen kann, weil eben nur die Rechtslage entscheidet und keine persönlichen Merkmale.

Du kannst all deine Freunde gleich behandeln und dennoch auch mal ungerecht sein. Zwangsläufig passiert das regelmäßig, weil es recht subjektiv ist, wodurch man sich ungerecht behandelt fühlt. Wenn die Mutter ihres getöteten Sohnes den Mörder umbringt, ist das vielleicht aus der Sicht einiger die gerechte Strafe, geht aber eben nicht mit Recht und Gesetz konform. Man könnte sagen, dass es dann vielleicht ungerecht ist, die Mutter, die so viel Leid erlebt hat, dafür einzusperren, es gebietet aber eben das Recht. Dadurch, dass vor Gericht alle gleich sind, sollte es dabei aber eben keine Rolle spielen, wie viel Geld die Mutter hat, wo sie herkommt oder welche Ämter sie bekleidet.
Was ist mit dem Gewohnheitsrecht?
Das gilt nach 3 Jahren stillschweigen. Bis 2019 ist ja doch ne ganz schöne Zeit vergangen.
Die weitere Verwendung als Sitzbezüge dürfte der BVG damit doch weiterhin zustehen.

Außerdem soll der erstmal seinen Vertrag finden. Wie kann man gegen etwas Klagen ohne etwasin der Hand zu haben und dann auch noch recht bekommen?
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Heidekraut
Auch wenn es seinen Zweck wohl ganz gut erfüllt hat, das Würmchenmuster war von Anfang an eine ästhetische Zumutung und keine Glanzleistung des Designers und wohl auch wieder typisch für das von mir geschmähte Westdesign der 80er, früh-90er Jahre. Das ganze so aus der Mottenkiste wieder hervorzuholen, ein Schlag unter die Gürtellinie.

Gibt es auch Dinge, die du positiv findest?

Auto fahren!
Zitat
GraphXBerlin
Ich glaub es hackt.

Du sagst es. Die Auslastung hatte man schon vorher unter Kontrolle (Leuchttableau), dann kam der Vandalismus. Du kannst dir gerne weiterhin deine Welt zusammenlügen, aber bitte verkaufe uns das nicht als Wahrheit. Schau doch mal in alte Verkehrsblätter zu dem Thema.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Flexist
Was ist mit dem Gewohnheitsrecht?
Das gilt nach 3 Jahren stillschweigen. Bis 2019 ist ja doch ne ganz schöne Zeit vergangen.
Die weitere Verwendung als Sitzbezüge dürfte der BVG damit doch weiterhin zustehen.

Außerdem soll der erstmal seinen Vertrag finden. Wie kann man gegen etwas Klagen ohne etwasin der Hand zu haben und dann auch noch recht bekommen?

Man kann sich nicht auf Gewohnheitsrecht berufen, wenn es nicht rechtens ist. Das sollte doch wohl logisch sein.

Auch ein mündlicher Vertrag ist rechtens, er kann da jederzeit klagen.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2022
Zitat
Flexist
Außerdem soll der erstmal seinen Vertrag finden. Wie kann man gegen etwas Klagen ohne etwasin der Hand zu haben und dann auch noch recht bekommen?

Der Designer wäre m.E. nur in der Beweislast, dass er die Urheberrechte hält, aber dies ist ja unstrittig. Ob und wenn ja, welche Nutzungsrechte erworben wurden, muss dann der Nutzer nachweisen, wenn er nicht nachweisen kann, Nutzungsrechte erworben zu haben, darf er die Rechte im Zweifel halt nicht nutzen.

Im Prinzip würde ja ansonsten vom Designer unmögliches verlangt: er müsste einen Vertrag vorzeigen, den es gar nicht gibt. Der Umstand, dass im Vertrag über das Originaldesign für die BVG-S-Bahn nichts über die Nutzungsrechte für Bussitze oder Merchandiseprodukte steht, besagt ja auch noch nicht, dass diese Rechte nicht noch in einem anderen Vertrag vereinbart wurden.
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Ich glaub es hackt.

Du sagst es. Die Auslastung hatte man schon vorher unter Kontrolle (Leuchttableau), dann kam der Vandalismus. Du kannst dir gerne weiterhin deine Welt zusammenlügen, aber bitte verkaufe uns das nicht als Wahrheit. Schau doch mal in alte Verkehrsblätter zu dem Thema.
Dann frag Dich mal warum es die Leuchttableaus nicht in allen DEs gab und auch nicht in weiteren Baureihen, komischerweise aber die Spiegel. Ganz sicherlich um "während der Fahrt nicht zu sehende Edding-Schmierereien" sehen zu können. Wie ich schon schrieb war das Leuchttableau eher irgendwann ungenau da die Mechanik irgendwann verschlissen war. Die Kontakte wurden jeden Tag permanent belastet. Bei der Hauptuntersuchung mussten zahlreiche Kontakte erneuert werden. Da brauch ich nicht die BVB lesen sondern glaube eher dem Menschen der in der Werkstatt damit zu tun gehabt hat. Ob beim DE, SD, D oder DL hat die Sicht nach oben immer zwei Gründe. Durchaus hat man es beim DE anfangs bzgl. dem Vandalismus verkauft. Später ohne Tableau war dies nicht mehr der vorrangige Grund. Wenn Du dies jetzt mit Vorlage der ATB-Seite und der BVB-Seiten immer noch nicht akzeptieren willst ist es mir völlig Wurst. Und ich muß hier nicht irgendetwas als Wahrheit verkaufen wenn es mir Menschen persönlich erzählen und bestätigen.
Zitat
GraphXBerlin
Dann frag Dich mal warum es die Leuchttableaus nicht in allen DEs gab und auch nicht in weiteren Baureihen, komischerweise aber die Spiegel.

Ich frage mich, was dich zu diesem Märchen verleitet? Bei Indienststellung hatte jeder DE das Tableau, die wurden (nicht bei allen Wagen) erst später entfernt. Und mit dem Typ DF ist deine Behauptung, dass die DE die Tableaus exklusiv hatten, ebenfalls widerlegt.

Zitat
GraphXBerlin
Ganz sicherlich um "während der Fahrt nicht zu sehende Edding-Schmierereien" sehen zu können.

Hast du einen Werbevertrag mit der Bude oder warum erwähnst du die immer? Es gab damals nicht nur Schmierereien.

Zitat
GraphXBerlin
Und ich muß hier nicht irgendetwas als Wahrheit verkaufen wenn es mir Menschen persönlich erzählen und bestätigen.

Ich hoffe nicht, dass dir irgendwer das von den Tableaus erzählt hat. Denn das ist erwiesenermaßen falsch.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.2022 01:43 von B-V 3313.
Deine Widerlegungen werden weniger. Bei den verbauten Tableaus mag ich nicht richtig liegen (oh, Punkt für Dich).
Egal ob Edding oder Messer. Merkt kein Schwein mit Deinen Spiegel. Andere Beschädigungen auch nicht (eigene Erfahrung)
Mehr muß ich nicht diskutieren. Thema beendet. Märchenonkel...
Zitat
GraphXBerlin
Deine Widerlegungen werden weniger. Bei den verbauten Tableaus mag ich nicht richtig liegen (oh, Punkt für Dich).

Du erzählst ja gerne mal alternative Fakten die keiner Überprüfung standhalten.

Zitat
GraphXBerlin
Andere Beschädigungen auch nicht (eigene Erfahrung)
Mehr muß ich nicht diskutieren. Thema beendet.

Warum bekamen die Wagen dann in dem Zeitraum die Alarmanlagen? Und deine Erfahrungen sind jetzt warum besser als die der fahrenden Zunft?

Zitat
GraphXBerlin
Märchenonkel...

Genau das bist du, Leuchttableau nicht in jedem Wagen...

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.2022 21:19 von B-V 3313.
Zitat

Du erzählst ja gerne mal alternative Fakten die keiner Überprüfung standhalten.
Ich muß hier nichts beweisen nur weil Du denkst alles zu wissen oder irgendwelche Seiten oder Quellen anbringst die auch nur hobbymäßig tätig sind. Ja, auch auf der ATB-Seite oder den BVB-Blättern habe ich schon Ungenauigkeiten oder kleine Fehler entdeckt.

Zitat

Genau das bist du, Leuchttableau nicht in jedem Wagen...
Billig sich daran nun aufzuhängen nachdem ich ein pauschales Wissen angebracht habe.

Das Thema waren die Spiegel die Du als Anti-Vandalismus-Spiegel bezeichnest hast. Ich habe erklärst, dass dies der Anfangsgedanke/grund war. Später eben nicht mehr da ein Fahrer wohl kaum während der Fahrt sehen kann wenn man einen Sitz aufschlitz oder Polster beschmiert. Selbst im Stand kann er es nicht sehen. Hast Du eigentlich jemals gesehen was man durch den Spiegel sehen kann? Genau, kaum etwas außer eben gerade mal wie viel Fahrgäste oben sitzen. Ich habe es selbst mal gesehen und so haben es mir alte Fahrer ebenso bestätigt. Andernfalls würde ich wohl kaum zu solchen Aussagen kommen. Mehr werde ich zu diesen Thema nicht mehr sagen.
Einen "Volkssport" der Jugendlichen damals hatte man bei diesen Wagen sofort ausgerottet: die "Verdunkelung" des Oberdecks. Bei einigen Wagen baute man die Beleuchtung auch noch von den Glühlampen auf Leuchtstoffröhren um.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Bei welchen Doppeldeckertypen wurden die Glühlampen durch Leuchtstoffröhren ersetzt?
Zitat
Henning
Bei welchen Doppeldeckertypen wurden die Glühlampen durch Leuchtstoffröhren ersetzt?

Nicht Typen, Typ. Und der ist doch nun oft genug genannt worden: DE.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Bei welchen Doppeldeckertypen wurden die Glühlampen durch Leuchtstoffröhren ersetzt?

Nicht Typen, Typ. Und der ist doch nun oft genug genannt worden: DE.

Ich weiß, dass alle Doppeldeckertypen ab SD Leuchtstoffröhren besitzen und die Typen davor Glühlampen. Da ich nicht weiß ob bei einem oder mehreren der drei Typen D2U, DF und DE die Innenraumbeleuchtung getauscht wurden ist meine Frage nach "Typen" schon berechtigt und korrekt.
Zitat
Henning
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Bei welchen Doppeldeckertypen wurden die Glühlampen durch Leuchtstoffröhren ersetzt?

Nicht Typen, Typ. Und der ist doch nun oft genug genannt worden: DE.

Ich weiß, dass alle Doppeldeckertypen ab SD Leuchtstoffröhren besitzen und die Typen davor Glühlampen. Da ich nicht weiß ob bei einem oder mehreren der drei Typen D2U, DF und DE die Innenraumbeleuchtung getauscht wurden ist meine Frage nach "Typen" schon berechtigt und korrekt.

Waren diese denn alle mal zeitgleich anzutreffen?
Zitat
Slighter
Zitat
Henning
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Bei welchen Doppeldeckertypen wurden die Glühlampen durch Leuchtstoffröhren ersetzt?

Nicht Typen, Typ. Und der ist doch nun oft genug genannt worden: DE.

Ich weiß, dass alle Doppeldeckertypen ab SD Leuchtstoffröhren besitzen und die Typen davor Glühlampen. Da ich nicht weiß ob bei einem oder mehreren der drei Typen D2U, DF und DE die Innenraumbeleuchtung getauscht wurden ist meine Frage nach "Typen" schon berechtigt und korrekt.

Waren diese denn alle mal zeitgleich anzutreffen?

Von 1973 - 1978 fuhren tatsächlich die oben genannten vier Doppeldeckertypen gleichzeitig in Berlin: D2U, DF, DE und SD.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Mitte der 1970er Jahre. Da hättest Du dich mal an die Kreuzung Haupt- Ecke Dominicusstr. stellen sollen. D2U auf dem 48er, DF auf dem 4er, DE auf dem 73er, dazu die SD Prototypen auf dem 48er

Bäderbahn
Zitat
Bäderbahn
D2U auf dem 48er, DF auf dem 4er, DE auf dem 73er, dazu die SD Prototypen auf dem 48er

Als auf dem 48er noch die D2U liefen, liefen dort keine Einmannwagen, außer im Sichtkartenbetrieb. Die SD-Prototypen wurden damals bevorzugt auf dem 10er eingesetzt.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen