Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
"Würmchenmuster" - Erste Instanz entscheidet: Heftige Konsequenzen für die BVG
geschrieben von Philipp Borchert 
Zitat
Latschenkiefer
Zitat
def
Zitat
Leyla
Wobei ich grundsätzlich die Idee solcher Würmchenmuster als Verachtung des Kunden sehe. Man möchte bewusst vermeiden dass der Fahrgast sieht, auf welchen Schmutz er sich setzt.

Das ist das eigentliche Problem an solchen Mustern: der Fahrgast darf sich die Hose ruinieren, damit der Wagen sauber wirkt. Das Wort "Verachtung des Kunden" ist wirklich ziemlich treffend. Und dann wundert man sich, wenn der ÖV als dreckig gilt und Leute nicht mit Anzug oder Abendkleid mitfahren möchten?

Komm doch mal wieder von der Palme herunter! Möchtest Du lieber blütenweiße Sitzpolster haben, die 2x pro Woche getauscht werden müssen, weil sie unansehnlich grau aussehen?

Zwischen blütenweißen (und nicht abwischbaren) Sitzpolstern und solchen, bei denen man eine Verschmutzung noch nicht mal erkennt, gibt es absolut keine Zwischenstufen?
Zitat
Der Fonz
Der ÖPNV kann sich seine Kunden nicht aussuchen, da bleibt es nicht aus, dass es auch mal mehr oder weniger dreckig wird (Bauarbeiter etc.).
Wer mit Anzug und Abendkleid unterwegs ist, sollte dann doch lieber das sauberere Taxi nehmen.
Dort werden die Sitze ja wenigstens gereinigt, im Gegensatz zum Bus bspw.

Genau so wird man sicher neue Kund:innengruppen für den ÖV gewinnen.

Gerade weil sich der ÖPNV seine Kunden nicht aussuchen kann und gerade weil Sitze deshalb auch mal dreckig werden, sollten Fahrgäste die Chance haben, den Dreck wenigstens zu erkennen, bevor sie sich hineinsetzen.
Zitat
def
Zitat
Der Fonz
Der ÖPNV kann sich seine Kunden nicht aussuchen, da bleibt es nicht aus, dass es auch mal mehr oder weniger dreckig wird (Bauarbeiter etc.).
Wer mit Anzug und Abendkleid unterwegs ist, sollte dann doch lieber das sauberere Taxi nehmen.
Dort werden die Sitze ja wenigstens gereinigt, im Gegensatz zum Bus bspw.

Genau so wird man sicher neue Kund:innengruppen für den ÖV gewinnen.

Gerade weil sich der ÖPNV seine Kunden nicht aussuchen kann und gerade weil Sitze deshalb auch mal dreckig werden, sollten Fahrgäste die Chance haben, den Dreck wenigstens zu erkennen, bevor sie sich hineinsetzen.

Die Kunden steigen aber nicht öfters in den ÖV wenn sie den Dreck besser erkennen. So hattest du Leylas Argumentation ja zugespitzt. Und ob sich Neukunden von dem Argument, dass Sitze auch mal dreckig werden können, beeindrucken lassen bezweifel ich. Auch wenn es formal stimmt, dass dort wo Menschen zusammenkommen nunmal Dreck entsteht. Neukunden kritisieren daher eher die grundsätzliche Sauberkeit, wobei das auch wieder sehr subjektiv ist. Und da liegt die Verantwortung sowohl bei den Bestandskunden als auch beim Verkehrsbetrieb, eigentlich bei allen. Da ist das Wümchenmuster der Baustein um zumindest gegen eine bestimmte Dreck-Art anzukommen.

Die einen wollen den Dreck sehen. Andere die Entstehung von Dreck durch Unsichtbarmachen unattraktiv werden lassen. Wie man es macht, man macht es falsch.

--
Das Gegenteil von umfahren ist umfahren.
Zitat
def
Gerade weil sich der ÖPNV seine Kunden nicht aussuchen kann und gerade weil Sitze deshalb auch mal dreckig werden, sollten Fahrgäste die Chance haben, den Dreck wenigstens zu erkennen, bevor sie sich hineinsetzen.

Für saubere Sitze gibt es sogar eine Garantie: [www.bvg.de]
Die gilt garantiert für alle (nicht nur ausgesuchte) Kunden.
Dagegen ist ein armer Autofahrer völlig machtlos, wenn sein Mobil trotz 3 Euro Parkgebühr pro Stunde, von irgendwelchen Tieren beschissen wird. Die Wäsche vom Bezirksamt erstattet zu bekommen, hat noch keiner geschafft.

so long

Mario
Aber in der Regel sitzt der Autofahrer nicht draußen auf der Windschutzscheibe und verdreckt sich dabei die Klamotten und dass zBsp. Tauben durch die Lüftungschlitzen in das Innere des Autos durchquetschen, ist eher als unwahrscheinlich anzusehen. ;-)
Sollte es in der Bahn und Bus zur Verschmutzung kommen, dann hilft die Garantie erstmal auch nicht weiter, der Tag dürfte gelaufen sein. Ggf. muss man zurück, umziehen, wieder los. Dieses Problem hast du bei eigenen PKW eher nicht.
Zitat
Florian Schulz
Zitat
def
Zitat
Leyla
Wobei ich grundsätzlich die Idee solcher Würmchenmuster als Verachtung des Kunden sehe. Man möchte bewusst vermeiden dass der Fahrgast sieht, auf welchen Schmutz er sich setzt.

Das ist das eigentliche Problem an solchen Mustern: der Fahrgast darf sich die Hose ruinieren, damit der Wagen sauber wirkt.

Verstehe ich nicht. In erster Linie ruiniert ein Fahrgast seine Hose mit dem Dreck den ein anderer Fahrgast dort zuvor hinterlassen hat.

Aber wozu gibt es denn Bushosen?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Barnimer
Sollte es in der Bahn und Bus zur Verschmutzung kommen ...

Aus meiner Sicht ist das doch eine sehr theoretische Diskussion. Also Butter bei die Fische:

Ich habe es in meinem langen ÖV-Leben 1x (!) erlebt, dass ich mich in etwas gesetzt habe, ohne dies vorher gesehen zu haben - es war ein (mit undefinierbarem Alkohol) durchnässtes Sitzpolster.
Zitat
phönix
Die Berliner Zeitung schreibt morgen dazu "Wer länger auf das Muster schaut, läuft Gefahr, Migräne zu bekommen. Immerhin, die Gelbschattierungen dürften künftig auch Erbrochenes und vertropften Babybrei besser kaschieren. "

Und das gilt natürlich auch für den anderen Babybrei.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Die BVG hat anscheinend keine Lust zu ihrem alten Muster zurückzukehren und hat ein neues Muster erschaffen.
Zum Artikel
Zitat
Leyla
Wobei ich grundsätzlich die Idee solcher Würmchenmuster als Verachtung des Kunden sehe.

Danke! Ich verstehe auch nicht, weshalb man etwas bewusst häßlich und ungemütlich gestalten muss. Sind ja nicht nur die Polster, es geht ja weiter über mit weißen Mustern zugeklebte Fenster und sitzplatzarme Bussen. Dagegen sind die grauen-scharzen Originalbezüge, also das mit den neuen Produktfarben 1994 (?) eingeführte Design, doch einfach nur unaufdringlich und zurückhaltend.

Eventuell hat die BVG einfach Angst vor zu vielen Fahrgästen...

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.07.2022 18:14 von Salzfisch.
Sieht aus wie mein Jamaika-Hemd. Naja ...

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔
Zitat
Latschenkiefer
Zitat
Barnimer
Sollte es in der Bahn und Bus zur Verschmutzung kommen ...

Aus meiner Sicht ist das doch eine sehr theoretische Diskussion.

Genau. Schön/hässlich o. ä. liegen doch im Auge des Betrachters.

Was Verschmutzung von Sitzen angeht: ich fahre nun seit bald 70 Jahren überwiegend mit öffentlichen Verkehrsmitteln aller Art und in vielen Teilen der Welt und habe es dabei fertig gebracht, noch nie meine Kleidung zu verschmutzen.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Barnimer
Aber in der Regel sitzt der Autofahrer nicht draußen auf der Windschutzscheibe und verdreckt sich dabei die Klamotten und dass zBsp. Tauben durch die Lüftungschlitzen in das Innere des Autos durchquetschen, ist eher als unwahrscheinlich anzusehen. ;-)

Vögel hauen ihre Ladung auch dann vom Baum/ der Laterne etc., wenn ein Cabrio drunter steht/fährt. Da kennen die nichts.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Salzfisch
Sind ja nicht nur die Polster, es geht ja weiter über mit weißen Mustern zugeklebte Fenster und sitzplatzarme Bussen.

Die "sitzplatzarmen" Busse bieten dafür mehr Platz für Rollstühle und Kinderwagen.

Zitat
Salzfisch
Dagegen sind die grauen-scharzen Originalbezüge, also das mit den neuen Produktfarben 1994 (?) eingeführte Design, doch einfach nur unaufdringlich und zurückhaltend.

Damals wurde auch über das neue Muster geheult, im Gegensatz zu heute aber über schriftliche Eingaben an die BVG.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Salzfisch
Sind ja nicht nur die Polster, es geht ja weiter über mit weißen Mustern zugeklebte Fenster und sitzplatzarme Bussen.

Die "sitzplatzarmen" Busse bieten dafür mehr Platz für Rollstühle und Kinderwagen.

Leider wird es nach außen hin nicht kommuniziert, wenn sich hinten im Bus ein weiterer Mehrzweckbereich befindet. Und wie dieser zusätzliche Mehrzweckbereich von Rollstuhlfahrern eingenommen werden soll, ist mir auch nicht ganz klar.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
Latschenkiefer
Zitat
Barnimer
Sollte es in der Bahn und Bus zur Verschmutzung kommen ...

Aus meiner Sicht ist das doch eine sehr theoretische Diskussion.

Genau. Schön/hässlich o. ä. liegen doch im Auge des Betrachters.

Was Verschmutzung von Sitzen angeht: ich fahre nun seit bald 70 Jahren überwiegend mit öffentlichen Verkehrsmitteln aller Art und in vielen Teilen der Welt und habe es dabei fertig gebracht, noch nie meine Kleidung zu verschmutzen.
Danke Harald. Voll Deiner Meinung!

Ich finde das Muster sehr gut Erfrischend durch die gelbe Farbe.

Warum ausgerechnet bei diesem Muster eine Diskussion entsteht ob man den Dreck besser oder weniger sieht erschließt sich mir nicht.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
B-V 3313
Die "sitzplatzarmen" Busse bieten dafür mehr Platz für Rollstühle und Kinderwagen.
Leider wird es nach außen hin nicht kommuniziert, wenn sich hinten im Bus ein weiterer Mehrzweckbereich befindet. Und wie dieser zusätzliche Mehrzweckbereich von Rollstuhlfahrern eingenommen werden soll, ist mir auch nicht ganz klar.

Du meinst die Citaro C2 Gelenkwagen mit dem zusätzlichen Gepäckabteil an der dritten Tür? Das ist die Flughafenausführung. Die beiden Rolliplätze sind dennoch an gewohnter Stelle an Tür 2.
Natürlich hat die BVG ein paar mehr beschafft als aktuell für die BER-Linien benötigt werden. Diese bereichern dann auch weitere Buslinien der Höfe L und I mit extra Stehplätzen.

so long

Mario
Zitat
Barnimer
Die Farbzusammensetzung sieht zum kotzen aus, im wahrsten Sinne des Wortes. Mit bisschen Entfernung sieht es wirklich so aus, als hätte da einer hingereihert.

Zustimmung-Augenkrebs verursachend,so siehts aus.
Diverser Auswurf wird sich auch so schwer entdecken lassen....

T6JP
Zitat
B-V 3313
Zitat
Barnimer
Aber in der Regel sitzt der Autofahrer nicht draußen auf der Windschutzscheibe und verdreckt sich dabei die Klamotten und dass zBsp. Tauben durch die Lüftungschlitzen in das Innere des Autos durchquetschen, ist eher als unwahrscheinlich anzusehen. ;-)

Vögel hauen ihre Ladung auch dann vom Baum/ der Laterne etc., wenn ein Cabrio drunter steht/fährt. Da kennen die nichts.
Wer Sitze im ÖPNV verschmutzt, könnte zur Abwechslung mal Hundehaufen im Cabrio entsorgen.
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
B-V 3313
Zitat
Barnimer
Aber in der Regel sitzt der Autofahrer nicht draußen auf der Windschutzscheibe und verdreckt sich dabei die Klamotten und dass zBsp. Tauben durch die Lüftungschlitzen in das Innere des Autos durchquetschen, ist eher als unwahrscheinlich anzusehen. ;-)

Vögel hauen ihre Ladung auch dann vom Baum/ der Laterne etc., wenn ein Cabrio drunter steht/fährt. Da kennen die nichts.
Wer Sitze im ÖPNV verschmutzt, könnte zur Abwechslung mal Hundehaufen im Cabrio entsorgen.

Interessant. Ich würde mir wünschen, dass man beides unterlässt.

Aber wer in dreckempfindlichen Sachen ÖPNV fährt oder sein Verdeck in Berlin offen lässt, der ist leider auch selbst schuld. Sowohl mit dem Einen als auch mit dem Anderen ist hier zu rechnen.

Neulich hatte mir jemand auf das korrekt abgestellte Auto "gerotzt". Das war schade, weil ich dann durch die Waschanlage fahren musste (so viel wie das war - habe ich fast schon Respekt vor der Leistung). Aus Umweltsich war es natürlich völlig unnötig ... aber naja.

Noch mal zum Realismus: Man muss leider damit rechnen, dass die Sitze verdreckt sind. Eine Prüfung wird durch das Muster erschwert, aber irgendwie ist das ja auch der Sinn dahinter: Weniger Verunreinung zu sehen. Was man daraus macht, ob nun Bushose oder Fahrrad, etc, muss ja jeder selbst wissen. Vielleicht auch einfach nur verzichten ...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen