Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Elektrobus-Beschaffung der BVG ab 2024
geschrieben von Arnd Hellinger 
Was ist die Überlegung dahinter, dass man das zusätzliche Gewicht des Stromabnehmers auf das Fahrzeug verlagern will?
Zitat
der weiße bim
43 ganz verschiedene Standorte in zwei Jahren Bauzeit, das wird nicht funktionieren.

Nimm es sportlich. Wenn die Chinesen das hinbekommen, sollte Berlin das eigentlich genau so gut bewältigen. ;-). Apropos: Wie lange dauert Planung und Bau in anderen deutschen Städten?
Zitat
Urban Transport Magazine
„So können die Wagen also problemlos vom Morgen bis zum Abend ohne Nachladung unterwegs sein.“ Ebusco bescheinigt seinem „3.0“ sogar eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern. Wozu also auf der Linie nachladen?

Fährt so ein Ebusco 3.0 mit 22 km/h im Schnitt, hat er nach 24h also theoretisch noch fast 200km Puffer.

[www.urban-transport-magazine.com]
Zitat
marc-j
Zitat
Urban Transport Magazine
„So können die Wagen also problemlos vom Morgen bis zum Abend ohne Nachladung unterwegs sein.“ Ebusco bescheinigt seinem „3.0“ sogar eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern. Wozu also auf der Linie nachladen?

Fährt so ein Ebusco 3.0 mit 22 km/h im Schnitt, hat er nach 24h also theoretisch noch fast 200km Puffer.

[www.urban-transport-magazine.com]

Unter was für Bedingungen werden diese 700 Kilometer denn erreicht? Gilt das tatsächlich für Stadtverkehr, gar unter Nutzung von Klimaanlage oder Heizung?
Zitat
tack
Zitat
marc-j
Zitat
Urban Transport Magazine
„So können die Wagen also problemlos vom Morgen bis zum Abend ohne Nachladung unterwegs sein.“ Ebusco bescheinigt seinem „3.0“ sogar eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern. Wozu also auf der Linie nachladen?

Fährt so ein Ebusco 3.0 mit 22 km/h im Schnitt, hat er nach 24h also theoretisch noch fast 200km Puffer.

[www.urban-transport-magazine.com]

Unter was für Bedingungen werden diese 700 Kilometer denn erreicht? Gilt das tatsächlich für Stadtverkehr, gar unter Nutzung von Klimaanlage oder Heizung?

Dazu steht leider nichts konkretes im Artikel.

Also für den Ebusco 2.2 bei der BVG geht man von einer Reichweite von 290km für den Betrieb aus, während der Hersteller bis 550km angibt. Bei der Überführung aus dem Werk hat er die 700km Autobahn aber ohne Nachladung geschafft. https://www.urban-transport-magazine.com/erster-ebusco-2-2-fuer-bvg-berlin-vorgestellt

Dann kann man wohl davon ausgehen, dass der 3.0 bei anegegebener Maximalreichweite von 700km, wahrscheinlich 370km im Betrieb locker schafft? Das wären bei 20km/h im Schnitt immer noch 18,5h am Stück möglich.

VDL gibt wiederum für ihren Citea LF 122 bis zu 600km Reichweite an und hat im simulierten Betrieb tatsächlich 550km am Stück geschafft. https://www.urban-transport-magazine.com/vdl-elektrobus-citea-lf-122-erreicht-5467-kilometer



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.07.2024 15:42 von marc-j.
Zitat
marc-j
Zitat
tack
Unter was für Bedingungen werden diese 700 Kilometer denn erreicht? Gilt das tatsächlich für Stadtverkehr, gar unter Nutzung von Klimaanlage oder Heizung?

Dazu steht leider nichts konkretes im Artikel.

In den Produktblättern [www.ebusco.com]. [www.ebusco.com] für 2.2 und 3.0 sind auf den ersten Blick keine großartigen Unterschiede in Batterie- und Leistungsdaten zu sehen, bzw. sprechen die Unterschiede bei den Auswahlmöglichkeiten bei den Batterien dafür, dass die BVG sich beim 2.2 für die kleinstmögliche Entschieden hat und die ist beim 3.0 nicht mehr im Programm. Die 350 kWh-Batterie war bisher die mittlere und ist nun die kleinste, die 500 kWh-Batterie ist nach wie vor die größte, auf die sich Ebusco sicher bei den Reichweitenangaben bezieht.
Die Ebusco halten schon den ganzen Tag durch, 1991 fuhr gestern beispielsweise auf dem 192.
Startzeit 	05-07-2024 00:00
Endzeit 	06-07-2024 03:00
Betriebszeit	19:19 h
Fahrtzeit	11:48 h
Batterie verbraucht 	76.4 %
Distanz	342.7 km
Durchschnittsgeschwindigkeit 	29.0 km/h
Energieverbrauch im Betrieb	337.48 kWh

Die anderen, älteren Elektrobusse schaffen das ja nicht.

Und das Problem, was weiterhin besteht : Fehlende Infrastruktur, Lademöglichkeiten. Was nutzt dir eine grosse Elektrobusflotte,wenn man sie nicht einsetzen kann?

___
Gute Nacht, Forum!
Gibt es eigentlich Zahlen zur Wirtschaftlichkeit der E-Bus Flotte:
Amortisierung, Betriebskosten, Wartungskosten oder hält sich die BVG da bedeckt?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.07.2024 15:38 von md95129.
Zitat
Der Fonz
Was nutzt dir eine grosse Elektrobusflotte,wenn man sie nicht einsetzen kann?

Man kann zeigen, dass Elektrobusse doof sind und man kann in Ruhe bis in alle Ewigkeit Dieselbusse fahren.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Der Fonz
Die Ebusco halten schon den ganzen Tag durch, 1991 fuhr gestern beispielsweise auf dem 192.
Startzeit 	05-07-2024 00:00
Endzeit 	06-07-2024 03:00
Betriebszeit	19:19 h
Fahrtzeit	11:48 h
Batterie verbraucht 	76.4 %
Distanz	342.7 km
Durchschnittsgeschwindigkeit 	29.0 km/h
Energieverbrauch im Betrieb	337.48 kWh

Vielen Dank für diesen Datenpunkt aus der echten Welt, der einen kleinen Einblick ermöglicht. Der 5.7. hatte (laut Kachelmannwetter) eine Durchschnittstemperatur von 16°C, Höchsttemperatur 19°C, also sehr gemäßigtes Wetter. Klappt das auch bei 30°C mit Klimaanlage auf voller Leistung?

Zitat
Der Fonz
Die anderen, älteren Elektrobusse schaffen das ja nicht.

Und das Problem, was weiterhin besteht : Fehlende Infrastruktur, Lademöglichkeiten. Was nutzt dir eine grosse Elektrobusflotte,wenn man sie nicht einsetzen kann?

Nachladen an Endstellen ist schon sinnvoll, schon um nicht die Akkus für jeden betrieblichen Grenzfall dimensionieren zu müssen und den Strom angebotsorientiert nutzen zu können. Beim Bau der Infrastruktur sind die Flaschenhälse aber in der Verantwortung der öffentlichen Hand.
Zitat
tack

Vielen Dank für diesen Datenpunkt aus der echten Welt, der einen kleinen Einblick ermöglicht. Der 5.7. hatte (laut Kachelmannwetter) eine Durchschnittstemperatur von 16°C, Höchsttemperatur 19°C, also sehr gemäßigtes Wetter. Klappt das auch bei 30°C mit Klimaanlage auf voller Leistung?

Nicht mehr, das Wetter war am 5. besser für die Reichweite.

Heute ist der Bus allerdings zwischen Ostbahnhof und Stralau unterwegs.

Startzeit 	09-07-2024 04:22
Endzeit 	09-07-2024 21:08
Betriebszeit	14:21 h
Fahrtzeit	07:53 h
Batterie verbraucht 	61.2 %
Distanz	170.4 km
Durchschnittsgeschwindigkeit 	21.6 km/h
Energieverbrauch im Betrieb	280.55 kWh

___
Gute Nacht, Forum!
Sehr interessant, danke
Läuft die Klimaanlage nicht eh über Diesel?

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, weiter.
Zitat
Bumsi
Läuft die Klimaanlage nicht eh über Diesel?

Auf der Website steht zumindest Wärmepumpe und Elektroheizung.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen