Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen September 2022
geschrieben von Mont Klamott 
Zitat
GraphXBerlin
War heute sehr überrascht als ich erstmalig Scania GN auf dem 181 und M82 gesehen habe. Kann mich nicht erinnern, dass dort jemals GN gefahren sind. Wenn überhaupt EN.

Edit: Habe es gerade im Bilderthread gesehen. Liegt wohl an der U9-Sperrung ;-)

Vermutlich daran sowie an fehlenden Doppeldeckern und teilweise auch Eindeckern. Zumindest wurde mir mit letzterem der häufige Einsatz von Gelenkbussen auf dem 187 seit ein paar Monaten erklärt.
An beiden Einfahrten im Gleis 1 und Gleis 2 in den Bahnhof Alexanderplatz (U2), wurden heute Langsamfahrstellen eingerichtet, die wohl im Zusammenhang mit dem Hochausbau auf dem Platz stehen sollen. Es war sogar von Gleisabsenkungen und Rissbildungen die Rede. Vielleicht weiss Mario etwas mehr dazu.

Viele Grüße, Rico
Auf der S42 ist heute mit 483 004 und 484 003 wieder ein neuer Zug auf der Ringbahn gelandet. 😀
Zitat
Bd2001
Die Planung sieht aber den Verzicht auf den Wiederaufbau des Gleises 9 vor. Damit sind es nur noch acht bzw 16.

Vermessen wurde die komplette Gleisanlage einschließlich der beiden Tunnelgleise. Das steht vermutlich in Zusammenhang mit den Planungen einer Verlängerung wo man erst einmal eine Bestandsaufnahme machte.

Die von dir erwähnte Planung Wagenhalle Krumme Lanke ohne Gleis 9 ist überholt. Der Betrieb will alle fünf stillgelegten Gleise wieder haben (die er auch bekommt).
Bei Verlängerung zum Mexikoplatz will man auch dort Aufstellgleise jenseits der Wannseebahnbrücke errichten (was noch nicht bestätigt ist).
Die Planung/Ausführung erfolgt über die PRG (früher U5).

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.09.2022 19:08 von der weiße bim.
Zitat
DerRicoberlin
An beiden Einfahrten im Gleis 1 und Gleis 2 in den Bahnhof Alexanderplatz (U2), wurden heute Langsamfahrstellen eingerichtet, die wohl im Zusammenhang mit dem Hochausbau auf dem Platz stehen sollen. Es war sogar von Gleisabsenkungen und Rissbildungen die Rede. Vielleicht weiss Mario etwas mehr dazu.

Die engmaschige Überwachung des Bahnhofsbauwerks hat eine Bewegung um wenige Zentimeter registriert. Also erstmal eine reine Vorsichtsmaßnahme, wie vor einigen Jahren beim Bau des Motel1 in der Grunerstraße.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Bei Verlängerung zum Mexikoplatz will man auch dort Aufstellgleise jenseits der Wannseebahnbrücke errichten (was noch nicht bestätigt ist).
Die Planung/Ausführung erfolgt über die PRG (früher U5).

Das, denke ich, ist dann aber wesentlich aufwendiger, da man ja die EÜ abfangen muss. Damit hätte ich nicht gerechnet.👍

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔 🙄😏
Zitat
der weiße bim
Die von dir erwähnte Planung Wagenhalle Krumme Lanke ohne Gleis 9 ist überholt. Der Betrieb will alle fünf stillgelegten Gleise wieder haben (die er auch bekommt).
Bei Verlängerung zum Mexikoplatz will man auch dort Aufstellgleise jenseits der Wannseebahnbrücke errichten (was noch nicht bestätigt ist).
Die Planung/Ausführung erfolgt über die PRG (früher U5).

Na dann bin ich mal gespannt wie die BVG die Sprayer von Gleis 9 fernhalten wollen. Es nützt ja nichts da Platz für acht Wagen zu schaffen die am nächsten Tag nicht mehr eingesetzt werden können weil sie bunt sind.
Zitat
Bd2001
Zitat
der weiße bim
Die von dir erwähnte Planung Wagenhalle Krumme Lanke ohne Gleis 9 ist überholt. Der Betrieb will alle fünf stillgelegten Gleise wieder haben (die er auch bekommt).
Bei Verlängerung zum Mexikoplatz will man auch dort Aufstellgleise jenseits der Wannseebahnbrücke errichten (was noch nicht bestätigt ist).
Die Planung/Ausführung erfolgt über die PRG (früher U5).

Na dann bin ich mal gespannt wie die BVG die Sprayer von Gleis 9 fernhalten wollen. Es nützt ja nichts da Platz für acht Wagen zu schaffen die am nächsten Tag nicht mehr eingesetzt werden können weil sie bunt sind.

Tja, das Problem ist, dass man von einer Seite bequem den Abhang runter kommt. Von Seiten der Wilskistr. stehen private Reihenhäuser und an einer Stelle müsste man einfach mal ordentlich Stacheldraht auf den Zaun setzen. Letztendlich: Verhindern kann man es nie, aber die BVG kann es erschweren wenn sie endlich mal mehr Gitter etc. installieren lassen würde. New York hat es ja geschafft.
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
Bd2001
Na dann bin ich mal gespannt wie die BVG die Sprayer von Gleis 9 fernhalten wollen.

Tja, das Problem ist, dass man von einer Seite bequem den Abhang runter kommt. Von Seiten der Wilskistr. stehen private Reihenhäuser und an einer Stelle müsste man einfach mal ordentlich Stacheldraht auf den Zaun setzen. Letztendlich: Verhindern kann man es nie, aber die BVG kann es erschweren wenn sie endlich mal mehr Gitter etc. installieren lassen würde. New York hat es ja geschafft.

Gegen bandenmäßig organisierte Straftäter helfen keine Gitter oder Zäune.
Wegen der Notausgangsproblematik der direkt vorbeiführenden Bahnstrecke sind geschlossene Einfriedungen nicht umsetzbar. Dazu müsste die U3 in Onkel Toms Hütte enden, was natürlich Quatsch ist. Die Angst vor Straftätern darf nicht zur Erschwerung des Betriebes führen. Einzelhändler werden auch nicht ihr Geschäft dauerhaft schließen, nur um Ladendiebe abzuhalten.
Das Betriebsgelände Krumme Lanke ist vollständig videoüberwacht, werden damit unberechtigte Personen erkannt, erfolgt die Alarmierung des Sicherheitsdienstes und der Berliner Polizei. Natürlich wäre ein permanenter Sicherheitsdienst vor Ort wie in New York besser. Die U-Bahn verdient auch genug Geld, um den zu finanzieren. Die BVG-Führung hat aber entschieden, die Reinigung der Fahrzeuge durch Fremdfirmen zu bezahlen und kleinere Schmierereien bis zur nächsten turnusmäßigen Wartung/Großreinigung zu dulden.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.09.2022 10:11 von der weiße bim.
Es gab heute ein kleines Feuerchen im U Seestr.

Glücklicherweise ohne Verletzte.
Feuerwehreinsatz im U-Bahnhof Seestraße:

Zitat
BF auf Twitter
Ein Kleinbrand von ca. 2 qm Dämmmaterial im Gleisbett des
@BVG_Ubahn-Hofes #Seestrasse konnte schnell gelöscht werden.

Natürlich waren wie vorgeschrieben möglichst viele Einsatzkräfte angerückt. Inzwischen fährt die U6 wieder planmäßig.
Die Presse hat wieder was zu schreiben: [www.morgenpost.de]

Die B.Z. hat ein Foto der Brandstelle im Bahnsteigbereich im stadteinwärtigen Gleis 1 unter der baustellenbedingten Verkleidung des Schotterbetts:
[www.bz-berlin.de]
Auf dem Bahnsteig halten sich regelmäßig Personen ohne Fahrtabsicht auf, die dort verbotenerweise rauchen und andere Substanzen benutzen.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.09.2022 10:23 von der weiße bim.
Wieder mal Signalstörung auf dem Ring.
Ich saß gerade in einer S41 Bauart 483 nach Plänterwald. Frag mich wie da gewendet werden soll.
Zitat
micha774
Wieder mal Signalstörung auf dem Ring.
Ich saß gerade in einer S41 Bauart 483 nach Plänterwald. Frag mich wie da gewendet werden soll.

Gar nicht. Die Beschilderung der Fahrzeuge erfolgt automatisch. Da wurde die Fahrt also im RIS falsch gepflegt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Zitat
micha774
Wieder mal Signalstörung auf dem Ring.
Ich saß gerade in einer S41 Bauart 483 nach Plänterwald. Frag mich wie da gewendet werden soll.

Gar nicht. Die Beschilderung der Fahrzeuge erfolgt automatisch. Da wurde die Fahrt also im RIS falsch gepflegt.

Die wurde nicht im RIS falsch gepflegt, sondern das Fahrzeug macht sowas draus. Hab das auch schon mal gesehen.

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Eine aussetzende Fahrt nach Grünau, die zwischen Treptower Park und Plänterwald auf S8 Grünau umschildert kann es nicht gewesen sein?
Merkwürdigerweise finde ich RBB-Postings bei Facebook oftmals nicht auf deren Abendschau-Webseite.
Da viele nicht bei Facebook angemeldet sind hier ein Screenshot:

Die BVG will 13 Millionen € in den Spandauer Bushof investieren.


Zitat
GraphXBerlin
Merkwürdigerweise finde ich RBB-Postings bei Facebook oftmals nicht auf deren Abendschau-Webseite.
Da viele nicht bei Facebook angemeldet sind hier ein Screenshot:

Die BVG will 13 Millionen € in den Spandauer Bushof investieren.


Langfristig wäre da auch ein Straßenbahnbetriebshof denkbar
Zitat
DerRicoberlin
An beiden Einfahrten im Gleis 1 und Gleis 2 in den Bahnhof Alexanderplatz (U2), wurden heute Langsamfahrstellen eingerichtet, die wohl im Zusammenhang mit dem Hochausbau auf dem Platz stehen sollen. Es war sogar von Gleisabsenkungen und Rissbildungen die Rede.

Direkt neben dem Tunnel entstehen derzeit ja Kellergeschosse und Fundament für den ParkInn-Anbau. Dadurch kommt es unvermeidlich zu Bodenbewegungen und daraus resultierende Rissbildungen. Wichtig ist, dass diese permanent überwacht werden und im Rahmen mit der BVG abgestimmter Toleranzwerte bleiben. Es sind nun offensichtlich Toleranzen der ersten Stufe erreicht/überschritten worden, so dass zur Vermeidung größerer Schäden geeignete Maßnahmen zu ergreifen waren.

Sind die Keller rohbaufertig und die Baugruben verfüllt, hat sich das Problem eigentlich erledigt.

Es könnte aber auch so kommen wie beim Bau der Mall of Berlin am Leipziger Platz, dass die Schäden einen Teilneubau oder eine bauliche "Umverpackung" des Tunnels notwendig machen...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
DerRicoberlin
An beiden Einfahrten im Gleis 1 und Gleis 2 in den Bahnhof Alexanderplatz (U2), wurden heute Langsamfahrstellen eingerichtet, die wohl im Zusammenhang mit dem Hochausbau auf dem Platz stehen sollen. Es war sogar von Gleisabsenkungen und Rissbildungen die Rede. Vielleicht weiss Mario etwas mehr dazu.

Diese Langsamfahrstellen nehmen auf der U7 auch zu.

Hinter Britz-Süd, vor Neukölln, vor Hermannplatz… nervig.
Werden da auch Hochhäuser gebaut? 🤔

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔 🙄😏
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen